26.10.2020 - 13:02

Fisker plant Europa-Zentrale in München

Der Elektroauto-Hersteller Fisker wird seine Europa-Zentrale in München errichten. Die Standortwahl für das Europa-Hauptquartier namens „Matrix“ erfolgte auch wegen der Nähe zur Produktionsstätte von Magna in Graz.

Vor einigen Tagen wurde bekannt gegeben, dass Magna das Elektro-SUV Ocean für Fisker in Europa fertigen wird. Wann genau Fisker seine neue Europa-Zentrale in der bayerischen Landeshauptstadt beziehen will, geht aus der Mitteilung aber nicht hervor.

Neben der Nähe zu dem Entwicklungspartner und Auftragsfertiger Magna begründete Unternehmensgründer und -chef Henrik Fisker die Wahl Münchens mit seiner wichtigen Rolle in der Autoindustrie. „Durch die Ansiedlung unseres regionalen Hauptsitzes in Süddeutschland können wir schnell und effizient mit dem Aufbau unserer Vertriebsaktivitäten in ganz Europa beginnen“, so Fisker. „Der einfache Zugang zum Autobahnnetz und zu den Alpenstraßen war auch eine Überlegung zur Validierung unserer Ziele für die Performance des Fahrzeugs.“ Zudem verwies der CEO auf die Bestellung von Viggo, die das „potenzielle Wachstum in Europa“ zeige. Der dänische Carsharer hat bereits 300 Fisker Ocean bestellt, obwohl das Fahrzeug erst ab dem vierten Quartal 2022 gebaut werden soll.

Mit dem Namen „Matrix“ fügt sich der neue Europa-Hauptsitz in die an Hollywood-Filme angelehnte Namensgebung anderer Standorte ein. Das neue „global HQ“ wird „Inception“ heißen und im kalifornischen Manhattan Beach angesiedelt sein.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/26/fisker-plant-europa-zentrale-in-muenchen/
26.10.2020 13:21