27.10.2021 - 12:15

Tank & Rast wird assoziierter Partner von H2 Mobility

Tank & Rast steigt als assoziierter Partner beim Wasserstoff-Tankstellenbetreiber H2 Mobility Deutschland ein. Die Partnerschaft sei Bestandteil der strategischen Weiterentwicklung der Standorte an der Autobahn für zukünftig relevante Antriebsenergien – in diesem Fall aber nicht mit Pkw im Fokus.

Tank & Rast sieht in der Wasserstoff-Technologie nach eigenen Angaben „ein zukunftsträchtiges Feld“, da mit einer erwartbar zunehmenden Dynamik des wasserstoffbasierten Schwerlastverkehrs auch ein erhöhter Bedarf an entsprechender Infrastruktur entlang der Autobahn aufkommen werde. Die Partnerschaft sei „somit ein logischer Schritt auf dem Weg zur Raststätte von morgen“.

In der Mitteilung betont Tank & Rast, dass der Fokus auf Lkw und Bussen liegt. „Das mögliche Angebot von Wasserstoff zur Nutzung in Brennstoffzellennutzfahrzeugen könnte hier die bereits bestehende Schnellladeinfrastruktur für Batterie-Elektrofahrzeuge sinnvoll ergänzen“, heißt es von dem Raststätten-Betreiber. Konkrete Standorte werden noch nicht genannt.

H2 Mobility betreibt in Deutschland derzeit 88 von 91 H2-Tankstellen in sieben Ballungszentren (Hamburg, Berlin, Rhein-Ruhr, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart und München) sowie entlang der verbindenden Fernstraßen und Autobahnen, 15 weitere Stationen sind derzeit in Bau. Mit dem Hochlauf von Wasserstoff-Nutzfahrzeugen erweitert H2 Mobility das Angebot auch für andere Druckstufen und Betankungsmengen – Nutzfahrzeuge arbeiten teilweise mit 350 bar, FCEV-Pkw jedoch mit 700 bar.

– ANZEIGE –

Gesellschafter von H2 Mobility sind übrigens Air Liquide, Daimler, Hyundai, Linde, OMV, Shell und TotalEnergies. Zu den assoziierten Partnern, die H2 Mobility beraten und begleiten, gehören neben Tank & Rast BMW, Honda, Toyota, Volkswagen und die bundeseigene NOW GmbH.

„Die Zusammenarbeit mit H2 Mobility ist nun der nächste Schritt auf dem Weg zu klimafreundlicher Mobilität“, sagt Peter Markus Löw, CEO der Tank & Rast Gruppe. „Mit dem Beitritt zu H2 Mobility unterstreicht Tank & Rast das Bekenntnis zu nachhaltiger Mobilität an deutschen Autobahnen. Wasserstoff wird vor allem im Schwerlastenverkehr an Bedeutung gewinnen und wir wollen Teil des Vorhabens sein, effiziente und flächendeckende Wasserstoffinfrastruktur für Brennstoffzellen-Lkw aufzubauen.“

Übrigens: Für elektrisch angetriebene Lkw setzt Tank & Rast nicht nur auf Wasserstoff, sondern auch auf entsprechende Lkw-Ladeinfrastruktur: Das Unternehmen ist assoziierter Partner eines Bündnisses zum Aufbau eines Lkw-Ladenetzes. Die ersten Ladepunkte des HoLa-Projekts sind Ende September in den Testbetrieb gegangen.
tank.rast.de

– ANZEIGE –

e-mobil-BW-connects

Stellenanzeigen

Key Account Manager (m/w/d) eMobility

Zum Angebot

Sales Manager:in Hospitality (m/w/d)

Zum Angebot

Solutions Sales Manager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Tank & Rast wird assoziierter Partner von H2 Mobility

  1. Djebasch

    Warum wundert einen das jetzt nicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/27/tank-rast-wird-assoziierter-partner-von-h2-mobility/
27.10.2021 12:13