26.07.2021 - 10:55

Hyzon stellt leichteres und günstigeres H2-Speichersystem vor

Hyzon Motors hat ein neues Wasserstoffspeichersystem für seine H2-Trucks entwickelt, um das Gewicht, die Herstellungskosten und die Komponentenanforderungen zu reduzieren. Hyzon will die Eigenentwicklung auch an andere Nutzfahrzeug-Unternehmen lizensieren.

Die neue zum Patent angemeldete Technologie integriert leichte Verbundwerkstoffe in den Metallrahmen des Systems und hat laut einer Mitteilung von Hyzon das Potenzial, das Gesamtgewicht des Wasserstoffspeichersystem um 43 Prozent, die Kosten um 52  Prozent und die Anzahl der erforderlichen Fertigungskomponenten um 75 Prozent zu reduzieren – basierend auf dem kleinsten System mit fünf Wasserstofftanks. Auf die genaue Zusammensetzung der Verbundwerkstoffe und die Konstruktion geht Hyzon in der Mitteilung nicht ein.

Dieses System wird hinter dem Fahrerhaus montiert und kann dank des modularen Aufbaus auf sieben Tanks erweitert werden. Für Langstrecken-Lkw hat Hyzon ein System entwickelt, das hinter dem Fahrerhaus zehn Tanks aufnehmen kann. Sowohl das große als auch das kleine System können mit einem dritten Aufbewahrungssystem kombiniert werden, bei dem zwei weitere Tanks seitlich am Fahrgestell angebracht werden. Damit soll die Reichweite der Zugmaschine erhöht werden, ohne dass der Anhänger verkleinert werden muss.

Die neue Technologie wurde bereits in erste Lkw in Europa installiert und soll ab dem vierten Quartal 2021 in allen Fahrzeugen von Hyzon eingesetzt werden. Das System soll demnach nicht nur im US-Werk Rochester, sondern auch am europäischen Standort in Groningen montiert werden. Auch die Entwicklung sei eine transatlantische Zusammenarbeit gewesen, wie Hyzon betont.

– ANZEIGE –
EA Elektro-Automatik

„Hyzon engagiert sich für kontinuierliche Innovation bei unseren emissionsfreien Nutzfahrzeugen bis ins Detail, damit unsere Kunden ohne Kompromisse von Diesel auf Wasserstoff umsteigen können“, sagt Craig Knight, CEO von Hyzon. „Nach Jahren der Forschung und Entwicklung zusammen mit unseren Partnern optimiert diese neue Speichertechnologie die Fertigungskosten unserer Wasserstoff-brennstoffzellenbetriebenen Nutzfahrzeuge, während sie gleichzeitig das Gesamtgewicht reduziert und die Laufleistung erhöht. Das macht Hyzon-Fahrzeuge zu einer noch attraktiveren Alternative zu schweren Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.“

Zudem soll das neue System auch an andere Nutzfahrzeugunternehmen lizensiert werden. Das soll offenbar über die Hyzon Zero Carbon Alliance erfolgen, ein von Hyzon initiiertes globales Konsortium. Details hierzu und mögliche Interessenten sind aber noch nicht bekannt.
hyzonmotors.com

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/26/hyzon-stellt-leichteres-und-guenstigeres-h2-speichersystem-vor/
26.07.2021 10:04