26.02.2021 - 12:39

Fastned sammelt 150 Millionen Euro ein

Der niederländische Schnelllade-Anbieter Fastned hat im Rahmen eines Angebots mit beschleunigtem Bookbuilding 150 Millionen Euro eingenommen. Die Gelder sollen in den Ausbau des Ladenetzes investiert werden – wohl auch in Deutschland.

Im Rahmen der Anleihe-Emission seinen 1,875 Millionen neue „Hinterlegungsscheine für Stammanteile“ ausgegeben worden, was 12,5 Prozent des derzeit ausgegebenen Kapitals der Gesellschaft entspreche, so Fastned in der Mitteilung. Die neuen Anteilsscheine seien zu einem Preis von je 80 Euro platziert worden, womit sich der Bruttoerlös von 150 Millionen Euro ergebe.

Fastned gibt weiter an, dass der Erlös dazu verwendet werden soll, das „fest geplante Netzwerk von 164 zusätzlichen Ladestationen“ zu errichten – derzeit verfügt Fastned über 133 Ladestationen. Dabei geben die Niederländer auch an, die Entwicklung des möglichen Netzwerks zu beschleunigen und „Investitionskosten in Bezug auf wichtige bevorstehende staatliche Ausschreibungen, einschließlich in Frankreich und Deutschland, zu finanzieren“.

Bei den staatlichen Ausschreibungen in Deutschland handelt es sich offenkundig um jene 1.000 DC-Ladeparks, die der Bund auf Basis des Schnellladegesetzes ausschreiben will. Direkt von Fastned bestätigt wird das aber nicht.

– ANZEIGE –
Viscom

„Wir freuen uns sehr über diese erfolgreiche Kapitalaufnahme, die es Fastned ermöglicht, ihre Expansionspläne erheblich voranzutreiben“, sagt Fastned-CEO Michiel Langezaal. „Durch diese Kapitalaufnahme können wir in zahlreichen Ländern mehr und größere Schnellladestationen errichten und so unserem Anspruch gerecht werden, den Übergang zu einer nachhaltigen Mobilität dadurch zu beschleunigen, dass wir E-Autofahrern größere Unabhängigkeit ermöglichen.“

Langezaal gibt auch an, dass an der Transaktion nicht nur Bestands-Investoren teilgenommen haben, sondern auch „solide institutionelle Investoren“ gewonnen werden konnten – „als Verstärkung der Fastned-Gesellschafterbasis“.
fastnedcharging.com (PDF)




Stellenanzeigen

Gebietsleiter Vertrieb Ladeinfrastruktur im Außendienst Südwest (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Consultant (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot

3 Kommentare zu “Fastned sammelt 150 Millionen Euro ein

  1. R.Ammann

    Aufgrund der Verlautbarung von Fastned , dass neue security deposits zu 80 EUR/Stück abgegeben wurden -sank natürlich der Aktienpreis von 96 EUR auf unter den obigen Wert (72) . Das muss nun jeder Aktionär einfach schlucken !

  2. Sebastian

    Fastnet ist der einzigste Anbieter der das mit den Ladesäulen wirklich massentauglich angeht – vom Konzept der Standorte her! Drive through Layout… da können in paar Jahren auch elektrische Kastenwagen, Pickups oder Anhängerfahrzeuge laden. Alle andere bedienen den reinen PKW Betrieb ohne sich ernsthaft Gedanken zu machen, wir das in vielen Jahren eigentlich sein sollte.

  3. R.Ammann

    Kann verstehen dass eine Firma neues Aktienkapital braucht und dies mit dem sogenannten – accelerated bookbuilding auch erhält. Aber was ist das für eine Politik -auch wenn das Verfahren legal ist – die n u r und auschliesslich den Grossinvestoren die Möglichkeit gibt – neue Aktien zu dem neuen /15 % tieferen Preis zu kaufen ? Die Durchführung d.h. Publikation erfolgte dann nach Börsenschluss 25/2 und alle Aktien waren vor Börsenöffnung 26/2 platziert.
    Nur logisch dass alle Privatinvestoren (auch ich) 20-25 % abschreiben mussten – da der Kurs logischerweise bei Börsenöffnung sofort drastisch fiel.
    Die klare message ist : Private und Kleininvestoren wollen und brauchen wir nicht – na dann vielen Dank Fastned !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/02/26/fastned-sammelt-150-millionen-euro-ein/
26.02.2021 12:01