07.04.2021 - 10:14

GM bringt elektrischen Chevrolet Silverado

General Motors hat offiziell einen rein Batterie-elektrischen Chevrolet Silverado angekündigt. Der elektrische Pickup-Truck der Marke Chevrolet soll im Elektrofahrzeug-Werk „Factory Zero“ in Detroit-Hamtramck produziert werden – einen konkreten Zeitplan für die Produktion nennt GM aber noch nicht.

Im Werk Hamtramck wird der E-Silverado zusammen mit dem GMC Hummer EV als Pickup-Truck und als SUV sowie dem automatisiert fahrenden E-Shuttle Cruise Origin gebaut werden. Offen ist wie erwähnt nur noch das Wann.

Bestätigt ist hingegen, dass der elektrische Chevy Silverado die Ultium-Plattform des Konzerns nutzen wird – was angesichts auf die Produktion von Ultium-Fahrzeugen umgerüsteten „Factory Zero“ ohnehin logisch war. Mit der Plattform und den virtuellen Entwicklungstools habe man die Entwicklungszeit auf 26 Monate halbieren können.

Viele Details gibt es noch nicht. Einzig die Reichweite des Top-Modells gibt GM an – mit „mehr als 400 Meilen“, umgerechnet 644 Kilometer. Offen ist, welche Antriebe der Silverado erhalten wird. Die Ultium-Plattform ermöglicht hier einige Varianten von einem reinen Hecktriebler über Allrad-Antriebe mit zwei Motoren bis hin zum Top-Modell mit drei Motoren. Im Hummer EV Pickup leistet diese Version bis zu 735 kW.

– ANZEIGE –

Power2Drive Restart

Möglicherweise kommt bei dem E-Silverado auch die Heckantriebs-Konfiguration zum Einsatz. „Einzelhandels- und Flottenversionen bieten Kunden eine Vielzahl von Optionen und werden voraussichtlich sehr gefragt sein“, schreibt GM in der Mitteilung. Und dort zählen eher Faktoren wie Kosten, Zuladung oder Anhängelast eine Rolle, weniger eine Spitzenleistung von 600 kW und mehr.

„Die Fahrzeuge aus der ‚Factory Zero‘ werden die Welt verändern und wie die Welt Elektrofahrzeuge sieht“, sagt GM-Präsident Mark Reuss angesichts der Ankündigung. „Der GMC HUMMER EV SUV schließt sich seinem Kollegen im Bereich der echten Supertrucks an, und Chevrolet wird alles, was Chevys treue Pickup-Käufer an Silverado lieben – und mehr – in einen elektrischen Pickup stecken, der sowohl Privat- als auch Gewerbekunden begeistern wird.“

Der US-Sender CBS konnte übrigens kürzlich einige Einblicke in die „Factory Zero“ erhalten. Wenn der Karosseriebau in dem Werk fertig ist, soll er der größte Karosseriebau im GM-Konzern werden. Das zeigt, mit welchen Stückzahlen der US-Autoriese bei seiner Ultium-Plattform plant.

Silverado nur noch als E-Pickup?

Die Pickup-Version des Hummer EV soll im Herbst 2021 in Produktion gehen, anfangs wird aber nur das Top-Modell gebaut. In drei Schritten sollen bis 2024 weitere Antriebsversionen hinzukommen, um die Komplexität der Produktion langsam zu steigern. Ab Anfang 2023 kommt dann die SUV-Version hinzu, die sich nicht nur bei der Ladefläche, sondern auch bei Gesamtlänge und Radstand von dem Pickup unterscheidet.

Reuss ließ bei der Ankündigung des elektrischen Silverado aber offen, ob das Modell künftig nur noch mit Elektro-Antrieben angeboten werden soll. Angesichts des Wechsels auf die Ultium-Plattform, die keine Verbrenner vorsieht, erscheint das aber naheliegend. Die parallele Entwicklung eines Silverado auf einer Verbrenner-Plattform wäre zwar möglich – aber dann würde Chevrolet zwei unterschiedliche Autos mit demselben Namen verkaufen.
gm.com, cbsnews.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/07/gm-bringt-elektrischen-chevrolet-silverado/
07.04.2021 10:24