16.06.2021 - 15:49

Tesla meldet 1.000 Supercharger in Deutschland

Tesla hat bei Ulm die 1000. Supercharger-Säule in Deutschland in Betrieb genommen. In Rostock gibt es zudem jetzt das erste eigene Zentrum des Unternehmens für Verkauf, Auslieferungen und Service in Mecklenburg-Vorpommern.

Das hat Tesla laut mehreren Medienberichten offiziell bekannt gegeben. Demnach verteilen sich die 1.000 Supercharger hierzulande auf mehr als 90 Standorte. Der Aufbau hat rund sieben Jahre in Anspruch genommen. Den neuesten Standort eröffnet der US-amerikanische Elektroautobauer aktuell an der A7 bei Illertissen nahe Ulm. Dort steht nun offiziell das 1000. Ladesäulen-Exemplar in Deutschland.

Weltweit kommt Tesla auf etwa 2.699 Supercharger-Stationen mit 24.515 Ladepunkte. Das war jedenfalls der Stand im jüngsten Geschäftsbericht des Unternehmens zum ersten Quartal 2021. Auf Europa heruntergebrochen sollen es inzwischen gut 600 Tesla-Ladestandorte mit zusammen mehr als 6.100 Ladesäulen sein.

Unterdessen meldet Tesla, in Rostock sein erstes Zentrum für Verkauf, Auslieferungen und Service in Mecklenburg-Vorpommern eröffnet zu haben. Mit dieser neuen Einrichtung erhöht sich die Anzahl von Teslas Service-Standorten in Deutschland auf 15.
teslamag.de, elektroauto-news.net, drehmoment.net

– ANZEIGE –

elexon360-Grad-Systemintegrator für ganzheitliche Ladelösungen Made in Germany: Präzise analysiert, geplant und intelligent verknüpft – Ladeinfrastruktur Made in Germany inklusive PV-Anlage, Speicher, effizientes Energie- und Lastmanagement sowie eigenes Abrechnungs-Backend und grünem Stromtarif. Das Dienstleistungs-Knowhow von elexon sticht am Markt heraus. Smartes Laden:   
www.elexon-charging.com

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

3 Kommentare zu “Tesla meldet 1.000 Supercharger in Deutschland

  1. Birne

    Vielleicht noch interessant zu wissen:
    Von den derzeit 1.027 SuC Stalls die in Deutschland in Betrieb sind handelt es sich um
    654 V2 (150kW) &
    357 V3 (250kW) Stalls.

    Also 2/3 zu 1/3. Alle neu gebauten sind ausschließlich V3. Zeigt aber dass noch bei den „richtigen“ HPCs noch was kommen muss.

    • Sebastian

      Oh wie schlimm… kommen da wirklich nur 150 kW aus den „alten“ V2 Säulen… was bringen plakatische 250 kW Ladeleistung beim Model 3, wenn diese nur für 10 Sekunden anhalten? Bei 50% lädt der Wagen dann eh nur mit 100 kW ca.

  2. Michael Freiwirth

    Ich bin noch nie so angenehm und so gut servisiert Auto gefahren wie mit Telsa 3
    – die Ladestationen sind an meist netten Plätzen, nicht an ollen stinkenden Tankstellen
    – es geht rasch genug und Pausen sind plötzlich keine Unterbrechung sondern einfach nett
    – zu Hause tanke ich an einer einfachen 16A Steckdose
    8-15 Stunden steht mein Wagen oft genug herum, daher kein Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/06/16/tesla-meldet-1-000-supercharger-in-deutschland/
16.06.2021 15:39