Schlagwort:

17.07.2018 - 16:00

Premium-Ladeservice: JLR kooperiert mit Plugsurfing

Jaguar Land Rover (JLR) hat sich mit Plugsurfing zusammengeschlossen, um für seine E-Autos einen Premium-Ladeservice in ausgewählten europäischen Märkten anzubieten. Unabhängig davon können Kunden über Plugsurfing nun auch das Skandinavien-Netzwerk von Fortum nutzen.

Weiterlesen
28.06.2018 - 15:29

PlugSurfing-Nutzer erhalten Zugang zu Freshmile

PlugSurfing kooperiert mit der französischen Firma Freshmile, die nach eigenen Angaben rund 2.000 Ladepunkte für E-Fahrzeuge in Frankreich und Deutschland betreibt. Diese Ladepunkte sind nun auch für PlugSurfing-Nutzer zugänglich. 

Weiterlesen
19.06.2018 - 20:00

Die Elektro-Raubkatze – Jaguar I-PACE im Fahrbericht

Kompakt und kraftvoll – so wird das tierische Vorbild der Automarke Jaguar gern beschrieben. Die selben Attribute gelten auch für das elektrische Luxus-SUV I-PACE. Davon konnte sich electrive.net bei einer Testfahrt im sonnigen Portugal überzeugen, bei der die Elektro-Großkatze zu begeistern wusste.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Battery Experts Forum

06.03.2018 - 07:29

Fortum übernimmt Berliner Start-up PlugSurfing

In der vergangenen Woche hat der finnische Ladeinfrastruktur-Betreiber Fortum Charge & Drive 100 Prozent der Anteile an PlugSurfing gekauft. Das hat electrive.net aus dem Umfeld der beiden Unternehmen erfahren. Das Berliner Start-up ist als sogenannter Elektromobilitätsprovider (EMP) spezialisiert auf den einheitlichen Kunden-Zugang zu Ladesäulen in ganz Europa.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



16.10.2017 - 15:42

e-Parkhaus in Euskirchen mit 29 Ladepunkten eröffnet

In Euskirchen bei Köln wurde jetzt wie angekündigt im Beisein von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart das landesweit erste „e-Parkhaus“ eröffnet: 17 Plätze mit Ladestationen stehen im Parkhaus zur Verfügung, weitere zwölf E-Autos können vor dem Gebäude gleichzeitig laden. 

Weiterlesen
04.09.2017 - 14:06

E.ON schließt sich PlugSurfing-Ladenetzwerk an

Mit E.ON macht nun auch der vierte deutsche Strom-Großkonzern seine Ladepunkte für PlugSurfing zugänglich. Okay, es sind derzeit nur elf Stationen von E.ON, die über die PlugSurfing-App und den Ladeschlüssel gestartet werden können. 

Weiterlesen
06.07.2017 - 12:25

EWE-Ladestationen mit PlugSurfing-Zugang

Das Energieunternehmen aus Oldenburg betreibt ein Ladestationsnetzwerk im Nord-Westen von Niedersachsen. Die 134 Typ-2-Ladestationen sind nun auch via PlugSurfing nutzbar. Zuletzt hatte EWE angekündigt, noch in diesem Jahr 60 Edeka-Filialen mit Ladestationen auszurüsten.

15.05.2017 - 13:58

Greenpeace Energy kooperiert mit Wallbe und PlugSurfing

Die Energiegenossenschaft Greenpeace Energy gibt ihre Zusammenarbeit mit dem Ladestationen-Hersteller Wallbe bekannt. Kunden des Ökostrom-Anbieters werden die Wallbe-Modelle Eco 2.0 und Pro in den Leistungsklassen 3,7 kW, 11 kW und 22 kW zum Spezialpreis angeboten. 

Weiterlesen
03.05.2017 - 13:04

Energieversorger Ovag setzt auf PlugSurfing

Der Energieversorger Ovag aus dem hessischen Friedberg gewährte den Zugang zu seinen fünf Ladestationen bisher über eine eigene Ladekarte und stellt nun auf PlugSurfing als Authentifizierungsplattform und Abrechnungsdienstleister um. 

Weiterlesen
12.04.2017 - 14:10

Nordseeinsel Föhr erhielt sieben Ladestationen

Auf der nordfriesischen Nordseeinsel Föhr wurden vor einigen Tagen sieben Ladestationen von Wallbe mit je zwei 22-kW-Anschlüssen für E-Autos in Betrieb genommen. Sie stehen ab sofort verteilt über fünf kleine Inselgemeinden (Nieblum, Oevenum, Oldsum, Utersum und Wrixum) zur Nutzung bereit. 

Weiterlesen
28.02.2017 - 20:46

PlugSurfing Scan&Charge – Ad-hoc-Laden per QR-Code

PlugSurfing erleichtert das Laden nun auch per QR-Code: Mit dem neuen Produkt Scan&Charge ermöglicht das Berliner Startup ab sofort barrierefreies Ad-hoc-Laden ohne Registrierung über einen an der Station angebrachten QR-Code und eine mobile Webseite im Hintergrund.

Weiterlesen
25.01.2017 - 12:35

Hamburg registriert über 100.000 RFID-Karten

Die Zahl der im IT-System der Stromnetz Hamburg für die öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur registrierten Ladekarten hat im Januar die 100.000-Marke überschritten. Klingt enorm, sagt aber wenig aus: Gezählt werden alle Nutzer von Hamburg Energie, Vattenfall, PlugSurfing, The New Motion, Volkswagen sowie den Roaming-Verbünden Ladenetz und Hubject.
stromnetz.hamburg

05.12.2016 - 15:11

PlugSurfing und Sodetrel starten Partnerschaft

Ab sofort können PlugSurfing-Nutzer an mehr als 700 zusätzlichen Ladepunkten von Sodetrel in Frankreich laden. Sodetre betreibt u.a. Schnellladesäulen an den wichtigsten Autobahnen. Umgekehrt können Nutzer von Sodetre aufs PlugSurfing-Netzwerk zugreifen.

Neben TheNewMotion ist PlugSurfing einer der größten Service Provider zur Abrechnung von Ladevorgängen. Dank dieser Kooperation können Kunden von PlugSurfing u.a. auf die Schnellladestationen (CCS und CHAdeMO) an allen französischen Haupt-Autobahnen zugreifen. Insgesamt besteht das Netzwerk von Plugsurfing aus 35.000 Ladepunkten in 16 Ländern.
plugsurfing.com

06.09.2016 - 07:28

Tesla Model X, PlugSurfing.

Video-Tipp I: Ein in der Osloer City abgestelltes Tesla Model X mit geöffneten Flügeltüren bleibt nicht lange allein, hat Bjørn Nyland in einem kleinen Selbstversuch herausgefunden. Dass es dann aber doch gleich soviel Trubel und Probesitzer gab, hat den Pionier dann doch selbst überrascht.
youtube.com, electrek.co

Video-Tipp II: PlugSurfing-Gründer Jacob van Zonneveld erklärt in dem folgenden Video-Beitrag die Vorteile der Ladesäulen-Veernetzung duch die von seiner Firma entwickelte App.
youtube.com

15.07.2016 - 08:43

Braunschweig, eKommunal, Lainsitztal, PlugSurfing, Südkorea, ViriCiti.

Braunschweig bekommt Sileo-Busse: Sileo hat die Ausschreibung der Kraftverkehrsgesellschaft Braunschweig (KVG) zum Kauf von Elektro-Bussen für sich entschieden. Damit werden bis zum Jahresende insgesamt drei neue Fahrzeuge an die KVG geliefert. Das Land fördert die Anschaffung.
braunschweiger-zeitung.de, regionalbraunschweig.de

eMobility-Kommune I: Für das Projekt eKommunal des hessischen Wirtschaftministeriums haben sich 170 Einrichtungen aus Kommunen beworben. 40 davon werden schließlich im September zwei Wochen lang die Gelegenheit bekommen, Elektrofahrzeuge auf ihre Tauglichkeit im Dienst zu testen.
firmenpresse.de

eMobility-Kommune II: Die Klima- und Energiemodellregion Lainsitztal in Niederösterreich stellt für Bürger und Firmen von sechs Gemeinden der Region Fördermittel für insgesamt 28 E-Autos zur Verfügung. Bis Ende des Jahres gibt es noch 500 Euro Zuschuss pro Elektroauto.
meinbezirk.at

PlugSurfing in Kroatien: Die kroatische Telekom arbeitet neuerdings mit dem Berliner Startup zusammen. Bis Ende Juli sollen die 50 Ladestationen in Kroatien allesamt über die PlugSurfing-App auffindbar und nutzbar gemacht werden. Bis zum Jahresende ist das Laden sogar kostenlos.
telecompaper.com

Cleveres Upcycling: Südkorea rüstet alte Telefonzellen zu Schnellladern um. Das gemeinsame Projekt von Umweltministerium und der Firma KT Linkus startet heute mit der Eröffnung neun solcher Stationen in Seoul, Seongnam, Daegu und Suncheon. Danach sollen jedes Jahr 20 weitere Telefonzellen umgebaut werden.
koreaherald.com

Plattform für E-Nutzfahrzeuge: ViriCiti hat für die internationale Expansion ihrer Online-Plattform für E-Busse und Elektro-Laster 700.000 Euro eingesammelt. Zu den Förderern zählen u.a. KLM, die TU Delft und die holländische Eisenbahn. Zudem zählt Viricity BYD, Proterra und Optera zu ihren Kunden.
viriciti.pr.co

— Textanzeige —
Summer-Sale-JobAds-NeuSUMMER SALE bei Stellenanzeigen: Okay, da draußen ist nicht wirklich Sommer, aber unsere Formate zur Suche nach Fachkräften für Elektromobilität sind jetzt trotzdem besonders günstig! Für alle Schaltungen im Juli und August gilt der Spezial-Tarif. Damit gibt’s die Stellenanzeige M (2 x im Newsletter, 1 x auf Twitter und 30 Tage auf der Website) schon für 300 Euro netto (sonst 499 €). Jetzt buchen und sparen! Alle Infos und SALE-Preise: electrive.net (PDF)

29.06.2016 - 07:36

Green Motion, Singapur, Supercharger, Lidl, PlugSurfing.

Große Schweizer Lade-Offensive: Green Motion hat mit dem Aufbau eines landesweiten Netzes öffentlicher Ladestationen begonnen. Das „Evpass“-Netz soll bis Ende 2016 immerhin 250 Stromspender umfassen, ein Jahr später sind 1.000 und bis 2020 stolze 1.600 Ladestationen geplant, die kostenlos genutzt werden können. Partner wie Mobility, Aldi und McDonald’s stellen die Parkplätze.
berneroberlaender.ch, watson.ch, greenmotion.ch (PM als PDF)

Singapur wird elektromobil: Ein inselweites E-Carsharing mit 1.000 E-Autos von BYD und 2.000 Ladepunkten, das ist der ambitionierte Plan der Oberen. HDT Singapore Taxi könnte zudem 100 E-Taxis auf die Straßen bringen. Daneben könnte die Taxi-Flotte in Singapur bis 2050 auf 30.000 Autos ausgebaut werden, 60 Prozent wären reine E-Autos und 25 Prozent Plug-in-Hybride.
straitstimes.com

100 Supercharger in China: Diese Marke hat Tesla in dem Riesenreich jüngst geknackt. Künftig könnte der Schnelllader-Ausbau aber noch deutlich flotter vonstatten gehen. Das nun gestartete „Tesla Charging Partner Program“ erweitert das bekannte und volumenstarke Vorhaben der „Destination-Charger“ an Hotels, Shopping-Mall usw. um die Schnellladetechnologie.
electrek.co

3in1-Lader bei Lidl: Berliner Kunden des Discounters können nun an zunächst einem Standort beim Einkaufen kostenfrei Autostrom laden. Nach dem Vorbild von Aldi Süd werden CHAdeMO, CCS und Typ2 bei dieser Lidl-Filiale angeboten. Ob auch andere Standorte bald nachziehen, wollte ein Lidl-Sprecher auf Nachfrage von electrive.net nicht verraten, sprach aber von einer „Aufstellungsphase“.
igembb.com

Autostrom auf Sylt-Fähre: Sylt-Urlauber können sich die 40-minütige Überfahrt auf die Insel neuerdings mit etwas Gratis-Strom für den elektrischen Reisebegleiter versüßen. Ein einfacher Hinweis am Ticketschalter soll den entsprechenden Stehplatz mit Ladestation auf der Fähre sichern.
syltfaehre.de

PlugSurfing nutzt OCPI: Zusammen mit EV-Box, einem Initiator des Open Charge Point Interface (OCPI), integriert der Ladesäulenvernetzer den Standard nun in sein Zahlungssystem. Damit werden Ladevorgänge an Ladern von EV-Box in Echtzeit ausgewertet und abgrechnet.
plugsurfing.com (PDF)

02.06.2016 - 07:50

Renault, PlugSurfing, Stuttgart, IKEA, StattAuto, Bad Langensalza.

Renault geht unter die E-CarSharer: Zusammen mit Green Mobility starten die Franzosen ein internationales Elektro-CarSharing: Ab September 2016 sollen in Kopenhagen 450 Renault Zoe zur Verfügung stehen, mittelfristig ist auch ein Einsatz der Stromer in Norwegen und Schweden geplant. Apropos Kopenhagen: Mitsamt den 400 BMW i3 von DriveNow und Arriva (wir berichteten) steigt die Stadt zu Europas Elektro-Elite auf.
newfleet.de

Das verkorkste „Berliner Modell“ wird jetzt durch PlugSurfing zumindest ein bisschen smarter: Das Startup greift als erster externer MSP auf die neue Berliner Ladeinfrastruktur zu, die ansonsten noch eine reine Insellösung ist. Die Stationen können allerdings nicht mit der beliebten PlugSurfing-App, wie im intercharge-Netzwerk üblich, gestartet werden, aber immerhin mit dem RFID-Ladeschlüssel.
plugsurfing.com

150-kW-Lader in Stuttgart: Das Fraunhofer IAO hat in Kooperation mit EVTEC an seinem Stuttgarter Campus die flotte Lademöglichkeit für E-Fahrzeuge installiert: Die Anlage liefert 150 kW Gleichstrom und 43 kW Wechselstrom. Die Technik wurde mit Know how aus dem Rennsport entwickelt und ist nun in Serie erhältlich.
fraunhofer.de

Schnellladen beim Möbelshoppen: Ikea hat sich von Smatrics an allen Standorten in Österreich (außer Salzburg) Multi-Standard-Schnellladestationen errichten lassen. Der Strom für die Ladestationen an den Möbelhäusern Wien, Vösendorf, Graz, Klagenfurt, Haid und Innsbruck kommt ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen. Zugang gibt’s per App oder Kundenkarte.
report.at, smatrics.com

Start für Münchner Carsharer: In der bayerischen Landeshauptstadt wurde jetzt die erste gemischte Carsharing-Station von Stattauto eröffnet. Es werden ein E-Auto und vier Verbrenner sowie zwei Pedelecs, ein E-Lastenrad und zwei E-Roller zur Miete angeboten.
abendzeitung-muenchen.de

Thüringer fahren E-Bus: In Bad Langensalza werden ab dem 7. Juni zwei rein elektrisch betriebene Stadtlinienbusse vom Typ Sileo S10 eingesetzt. Vor der EU-weiten Ausschreibung wurde das Antriebskonzept über mehrere Jahre getestet. Der Sileo S10 überzeugte mit dem größten Aktionsradius.
nahverkehrs-praxis.de

04.03.2016 - 09:41

PlugSurfing, Rostock, Clever Shuttle, BayWa r.e., Sylt, Lincoln.

27.000 Ladestationen mit einer App: PlugSurfing hat eine Interoperabilitäts-Kooperation mit dem Ladestationsbetreiber Sodetrel unterzeichnet. Letzterer hat allein 1.600 Ladepunkte in Frankreich im Portfolio. Zusammen wollen sie Zugang zu mehr als 27.000 Ladern in Mittel- und Südeuropa bieten.
plugsurfing.com

Elektrisch zu Lande und zu Wasser: In Rostock sollen bis 2020 mehr als 2.500 Fahrzeuge mit Elektro- statt mit Dieselantrieben fahren. Zudem ist eine Elektrobus-Linie im Ostseebad Warnemünde geplant. Und auch auf dem Wasser soll ab 2018 dank einer neuen Elektro-Fähre vom Stadthafen nach Gehlsdorf emissionsfrei gefahren werden.
ostsee-zeitung.de

Plug-in-Fahrgemeinschaften: Das Startup Clever Shuttle will ab Mitte März in München Fahrgäste mit Plug-in-Hybriden befördern. Zum Einsatz kommen zunächst vier bis sechs Audi 3 e-tron, bei Erfolg auch mehr. Eine App soll Fahrtwünsche kombinieren, sodass sich mehrere Nutzer ein Auto teilen können.
sueddeutsche.de

Schnellladen beim Einkaufen: BayWa r.e. hat für eine neue Kaufland-Filiale in Frankfurt eine Photovoltaik-Anlage, zwei DC-Schnelllader sowie eine Ladestation für E-Bikes errichtet.
emobilserver.de

Gratis-Parken für E-Autos: Die Gemeinde Sylt lässt E-Autos künftig auf öffentlichen Parkplätzen eine Stunde kostenlos parken, das Parken zum Laden an öffentlichen Stationen soll für sechs Stunden kostenfrei sein. Plug-in-Hybride werden davon ausgeschlossen. Als Dienstfahrzeuge für den Inselbetrieb sollen künftig zudem vorrangig reine E-Fahrzeuge geordert werden.
shz.de

700 selbstfahrende Fahrzeuge für Lokalmetropole: So könnte das Motto der 270.000-Einwohner zählenden Stadt Lincoln im US-Bundesstaat Nebraska heißen. Setzt sie sich bei der US-weiten und mit 50 Mio Dollar dotierten Smart City Challenge durch, soll innerhalb von drei Jahren ein Transportsystem mit 50 selbstfahrenden Elektro-Shuttles und 650 selbstfahrenden Autos aufgebaut werden.
columbustelegram.com

eMobility-Dashboard-2015-Newsletter— Textanzeige —
eMobility-Dashboard Deutschland 2015: Alle Neuzulassungen von Elektro-Fahrzeugen im monatsgenauen Überblick ++ Hochlaufkurve der Elektromobilität in Deutschland ++ Langjährige Entwicklung der Antriebsarten (Hybrid, Plug-in-Hybrid, Elektro) von 2012 bis 2015 im Vergleich. ++ Top 20 der Elektroautos und Top 20 der Plug-in-Hybride erstmals auf einen Blick.
Jetzt kostenlos herunterladen!

30.11.2015 - 16:15

Video-Umfrage: Profitiert E-Mobilität vom VW-Skandal?

Der saubere Diesel hat mit der Abgas-Affäre von Volkswagen sein eigenes Ende eingeläutet. Falsche CO2-Angaben auch bei Benzinern machen den Skandal perfekt. Was sich bei Volkswagen und dem Verbrenner allgemein zeigt: Es gibt keine Antworten mehr auf die Fragen der Zukunft. Profitiert nun die Elektromobilität vom VW-Skandal? Das haben wir die Branche auf der eCarTec […]

Weiterlesen
25.11.2015 - 20:19

Video-Interview: Jacob van Zonneveld über PlugSurfing

Den Nutzer ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt das Berliner Start-up PlugSurfing mit seiner gleichnamigen App. Während auf eMobility-Konferenzen diskriminierungsfreier Zugang und Bezahlen per Kreditkarte oft noch als Themen der Zukunft behandelt werden, ist dergleichen bei PlugSurfing dank Roaming-Lösungen schon fast ein alter Hut.

Weiterlesen
07.07.2015 - 07:59

PlugSurfing, Hertz, elektrisch.mobil.owl, BMW, Supercharger.

PlugSurfing mit Update: Das Berliner Startup hat seine App gründlich überarbeitet. Neu ist ein Start-Button, um den Ladevorgang direkt aus der App heraus starten zu können. Auch das Bezahlen wurde weiter vereinfacht, wie ein erster Test von electrive.net zeigte. Per App und Schlüsselanhänger können Nutzer rund 15.000 Ladepunkte in ganz Europa nutzen und ihre Ladevorgänge zentral abrechnen.
plugsurfing.com/de

Hertz vermietet E-Autos in Berlin: Ab sofort vermietet Hertz Deutschland in Berlin den Nissan Leaf. Die Fahrzeuge stammen nach Informationen von electrive.net aus dem Pool, den Nissan beim Finale der Champions League eingesetzt hat. Mit dem Projekt will Hertz die Nachfrage nach E-Fahrzeugen prüfen.
dmm.travel

E-Mobilität im ländlichen Raum: Die Hochschule OWL und der Kreis Lippe (NRW) ziehen Bilanz beim Forschungsprojekt „elektrisch.mobil.owl“. Vor allem Zweit- und Drittwagen, die für Einkauf, Schule und Freizeit genutzt werden, würden in ländlichen Gegenden bereits problemlos als E-Autos funktionieren.
lippe-news.de

Elektrischer 40-Tonner-Lkw bei BMW: Am Stammwerk München setzt BMW neuerdings einen Elektro-Lkw von Terberg aus Holland für Materialtransporte ein. Der 40-Tonner, der so ähnlich bereits in Berlin fährt, soll acht Mal pro Tag zwischen einem Logistikunternehmen und dem BMW-Werk pendeln.
auto-medienportal.net, transporter-news.de

Supercharger in Südeuropa: Tesla hat seine erste Schnellladestation in Spanien eröffnet. Mit dem Standort im katalanischen Girona erschließen die Amerikaner nun Barcelona als Reiseziel für Tesla-Fahrer. Auch in Italien wird ausgebaut, dort steht einer der größten Supercharger mit 14 Ladeplätzen.
automobil-produktion.de

22.04.2015 - 08:26

Stuttgart, Bad Kreuznach, PlugSurfing, Siemens, Birmingham.

Zwischenbilanz zu Stuttgarter E-Taxis: Das bis zum Jahresende laufende Projekt GuEST hat erste Ergebnisse vorgelegt. Demnach haben die fünf Stuttgarter E-Taxis bisher über 5.000 Kundenfahrten durchgeführt, auch in die angrenzenden Landkreise. Für die Betreiber seien die aktuellen Ladezeiten und Reichweiten allerdings noch problematisch, da sie einen echten Mehrschichtbetrieb verhindern.
dekra.de

Elektro-CarSharing in Bad Kreuznach: Die Bad Kreuznacher Stadtwerke bieten voraussichtlich ab dem 27. April in Kooperation mit E-Wald drei Renault Zoe zur gemeinschaftlichen Nutzung an. Sie werden im Innenstadtparkhaus bereit stehen und über ein Onlineportal gebucht werden können.
allgemeine-zeitung.de

PlugSurfing-App für DKV: Das Berliner Startup PlugSurfing hat für das Tankkarten-Unternehmen DKV eine App entwickelt. Diese ermöglicht für Nutzer der neue Hybrid-Tankkarte DKV CARD + Charge die Aktivierung der Ladevorgänge an über 2.000 Stationen in Deutschland.
plugsurfing.com (PDF)

Heimlader mit Netzanbindung: Siemens stellt derzeit auf dem SAE World Congress in Detroit seine Wi-Fi-fähige und Cloud-basierte Heimladestation VersiCharge Smartgrid vor. Sie kann via App auch mobil gesteuert werden und ermöglicht es, E-Autos dann zu laden, wenn der Strom am günstigsten ist.
greencarcongress.com

Pedelec-Sharing-Premiere: In Birmingham im US-Staat Alabama startet im Herbst ein Bikesharing mit 400 Fahrrädern des kanadischen Anbieters Bewegen, von denen 100 mit elektrischer Tretunterstützung angeboten werden. Es handelt sich angeblich um das erste Pedelec-Sharing Amerikas.
newswire.ca

04.03.2015 - 08:32

Shared E-Fleet, OMV & CEP, PlugSurfing, Diablo Canyon.

Dritte Station für Shared E-Fleet: In Magdeburg teilen sich ab sofort im Rahmen des vom Bund geförderten Forschungsprojekts „Shared E-Fleet“ verschiedene Behörden der Stadtverwaltung mehrere Elektrofahrzeuge und erproben deren Praxistauglichkeit und Einsparpotentiale. Zuvor hatte es bereits zwei Modellversuche des Projekts in Stuttgart und München gegeben.
magdeburg.de

Neuer CEP-Partner: OMV Deutschland tritt der Clean Energy Partnership bei. Der neue Partner wird eine bestehende Wasserstoff-Tankstelle in das Demonstrationsprojekt integrieren und plant, drei weitere H2-Stationen in Süddeutschland im Rahmen der CEP-Initiative zu errichten.
pressebox.de

Investor für PlugSurfing: Cleantech Invest beteiligt sich mit 3,45 Prozent am Ladesäulen-Suchanbieter PlugSurfing. Das Berliner Startup will mit dem Geld seine internationale Expansion vorantreiben.
globenewswire.com

Ladestrom am Atom-Meiler: Am Kernkraftwerk Diablo Canyon in Kalifornien wurden jetzt zehn Ladestationen für Elektroautos errichtet, zwölf weitere sollen noch folgen. Die Installationen sind Teil des Plans des Energieversorgers PG&E, rund 25.000 neue Ladepunkte im Golden State zu errichten.
sanluisobispo.com

— Textanzeige —
THE-MOBILITY-REVOLUTION-CoverBuchvorstellung: „The Mobility Revolution: Zero Emissions, Zero Accidents, Zero Ownership“ – Strategieberater Lukas Neckermann stellt beeindruckend die wesentlichen drei Trends für die Automobilindustrie vor – sowie deren Auswirkungen auf andere Industrien. Amazon Kundenrezension: „Wenn Sie in irgendeiner Weise von der aktuellen Automobilindustrie leben … Lesen Sie dieses Buch.“ Ab sofort erhältlich bei Amazon, iTunes, Matador Books und bei gut sortierten Buchhändlern. Die ersten 10 E-Mails bis zum 6.3.2015 mit Adresse erhalten eine kostenlose, unterschriebene Vorab-Version per Post.

09.12.2014 - 09:43

Bolloré, Singapur, Malaysia, PlugSurfing, Aalen, Hannover.

Lade-Offensive in Frankreich: Bolloré hat Pläne zur Errichtung von landesweit 16.000 Ladepunkten vorgestellt, für die in den nächsten vier Jahren 150 Mio Euro investiert werden sollen.
weiterlesen auf electrive.net >>

E-Carsharing in Singapur: Die behördenübergreifende Arbeitsgruppe Electro-Mobility Singapore (EMS) will ein Carsharing-Pilotprojekt mit 1.000 Elektroautos samt zugehöriger Ladeinfrastruktur aus dem Boden stampfen. Hierfür ist man derzeit auf der Suche nach geeigneten Geschäftsmodellen.
todayonline.com, transport.asiaone.com

Malaysia legt nach: Der südostasiatische Staat investiert nächstes Jahr 3 Mio Ringgit (ca. 700.000 Euro) in 300 Ladestationen für die großen Städte. Derzeit gibt es landesweit nur 40 Ladepunkte, doch Malaysia hatte kürzlich verkündet, massiv in Ladeinfrastruktur investieren zu wollen (wir berichteten).
themalaysianreserve.com

PlugSurfing goes Luxemburg: Nutzer der App von PlugSurfing können dank einer neuen Kooperation mit Estonteco ab sofort auch auf 26 Ladepunkte in Luxemburg zugreifen und Ladevorgänge dort per RFID-Schlüsselanhänger bezahlen. Dies gilt inzwischen für mehr als 10.000 Ladepunkte in Europa.
plugsurfing.com

Kreditinstitut unter Strom: Die VR-Bank Aalen stellt ihren Fuhrpark im Rahmen des BaWü-geförderten Projekts „Greenostalb“ teilweise auf Elektrofahrzeuge um und hat jetzt die ersten drei in Betrieb genommen. Zudem will die Bank auf ihrem Gelände eine Schnellladestation errichten.
schwaebische.de

Drei E-Busse für Hannover: Der polnische Hersteller Solaris liefert die ersten drei 12-Meter-Busse vom Typ Urbino an die üstra in Hannover. Diese sollen ab Anfang 2016 auf den Linien 100 und 200 getestet und an den Endhaltepunkten der Linien schnellgeladen werden.
uestra.de, hannover.de

13.11.2014 - 09:38

PlugSurfing, Vattenfall, ENMOVER, Dresden, AMP, Car2go, Gänserndorf.

PlugSurfing partnert mit Vattenfall: Das Startup aus Berlin holt nach RWE und E.On nun auch Vattenfall ins Boot. Nutzer der App von PlugSurfing können ab sofort in Hamburg und Berlin auch auf die Ladepunkte von Vattenfall zugreifen und per RFID-Schlüsselanhänger bezahlen. Selbiges gilt auch für rund 10.000 Ladepunkte in den Niederlanden und 130 in Österreich (wir berichteten). Fortsetzung folgt…
plugsurfing.com, pressebox.de

Praxisstudie in Dresden: Drei VW e-Up und zwei BMW i3 wurden jetzt an das Forschungsprojekt ENMOVER von TU Dresden, DREWAG und ENSO übergeben. Sie werden von Testpersonen geteilt, um herauszufinden, inwieweit sich private und gewerbliche Einsatzzwecke verbinden lassen.
dresden-fernsehen.de

Umsteigen in Dresden: In der sächsischen Hauptstadt ist jetzt der erste Mobilitätspunkt eröffnet worden, weitere sollen folgen. Es können sechs Fahrräder und drei Autos ausgeliehen werden. Da auch E-Autos darunter sind, errichten die Stadtwerke in Kürze noch eine Ladesäule.
sz-online.de, dresden.de

Auftrag für AMP: Der US-Umrüster hat von einem „großen Transportunternehmen“ (wir tippen auf FedEx) eine Bestellung über 18 seiner Elektro-Liefertrucks vom Typ „E-100 Workhorse walk-in“ erhalten. Sie sollen im texanischen Houston bei der Paketauslieferung zum Einsatz kommen.
nasdaq.com

Geht Car2go nach China? Daimler plant offenbar, sein Carsharing auch in China auszurollen. Spruchreif sei noch nichts, sagte ein Moovel-Verantwortlicher gegenüber „AutoblogGreen“, doch es wird bereits nach Angestellten gesucht. Bleibt zu hoffen, dass Car2go in China gleich elektrisch denkt.
green.autoblog.com

E-Carsharing auf Privat-Initiative: Im niederösterreichischen Gänserndorf haben 25 Personen einen Verein gegründet, um ein E-Auto zu leasen und untereinander zu teilen. Die Initiatoren rechnen damit, dass die Mitgliedsbeiträge und Förderungen die Kosten für den Stromer decken werden.
noen.at

17.10.2014 - 08:08

Amsterdam, Brüssel, BaWü, PlugSurfing, Schweiz, Chargepartner.

Riesige Tesla-Taxiflotte am Start: Nicht weniger als 167 Exemplare des Tesla Model S warten ab sofort am Amsterdamer Flughafen Schiphol als Taxis auf Fahrgäste. Die einzigartige Flotte wird wie geplant zusammen von den beiden Taxiunternehmen BBF Schipholtaxi und Biosgroep betrieben und macht international mächtig Eindruck. Für die etablierten Taxi-Lieferanten heute wohl Pflichtlektüre.
gas2.org, youtube.com (Video, auf Niederländisch)

China-Taxis für Brüssel: BYD hat bei einer Ausschreibung über 50 Elektro-Taxis für Brüssel Nissan und Renault abgehängt und die bis dato größte Taxi-Bestellung entgegengenommen. 34 BYD e6 gehen jetzt in der belgischen Hauptstadt in Betrieb. Für einen der Betreiber, Taxis Bleus, war vor allem die deutlich höhere Reichweite von 300 Kilometern das ausschlaggebende Kriterium, auf BYD zu setzen.
bloomberg.com, cntv.cn

BaWü-Zuschuss wirkt: Im Rahmen der Landesinitiative Elektromobilität II fördert das baden-württembergische Verkehrsministerium die Anschaffung von Elektro- oder Hybridbussen mit bis zu 150.000 Euro pro Fahrzeug. Während 2012 und 2013 gerade mal acht solche Busse gefördert wurden, waren es in den ersten neun Monaten 2014 schon deren 26, elf davon allein in Ludwigsburg.
mvi.baden-wuerttemberg.de, newstix.de

— Textanzeige —
EBG-Compleo-LogoCountdown bis zur eCarTec: EBG compleo GmbH ist auch dieses Jahr wieder in München! Besuchen Sie uns in Halle B4 am Stand 509. Ihr Ticket erhalten Sie hier: www.ebg-compleo.de. Informieren Sie sich persönlich über unsere neuesten Produkte, sms&charge, eichrechtkonforme Abrechnung, Backend Systeme und vieles mehr. Wir freuen uns auf Sie!

PlugSurfing goes Austria: Nutzer der App von PlugSurfing können ab sofort auch auf 130 Ladepunkte in Österreich zugreifen und ihre Ladevorgänge dort per RFID-Schlüsselanhänger bezahlen. Partner sind Electrodrive Salzburg und Wien Energie (über intercharge).
plugsurfing.com (PDF)

Schweizer Lokalvorstoß: Die Schweizer Region Zürichsee-Linth hat ein Energiekonzept verabschiedet. Es sieht u.a. vor, dass die zehn Gemeinden der Region ab Herbst je eine Ladestation anbieten sollen. Bis 2025 sollen über zehn Prozent der dortigen Fahrzeuge elektrisch fahren.
zsz.ch

Neue Software für Ladestationen: Chargepartner hat eine modulare Software-Plattform für Energieversorger und große Unternehmen entwickelt. Sie soll das Autorisieren, Steuern und Abrechnen von Ladevorgängen sowie die Verwaltung der entsprechenden Benutzerverträge ermöglichen.
chargepartner.de

08.10.2014 - 08:39

Lexus, Alphabet, Renault, Weißrussland, PlugSurfing.

Großauftrag für Lexus: Der britische Diät-Spezialist Slimming World schafft für seine Mitarbeiter in den kommenden drei Jahren stolze 76 hybride Lexus-Fahrzeuge an. Zum Einsatz kommen werden die Modelle NX 300h, CT 200h und IS 300h. Da ist sicherlich ein mehr als schlanker Mengenrabatt drin.
fleetnews.co.uk

Elektrische Paketlieferung: Der englische Zusteller Gnewt Cargo liefert ausschließlich elektrisch aus und hat seine Van-Flotte mit Unterstützung von Alphabet auf jetzt 55 Renault Kangoo Z.E. verdoppelt. Grund ist ein Auftrag von myHermes, alle Fahrten in der Londoner Innenstadt zu übernehmen.
fleetnews.co.uk

CHAdeMO-Lader in Weißrussland: An einer Autobahn nahe der Hauptstadt Minsk soll morgen die erste Schnellladestation des Landes eröffnet werden. Ob und wann weitere Schnelllader in Weissrussland geplant sind, ist nicht bekannt – der Anfang wäre jedenfalls gemacht.
belta.by

Lade-App im Praxistest: „Computerbild“-Redakteur Martin Gardt hat die PlugSurfing-App in Hamburg ausprobiert. Das Anzeigen der Stationen, die Ladung und die Zahlung funktionierten problemlos.
computerbild.de

— Textanzeige —
ecartecRWE auf der eCarTec 2014: Besuchen Sie uns auf dem Stand 200 in der Halle B4. Wir präsentieren u.a. die eichrechtkonforme Abrechnung und RWE ePower direct, unsere neue Form der Bezahlung ohne Vertragsbindung. Unter www.rwe-mobility.com/ecartec2014 halten wir für die ersten 100 „Besucher“ ein kostenloses Ticket für die eCarTec bereit.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/10/08/lexus-alphabet-renault-weissrussland-plugsurfing/
08.10.2014 08:39