26.07.2021 - 09:43

E-Bike-Systeme: BMZ kooperiert mit Panasonic Cycle

Die BMZ Group aus Karlstein am Main und Panasonic Cycle Technology kooperieren im Bereich der E-Bike-Antriebssysteme für den europäischen Markt. Neben gemeinsamen Serviceleistungen soll die Partnerschaft auch die Lieferung kompletter Antriebssysteme für OEMs umfassen.

Diese Antriebssysteme setzen sich aus Akkus von BMZ sowie Motoren und Displays von Panasonic Cycle Technology zusammen. Laut einer Mitteilung des Batterieherstellers decken die Motoren von Panasonic (von 60 Nm GX Power bis zu 90 Nm GX Ultimate) diverse Anforderungsprofile ab und werden bereits „von weithin bekannten E-Bike-Marken verbaut“. Zu diesen Leistungseinheiten verfüge BMZ über eine harmonierende Auswahl an kompatiblen E-Bike-Batterien, wie etwa die kürzlich vorgestellte BMZ V10 Intube mit 725 Wh.

BMZ bezeichnet sich selbst als Lieferant offener Systeme für den E-Bike-Markt. Neben dem Kerngeschäft – der Akkutechnologie – hat der Hersteller auch selbst Motoren und Displays sowie Communication Interface und Ladegeräte im Portfolio. Im Laufe der Jahre hat BMZ nach eigenen Angaben zudem ein weltweites Netzwerk professioneller E-Bike-Experten aufgebaut, die als Anlaufstelle für Service und Support agieren.

ZF

Panasonic Cycle Technology entwickelte sein erstes E-Bike bereits 1979 und ist besonderes in Japan eine Marktgröße. Dort etablierte das Unternehmen 1996 den aktuellen Pedelec-Marktstandard. Zunehmend orientiert sich Panasonic Cycle Technology aber auch nach Europa. Dazu hat der Hersteller im April 2020 einen neuen EU-Standort unter dem Dach der Panasonic Industry Europe in Ottobrunn bei München eröffnet.

Unabhängig von den Ambitionen der E-Bike-Sparte plant BMZ übrigens der Nachrichtenagentur Reuters zufolge im September eine Börsennotierung in Frankfurt. Das Unternehmen aus Karlstein am Main könnte dabei mit rund zwei Milliarden Euro bewertet werden. Die Informationen stammen allerdings nur auf Angaben von Insidern. Die Banken Citi, JP Morgan und Berenberg sollen dem Bericht zufolge den Börsengang vorbereiten. Dieser soll ein Volumen von rund 500 Millionen Euro haben.

Die BMZ-Gruppe ist ein Hersteller von Lithium-Ionen-Batteriesystemen mit Hauptsitz in Karlstein am Main und weiteren Produktionsstätten in China, Polen und den USA. Darüber hinaus unterhält die Gruppe Niederlassungen in Japan, Großbritannien und Frankreich sowie Forschungs- und Entwicklungsstandorte weltweit. Die Anzahl der Beschäftigten beziffert die Unternehmensgruppe auf rund 3.000 weltweit.
bmz-group.com (PDF)

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/26/e-bike-systeme-bmz-kooperiert-mit-panasonic-cycle/
26.07.2021 09:20