Schlagwort:

28.03.2014 - 09:10

Mennekes-Stecker, Braunschweig, Toyota, VW.

Mennekes-Stecker obenauf: Typ 2 hat es wohl final geschafft und wird offizieller europäischer Einheitsstecker. Wie dpa unter Berufung auf den Ministerrat mitteilt, haben sich Unterhändler des Europaparlaments, der EU-Kommission und der EU-Staaten endgültig darauf geeinigt. Eine amtliche Mitteilung steht noch aus. Im sauerländischen Kirchhundem gibt’s heute vermutlich ein Sektfrühstück.
wiwo.de, spiegel.de

Operation Induktionsladung beginnt: In Braunschweig wird seit gestern der erste E-Bus mit Bombardier-Technik auf der Ringlinie M19 eingesetzt und an zunächst zwei Ladepunkten mit Strom versorgt. Sechs weitere größere Gelenkbusse sollen in den kommenden Monaten folgen.
braunschweiger-zeitung.de, heise.de

– Stellenanzeige –
Hubject-Logo200Hubject sucht IT-Anforderungsmanager (m/w) für den Bereich Informationstechnologie in Berlin: Sie übernehmen das Anforderungsmanagement zur Weiterentwicklung der Hubject-Plattform u.a. im Rahmen des Partner Involvment Program (PIP), die Steuerung der Entwicklung im SCRUM-Verfahren und die Qualitätssicherung neuer Programmversionen. Alle Infos hier: www.hubject.com/karriere

Toyota stellt TS040 Hybrid vor: Nach Porsche und Audi zieht nun auch Toyota das Tuch von seinem Renner für die FIA-Langstrecken-WM 2014. Der TS040 wird ab dem 20. April mit einer Kombination aus V8-Benziner und zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 735 kW bei der WEC antreten.
auto-motor-und-sport.de, auto-medienportal.net

Nicht vor 2017 rechnet VW mit der Einführung eines eigenen großserientauglichen induktiven Ladesystems. Wie Herbert Ruholl, VW-Projektleiter für den e-up, gegenüber „ecomento“ sagte, befinde man sich momentan noch im „Vorentwicklungsstadium“. Das passt zu den Plänen anderer Hersteller.
ecomento.tv

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Vorab-Info zur Grundkonzeption zum „Gesetz zur Förderung der Elektromobilität“, die das „Handelsblatt“ verbreitet hat.
unternehmen-heute.de

26.03.2014 - 09:17

Siegen, Braunschweig, Dänemark, Dataforce, AlphaElectric, Emco.

Den regionalen Durchbruch der E-Mobilität haben die Uni Siegen, die Stadt Siegen und fünf heimische Unternehmen mit ihrem Projekt „Remonet“ im Sinn. Das neu gegründete und vom Bund mit 1,4 Mio Euro geförderte Netzwerk soll Siegen in den nächsten vier Jahren zur „Modellstadt“ machen.
derwesten.de, siegener-zeitung.de

Braunschweig zeigt Alternativen: Der Energieversorger BS Energy ist Konsortialführer im Schaufensterprojekt „Fleets go green“ und betreibt seine Firmenflotte inzwischen zu einem Drittel mit alternativen Antrieben. 25 E-Fahrzeuge finden sich darunter, für die nun Testfahrer gesucht werden.
zfk.de, bs-energy.de

Better-Place-Lader wiederbelebt: Der Energiekonzern E.ON stellt nach der Übernahme des dänischen Ladenetzwerks des früheren Akkutausch-Pioniers nun seine Ladeprodukte vor. Das Netzwerk umfasst derzeit 700 Ladepunkte und soll um Schnelllader an Autobahnen ergänzt werden.
mynewsdesk.com, eon.dk

Hohe Flotten-Fluktuation: Laut einer von Dataforce hochgerechneten Umfrage unter deutschen Fuhrparkleitern wollen diese in den nächsten zwölf Monaten insgesamt etwa 620.000 Pkw austauschen und zudem 60.000 neue Pkw anschaffen. Ein enormes Potenzial für die Elektrifizierten.
autoflotte.de

Alphabet zieht positive Bilanz: Die BMW-Leasingtochter hat ihr Geschäft 2013 nach eigenen Angaben kräftig ausgebaut. Das treffe auch auf das Angebot AlphaElectric mit Elektroauto, Ladelösungen sowie Service- und Zusatzleistungen zu, das bereits von 150 Flottenkunden genutzt werde.
automobilwoche.de, autohaus.de

Qualitätsversprechen: Emco gewährt Kunden seit dem 1. März drei Jahre Garantie auf seine Elektroroller. Fünf Exemplare wurden Mitte März zu Ausbildungszwecken an fünf überbetriebliche Bildungsstätten des Zweirad-Handwerks in Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt übergeben.
bikeundbusiness.de (Ausbildung)

— Textanzeige —
MENNEKES_Wallboxen-SolarErfahrung in Form gebracht – die neuen Mennekes Wallboxen. Sonne inklusive: Die neuen Mennekes Wallboxen können über das Heimnetzwerk mit einem Home Energy Management System z.B. zur Steuerung des Eigenverbrauchs einer Photovoltaikanlage verbunden werden. Die dadurch optimierte Ladung mit Solarstrom ermöglicht die sinnvolle Verknüpfung von regenerativen Energien und Elektromobilität.
www.MeineLadestation.de

24.02.2014 - 09:10

Subaru, Nissan, Yamaha, Zytek, Braunschweig.

Subaru-VizivSubaru zeigt Viziv 2: Die Hybrid-Studie Viziv, die vor ziemlich genau einem Jahr in Genf vorgestellt wurde, ist von den japanischen Allrad-Spezialisten zum diesjähigen Autosalon weiterentwickelt worden. Der Allrad-Hybridantrieb bleibt, weitere Details zum Update folgen zur Messe.
autobild.de, autozeitung.de, newfleet.de

Verbesserter Nissan-Hybrid: Die zweite Generation des 2010 im Infiniti M35h eingeführten Hybridantriebs mit zwei Kupplungen bietet u.a. mehr Leistung und eine höhere E-Reichweite. Das Update kommt in den Infiniti-Modellen Q50, Q70 und QX60 sowie im Nissan Pathfinder zum Einsatz.
greencarcongress.com

Details zu Motiv.e: Der Antrieb des zur Tokyo Motor Show präsentierten City-Stromers von Yamaha stammt von Zytek, deren 13 Kilo leichter E-Motor bis zu 25 kW leistet. Der Zweisitzer selbst wiegt inklusive Batterie 730 Kilo und soll mit einer Akkuladung 100 Kilometer weit kommen.
greencarcongress.com

E-Mobilty-Nachwuchs: Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade gibt in Braunschweig 280.000 Euro für Aus- und Weiterbildungsangebote zur Elektromobilität aus. Wie die Kammer mitteilte, soll das Geld in das Berufsbildungszentrum und in zwei E-Fahrzeuge investiert werden.
braunschweiger-zeitung.de, braunschweigheute.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war unser Rückspiegel über einen 44-Jährigen, der im Unterallgäu mit einem elektrischen Liege-Fahrrad vor der Polizei geflohen ist – mit über 90 Sachen.
augsburger-allgemeine.de

– ANZEIGE –

TUEV SUED EMV Labor

19.02.2014 - 09:16

Braunschweig, Todtenweis, Winfried Kretschmann, Hanau, Luzern.

Braunschweig legt nach: Zusammen mit einer neuen Förderung des Landes Niedersachsen will die Stadt bis 2015 mehr als 1 Mio Euro in neue Ladepunkte investieren. Das Hauptzollamt Braunschweig wird sich darüber freuen: Es hat gerade drei E-Smarts in Empfang genommen.
braunschweigheute.de (Investition), autoflotte.de (E-Smarts)

Elektrischer Fahrdienst: Die schwäbische Gemeinde Todtenweis (Bayern) bietet ihren Senioren einen Fahrservice für deren Erledigungen an. Zum Einsatz kommen ein E-Smart und ein Opel Ampera. Das Projekt soll zunächst zwei Wochen lang gestet werden, um Erfahrungen zu sammeln.
augsburger-allgemeine.de

Neuer Dienstwagen für Kretschmann: Der BaWü-Ministerpräsident hat vom Daimler einen S 300 Bluetec Hybrid für längere Touren in Empfang genommen. Innerstädtisch fährt Kretschmann weiterhin rein elektrisch – mit einer B-Klasse F-Cell, seit Dezember auch in Berlin (wir berichteten).
focus.de, auto-medienportal.net

H2-Bus in Hanau? Die hessische Stadt denkt über den Einsatz eines Brennstoffzellenbusses in der Innenstadt nach. Ganz einig ist man sich aber offenbar noch nicht, auch in punkto Finanzierung herrscht noch Klärungsbedarf. Bis zum Frühsommer soll eine Entscheidung fallen.
fr-online.de

Luzern in der Testschleife: Die Verkehrsbetriebe verlängern ihre Tests mit Hybridbussen und setzen dabei nun auf drei weiterentwickelte Volvo 7900. Da sich weitere Entwicklungsschritte der Hybridtechnik abzeichnen, halten sich die vbl mit dem Kauf zurück und mieten die Busse stattdessen bei Volvo.
newstix.de

22.01.2014 - 09:11

Tesla, Braunschweig, UQM, FlyKly, Copenhagen Wheel.

Kälteprobleme beim Tesla Model S: Eine Reihe norwegischer Model-S-Besitzer beschwert sich, dass das mobile Ladegerät im Zuge der aktuellen Kältewelle streikt. Tesla wiederum beklagt die Eigenheiten des norwegischen Stromnetzes, will das Problem mit einem Software-Upgrade aus der Welt schaffen.
manager-magazin.de, insideevs.com, teslamotorsclub.com

Solaris-Braunschweig-emilBraunschweiger Verkehrs-AG hat gestern den 12 Meter langen Elektro-Bus präsentiert, der im Rahmen des Projekts „emil“ (Elektromobilität mittels induktiver Ladung), ab dem Frühjahr die Linie M19 bedienen soll. Der Solaris Urbino 12 electric (E12) wurde von Bombardier mit einem 200 kW starken Induktiv-Ladesystem ausgerüstet. Aktuell läuft die Systemhomologation.
newstix.de, braunschweiger-verkehrs-ag.de (mit Fotos)

UQM beliefert indonesischen Hersteller: PT Sarimas Ahmadi Pratama aus Jakarta setzt auf E-Antriebe aus dem Hause UQM. So kommt im elektrischen 17-Meter-Bus des Herstellers der PowerPhase Pro 135 von UQM mit einer Maximalleistung von 135 kW zum Einsatz.
wsj.com

Herstellerstreit: Hat FlyKly mit seinem E-Bike-Nachrüstkit dreist das Copenhagen Wheel kopiert? Ja, sagen deren Macher. Sie behaupten, der Flykly-Gründer habe sich kurz vor dem Start seiner Kickstarter-Kampagne bei einem Besuch im MIT-Labor „inspirieren“ lassen, was der jedoch vehement bestreitet.
green.wiwo.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag waren – natürlich – die drei „Again“-Mädels im Tesla Model S.
youtube.com

24.12.2013 - 09:15

Aalen, Hannover, Braunschweig, Schottland.

Ökostrom-Kompetenz: Aalen will eine Vorreiterrolle im Bereich der mit Ökostrom betriebenen Elektroautos einnehmen. Ein nun vorgestelltes Kompetenzzentrum soll Geschäftsmodelle für eine praxisorientierte Verknüpfung von Ökostrom und Mobilität entwickeln.
htw-aalen.de

E-Carsharing in Hannover: Kunden des Anbieters Stadtmobil können in der niedersächsischen Landeshauptstadt bald wahlweise auch elektrisch fahren. Laut der „Hannoverschen Allgemeinen“ sollen ab Ende Januar mehrere Nissan Leaf zur Verfügung stehen. Das kann VW nicht wirklich gefallen.
haz.de

– Stellenanzeige –
Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht Projektmanager Marketing (m/w): Sie haben Erfahrung im Projektmanagement, hohe Serviceorientierung, sowie gutes Selbst- und Zeitmanagement? Dann unterstützen Sie die Leitung und das Team der eMO bei der Umsetzung des internationalen Schaufensters der Elektromobilität Berlin-Brandenburg. Mehr Infos hier: www.emo-berlin.de (PDF)

Ladestationen ohne Busse: Der Start des Braunschweiger Projekts zur Induktivladung von E-Bussen wurde verschoben. Der erste Bus sollte eigentlich im Dezember Fahrt aufnehmen, wird nun aber voraussichtlich erst im Februar eingesetzt, da sich angeblich das Zulassungsverfahren verzögert.
braunschweiger-zeitung.de

Mehr schottische Schnelllader: Über 10 Mio Pfund hat die schottische Regierung in den vergangenen zwei Jahren in Elektroautos und Ladeinfrastruktur investiert. Verkehrsminister Keith Brown will auch in Zukunft nicht geizen und mindestens alle 35 Meilen eine Schnellladesäule verfügbar machen.
thegreencarwebsite.co.uk

– ANZEIGE –

02.10.2013 - 08:11

Stuttgart, Braunschweig, Leipzig, Toyota, San Diego, Volvo, Recargo.

Stecker-Busse für Stuttgart: Die Stadt wird im Rahmen des E-Schaufensters fünf neue Mercedes-Busse testen. Zum Einsatz kommt eine Plug-in-Variante des Citaro G Blue Tech Hybrid, die für mehr elektrische Reichweite sorgen soll. Die Ladesteckdose wurde auf dem Busdach untergebracht.
daimler.com, transporter-news.de

Braunschweig integriert E-Busse: Die Braunschweiger Verkehrs-AG hat für ihr Forschungsprojekt vier Elektrobusse bestellt. Die 18-Meter-Gelenkbusse von Solaris, ausgestattet mit E-Antrieben von Vossloh Kiepe und induktiver Ladetechnik von Bombardier, sollen im 2014 in den Linienverkehr starten.
newstix.de

E-Mobilität in Leipzig: ENSO stellt von Oktober bis Dezember E-Autos zum Praxistest bereit. Teilnehmer sollten möglichst oft Ladesäulen im StromTicket-Verbund ansteuern und über ihre Erfahrungen berichten. Das Zugangs- und Abrechnungssystem wird derzeit an acht Stationen getestet.
sax-mobility.de (Alltagstest), sax-mobility.de (StromTicket)

Toyota erweitert E-CarSharing: Das in Toyota City laufende Projekt „Ha:mo“ (wir berichteten) wird ausgebaut. Die Anzahl der „COMS“-Stromer wächst bis Mitte Oktober auf 100. Das Konzeptfahrzeug Toyota i-Road wird Anfang 2014 ebenfalls in die Flotte aufgenommen.
elektroniknet.de, auto-medienportal.net

Erster öffentlicher US-Combo-Lader: In San Diego wurde jetzt die erste öffentliche Schnellladestation für SAE-Combo eröffnet. Dort kann in Kürze der Chevy Spark EV mit Strom versorgt werden, ebenso wie der BMW i3 und künftige Modelle anderer Hersteller.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

Chauffeure testen Schweden-Hybrid: Der britische Chauffeur-Service Tristar Worldwide wird im Rahmen des Flotten-Förderprogramms „PIFI“ drei Volvo V60 Plug-in-Hybrid in seine Flotte aufnehmen. Nach einem mehrmonatigen Testzeitraum soll der Schwede fest in den Betrieb integriert werden.
fleetnews.co.uk, thegreencarwebsite.co.uk

Lade-App vorgestellt: Die US-Firma Recargo bietet neben der Lokalisierung von Ladestationen jetzt auch die Möglichkeit an, den Ladevorgang vom Smartphone aus zu starten und dessen Status zu verfolgen. Praktischerweise kann der Strom auch gleich über die App bezahlt werden.
greencarreports.comStuttgart, Braunschweig.

11.09.2013 - 08:08

Tesla Supercharger, Leipzig, Braunschweig, Norwegen, Finnland.

Tesla unter Termindruck: 18 Supercharger hatten die Kalifornier für den Sommer in den USA versprochen. Es stehen aber erst neun. Die Ankündigung wurde nun flugs von der Website entfernt und dafür die zeitnahe Aufstellung weiterer fünf verkündet. Zudem wurden auf der IAA die Europa-Pläne konkretisiert: Nicht weiter als 320 km sollen Europäer Ende 2014 von einem Supercharger entfernt sein.
greencarreports.com (USA), hybridcars.com (Europa)

Neue Stromer für Leipzig: Die Stadtwerke Leipzig fügen ihrer Flotte neun E-Autos hinzu, die damit auf 26 Stück anwächst. Gefahren werden die elektrischen Kleinwagen von Kontrolleuren, Meistern und Monteuren. Die Initiative „Flottenbau“ ist Teil des E-Schaufensters Bayern-Sachsen.
lvz-online.de, l-iz.de

— Textanzeige —
P3 Ingenieurgesellschaft, Studie, E-FahrzeugeNeue P3 Studie untersucht die Wirksamkeit von Kaufanreizen für E-Fahrzeuge. Ergebnis: Vor allem Teilleasingangebote können Schwung in die Verkaufszahlen bringen. Weitere effektive Anreize: Steuerbefreiung und zusätzlich kostenlose Ausleihmöglichkeiten konventionell angetriebener PKW für längere Fahrten. Die komplette P3 Studie finden Sie hier.

Primove-Start in Braunschweig: Bombardier hat gestern am Braunschweiger Hauptbahnhof die erste induktive Hochleistungs-Ladestation für Primove-Elektrobusse in Betrieb genommen. Von Dezember an sollen dann erstmals Elektrobusse von der Induktivladung mit einer Leistung von 200 kW profitieren.
newstix.de

Laden im hohen Norden: Eine Kooperation zwischen Hubject und der norwegischen Ladestationsdatenbank NOBIL zeigt E-Autofahrern in Norwegen und Finnland nun mehr als 4.000 Ladepunkte in Echtzeit über das Open InterCharge Protocol (OICP) an.
emobileticker.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/03/28/mennekes-stecker-braunschweig-toyota-vw/
28.03.2014 09:26