13.09.2022 - 09:31

BAFA-Liste verrät Einstiegspreise von BYD und Nio

Dank einer Aktualisierung der BAFA-Liste förderfähiger Fahrzeuge sind nun die Preise einer Reihe aus China stammender Elektromodelle für den deutschen Markt bekannt. Dabei wurden die Preise für den MG4 Electric bestätigt, aber auch zu dem BEV-Trio von BYD und dem Nio ET7 gibt es nun konkrete Zahlen.

Zunächst zu BYD: Der Start in Deutschland erfolgt wie berichtet mit dem rein elektrischen SUV Tang, der E-Limousine Han sowie dem elektrischen Kompakt-SUV Atto 3. Letzterer wird mit 60,5-kWh-Akku in drei Ausstattungsvarianten auf den Markt kommen, die zu Brutto-Listenpreisen von 42.245 Euro (Ausstattung Active), 44.625 Euro (Comfort) bzw. 47.005 Euro (Design) angeboten werden. Der BYD Tang kommt mit einer 86,4-kWh-Batterie und steht ab 71.400 in der Liste. Der BYD Han mit 85,4-kWh-Akku ist mit mindestens 70.805 Euro gelistet.

Die BYD-Modelle sind in der BAFA-Liste in den Zeilen 40 bis 44 geführt. Dort werden alle Fahrzeuge als Modelljahr 2022 bezeichnet, was für den Marktstart so spät im Jahr eher ungewöhnlich ist.

Bekannt ist dank der neuen BAFA-Liste auch der Preis für den Nio ET7: Die E-Limousine wird ab einem Brutto-Listenpreis von 69.900 Euro angeboten. Der ET7 ist in der Liste in der Zeile 633 zu finden, dort wird der Netto-Listenpreis von 58.739,50 Euro genannt – oder eben mit 19 Prozent Mehrwertsteuer jene 69.900 Euro.

– ANZEIGE –

MHC Mobility

Damit bewegen sich der BYD Han EV und der Nio ET7 in einem sehr ähnlichen Preisrahmen – was etwas überrascht. Bei dem 5,10 Meter langen ET7 war eine solche Summe erwartet worden. In Berichten aus dem Jahr 2020, als BYD erstmals über einen möglichen Europa-Verkauf des Han EV sprach, war noch von einem Basis-Verkaufspreis zwischen 45.000 bis 55.000 Euro die Rede. Das war aber zum einen noch vor bzw. ganz am Anfang der aktuellen Lieferketten-Probleme. Zum anderen geht aus der BAFA-Liste nur die Modellbezeichnung und der Netto-Listenpreis hervor – aber nicht die genauen Ausstattungsumfänge. Da es sich offiziell um den „Han AWD Executive 85.4 kWh (MY22)“ handelt, ist bei der Executive-Linie eine deutlich höherwertige Ausstattung möglich – später könnte dann eine günstigere Ausstattung mir nur einem Motor folgen.

Auch die deutschen Preise für MG4 Electric sind wie berichtet jetzt bekannt: Der Stromer wird in der Basis mit 51 kWh bei 31.990 Euro starten und mit 64-kWh-Akku bei 35.990 Euro (Ausstattung Comfort) bzw. 37.990 Euro (Ausstattung Luxury). Zu finden sind die MG4-Varianten unter dem Hersteller SAIC in den Zeilen 1128 bis 1130.
bafa.de

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

12 Kommentare zu “BAFA-Liste verrät Einstiegspreise von BYD und Nio

  1. Hans W.

    Wie Auto, Motor & Sport im Juli berichtete, war ein Basispreis für den ET7 von 56.000€ geplant. Handelte es sich bei den Angaben bei AMS um Nettopreise oder ist der gelistete ET7 bereits das Modell mit großer 100kWh Batterie?

    „Thema Preis: Für das Basismodell mit dem kleinsten Akku ruft Nio rund 56.000 Euro Kaufpreis auf. Wer das Akkupaket mieten will, muss rund 48.000 Euro investieren und dann monatlich rund 190 Euro Batteriemiete einplanen. Das Premiummodell mit 100 kW-Akku kostet etwa 10.000 Euro mehr, ein Preis für die 150-kWh-Version ist noch nicht bekannt.“

    • Schnabel, Torsten

      Hurra, jetzt kosten sogar die Chinesen 50000 Euro, ich werde wohl wie Millionen anderer wieder auf den guten alten Pferdewagen umsteigen.
      Ich glaub die haben ne Macke, willkommen in der Zukunft

      • Gemeinderat

        Naja wenn man sich anschaut, was ein Euro wert ist 😉 auch im Vergleich zum Dollar, dann ist es auf dem Wege zum Klopapier (überspitzt gesagt…).

      • Stephan

        Da bin ich voll bei dir. Die Hoffnung liegt jetzt auf dem Fisker

    • Daniel

      In China gab es die „First Edition“ mit 100 kWh und Ausstattung (z.B. Leder). Vielleicht ist der Preis bei der BAFA auch eine „First Edition“. Ohne Akku und in der Basisausstattung kostet er 28% weniger.

  2. Chris

    Also bis auf den MG4 empfinde das chvalle als einfach viel zu teuer. Ich glaube einfach, dass es so nichts wird mit den China Stromern in Deutschland. Viele der Premium Modelle werden doch über Firmen in den Markt gedrückt und da wird sicherlich noch mehr auf den Status geachtet als bei Privatpersonen.

    Ich hätte gerne einen preiswerten 7 Sitzer und kein Luxusmodell zum Luxuspreis.

  3. Uwe Bosse

    Für die hier genannten Preise wird es in Deutschland keine allzu große Nachfrage geben, zumal viele Deutsche chinesischen Autos gegenüber sowieso eher zögerlich sind. In China bekomme ich den BYD HAN EV AWD für umgerechnet ca. 36000,- €. Worin liegt der große Preissprung für den deutschen Markt begründet (von Transport, Zoll und Einfuhr-Umsatzsteuer abgesehen)?

    • Dieter Thiesing

      Dann ist es ja gut, dass bisher die meisten Tesla Model 3 und Y aus Shanghai gekommen sind und mit ihrer Qualität überzeugt haben und Tesla Berlin/Brandenburg nicht mithalten kann.
      Da sind die Vorurteile wohl in wenig überholt.

  4. Manfred Fröbel

    Schade bei dem Preis bin ich auch weg. 40000€ hätte ich ja noch bezahlt, aber diese Preise kann ich mir nicht mehr leisten. Inflation und vestiegene Kosten für das Überleben, wer soll sich ds ein neues Auto zu fem Preis kaufen können. Die Banken wollen auch mehr Zinsen….

  5. Jo Joballo

    So wird das nix: in China super billig produzieren und dann in Deutschland oder Europa ordentlich Reibach machen und super Marge ziehen. Ich hatte echt auf eine günstigere Konkurrenz zu den Platzhirschen gehofft und darauf gesetzt!

    • Frank

      Ich hatte auch gehofft, das die Chinesen Kampfpreise machen würden und so die Deutschen Hersteller Rabattaktionen fahren würden. Die Preisliste werden ja bekanntlich nicht nach unten geändert. Aber auf wen soll man jetzt hoffen?

  6. Peter Brislinger

    Ich denke mit den veröffentlichen Preisen können die chinesischen Hersteller den deutschen Markt vergessen.
    Da kann man Tesla oder europäische Produkte ähnlich kaufen.
    Und da ist Qualität, Service und Garantie/Kulanz gesichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/13/bafa-liste-verraet-einstiegspreise-von-byd-und-nio/
13.09.2022 09:30