17.09.2020 - 11:25

HEAG mobilo ordert 24 eCitaro-Busse für Darmstadt

Das Darmstädter Verkehrsunternehmen HEAG mobilo hat 24 Elektrobusse des Typs eCitaro bei der Daimler-Tochter EvoBus bestellt – darunter elf Solo- und 13 Gelenkbusse. Die Flotte soll ab dem dritten Quartal 2021 am Betriebshof Böllenfalltor eintreffen und ältere Dieselfahrzeuge ersetzen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Bereits seit Mitte des Jahres verkehren auf den Linien der HEAG mobiBus fünf eCitaro der ersten Generation. Die für die zweite Jahreshälfte 2021 erwartete Verstärkung soll künftig fast alle Linien in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg bedienen. Mehr als ein Drittel der Gesamtflotte sei dann elektrisch unterwegs, heißt es aus der Unternehmenszentrale. Bis 2025 plant HEAG mobilo dann die vollständige Umstellung auf Elektrobetrieb.

Die Anschaffungskosten beziffern die Darmstädter auf rund 16 Millionen Euro, wobei der Bund bis 2021 Mittel in Höhe von 8,9 Millionen Euro beisteuert. Weitere Anträge bereitet das Verkehrsunternehmen bereits vor: “Der nächste Förderaufruf durch das Bundesverkehrsministerium wird voraussichtlich im November veröffentlicht; dann werden wir uns wieder um Fördermittel für die geplanten Beschaffungen 2022 und 2023 bewerben”, äußert Bettina Clüsserath aus der Geschäftsführung der HEAG mobilo.

Bei der jetzigen Solobus-Bestellung handelt es sich bereits um eCitaro-Modelle mit einem Batterie-Update. Die elf Exemplare kommen mit einer Batteriekapazität von 396 kWh künftig auf bis zu 225 Kilometer Reichweite. Sie können nach Angaben der HEAG mobilo bei der am Betriebshof verfügbaren Ladeleistung von 150 kW innerhalb von drei Stunden geladen werden. Noch nicht fix ist die Batteriekonfiguration der Gelenkbusse, die bei Daimler unter der Bezeichnung eCitaro G firmieren: “Reichweite und Kapazität der Gelenkbusse sind abhängig vom verbauten Batteriesystem, das sich derzeit noch in Verhandlung befindet”, schreibt das Verkehrsunternehmen.

– ANZEIGE –
EA Elektro-Automatik

Zu seinem unmittelbar bevorstehenden Launch setzt der eCitaro G bekanntlich auf die bekannten Batterien des 12-Meter-Solobusses. „Voraussichtlich noch in diesem Jahr“ soll aber der Wechsel auf eine neue Generation der NMC-Zellen erfolgen, womit die Kapazität von 292 auf 396 kWh ansteigt. Außerdem will der Konzern als Option auch Festkörperbatterien anbieten.

So oder so: “Mit den 24 neuen Elektrobussen und den vorhandenen können wir weit über ein Drittel unserer Busflotte elektrisch betreiben”, so Geschäftsführer Matthias Kalbfuss. “Unsere ersten eCitaros sind im Fahrgastbetrieb inzwischen schon circa 30.000 Kilometer gelaufen und haben sich bislang gut bewährt.” Das Unternehmen begrüßt die schrittweise Umstellung: “Schon heute profitieren wir von der technischen Entwicklung, denn die Batterien der neuen eCitaros haben 108 kWh mehr Kapazität als die aktuellen Fahrzeuge”, so Co-Geschäftsführer Michael Dirmeier. Damit steige auch die Reichweite um 55 Kilometer. Und: “Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend noch fortsetzt.”

Was die Ladekapazitäten angeht, rüstet der örtliche Energieversorger Entega den Betriebshof Böllenfalltor derzeit mit 28 Ladegeräten à 150 kW auf, die jeweils über zwei Ladepunkte verfügen. Dazu greift Entega auf Lösungen von Heliox zurück. Alle Depot-Lader zusammen lieferten eine Gesamtleistung von 4,2 MW, heißt es. Vor diesem Hintergrund wurde im Frühjahr eine von zwei Trafostationen errichtet und eine Übergabestation eingebaut. Die zweite Trafostation soll im Oktober folgen. Für Mitte 2021 ist zudem die Einrichtung eines intelligenten Lademanagementsystems geplant.

Update 29.08.2021: In Darmstadt wurden jetzt die 24 Elektrobusse in Betrieb genommen, die das Verkehrsunternehmen HEAG mobilo vor rund einem Jahr bestellt hatte. Die Batterietechnik der 24 Mercedes-Benz eCitaro, elf Solo- und 13 Gelenkbusse, basiert auf Nickel-Mangan-Kobalt-Zellen (NMC) der zweiten Generation.
heagmobilo.de, media.daimler.com (Update)

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

2 Kommentare zu “HEAG mobilo ordert 24 eCitaro-Busse für Darmstadt

  1. Darmstädter

    Seit einiger Zeit fährt einer dieser fünf Busse auf seiner Linie direkt vor meinem Haus entlang. Das ist so angenehm leise im Vergleich zu den Dieselbussen, kaum zu glauben. Als Anwohner in der Stadt kann ich das also nur begrüßen! Daumen hoch, Darmstadt!

  2. Südhesse

    Super! Raus mit den Stinkern. Weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/09/17/heag-mobilo-ordert-24-ecitaro-busse-fuer-darmstadt/
17.09.2020 11:45