14.04.2022 - 09:42

VW startet Online-Vertrieb von MEB-Modellen

VW hat in Deutschland ein spezielles Online-Leasing für Elektroautos gestartet. Zum Start sind die vollelektrischen Modelle ID.4 und ID.5 im Angebot. Zum späteren Zeitpunkt folgt auch der ID.3.

Dabei handelt es sich um frei konfigurierbare Fahrzeuge, wie Volkswagen betont. Das Online-Leasing ist nicht das erste Online-Vertriebsmodell von VW: Seit Ende 2021 deutsche Volkswagen-Händler ihre sofort verfügbaren neuen und gebrauchten Lagerfahrzeuge zum Kauf anbieten – daher nun die Betonung auf die frei konfigurierbaren Fahrzeuge.

Das Angebot soll sukzessive auch in weiteren Ländern Europas ausgerollt werden Später soll das Online-Leasing um Barkauf- und Finanzierungsoptionen erweitert werden. Einen Zeitplan hierfür nennt VW nicht. Die Stärkung des Online-Vertriebs ist Teil der „Accelerate“-Strategie der Marke Volkswagen Pkw.

„Damit sind wir einer den ersten großen Automobil-Hersteller, der den Vertragsschluss von Leasing-Verträgen bei frei konfigurierbaren Fahrzeugen online anbietet“, sagt der scheidende Vertriebsvorstand Klaus Zellmer, der im Sommer Skoda-Chef wird. „Rund zwei Drittel unserer Kundinnen und Kunden wünschen sich laut Umfragen, unsere Fahrzeuge auch online erwerben zu können. Diesem Wunsch kommen wir jetzt nach. Unser Anspruch ist es dabei, unseren Kundinnen und Kunden sowohl im Handel wie auch online ein exzellentes Angebot und Kauferlebnis zu bieten.“

– ANZEIGE –

CCS Ladedosen Phoenix Contact

Dass das Angebot nur MEB-Modelle umfasst, ist kein Zufall: Der Vertrieb dieser Fahrzeuge läuft über das sogenannte Agenturmodell, VW ist also direkter Vertragspartner der Endkunden. Ein derartiger Online-Direktvertrieb durch den Hersteller wird von den Händlern meist kritisch gesehen. Laut der VW-Mitteilung sei der Handel „weiterhin organisatorisch und finanziell eng in das Online-Geschäftsmodell eingebunden und bleibt zudem wichtiger Ansprechpartner für Kundinnen und Kunden von der Beratung und Probefahrten bis hin zur Auslieferung und Service“.

Nicht mehr Teil des elektrischen Online-Angebots ist hingegen der e-Up. Der E-Kleinwagen war bekanntlich seit Mitte Februar wieder bestellbar, ist nun aber fast schon wieder ausverkauft. Nach Informationen der „Automobilwoche“ mussten erste Händler Interessenten bereits wieder wegschicken. „Die Nachfrage nach dem e-Up ist sehr gut“, bestätigte ein VW-Sprecher. „Der Handel hat sich sehr schnell eingedeckt.“ Das im Werk Bratislava für Deutschland vorgesehene Kontingent an frei konfigurierbaren Fahrzeugen sei bereits im März erschöpft gewesen. Weiter verfügbar seien aber vorkonfigurierte Fahrzeuge, bei denen der Kunde die Extras allerdings nicht anpassen kann.
volkswagen-newsroom.com (Online-Leasing), automobilwoche.de, volkswagen.de (beide e-Up)

– ANZEIGE –

Webinar

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Senior Manager (m/w/d) Operation Elektromobilität

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Photovoltaik

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “VW startet Online-Vertrieb von MEB-Modellen

  1. Frank

    Brauchen wir wirklich noch mehr Wege, kein Auto bestellen zu können?!

    Versucht man auf diesem Weg beispielsweise einen ID.4 zu ordern, wird als Lieferzeit ein knappes Jahr angezeigt. Tolle „Accelerate“-Strategie! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/14/vw-startet-online-vertrieb-von-meb-modellen/
14.04.2022 09:30