08.06.2022 - 11:46

Audi plant weitere Charging Hubs in Zürich, Berlin und Salzburg

Audi hat weitere Standorte für sein Schnellladekonzept Charging Hub angekündigt. Auf Basis der Erkenntnisse des Pilotstandorts in Nürnberg soll eine weitere Variante in Zürich erprobt werden. Als erste reguläre Standorte sind Salzburg und Berlin geplant.

Wie Audi mitteilt, sollen in Zürich bis Ende 2022 vier überdachte Ladepunkte an zwei Power-Cubes aufgebaut und in Betrieb genommen werden – je Ladepunkt sind bis zu 320 kW möglich. Am im Dezember 2021 eröffneten Pilotstandort am Messegelände Nürnberg sind sechs Ladepunkte installiert. Dass Zürich der zweite Standort wird, hatte Audi-Chef Markus Duesmann im März bei der Jahrespressekonferenz bestätigt, damals aber noch keine Details zu dem Standortkonzept genannt.

Als Basis für den Audi Charging Hub dienen sogenannte Cubes. Die flexiblen Containerwürfel lassen sich in wenigen Tagen auf bestehenden Flächen auf- und wieder abbauen. Die Cubes bieten je Einheit zwei Schnellladepunkte und lassen sich in unterschiedlichen Konstellationen kombinieren. Im Falle von Zürich also zwei statt drei Power-Cubes. Der geringere Platzbedarf sei „maßgeschneidert für urbane Standorte und passt ideal in das Banken- und Versicherungsviertel in Zürich“, so Audi.

Da der Standort in Zürich wohl deutlich zentrumsnäher als der Nürnberger Standort am Messegelände, verzichtet Audi offenbar auf die mögliche Lounge im ersten Stock – zumindest wird eine Lounge in der Mitteilung nicht erwähnt. Stattdessen gibt Audi an, dass „zwei 55 Zoll große Bildschirme unter anderem auf die umfangreiche Servicelandschaft rund um den Hub“ hinweisen – dazu zählen zahlreiche Food- und Fitnessangebote sowie ein E-Bike Sharing in unmittelbarer Nähe.

Ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte werden laut der Mitteilung Salzburg und Berlin die ersten regulären Standorte für den weiteren Rollout des Audi Charging Hub. Drei weitere Standorte in deutschen Metropolen sollen 2023 folgen, zusätzliche Hubs in deutschen Städten sind bis Mitte 2024 geplant. Dafür ist Audi nach eigenen Angaben noch auf der Suche nach attraktiven Standorten und Standortpartnern.

– ANZEIGE –

Würth

In der Mitteilung zum Ausbau gibt Audi auch Einblicke in die bisherige Nutzung des Nürnberger Standorts. Von Anfang Januar bis Ende April sind dort rund 3.100 Ladevorgänge erfolgt, was 24 Ladevorgängen mit rund 800 kWh pro Tag entspricht. Rund 60 Prozent der Ladevorgänge sind laut Audi durch wiederkehrende Kund*innen erfolgt – also wohl jene Klientel, die die im urbanen Umfeld keine Möglichkeit haben, zu Hause zu laden. Zudem haben täglich im Schnitt 35 Kund*innen die 200 Quadratmeter große Lounge besucht. Positiv bewertet wurde nicht nur das Bewirtungsangebot, sondern auch das komfortable und per App reservierbare Laden.

„Die Zahlen und das positive Kundenfeedback zeigen, dass unser Konzept, eine flexible und premiumgerechte Schnellladeinfrastruktur im städtischen Raum anzubieten, voll aufgegangen ist“, sagt Ralph Hollmig, Projektleiter für den Audi charging hub. Die Serviceangebote wie die Tauschstation für Micromobilität-Akkus sowie ein Lieferservice für Einkäufe seien ebenfalls rege genutzt worden.
audi-mediacenter.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/08/audi-plant-weitere-charging-hubs-in-zuerich-berlin-und-salzburg/
08.06.2022 11:32