21.11.2022 - 11:30

Sono bezieht weitere Komponenten von Continental

Der Münchner Solarauto-Entwickler Sono Motors hat seine Kooperation mit Continental erweitert. Aktuelle Fahrzeuge für die Serienvalidierung des Sion nutzen weitere Komponenten des Zulieferers aus Hannover, auch rund um die Batterie.

Konkret werden die Fahrzeuge für die Serienvalidierung mit einem Fahrerassistenzsystem ausgestattet und erhalten Software für die Regelung des Drehmoments, die Klimaregelung und das Energie-, Lade- und Thermomanagement des elektrischen Antriebs.

Wie das Startup mitteilt, soll das fortschrittliches Fahrerassistenzsystem (ADAS) von Continental in jedem Sion serienmäßig enthalten sein. Die Münchner und der Zulieferer sprechen von einem „zukunftssicheren“ System, welches perspektivisch „das Fahren im Sion nicht nur sicherer und komfortabler machen, sondern auch sicherstellen, dass der Sion die kommenden strengeren Verkehrssicherheitsvorschriften der Europäischen Union (GSR) einhält“.

Continental und Sono Motors haben die Software für die Komfort- und Klimasteuerung sowie das Energie-, Ladestands- und Wärmemanagement des Antriebsstrangs gemeinsam entwickelt. Im Rahmen der erweiterten Kooperation wird Continental auch intelligente Konnektivitäts-Funktionen wie ein passives Zugangs- und Smart Entry-System für die Serien-Validierungsfahrzeuge bereitstellen.

Die Partnerschaft von Sono Motors mit Continental begann 2018 mit der Arbeit an Komponenten wie dem E-Motor, der Software für das Fahrzeugsteuergerät und dem Airbag-Steuergerät. „Die Ausweitung unserer Kooperation auf andere Bereiche wie ADAS und Fahrzeug-Konnektivität hilft uns nicht nur, schnelle und entscheidende Fortschritte in der Entwicklung zu machen, sondern gibt uns auch die Gewissheit, dass wir unseren Kund:innen Technologie von bewährter Qualität liefern werden“, sagt Laurin Hahn, Mitgründer und CEO von Sono Motors.

Die Serienfertigung beim finnischen Auftragsfertiger Valmet soll wie berichtet im zweiten Halbjahr 2023 anlaufen, diese Aussage wird auch in der aktuellen Mitteilung bekräftigt. Zudem gibt Sono an, dass der Preis für den Sion „bei etwa 25.000 Euro netto“ liegen soll – das wären 29.750 Euro brutto. Das Serienmodell mit einer 54 kWh großen LFP-Batterie und 456 in die Karosserie integrierten Solar-Halbzellen hatte Sono im Sommer vorgestellt. Damals wurde ein „erwarteter Verkaufspreis“ von 25.125 Euro netto genannt, also in Deutschland bei 29.899 Euro brutto.
sonomotors.com, continental.com

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/21/sono-bezieht-weitere-komponenten-von-continental/
21.11.2022 11:35