15.03.2022 - 10:37

Jaguar bringt I-Pace-Batterien in Second-Life-Projekt

Mit Second- Life-Batterien aus dem Jaguar I-Pace hat Jaguar Land Rover in Zusammenarbeit mit dem Energieunternehmen Pramac einen emissionsfreien Energiespeicher entwickelt. Dieser soll zum Einsatz kommen, wenn der Zugang zum öffentlichen Stromnetz eingeschränkt oder nicht vorhanden ist.

Das mobil einsetzbare Speichersystem (Off Grid Energy Storage System) von Pramac wird über Sonnenkollektoren aufgeladen und nutzt Lithium-Ionen-Zellen aus bisherigen Prototypen und Vorserienmodellen des I-Pace, um emissionsfreie Energie zu liefern.

Der Speicher kommt auf einen Energiegehalt von bis zu 125 kWh. Wie Jaguar vorrechnet, könnte damit ein I-Pace vollständig geladen werden oder — im Ernstfall deutlich wichtiger – ein normales britisches Einfamilienhaus eine Woche lang mit Strom versorgt werden. Die dafür verwendeten Zellen sind laut der Mitteilung meist unter die Marke von 70 Prozent ihres ursprünglichen Energiegehalts gefallen. Somit eignen sie sich nicht mehr uneingeschränkt für den Einsatz in Fahrzeugen, können aber noch in zahlreichen „Niedrigenergie-Situationen“ eingesetzt werden.

Jaguar liefert die Fahrzeugbatterien an Pramac. Das italienische Unternehmen verbaut bis zu 85 Prozent der Fahrzeugbatterie in den neuen Speicher, es werden etwa Module und die Verkabelung 1:1 weiter genutzt. Die 15 Prozent, die nicht weiter verwendet werden – etwa das auf den I-Pace zugeschnittene Gehäuse – werden recycelt.

Das Off Grid Energy Storage System besteht neben dem Batteriesystem aus einem bidirektionalen Umrichter samt Kontrollmanagementsystem. Die Einheiten, die auch gewerblich vermietet werden, verfügen über einen Typ-2-Anschluss und können Elektrofahrzeuge mit bis zu 22 kW AC laden. Jaguar kündigt an, das System selbst am Jaguar Land Rover Experience Centre in Johannesburg, Südafrika, einzusetzen, um „die in Phasen schwankende Stromversorgung aus dem öffentlichen Netz zu unterstützen“. Zudem hat das Formel-E-Team von Jaguar diese Speicher bereits bei Testfahrten genutzt – allerdings nicht zum Laden der Rennwagen, sondern zum Betrieb von Diagnose-Geräten und als Hilfsstrom für die Garage.

Jaguar will bekanntlich bis 2025 zur reinen Elektromarke werden. Von den aktuellen Modellen wir nur der I-Pace diesen Umbruch überdauern, alle anderen Baureihen laufen aus und sollen durch Elektroautos auf einer eigenen E-Plattform namens Panthera ersetzt werden. Im vergangenen Jahr hatte sich Jaguar Land Rover an dem US-Recycling-Startup Battery Resourcers beteiligt.
jaguarlandrover.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Solution Consultant – E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Projektmanager/in Lade-Infrastruktur (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Team Assistant for Germany and Spain (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/15/jaguar-bringt-i-pace-batterien-in-second-life-projekt/
15.03.2022 10:44