29.10.2020 - 15:12

Mercedes liefert eCitaro-Gelenkbusse in die Schweiz

Mercedes-Benz liefert drei Exemplare des neuen rein elektrischen Gelenkbusses eCitaro G in die Schweiz. Sie werden vom Verkehrsbetrieb Eurobus für eine schnelle Verbindung zwischen zwei Hochschul-Standorten der ETH in Zürich eingesetzt.

Die Daimler-Tochter EvoBus hatte den eCitaro G genannten Gelenkbus erst Ende September 2020 vorgestellt. Nun sind in Zürich in Farben der dortigen Eidgenössischen Technischen Hochschule gehalten und verbinden die Standorte ETH Zentrum und ETH Hönggerberg. Eingesetzt werden die 18,13 Meter langen Fahrzeuge von dem Verkehrsunternehmen Eurobus welti-furrer AG, das laut Daimler damit der erste Verkehrsbetrieb mit dem E-Gelenkbus-Modell im Linienbetrieb ist.

Bisher wurde die „ETH Link“ genannte Verbindung mit Diesel-Omnibussen bedient. Jetzt übernehmen die drei eCitaro G die Strecke, die dafür mit einem Pantografen für Zwischenladungen ausgerüstet wurde. Das System folgt dem Panto-up-Konzept, der Ladearm hebt sich also von dem Fahrzeugdach an und dockt so am Stromgeber der Infrastruktur an. Die Ladeleistung dort beträgt 300 kW, die Batterien des eCitrao G fassen 243 kWh. An der Station sollen die Busse ausschließlich mit Schweizer Wasserstrom geladen werden.

Die Gelenkbusse bieten 38 Sitzplätze, zwei Rollstuhlplätze und 93 Stehplätze, was eine Fahrgastkapazität von 131 Plätzen ergibt. Eine der insgesamt vier Türen ist mit einer Rollstuhlrampe ausgestattet und ermöglicht Personen mit Mobilitätseinschränkung einen hindernisfreien Einstieg. Zudem sind die Busse für den Hochschul-Shuttle mit WLAN und USB-Ladesteckdosen ausgerüstet.

– ANZEIGE –

e-mobil BW

„Die neuen Elektrobusse zeichnen sich neben ihrer Umwelt­freundlichkeit vor allem durch die ruhige Fahrweise, den komfortablen Niederflureinstieg sowie das ansprechende Innen- und Außendesign aus“, sagt Patrick Nussbaumer, Geschäftsführer der EUROBUS welti-furrer AG. „Die ETH setzt damit ein klares Zeichen und stärkt ihre Position als zukunftsorientiertes Bildungsinstitut.“

Der Schokoladenhersteller Ritter Sport setzt zudem seit einigen Tagen den Elektro-Lkw eActros von Mercedes-Benz im Rahmen eines Praxistests für die Produktionsversorgung auf der Route zwischen dem Lager Dettenhausen und dem Produktionsstandort in Waldenbuch ein.

Der elektrische 18-Tonner ist mit einem ebenfalls elektrisch betriebenen und somit emissionsfreien Kühl-Wechselkoffer von Schmitz Cargobull bestückt. Die Batterien des Elektro-Lkw werden nach den Tagestouren über Nacht auf dem Werksgelände von Ritter Sport aufgeladen. Seit August 2020 befindet sich der eActros in der zweiten Phase seiner Praxiserprobung und wird sukzessive an weitere Kunden als Teil der sogenannten „Innovationsflotte“ übergeben.
daimler.com (Zürich), daimler.com (Ritter Sport)

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/29/mercedes-liefert-ecitaro-gelenkbusse-in-die-schweiz/
29.10.2020 15:58