07.12.2016 - 17:07

Gigafactory in Schweden?

Der ehemalige Tesla-Manager Peter Carlsson will mit seiner neuen Firma SGF Energy ein Batteriewerk in Gigafactory-Größe mit einer Gesamtkapazität von 35 GWh bauen. Über eine Machbarkeitsstudie will er an Fördermittel kommen, damit der 4-Mrd-Euro-Bau 2018 starten kann.
affarsvarlden.se (Schwedisch) via greentechmedia.com

07.12.2016 - 17:10

Durchbruch bei der Superkondensator-Technik

Forscher der Unis Bristol, Surrey sowie von Augmented Optics wollen einen Durchbruch bei der Superkondensator-Technik erzielt haben. Dank eines neuen Polymers sollen ihre Speicher Elektroautos zu Reichweiten und Tankzeiten ähnlich denen von konventionellen Fahrzeugen verhelfen. Ein Prototyp könnte Anfang 2017 fertig sein, der Marktstart wird geplant.
autocar.co.uk, bloomberg.com

07.12.2016 - 17:42

Prosche: Kein Fokus auf Brennstoffzelle

Mit Blick auf das eigene Portfolio hält Porsche-Chefentwickler Michael Steiner die Wasserstoff-Technik noch nicht für ausgereift genug. Daher setze man weiter auf die Plug-in-Hybride und auf rein batterieelektrische Antriebe.

„Nach heutigem Stand ist die Technologie der Brennstoffzelle, wenn man die gesamte Effizienzkette betrachtet, noch nicht wettbewerbsfähig. Die Kosten und das Gewicht sind für Fahrzeuge, wie wir sie planen, nicht geeignet.“

Den Fokus legt Porsche momentan auf den Mission E, der rein elektrisch 2019/2020 auf den Markt kommen soll, eine elektrische Reichweite von über 500 Kilometer besitzt und sich durch eine Systemspannung von 800 Volt auszeichnet.
heise.de

– ANZEIGE –

EPT

07.12.2016 - 17:09

Gutes Zeugnis für Deutschland als Standort für Batterieentwicklung

Martin Winter, Leiter des Münsteraner Batterie-Forschungszentrums MEET, stellt dem Standort Deutschland im Wettkampf um die beste Batterietechnologie ein gutes Zeugnis aus. Jedoch wachse das Knowhow auch international schnell. Es gelte also, dranzubleiben.

„Batterieforschung ist ein Marathon mit vielen Zwischenspurts. Wir sind auf dem ersten Drittel dieser Marathonstrecke.“

Im internationalen Vergleich gab es hierzulande bisher eine für ihn rätselhafte Zurückhaltung beim Aufbau von Schlüsseltechnologien. Für ihn scheint auch der kurzfristige Erhalt von Arbeitsplätzen beim Verbrennungsmotor wichtiger zu sein als langfristig gesehen ein Aufbau von Arbeitsplätzen durch Zukunftstechnologien.
bs-live.de

05.12.2016 - 18:07

Fallende Batteriepreise bei Tesla?

Die Powerwall 2 von Tesla soll rund 30 Prozent günstiger sein als ein Batteriespeicher des nächstbesten Mitbewerbers. Womit sich die Kosten pro kWh gegenüber der Powerwall 1 deutlich reduziert haben. Könnte diese Entwicklung auf die Akkus der E-Fahrzeuge von Tesla übertragen werden, wäre man bereits bei 120 Dollar/kWh, rechnen US-Blogger vor.

Tesla ruft einen Preis von 7.150 Euro (inkl. MwSt.) für die Powerwall 2 mit einer Kapazität von 14 kWh auf. Darin enthalten ist die Installation und unterstützende Hardware (ab 1.150 Euro). Wobei letzteres durchaus abweichen kann.
electrek.co

30.11.2016 - 07:19

Gigafactory 2, OPINE.

Lese-Tipp: Seit der Ankündigung einer ‚Gigafactory 2‘ in Europa bringen sich immer mehr Länder als potenzielle Standorte in Stellung. So hat nun auch die niederländische Regierung ihren Hut in den Ring geworfen. 40.000 Mitglieder einer Facebook-Gruppe wollen das Werk derweil nach Portugal holen.
electrek.co

Link-Tipp: Das studentische Projekt OPINE (OPen Innovation Nachhaltige Elektromobilität) hat eine Plattform gestartet, auf der jeder Vorschläge und Anregungen zur E-Mobilität einbringen kann. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen an Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft übergeben werden.
opinemobility.de via presseportal.de

– ANZEIGE –



15.11.2016 - 19:20

Video-Interview: Sven Schulz, Akasol, über Batterien für Nutzfahrzeuge.

Wo kommen eigentlich die Batterien für elektrische Nutzfahrzeuge her? Zum Beispiel von Akasol aus Darmstadt. Dort hat Geschäftsführer Sven Schulz gerade alle Hände voll zu tun: „Wir sehen nicht mehr nur Prototypen und ein paar Flotten, sondern es geht tatsächlich in die Serie“, sagt Schulz im Video-Interview mit electrive.net auf der IAA-Nutzfahrzeuge.

Weiterlesen
20.09.2016 - 10:18

Video-Interview: Dr. Merten Jung über Wasserstoff bei BMW.

Eine Demoflotte mit Brennstoffzellen-Fahrzeugen schickt Dr. Merten Jung über die Straßen dieser Welt. Als Leiter Entwicklung Brennstoffzelle bei BMW hat Jung die wichtigste Erkenntnis dabei schon gewonnen: „Grundsätzlich ist die Technologie kundenreif“, sagte er am Rande des E-Motive Expertenforums Elektrische Fahrzeug-Antriebe im Gespräch mit electrive.net-Chefredakteur Peter Schwierz.

Weiterlesen
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/12/07/gigafactory-in-schweden/
07.12.2016 17:07