03.05.2021 - 10:41

MoU zu Montage von Hyzon-Fahrzeugen in Saudi-Arabien

Hyzon Motors plant zusammen mit dem saudischen Industriekonglomerat Modern Group den Bau eines Montagewerks in Saudi-Arabien. Dieses soll in der beabsichtigten Planstadt Neom im Nordwesten des Landes entstehen und eine jährliche Kapazität für die Montage von bis zu 10.000 BZ-Nutzfahrzeugen bieten.

Der US-Entwickler von Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen und die Modern Group haben dazu nun eine Absichtserklärung unterzeichnet. Darin heißt es auch, dass die Partner zur Erleichterung des Werkbaus die Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens namens Hyzon Motors Middle East anstreben. Die lokal gefertigten Brennstoffzellen-Nutzfahrzeuge sollen im Inland, aber auch auf den Märkten des Golfkooperationsrates (GCC) im Nahen Osten abgesetzt werden. Diese umfassen neben Saudi-Arabien, Kuwait, Oman, Katar, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).

Die Absichtserklärung legt nach Angaben von Hyzon die aktuellen Ziele der Parteien in Bezug auf die Montageanlage und die Auslieferung der Fahrzeuge dar, aber „diese Ziele stellen keine verbindlichen Verpflichtungen für eine der Parteien dar, bis endgültige Vereinbarungen getroffen werden“. Mit dem MoU läuten Hyzon und die Modern Group also eine Erörterungsphase in Zusammenarbeit mit der für die Entwicklung der Planstadt zuständigen Neom Company ein. In den nächsten 18 Monaten werde man eng zusammenzuarbeiten, um die Pläne und Spezifikationen für das neue regionale Montagewerk fertigzustellen, heißt es folglich.

Die saudi-arabische Planstadt Neom soll übrigens auch ein möglicher alternativer Standort für das Saudi-Werk von Lucid Motors sein, das Medienberichten zufolge geplant ist. Die künftige Stadt – ein 500-Milliarden-Dollar-Gigaprojekt – soll sich selbst zu 100% mit erneuerbaren Energien versorgen können. Dabei soll grüner Wasserstoff eine Schlüsselrolle spielen. „Es wird erwartet, dass Neom ein Gebiet mit einer der höchsten Konzentrationen an grüner Wasserstoffproduktion und Investitionen in der Welt wird“, teilt Hyzon mit. Geplant sei ein mehrdimensionales Wasserstoff-Ökosystem.

– ANZEIGE –



Craig Knight, CEO und Mitbegründer von Hyzon Motors, nennt die Planstadt eine der weltweit innovativsten und ehrgeizigsten Entwicklungen im Bereich der Dekarbonisierung. „Wir sind stolz darauf, mit der Modern Industrial Investment Holding Group zusammenzuarbeiten, um emissionsfreie Fahrzeuge zu Neom und in die Region zu bringen. Dieses Projekt zeigt den ressourcenreichen GCC-Ländern den Weg zur Energiewende, und Hyzons Partnerschaft mit Modern wird dazu beitragen, dies zu verwirklichen.“

Abdulaziz F. Al Hamwah, CEO und Mitbegründer der Modern Industrial Investment Holding Group, bezeichnet die Lokalisierung der Produktion von emissionsfreien Nutzfahrzeugen nur als ersten Schritt. „Durch unser Joint Venture, Hyzon Motors Middle East, wollen wir Wasserstoff-Brennstoffzellen-Nutzfahrzeuge in die Volkswirtschaften der gesamten Region integrieren. Diese Partnerschaft ist ein großer Schritt, um das zu verwirklichen.“

Noch ein paar Worte zu Hyzon Motors: Der US-Entwickler von Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen hatte erst im Februar seinen Börsengang angekündigt und eine Bestellung aus Neuseeland über insgesamt 1.500 Brennstoffzellen-Lkw vermeldet. Das Unternehmen verfügt in den Vereinigten Staaten über zwei Einrichtungen in Rochester im US-Bundesstaat New York. Eine ist eine Testanlage für Brennstoffzellen, in der anderen Einrichtung befinden sich der Verwaltungssitz, die Fahrzeugproduktion sowie die Montage der Antriebe. Daneben plant Hyzon derzeit den Bau einer Produktionsstätte für Membran-Elektroden-Einheiten (MEA) in Illinois.

Für Kunden in der Europäischen Union hat das Unternehmen erst kürzlich einen Leasing-Service für schwere Brennstoffzellen-Nutzfahrzeuge aufgelegt. Damit will der Hersteller nach eigenen Angaben bei den Gesamtbetriebskosten das Niveau von Diesel-Lkw erreichen. Hyzon plant einer früheren Mitteilung zufolge bis Ende 2021 „Hunderte von schweren Brennstoffzellenfahrzeugen“ in Europa auszuliefern. Die ersten sollen im dritten Quartal 2021 in Groningen ankommen.
hyzonmotors.com

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobility Concepts (m/w/d)

Zum Angebot

Mitarbeiter (m/w/d) im Sales & Business Development-Team (SaaS)

Zum Angebot

B2B Sales Manager für E-Mobility Lade-Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/03/mou-zu-montage-von-hyzon-fahrzeugen-in-saudi-arabien/
03.05.2021 10:06