08.07.2022 - 11:09

Erstes Halbjahr 2022: BMW verdoppelt weltweiten Absatz vollelektrischer Fahrzeuge

Die BMW Group hat im ersten Halbjahr 2022 weltweit insgesamt 75.891 vollelektrische Fahrzeuge der Marken BMW und Mini verkauft. Damit hat der Konzern den BEV-Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt (+110,3 Prozent).

Die Marke Mini setzte von Januar bis Juni 2022 insgesamt 18.430 vollelektrische Cooper SE (+37,0 Prozent) ab. Verkaufszahlen zu den einzelnen E-Modellen von BMW nennt der Konzern nicht, verweist aber auf einen Auftragsbestand für den i4 von über 34.000 Einheiten in Europa.

Auch bis zum Ende des Jahres will das Unternehmen den Absatz vollelektrischer Fahrzeuge gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln. Nach dem ersten Halbjahr liege man „voll auf Kurs, dieses Ziel zu erreichen“, schreibt die BMW Group in einer Mitteilung. Bis Ende 2025 will die BMW Group wie berichtet in Summe mehr als zwei Millionen vollelektrische Fahrzeuge auf die Straße gebracht haben.

Bei den bisherigen Modellen soll es nicht bleiben. Das Angebot werde mit hohem Tempo weiter ausgebaut. So soll es ab Oktober den neuen BMW X1 erstmals auch mit rein elektrischem Antrieb geben. Auch die Modelle BMW i3 (in China) sowie BMW i7 werden die bereits bestehenden Modelle noch in diesem Jahr ergänzen. Im kommenden Jahr sollen unter anderem der BMW i5, der vollelektrische Mini Countryman sowie der rein Batterie-elektrische Rolls-Royce Spectre folgen.

„Ab Mitte des Jahrzehnts wird die rein elektrische Neue Klasse einen signifikanten Beitrag zum Absatzvolumen der BMW Group leisten“, schreibt BMW. Diese besitze das Potenzial, die Marktdurchdringung der E-Mobilität zusätzlich zu beschleunigen: „So könnte der Anteil von 50 Prozent vollelektrisch angetriebener Fahrzeuge am weltweiten Absatz der BMW Group bereits vor 2030 erreicht werden.“

– ANZEIGE –

GP Joule

Bei der Marke Mini soll bekanntlich ab Anfang der 2030er Jahre ein ausschließliches vollelektrisches Angebot zur Verfügung stehen. Auch Rolls-Royce wird ab 2030 zur rein elektrischen Marke. Außerdem sollen alle künftigen neuen Modelle von BMW Motorrad im Bereich der urbanen Mobilität vollelektrisch sein.

Der kumulierte Absatz von BMW und Mini in Europa lag den Angaben zufolge im ersten Halbjahr bei 433.989 Einheiten (-13,9 Prozent) – über alle Antriebarten hinweg. In Deutschland wurden von Januar bis Juni 124.350 Fahrzeuge der Marken BMW und Mini zugelassen. Mit einem Plus von 30,8 Prozent (15.064 Einheiten) lag auch auf dem deutschen Markt der Fokus auf dem Hochlauf der Elektromobilität.
bmwgroup.com

– ANZEIGE –

CampusForum

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/08/erstes-halbjahr-2022-bmw-verdoppelt-weltweiten-absatz-vollelektrischer-fahrzeuge/
08.07.2022 11:32