25.08.2021 - 13:52

Hitachi ABB Power Grids liefert Flotten-Ladeanlage nach Västerås

Hitachi ABB Power Grids hat einen Auftrag zur Lieferung seiner im vergangenen Jahr vorgestellten intelligenten Flotten-Ladelösung Grid-eMotion Fleet in die schwedische Stadt Västerås erhalten. Das „Grid-to-Plug“-Ladesystem für Elektrobusse wurde entwickelt, um mehr Fahrzeuge mit weniger Infrastruktur zu laden.

Als Auftraggeber agiert die Holmbergs EL AB, die die Lösung an den öffentlichen Verkehrsbetreiber Svealandstrafiken liefern wird. Der Auftrag umfasst die Ladeanlage nebst einem digitalen Kontrollsystem zur Überwachung der Ladevorgänge. Svealandstrafiken setzte bisher vor allem auf Biogas-Busse, bestellte im September 2020 aber zehn Elektro-Gelenkbusse des Typs Volvo 7900 Electric Articulated bei Volvo, mit einer Option auf sieben weitere. Seinerzeit bezeichnete der Betreiber den Vertrag mit Volvo als „Beginn unseres Umstiegs von Biogas auf Elektrizität“.

Bei der in Västerås zum Einsatz kommenden Ladelösung Grid-eMotion Fleet von Hitachi handelt es sich um eine Gleichstrom-Ladelösung, die im Kern aus Standardcontainern bestehen, in denen alle Netzanschluss- und Ladesysteme zusammen eingebaut sind. So sollen Busdepots von ÖPNV-Betreibern und die Parkplätze von E-Lkw-Flotten leichter elektrifiziert werden können.

Konkret spricht Hitachi ABB Power Grids – die frühere Stromnetz-Sparte von ABB, die seit Mitte 2020 unter diesem Namen firmiert – davon, dass im Vergleich zu einem konventionellen Anschluss an das Wechselstromnetz die Lösung eine 60-prozentige Reduzierung des Platzbedarfs für das Laden einer großen Flotte bieten soll, während die Depotverkabelung um 40 Prozent reduziert wird.

– ANZEIGE –



Die Ladeleistung liegt je nach gewählter Konfiguration zwischen 50 und 600 kW, möglich sind neben kabelgebundenen CCS-Laden auch verschiedene Pantographen-Lader. Die Ladepunkte selbst sind sehr einfach gehalten und bieten in der CCS-Version neben einem oder zwei 4,5 Meter langen Kabeln Touchscreens, über die der Ladevorgang gestartet werden kann.

Auf welche Leistungs-Konfiguration Betreiber Svealandstrafiken zurückgreift, geht aus der beigefügten Mitteilung nicht hervor. Hitachi belässt es bei allgemeinen Statements. So werde die Ladelösung Svealandstrafiken eine skalierbare und flexible Lösung bieten, um die Elektrobusflotte in Västerås für die heutigen und zukünftigen Generationen zu erweitern. „Dank ihrer Modularität lässt sich Grid-eMotion Fleet relativ einfach an einen anderen Standort für ein neues Busdepot in Västerås verlegen“, fügt der Hersteller noch hinzu.

Weitere Grid-eMotion-Ladeanlagen sollen nach Angaben von Hitachi ABB Power Grids bereits in Europa, Australien, China, Indien, Pakistan und im Nahen Osten in Betrieb oder in der Entwicklung sein.
hitachiabb-powergrids.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/25/hitachi-abb-power-grids-liefert-flotten-ladeanlage-nach-vaesteras/
25.08.2021 13:44