13.01.2021 - 10:42

Renault verdoppelt Elektroauto-Absatz in Europa

Renault hat die E-Auto-Absatzstatistik für das Jahr 2020 vorgelegt. Demnach konnte der französische Autobauer in Europa 115.888 Elektrofahrzeuge verkaufen, rund doppelt so viele wie 2019. Das mit Abstand erfolgreichste E-Modell des Unternehmens war einmal mehr der Renault Zoe.

Prozentual legten Renaults E-Auto-Verkäufe im Vergleich zu 2019 um 101,4 Prozent zu. Dabei knackte der Zoe als das mit weitem Abstand erfolgreichste E-Modell des Herstellers 2020 die Marke von 100.000 Verkäufen (100.657) und legte damit gegenüber dem Vorjahr um 114 Prozent zu. Im Segment der elektrischen Nutzfahrzeuge war der Kangoo Z.E. das meistverkaufte Fahrzeug. Während das Krisenjahr mit seinen vielerorts angehobenen Förderungen den Elektroauto-Absatz bei Renault also enorm beflügelte, gab der Gesamtabsatz der Franzosen nach – und zwar um 21,3 Prozent und damit deutlich heftiger als im Durchschnitt des globalen Automarkts (- 14,2 Prozent).

In 2021 werden der Renault Twingo Electric und der Dacia Spring das vollelektrische Sortiment der Groupe Renault erweitern. Hinzu kommen weitere Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Varianten bestehender Fahrzeuge unter der Bezeichnung E-TECH. So kündigt der Konzern für die erste Jahreshälfte 2021 den Arkana E-TECH-Hybrid, den Captur E-TECH-Hybrid und dem Megane E-TECH Plug-In-Hybrid in der Limousinen-Variante an.

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Im abgelaufenen Jahr verkauften sich die bereits am europäischen Markt positionierten E-TECH-Fahrzeuge (Clio E-TECH Hybrid, Captur E-TECH Plug-In-Hybrid und Megane E-TECH Plug-In-Hybrid in der Kombi-Variante) nach Angaben von Renault mehr als 30.000 Mal. Das entspreche 25 Prozent des Auftragsvolumens für diese Fahrzeuge, teilt das Unternehmen mit.

Konzernchef Luca de Meo äußert, dass die Groupe Renault eine Trendwende anstrebe: „Wir konzentrieren uns jetzt auf die Rentabilität und nicht mehr auf die Verkaufszahlen, mit einer höheren Nettomarge pro Fahrzeug in jedem unserer Märkte. Die ersten Ergebnisse sind bereits in der zweiten Jahreshälfte 2020 sichtbar, vor allem in Europa, wo die Marke Renault Fortschritte in den profitabelsten Vertriebskanälen macht und ihre Führungsposition im Elektrosegment stärkt.“ Das noch junge Jahr beginnt Renault nach eigenen Angaben mit einem höheren Auftragsbestand als 2019, einem geringeren Lagerbestand und einer höheren Preispositionierung über die gesamte Palette.

Neben seiner starken Position im Markt für Batterie-elektrische Fahrzeuge strebt Renault übrigens auch an, den Weg für leichte Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb in Europa zu ebenen und sich frühzeitig auf diesen Markt zu positionieren: Dazu haben die Franzosen mit dem Brennstoffzellen-Spezialist Plug Power die Gründung eines Joint-Venture mit Sitz in Frankreich beschlossen, das einen Anteil von über 30 Prozent am Markt für Brennstoffzellen-betriebene leichte Nutzfahrzeuge in Europa anstrebt.
renault.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Renault verdoppelt Elektroauto-Absatz in Europa

  1. Egon Meier

    man sollte zur Kenntnis nehmen, dass VW seinen Absatz verdreifacht hat.

  2. Udo

    Hallo Egon
    Die Zoe heißt ja auch Zoe und nicht ID Bug
    Renault hat es verstanden Autos auf die Strasse zu bringen die funktionieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/01/13/renault-verdoppelt-elektroauto-absatz-in-europa/
13.01.2021 10:17