14.06.2022 - 15:43

LEVC-CEO Hofmann wechselt zu Wrightbus

joerg-hofmann-levc

Jörg Hofmann verlässt die zum Geely-Konzern gehörende London Electric Vehicle Company. Sein Nachfolger wird zum 1. Juli Alex Nan, der noch bis Ende August von Hofmann eingearbeitet wird. Jörg Hofmann wird im September als CEO zum nordirischen Bushersteller Wrightbus wechseln.

LEVC hatte Hofmann Anfang 2019 als CEO verpflichtet. Zu diesem Zeitpunkt hatte LEVC seit dem Marktstart 2017 einige Hundert Range-Extender-Taxis des Typs TX auf die Straße gebracht. Inzwischen hat das Unternehmen 7.000 TX verkauft, das Transporter-Modell VN5 (hier unser Fahrbericht) ist dabei nicht eingerechnet.

Mit Wirkung zum 1. Juli wird Alex Nan die volle Verantwortung für LEVC weltweit übernehmen. Nan kennt das Unternehmen bereits, aktuell ist der Chairman bei LEVC – er wechselt nun also in eine operative Rolle. Dabei bringe er  umfangreiche Erfahrung in Vertrieb & Marketing, Produktstrategie und Planung ein, heißt es in der Mitteilung.

„Im Namen der Geely Group und aller bei LEVC möchte ich Jörg Hofmann für seinen enormen Beitrag danken. Er hat die Markteinführung des leichten Nutzfahrzeugs VN5 geleitet, das Unternehmen durch die Covid-Pandemie geführt und den wichtigsten jüngsten Meilenstein von 7.000 weltweiten Verkäufen des fortschrittlichsten Elektrotaxis der Welt – des TX – beaufsichtigt“, sagt Nan. „Während LEVC in die nächste spannende Phase seiner Produkt- und Entwicklungsstrategie eintritt, werde ich zusammen mit dem Management das Unternehmen weiter in eine grünere, technologieorientiertere und nachhaltigere Zukunft treiben.“

– ANZEIGE –

GP Joule

„Die vergangenen dreieinhalb Jahre waren einige der herausforderndsten, aber lohnendsten meiner Karriere, da ich neue Produkte auf den Markt gebracht und die europäischen und globalen Absatzmärkte von LEVC ausgebaut habe“, sagt Hofmann selbst. „Es war mir eine Ehre, das Wachstum und die Entwicklung dieser einzigartigen und legendären britischen Marke zu leiten, und ich bin sehr stolz auf das, was unser Team erreicht hat. Ich möchte allen meinen Kollegen bei LEVC für ihre Unterstützung und ihren Einsatz in den letzten Jahren danken.“

Wie das weiter schreibt, trete Hofmann als CEO zurück, „ um eine neue Chance in der Automobilindustrie zu verfolgen“. Hofmann wird dabei in Großbritannien bleiben, aber wohl die Insel wechseln: Wie die „Irish News“ berichtet, wird Hofmann neuer CEO von Wrightbus. Er ersetzt dort Buta Atwal, der zum Jahresende in Ruhestand geht. Atwal hatte den CEO-Posten bei dem nordirischen Bushersteller aus Ballymena übernommen, nachdem der Unternehmen Jo Bamford Wrightbus 2019 aus der Insolvenz herausgekauft hatte. Just an dem Tag, an dem Hofmanns Wechsel zu Wrightbus bekannt wird, hatte das Unternehmen einen großen Rahmenvertrag über 800 E-Busse mit der irischen National Transport Authority verkündet.
levc.com, irishnews.com

– ANZEIGE –

CampusForum

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/14/levc-ceo-hofmann-wechselt-zu-wrightbus/
14.06.2022 15:08