13.04.2021 - 11:20

JLR beteiligt sich an Batterie-Recycling-Startup

Jaguar Land Rover gehört zu den Investoren einer neuen 20 Millionen US-Dollar schweren Finanzierungsrunde des US-Startups Battery Resourcers. Das Unternehmen entwickelt ein spezielles Verfahren, bei dem nicht nur die Materialien zurückgewonnen werden, sondern auch neues Aktivmaterial formuliert wird.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Battery Resourcers aus Massachusetts besitzt die exklusive Lizenz für ein innovatives Verfahren mit einem geschlossenen Kreislauf, welches das Recycling von Materialien aus gebrauchten Batterien bis hin zur Herstellung neuer Akkus umfasst. Mit den derzeitigen Verfahren sollen vor allem Kathodenmaterialen aus Nickel-Mangan-Kobaltoxid- (NMC), Nickel-Kobalt-Aluminium- (NCA) und Lithium-Eisenphosphat- (LFP) Batterien recycelt werden. An einem Verfahren zur Rückgewinnung und Reinigung von Graphit (aus der Anode) arbeitet Battery Resourcers offenbar noch.

Laut Mike O’Kronley, CEO von Battery Resourcers, soll das Verfahren des Unternehmens das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien revolutionieren. Bisherige Verfahren seien zwar dazu geeignet, in den Batterien enthaltene Metalle zurückzugewinnen, diese könnten aber meist nicht zu neuen Batterien weiterverarbeitet werden. Battery Resourcers steht nach eigenen Angaben kurz davor, aus dem Recycling-Material neues Aktivmaterial im größeren Maßstab für Kathoden und später Anoden herstellen zu können. „Wir gewinnen nicht nur die Metalle zurück, die sich in der Batterie befinden, wie es viele andere Recycler tun“, sagt O’Kronley gegenüber dem US-Prtal „TechCrunch“. „Wir gewinnen diese Materialien zurück, formulieren brandneues Kathoden-Aktivmaterial und gewinnen und reinigen das Graphit-Aktivmaterial.“

In der Mitteilung von Jaguar Land Rover wird O’Kronley wie folgt zitiert: „Die Möglichkeit, Altbatteriematerialien in neues aktives Material umzuwandeln, das direkt zur Herstellung neuer Batterien verwendet werden kann, erhöht die Rentabilität und Stabilität des Lithium-Ionen-Batterie-Ökosystems. Unsere Investmentpartner teilen unsere Vision und Leidenschaft, diesen revolutionären Prozess zur Unterstützung der Lieferkette für Batteriematerial zu skalieren.“

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

An der Finanzierungsrunde haben sich unter anderem Orbina Ventures, At One Ventures und TDK Ventures beteiligt – und mit Trumpf Ventures auch der Kapital-Ableger des deutschen Mittelständlers Trumpf. Dazu kommt eine nicht näher genannte Summe von Jaguar Land Rover über deren Investment-Gesellschaft InMotion Ventures. O’Kronley lehnte es ab, Angaben zur neuen Bewertung des Unternehmens zu machen.

Das frische Kapital im Rahmen der neuen Finanzierungsrunde soll unter anderem die Entwicklung einer Verarbeitungsanlage im kommerziellen Maßstab finanzieren, mit der jährlich 10.000 Tonnen Batterien verarbeitet werden können. Bisher betreibt das Unternehmen eine Demonstrationsanlage in Worcester, Massachusetts, und eine Anlage in Novi, Michigan, in der analytische Tests und Materialcharakterisierungen durchgeführt werden. Bisher kann Battery Resourcers so 15 Tonnen Kathodenmaterial pro Jahr herstellen.

Jaguar Land Rover hatte im Februar unter dem neuen CEO Thierry Bolloré eine umfangreiche E-Strategie verkündet. Jaguar soll ab 2025 zur reinen E-Marke werden, Land Rover ab 2036. In diesem Zuge wollen die Briten auch stark in die Entwicklung von Elektrifizierungs-Lösungen, Vernetzungs-Technologien und Nachhaltigkeit investieren.

Update 23.09.2021: Battery Resourcers hat eine neuerliche Finanzierungsrunde abgeschlossen – diesmal in Höhe von insgesamt 70 Millionen Dollar. Als neuer Investor kam nun Hitachi hinzu. Die Mittel sollen einer begleitenden Mitteilung zufolge in die Kommerzialisierung der Produktion des Unternehmens fließen. Als “Reaktion auf die gestiegene Nachfrage nach einer nachhaltigen Batterieproduktion” will Battery Resourcers auch weitere kommerzielle Anlagen bauen, die bis Ende 2022 in den USA und in Europa in Betrieb genommen werden sollen.

Weiter ins Detail geht das Startup bei seinen Expansionsplänen für Europa nicht. Michael O’Kronley, CEO und Leiter von Battery Resourcers, kommentiert lediglich: „Diese neue Finanzierungsrunde unterstützt die anhaltende Expansion von Battery Resourcers in den USA und weitet sie auf Europa aus, sodass wir unser Ziel einer Lieferkette für Batteriematerial mit geschlossenem Kreislauf erreichen können.”
techcrunch.com, jagaurlandrover.com, prnewswire.com, prnewswire.com (Update)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/13/jlr-beteiligt-sich-an-batterie-recycling-startup/
13.04.2021 11:50