11.05.2021 - 10:30

Batterieproduktion in Gigafactory 1 auf Jahressicht profitabel

Panasonic hat seine Geschäftszahlen für das Ende März abgelaufene Geschäftsjahr 2021 vorgelegt. Die Produktion von Batteriezellen mit Tesla in der Gigafactory 1 in Nevada war demnach zum ersten Mal über das gesamte Geschäftsjahr gesehen profitabel.

Insgesamt war das Geschäftsjahr noch stark von den Auswirkungen der Corona-Pandemie bestimmt. Der konzernweite Umsatz ging um elf Prozent auf umgerechnet 50,7 Milliarden Euro zurück, der Betriebsgewinn sank um zwölf Prozent auf 1,96 Milliarden Euro. Die Automotive-Sparte setzte 10,13 Milliarden Euro um (-11 Prozent), der Betriebsgewinn lag hier bei 165 Millionen Euro (+32,7 Prozent).

Der Gewinnanstieg in der Auto-Sparte ist laut Panasonic vor allem auf die hohe Nachfrage nach den Tesla-Batterien zurückzuführen. Für das laufende Geschäftsjahr 2022 erwartet Panasonic bei der Automotive-Sparte einen Gewinn von umgerechnet 378 Millionen Euro – also einen deutlichen Anstieg zu den 165 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2021. „Die Autobatterien, bei denen es sich fast ausschließlich um Tesla handelt, machen rund 40 Prozent aus“, sagt CFO Hirokazu Umeda.

Details zur Gigafactory 1 nennt Panasonic nicht, es gibt nur die Aussage, dass die Gigafactory 1 das erste Mal auf Jahressicht profitabel gewesen sei. Zuvor hatte es nur einzelne Quartalsgewinne gegeben.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Im neuen Geschäftsjahr 2022 will Panasonic in besagter Fabrik eine weitere Produktionslinie für 2170er Zellen installieren, um die jährlich Kapazität auf bis zu 39 GWh zu steigern. 2021 waren es mit 13 Produktionslinien 35 GWh. Dieses Zellformat setzt Tesla bekanntlich im Model 3 und Model Y aus amerikanischer Produktion ein.

Panasonic plant auch, seine Kapazitäten für 18650er Zellen in Japan zu steigern – das Model S und X setzen auch nach dem Refresh auf dieses Zellformat, zumindest in einigen Varianten. Bestätigt wird auch, dass Panasonic wie berichtet im neuen Geschäftsjahr ein Prototyp-Produktionslinie in Japan installieren wird, um für Tesla große zylindrische Batteriezellen im 4680-Format herzustellen.
insideevs.com, reuters.com, panasonic.com (PDF)

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/11/batterieproduktion-in-gigafactory-1-auf-jahressicht-profitabel/
11.05.2021 10:57