24.11.2021 - 10:43

Allego baut Schnelllader an 200 Carrefour-Filialen

Allego soll für das französische Einzelhandelsunternehmen Carrefour bis 2023 an mehr als 200 Standorten in Frankreich insgesamt mehr als 2.000 Schnellladepunkte für E-Autos mit Leistungen zwischen 75 und 300 kW errichten. Neben dem Aufbau des Netzwerks wird Allego über einen Zeitraum von zwölf Jahren auch für dessen Betrieb und Wartung verantwortlich sein.

Neben den Schnellladepunkten soll es auch eine nicht näher genannte Zahl an 22-kW-Ladepunkten geben sowie einen kostenlosen Service zum Aufladen von leichten Elektrofahrzeugen wie E-Bikes, E-Tretroller und Elektromopeds – also vermutlich über normale Steckdosen. Auch die 22-kW-Lader sollen für Kunden mit einer Carrefour-Kundenkarte in der ersten Stunde kostenlos sein. Für die DC-Ladepunkte wird eine solche Regelung nicht erwähnt, diese sind also wohl von Anfang an kostenpflichtig.

Die Gesamtinvestition wird mit 138 Millionen Euro angegeben. Etwa 55 Millionen Euro werden dabei über ein „Green Loan“ von sieben Banken finanziert. Für die Finanzierung hat Allego gemeinsam mit dem Mutterunternehmen Meridiam das spezielle Finanzvehikel „AssetCo“ gegründet. Der französische Investor Meridiam hatte Allego 2018 übernommen.

„Dieses Projekt entspricht unserer Mission, die Nachhaltigkeit zu verbessern, und ist ein hervorragendes Beispiel für die Initiativen, die wir zur Unterstützung der Energiewende in Frankreich umsetzen“, sagt Thierry Déau, Chairman, CEO und Gründer von Meridiam. „Unser gemeinsames Engagement mit Allego und Carrefour wird es uns ermöglichen, einen massiven Aufbau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge in ganz Frankreich und Europa durchzuführen.“

– ANZEIGE –

INSYS

Allego-CEO Mathieu Bonnet ergänzt: „Die Kombination aus Einkaufen und Laden hat sich bei EV-Fahrern als äußerst beliebt erwiesen. Wir sehen dieses Muster auch in anderen Teilen Europas und werden unsere aktive Entwicklung in diesem Marktsegment fortsetzen.“

Ähnliche Projekte laufen auch in Deutschland: In Berlin-Friedrichshain hatte Allego Ende Oktober den im Februar angekündigten Ladepark vor der dortigen Metro-Filiale in Betrieb genommen. Er umfasst acht DC-Anschlüsse (je vier HPC-Ladepunkte mit bis zu 300 kW bzw. 150 kW Leistung) sowie zehn AC-Ladepunkte mit bis zu 22 kW. Mitte November wurde dann eine Partnerschaft mit Rewe verkündet, um HPC an 100 Filialen der Supermarktkette zu installieren.
businesswire.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/24/allego-baut-schnelllader-an-200-carrefour-filialen/
24.11.2021 10:08