01.09.2021 - 12:12

Electrify America und NFI planen HPC-Projekt für E-Lkw in Kalifornien

Die Volkswagen-Tochter Electrify America und NFI Industries planen in den USA das landesweit größte Ladeinfrastruktur-Projekt zur Unterstützung schwerer Elektro-Lkw. Bis Ende 2023 sollen 34 HPC-Lader für E-Trucks aufgebaut werden.

Der Fokus des gemeinsamen Projekts liegt in Kalifornien, genauer gesagt im Großraum Los Angeles. Der Transport-Dienstleister NFI setzt über 60 Batterie-elektrische Lkw für Drayage-Aufgaben in den Häfen von Los Angeles und Long Beach ein. Stationiert sind diese E-Lkw in der NFI-Basis im kalifornischen Ontario. Sie transportieren die Container zwischen den Häfen und der NFI-Anlage in Ontario.

Dort werden auch die Ladegeräte von Electrify America aufgebaut. Laut der Mitteilung der VW-Tochter handelt es sich dabei um DC-Lader mit 150 oder 350 kW. Um das Netz zu entlasten und die Lkw mit möglichst viel erneuerbaren Energien zu betrieben, soll eine dezentrale Energieversorgung (inklusive einer Photovoltaik-Anlage) aufgebaut werden. Details hierzu enthält die Mitteilung von Electrify America jedoch nicht.

„Da NFI weiterhin Vorreiter bei der Nachhaltigkeit der Lieferkette ist und die Umweltauswirkungen der Branche minimiert, müssen viele Elemente aufeinander abgestimmt werden, um sicherzustellen, dass wir weiterhin Fortschritte erzielen“, sagte Bill Bliem, Senior Vice President of Fleet Services bei NFI. „Durch unsere Erfahrung haben wir gelernt, dass die richtigen Partner, Technologien und der Zugang zu einer sicheren, zuverlässigen und schnellen Ladeinfrastruktur für die erfolgreiche Implementierung von Elektrofahrzeugen unerlässlich sind.“

– ANZEIGE –



NFI will die komplette Drayage-Flotte am Standort Ontario auf E-Antriebe umstellen. 50 der 60 Fahrzeuge sollen dabei über das „JETSI“-Programm finanziert werden. Bei den restlichen zehn Fahrzeugen handelt es sich um Volvo VNR Electric, die Class-8-Zugmaschinen werden über Volvo Trucks North America und das „Switch-On“-Programm finanziert.

Es werden übrigens nicht die einzigen Volvo VNR Electric in Südkalifornien sein. Wie Volvo Trucks North America mitteilt, hat das  Lager- und Vertriebsunternehmen Performance Team insgesamt 16 VNR Electric bestellt – der bisher größte E-Lkw-Auftrag für Volvo in Nordamerika. Die Fahrzeuge – ebenfalls die Zugmaschinen – sollen noch in diesem Jahr ausgeliefert und dann in Südkalifornien eingesetzt werden.

Den VNR Electric Truck bietet Volvo mit Kofferaufbau an und in zwei Versionen als Zugmaschine. Die Batterie kommt auf 264 kWh, was im Falle des „straigt truck“ mit Kofferausbau für bis zu 240 Kilometer Reichweite sorgt. Erst im August hatte Volvo einige VNR Electric an den in New York City ansässigen Bier- und Getränkehändler Manhattan Beer Distributors ausgeliefert.
electrifyamerica.com (NFI-Projekt), volvotrucks.com (Performance Team)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/01/electrify-america-und-nfi-planen-hpc-projekt-fuer-e-lkw-in-kalifornien/
01.09.2021 12:29