25.04.2022 - 12:40

eMobility update: Audi-Chef begrüßt Förder-Stopp für PHEV, Hyundai Umweltbonus, Honda mit E-Plattformen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo zum „eMobility Update“! Mit diesen Nachrichten zur Elektromobilität starten wir in die neue Woche: Hyundai garantiert Umweltbonus ++ Honda plant drei reine Elektro-Plattformen ++ Audi-Chef begrüßt Förder-Stopp für Plug-in-Hybride ++ CATL erwirbt Lithium-Schürfrechte ++ 1.000 Ladepunkte für Pariser Parkhäuser ++

#1 – Hyundai-Kundenaktion vor Umweltbonus-Änderung

Vor dem Hintergrund der geplanten Änderungen beim Umweltbonus ab dem kommenden Jahr will Hyundai Deutschland jetzt seinen Kunden die Sorgen nehmen. Privatkunden garantiert der Hersteller bei Abschluss eines verbindlichen Kaufvertrages, dass die Fahrzeuge noch in diesem Jahr ausgeliefert werden – und so der Umweltbonus in aktueller Höhe in Anspruch genommen werden kann. Je nach Modell gelten allerdings unterschiedliche Bestellfristen.

#2 – Honda plant drei reine Elektro-Plattformen

Honda will bekanntlich bis zum Jahr 2030 ein Absatzvolumen von mehr als zwei Millionen Elektroautos pro Jahr erreichen. Dabei helfen sollen dem japanischen Hersteller drei neue, rein elektrische Fahrzeug-Plattformen. Die erste davon soll bereits 2024 an den Start gehen. Wie Hondas globaler Leiter für Elektrifizierung der Nachrichtenagentur Reuters sagte, wird das Unternehmen 2024 in Japan ein elektrisches Mini-Nutzfahrzeug einführen, das auf einer neuen kleinen EV-Plattform aufbauen wird.

#3 – Audi begrüßt Förder-Stopp für Plug-in-Hybride

Applaus aus unerwarteter Ecke gibt es für das geplante Ende der Förderung von Plug-in-Hybriden in Deutschland: Audi-Chef Markus Duesmann hat ein solches Aus der Kaufprämie für Hybrid-Modelle auf einer Konferenz am Tegernsee als „Riesenchance“ bezeichnet. Zugleich kritisierte er die von der Bundesregierung geplante Steuersenkung auf Kraftstoffe.

#4 – CATL erwirbt Schürfrechte für Lithium-Mine

Immer mehr Batteriezellhersteller sichern sich direkten Zugang zu kritischen Rohstoffen wie Lithium. Mit einer weiteren Meldung aus China verstärkt sich dieser Trend: Der chinesische Batteriezellen-Hersteller CATL hat sich für umgerechnet 123 Millionen Euro die Schürfrechte für eine Lithium-Mine in Yichun in der Provinz Jiangxi gesichert. Dabei geht es laut CATL um voraussichtlich 2,66 Millionen Tonnen Lithium-Metalloxid. Das Schürfgebiet umfasst den Angaben zufolge 6,44 Quadratkilometern.

#5 – 1.000 Ladepunkte für Pariser Parkhäuser

In Paris werden eine Reihe von Parkhäusern mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge ausgerüstet. Die Rede ist von insgesamt rund 1.100 AC-Ladepunkten. Mit dem Aufbau hat der Parkflächen-Betreiber Saemes den Energiekonzern TotalEnergies und den Telekommunikationsanbieter Sogetrel beauftragt. Die ersten Projekte sind bereits fertiggestellt. Dazu gehört etwa das Parkhaus Madeleine-Tronchet im 8. Pariser Arrondissement. Dieses bietet nun 505 Ladepunkte mit Leistungen von 7 bis 22 kW. Dabei handelt es sich um Typ-2-Wallboxen ohne fest angeschlagenes Kabel.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/25/emobility-update-audi-chef-begruesst-foerder-stopp-fuer-phev-hyundai-umweltbonus-honda-mit-e-plattformen/
25.04.2022 12:59