19.05.2022 - 13:03

eMobility update: VW ID. Buzz ab Freitag bestellbar, letzte Meile mit Elektro-Trio, Skoda fertigt MEB-Batterien

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo zu einem weiteren „eMobility Update“! Die Sendung wird Ihnen präsentiert von MENNEKES! Und das sind unsere Themen heute: Multimodales E-Mobilitätskonzept ++ Skoda produziert MEB-Batterien ++ VW ID. Buzz ab Freitag bestellbar ++ Elektrische G-Klasse mit neuer Zellchemie ++ Und Nio kooperiert mit Plugsurfing.

#1 – Renault Trucks zeigt E-Tech Master OptiModale

Renault Trucks hat ein eMobility-Logistik-System für die letzte Meile vorgestellt, das den Einsatz von drei Transportmitteln umfasst: Zum Einsatz kommt ein Batterie-elektrischer Transporter, ein elektrisches Lastenfahrrad und eine Drohne. Bei der Lösung handelt es sich laut Renault Trucks um das erste multimodale E-Mobilitätskonzept für den innerstädtischen Lieferverkehr.

#2 – Skoda fertigt MEB-Batterien in Serie

Skoda hat an seinem Stammwerk in Tschechien mit der Fertigung von Batteriesystemen für vollelektrische Fahrzeuge auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens aus dem Volkswagen-Konzern begonnen. Damit ist ein weiterer Schritt zum eMobility-Produktionsverbund bei VW getan. Die Fabrik des Autoherstellers ist neben Braunschweig nun die zweite Produktionsstätte für MEB-Batteriesysteme in Europa.

#3 – VW ID. Buzz ab Freitag bestellbar

Mit der Freischaltung des Konfigurators beginnt an diesem Freitag in Deutschland und den meisten anderen Märkten Europas der Vorverkauf des VW ID. Buzz – in den Ausführungen Pro und Cargo. Bereits Anfang des Monats offenbarte die Liste des für die Elektroauto-Förderung zuständigen BAFA erste Preise für den im März präsentierten Elektro-Van von Volkswagen. Diese Angaben wurden jetzt vom Hersteller bestätigt. Demnach startet die Pkw-Variante ID. Buzz Pro zu einem Brutto-Listenpreis von knapp 64.600 Euro.

#4 – Elektrische G-Klasse mit neuer Zellchemie

Mercedes ergänzt sein Batterieportfolio um eine weitere Zellchemie. Möglich macht dies eine Kooperation mit Sila Nanotechnologies. Die Silizium-Anoden-Chemie des kalifornischen Unternehmens soll erstmals in der künftigen elektrische G-Klasse als Option angeboten werden. Das innovative Anodenmaterial mit hohem Siliziumgehalt soll die Energiedichte der Traktionsbatterien deutlich erhöhen.

#5 – Nio kooperiert in Europa mit Plugsurfing

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio kooperiert mit Plugsurfing, um seinen Kunden in Europa Zugriff auf ein großes Ladenetz zu bieten. Besitzer eines Elektroautos von Nio können das 300.000 Ladepunkte umfassende Netz von Plugsurfing direkt über das Dashboard im Auto oder die Nio-App ansteuern.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/05/19/emobility-update-vw-id-buzz-ab-freitag-bestellbar-multimodales-e-mobilitaetskonzept-skoda-fertig-meb-batterien/
19.05.2022 13:44