Schlagwort: CharIN

28.09.2019 - 21:56

CharIN: Fortschritte bei Lkw-Ladestandard ab 2 MW

Die CCS-Initiative CharIN vermeldet 15 neue Mitglieder, darunter die Autobauer SAIC, Suzuki und Subaru. Der CharIN-Lenkungsausschuss hat zudem die Entwicklung des geplanten CCS-konformen Steckers zur Schnellladung von E-Nutzfahrzeugen mit mindestens 2 MW vorangetrieben.

Weiterlesen
14.03.2019 - 11:21

Easelink tritt Schnellladeinitiative CharIN bei

Das Startup Easelink, das zur IAA 2017 erstmals seine neuartige konduktive Lösung zum automatisierten Laden vorgestellt hatte, ist der CCS-Schnellladeinitiative beigetreten. Seit Ende September 2018 wird die Technologie in der E-Auto-Flotte der Energie Steiermark erfolgreich im Praxiseinsatz erprobt.
charinev.org

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

24.01.2019 - 15:14

CharIN: Bidirektionales Laden mit CCS-Standard um 2025

Die Initiative CharIN zur Entwicklung und Etablierung von CCS als Schnelllade-Standard hat neue Positionspapiere veröffentlicht, um ihre Position in Bezug auf die Netzintegration und das bidirektionale Laden zu veranschaulichen und einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung zu geben.

Weiterlesen
14.11.2018 - 11:18

Tesla bringt das Model 3 mit CCS nach Europa

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, nun gibt es die erste offizielle Bestätigung: Das Tesla Model 3 wird in Europa über einen CCS-Ladeanschluss verfügen. Das berichtet „Auto Express“ unter Berufung auf Drew Bennett, der bei Tesla für die globale Ladeinfrastruktur verantwortlich ist.

Weiterlesen
27.08.2018 - 14:59

New Flyer schließt sich OppCharge und CharIN an

New Flyer hat sich OppCharge angeschlossen, der globalen Initiative zur Unterstützung interoperabler Ladesysteme für Elektrofahrzeuge. Der US-Hersteller ist damit der erste Lizenznehmer außerhalb der Volvo Group, der sich OppCharge in Amerika anschließt. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –
Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

23.08.2018 - 11:23

China & Japan formen gemeinsam neuen HPC-Ladestandard

China und Japan wollen einen gemeinsamen Ladestandard für ultraschnelles Laden von Elektrofahrzeugen mit mehr als 500 kW entwickeln, meldet die „FAZ“. Das ist ein Frontalangriff auf CCS. Eine entsprechende Absichtserklärung soll bereits am 28. August unterzeichnet werden. 

Weiterlesen
25.01.2018 - 17:02

ABB hat weltweit über 6.500 DC-Schnelllader verkauft

Mehr als 6.500 DC-Schnelllader für E-Autos und E-Busse mit Ladeleistungen zwischen 50 und 450 kW hat ABB nach eigenen Angaben bisher weltweit verkauft. Schnellladestationen von ABB seien inzwischen in 95 Prozent aller Länder erhältlich, in denen es auch E-Fahrzeuge gibt. 

Weiterlesen
23.01.2018 - 16:24

Auch EBG compleo unterstützt CharIN

Die Initiative CharIN zur Entwicklung und Etablierung des Schnellladestandards CCS verzeichnet mit EBG compleo einen weiteren prominenten Unterstützer. Das mittelständische Familienunternehmen hatte 2015 die erste deutsche Schnellladestation mit 50 kW auf den Markt gebracht.
charinev.org

05.05.2017 - 13:37

Erster CCS-Schnelllader für E-Motorräder in Betrieb

Energica nimmt jetzt in Selva di Val Gardena (Südtirol) seine erste 50-kW-Schnellladestation in Betrieb. Damit startet der Elektromotorrad-Hersteller das vor einigen Monaten angekündigte Programm, 2017 an den beliebtesten Biker-Routen in Italien und Kalifornien eigene CCS-Lader zu installieren.

Weiterlesen
08.03.2017 - 14:48

Energica tritt CharIN bei

Die Schnelllade-Initiative CharIN zur Entwicklung und Etablierung von CCS als Standard für das Laden von E-Fahrzeugen aller Art konnte nun mit Energica auch den ersten E-Motorrad-Hersteller für sich gewinnen. 

Weiterlesen
28.02.2017 - 13:03

MAN tritt CCS-Initiative CharIN bei

Die Schnelllade-Initiative CharIN zur Entwicklung und Etablierung von CCS als Standard für das Laden von E-Fahrzeugen aller Art kann einen weiteren prominenten Neuzugang verzeichnen: Der Nutzfahrzeug-Hersteller MAN Truck & Bus will sich im Zuge seiner Elektrifizierungs-Pläne aktiv an der Charging Interface Initiative beteiligen. 

Weiterlesen
26.09.2016 - 07:51

Goslar, Karlsruhe, CharIn, Energica, US-Post, London.

Harz elektromobil: Der Landkreis Goslar, die Stadt Clausthal-Zellerfeld und der Landkreis Osterode planen im Rahmen des Förderprogrammes „Kommunale Plattform Elektromobilität Harz“ die Erstellung eines gemeinsamen Elektromobilitätskonzepts für den ländlichen Raum. Vom Bund liegt bereits eine Förderzusage über knapp 64.000 Euro vor.
regionalgoslar.de

Elektrisch zur Schule: Im Landkreis Karlsruhe kommen erstmals E-Transporter im Schülerverkehr zum Einsatz. An Wochenenden und in den Schulferien stehen die zwei Kleinbusse der Trewi GmbH der Allgemeinheit als CarSharing-Fahrzeuge zur Verfügung.
regio-news.de

CharIn wächst weiter: Mit dem taiwanesischen Elektronik-OEM Delta Electronics steht jetzt ein weiterer bekannter Name auf der Mitgliederliste der Schnelllade-Initiative CharIN. Unter den letzten Neuzugängen waren Hubject, Faraday Future und Renault.
pressebox.de

— Textanzeige —
eMO_GewobagDie Gewobag Wohnungsbaugesellschaft ist von der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO als „Ort der Elektromobilität“ ausgezeichnet worden: Der große „eMO-Stecker“ steht jetzt in der Lindenstraße 112 in Berlin. Die eMO würdigt damit das Engagement der Gewobag, ihren Mietern smarte Mobilitätsangebote zur Verfügung zu stellen. www.emo-berlin.de

Schnellladen für Biker: Energica will ab 2017 zusammen mit Partnern die DC-Schnelllade-Infrastruktur (CCS) für E-Motorräder ausbauen. Anfangen will man an beliebten Strecken in Italien und Kalifornien. Zudem kündigte das Unternehmen an, künftig gebrauchte Energica-Modelle zu einem garantierten Restwert in Zahlung zu nehmen und auf Batterien eine Garantie über fünf Jahre bzw. 100.000 km zu gewähren.
prnewswire.com

US-Post testet alternative Antriebe: Der United States Postal Service (USPS) hat für den Umbau seiner 180.000 Fahrzeuge umfassenden Flotte (wir berichteten) sechs Anbieter ausgewählt, die nun insgesamt 50 Prototypen für einen sechsmonatigen Praxistest bauen sollen. Die Hälfte der Fahrzeuge wird mit Hybrid- und anderen alternativen Antrieben ausgestattet sein.
autoweek.com

Ladepunkte für London: Der Londoner Stadtbezirk Wandsworth will bis zu 125 neue Ladepunkte für E-Fahrzeuge errichten und in das stadtumspannende Ladenetz Source London integrieren. Für den Aufbau ist ein halbes Jahr eingeplant. Die finale Genehmigung des Kabinetts steht noch aus.
wandsworth.gov.uk

17.08.2016 - 07:36

Stuttgart, Demand Response, Rotes Kreuz, Lidl, CharIn, Burgenland.

Stuttgarter Polizei ermittelt elektrisch: Nachdem die Stuttgarter Beamten über fünf Jahre hinweg zwei Elektroautos getestet haben, kommt es nun zum Großeinsatz. 29 batteriebetriebene Fahrzeuge ersetzen Leasingfahrzeuge mit Dieselmotoren. Sie werden hauptsächlich für Transport und Logistik sowie im Ermittlungsdienst zum Einsatz kommen.
swr.de

Elektroautos fördern Netzsicherung: „90 Prozent des Energiebedarfs wurde flexibel geladen und die Stromnetze so entlastet“, fasst Leiter Matthias Röhrig das Ergebnis von „Demand Response“ zusammen. Dabei wurden 40 Autos mit intelligenten Ladeboxen testweise als aktive Speicher und virtuelles Kraftwerk im Niedersächsischen Schaufenster Elektromobilität erprobt.
windkraftjournal.de, sonnewindwaerme.de, pressebox.de

eMobility-Leasing fürs Rote Kreuz: Das DRK Ostwestfalen least ab August unbefristet vier modifizierte Peugeot iOn bzw Citroën C-Zero. Zum Preis von 14 Cent je Kilometer sind Kosten für Versicherung, Wartung und Batterie schon inbegriffen. Das interessante Angebot stammt von der Anfang 2016 vom Fleischmogul Robert Tönnies gegründeten Electrify GmbH .
elektroauto-news.de, nw.de

— Textanzeige —
Reederei RiedelEinzigartig in Berlin … unterwegs mit Berlins 1. Solar-Fahrgastschiff! Die SunCat bietet alle Annehmlichkeiten,
 die eine hochwertig ausgestattete Yacht haben kann. Der Innenraum ist im Loungestil gehalten und für 48 Pax ist das Solarschiff zugelassen. Ob eine individuelle (Firmen-)Feier oder Shuttle-Service – wir haben viele Möglichkeiten. www.reederei-riedel.de (PDF)

E-Brummi für Lebensmittel-Logistik: Lidl hat in Zürich und Umgebung zwei eigene E-Lkw von E-Force zur täglichen Belieferung der Filialen im Einsatz. Geladen werden die Elektro-Laster mit Strom aus Wasserkraft und fahren damit fast CO2-frei. Einer hat kürzlich schon die 100.000-km-Marke geknackt – Schweizer Rekord. Beim anderen E-Brummi ist es in Kürze ebenfalls soweit.
ee-news.ch, finanznachrichten.de

CharIn goes America: Auf dem Weg zu einem weltweiten Ladestandard hat sich die deutsche Initiative von Herstellern und der Ladeinfrastruktur-Industrie mit der Ingenieursberatung P3 verpartnert. Zusammen wollen sie das CCS-System nun auch in Nordamerika weiter promoten.
wardsauto.com

Solaranlagen mit Wallbox: An sieben burgenländischen Standorten der Arbö-Prüfgesellschaft können E-Autofahrer ab Herbst 2016 Sonnenstrom direkt in ihr Fahrzeug laden. Eine 22 kW starke Wallbox bringt die Solarenergie der Aufdach-Anlagen direkt in den Autospeicher.
arboe.at

23.06.2016 - 07:34

CharIN, Kärnten, Cottbus, Brüssel, Columbus.

Schwergewichte treten CharIN bei: Erst Anfang der Woche ist Clever der CCS-Initiative beigetreten. Nun folgen weitere große Player der Branche: Neben Hubject sind nun auch die Autobauer Fiat Chrysler und Renault an Bord. Weitere Neuzugänge sind Atieva, Circontrol und Lafon. Bald wird es einfacher sein, jene Firmen aufzulisten, die nicht bei CharIN mitmischen. Sie kommen vermutlich allesamt aus Japan.
insideevs.com, charinev.org

Kärnten vor Pro-Elektro-Entscheidung: Der neue bis 2035 reichende Verkehrsplan des südösterreichischen Bundeslands wird wahrscheinlich schon am kommenden Montag beschlossen. Dann stehen u.a. eine Erhöhung der Dieselbesteuerung um 9 Cent/Liter, zum Teil nur für Elektroautos vorgesehene Zonen in Städten und sektorale Fahrverbote für Lkw auf dem Plan.
kleinezeitung.at

E-Postscooter für Cottbus: Seit Ende Mai fährt die Deutsche Post auch in Cottbus elektrisch. Sieben der eigens für den Zweck entwickelten StreetScooter mit bis zu 80 km Reichweite sind dort im Einsatz.
niederlausitz-aktuell.de

Brüssel-Car2Go ohne E-Power: Im politischen Zentrum der EU startet Daimler im Oktober sein CarSharing mit 250 Smarts und 50 Mercedes A-Klassen. Das wäre dann der dritte neue Standort in einem Jahr, Belgien ist insgesamt der zehnte Markt für die Daimler-Tochter. Gerade in Brüssel hätte es dann aber doch gerne ein Signal pro E-Mobilität sein dürfen. Oder soll die EU auf ewig ein Stinkstiefel bleiben?
auto-medienportal.net, daimler.com

Columbus wird smarteste City der USA: Die Stadt in Ohio hat die Smart City Challenge des US-Verkehrsministeriums gewonnen. Dafür gibt’s neben einer 40-Mio-Dollar-Förderung des Ministeriums, u.a. für selbstfahrende Autos, auch zusätzliche 10 Mio Dollar speziell für die E-Mobilität (wir berichteten). Firmen investieren weitere 90 Mio Dollar.
dispatch.com, govtech.com

— Stellenanzeige —
KienbaumKienbaum sucht für ein Automobilunternehmen im Raum Stuttgart eine/n Projektingenieur/in Steuergeräte zur Unterstützung der Entwicklung für die E-Mobilität. In dieser Position übernehmen Sie die Betreuung von Steuergeräten und peripheren Komponenten und/oder Funktionen, z.B. Identifikation, HMI, Strom-Verbrauchsmessung und Serveranbindung.
Alle Infos unter: kienbaum.com

31.05.2016 - 17:47

Video-Interview: Claas Bracklo, BMW & CharIN.

Wie sieht die Zukunft des Ladens aus? Claas Bracklo hat davon eine ziemlich konkrete Vorstellung. Der Leiter Innovationsfeld Elektromobilität bei BMW treibt derzeit als Vorstandsvorsitzender auch die Dinge bei der noch jungen Charging Interface Initiative (CharIn) voran – in durchaus beachtlichem Tempo!

Weiterlesen
28.01.2016 - 08:31

CharIN, The Mobility House, E-Bus-Förderung, Mitsubishi, Car2Go.

Leitungswechsel bei CharIN: Die Schnelllade-Initiative CharIN hat zum Jahresbeginn die operative Steuerung ihrer Vereinsaktivitäten zur Etablierung eines weltweiten Schnelllade-Standards auf CCS-Basis an die auf neue Technologien spezialisierte innos-Sperlich GmbH übergeben. Die Leitung der CharIN-Geschäftsstelle übernimmt der Geschäftsführende innos-Gesellschafter André Kaufung.
emobilserver.de, charinev.org

Ladelösung per Leasing: The Mobility House und Grenke Leasing bieten Gewerbekunden ab sofort ein Leasing für die gesamte Ladeinfrastruktur an. Es umfasst Ladestationen, Zubehör und Installationsservice inklusive sämtlicher Installationsarbeiten.
mobilityhouse.com

Ruf nach E-Bus-Förderung: Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) schlägt ein von Bund, Ländern und Branche gemeinsam getragenes Fördermodell in Höhe von 120 Mio Euro vor, um bis 2020 mehr E-Busse auf die Straßen zu bringen: Die Mehrkosten für den Antrieb könnten 40:60 zwischen Bund und Branche aufgeteilt werden, bis zu 80 Prozent der Mittel für Ladeinfrastruktur sowie die Umrüstung von Betriebshöfen und Werkstätten könnten die Länder bereitstellen.
vdv.de

— Textanzeige —
eMO_HauptstadtkonferenzIntelligente Mobilität für Berlin – digital.smart.elektrisch: Auf der Hauptstadtkonferenz Elektromobilität am 16. März 2016 im Roten Rathaus diskutieren wir mit Experten zu den Fragen: Wie smart wird Berlin in der Mobilität? Vernetztes automatisiertes Fahren in der Stadt: Hat die Zukunft bereits begonnen? Big Data und intelligente Mobilität: Sind Daten das neue Öl? Seien auch Sie dabei und setzen Sie Akzente für Berlin. Zur Anmeldung hier klicken.

Überzeugender Autotausch: Michael Müller, Bürgermeister im oberbayerischen Geretsried, hat eine Woche lang einen Mitsubishi-Stromer getestet und ist jetzt so begeistert, dass er den Fuhrpark der Stadt etappenweise auf E-Fahrzeuge umstellen will. Zudem soll am Rathaus eine Ladestation entstehen.
sueddeutsche.de

Strom statt Sprit in Kopenhagen: Car2go zieht sich mit seiner reinen Verbrenner-Flotte zum 15. Februar aus Kopenhagen zurück. Die Versorgung ist dennoch gesichert: Mitbewerber DriveNow ist in der dänischen Hauptstadt mit 400 BMW i3 elektrisch unterwegs. Eine Trendwende?
autorentalnews.com

26.11.2015 - 08:53

CharIN-Initiative, Chargemaster.

Lese-Tipp: Christoph M. Schwarzer liefert eine Einschätzung zur Umsetzbarkeit der von der CharIN-Initiative angepeilten Ladeleistung von bis zu 350 kW. 2017 könnten Infrastruktur und einige E-Autos bereits die 150 kW packen, die Steigerung auf 350 kW dagegen bleibe „bis 2020 eine Rarität“.
heise.de

Video-Tipp: David Martell von Chargemaster, größter Ladeinfrastruktur-Anbieter Englands, erklärt im Video-Interview mit unserem internationalen Ableger electrive.com seine Pläne, die eigenen DC-Ladesäulen Anfang des kommenden Jahres auch auf dem deutschen Markt zu etablieren.
electrive.com

26.10.2015 - 09:02

Navya, CharIN, Light Electric Quad, Next Future.

Navya-ArmaNavya präsentiert E-Minibus: Der Hersteller hat mit dem Arma seinen selbstfahrenden Kleinbus mit Elektroantrieb offiziell vorgestellt. Das Fahrzeug kann bis zu 15 Personen auf vorgeplanten Routen transportieren. Der Einsatz ist insbesondere auf privaten Großanlagen vorgesehen, etwa Freizeitparks. Wann der Arma zu kaufen sein wird und was er kostet, gab Navya leider noch nicht bekannt.
trendsderzukunft.de, youtube.com (Werbevideo)

Mehr Ladeleistung dank Kabelkühlung: Wie schon berichtet, hat die Schnelllade-Initiative CharIN kürzlich ihr gepimptes Ladesystem auf CCS-Basis vorgestellt. Der „Kurier“ liefert nun weitere Details nach: So könnte die Ladeleistung mal bis auf 350 kW klettern, wozu die Spannung von heute 600 V auf dann 1.000 V angehoben werden soll. Damit die Leitungen nicht dicker werden müssen, soll eine spezielle Luftkühlung helfen. Sogar Toyota soll an der Technik interessiert sein, heißt es bei CharIN.
kurier.at (letzter Absatz)

Elektro-Quad für die Warendisposition: Der Berliner Industriedesigner Harold Schurz-Preißer stellt auf der Erfindermesse IENA ein modular erweiterbares E-Quad vor. Der „Light Electric Quad“ soll als kleines und auf den Einsatzort anpassbares Fahrzeug in engen Städten oder Lagerhallen für den Warenverkehr sorgen. Die Antriebs- und Lenktechnik stammt dabei vom Gabelstapler-Bauer Linde.
drive-and-style.de

Selbstfahrende Gondeln präsentiert derweil Next Future als Personentransportsystem der Zukunft. Die Idee: Die Gondeln werden per Smartphone bestellt, können sich auf längeren Strecken mit anderen Gondeln zu energieeffizienten Zügen verbinden, steuern am Ende aber ihre Ziele individuell an.
gizmag.com, trendsderzukunft.de

15.10.2015 - 09:54

CharIN, Stuttgart, ACE & The New Motion, Düsseldorf, Crailsheim.

Schneller als Tesla will Auto-Deutschland werden – zumindest bei der Gleichstrom-Ladung: Die Charging Interface Initiative (CharIN) von Audi, BMW, Daimler, Opel, Porsche, VW, TÜV Süd, Mennekes und Phoenix Contact demonstriert derzeit auf dem ELIV-Kongress in Baden-Baden erste E-Autos und Equipment für das Laden mit bis zu 150 kW. Phoenix Contact steuert ein in die Ladesäule integriertes und sich bei Bedarf zuschaltendes Kühlsystem bei.
newfleet.de, channel-e.de (Phoenix Contact)

Per E-Bus zum Flieger: Am Flughafen Stuttgart wurde der erste von sieben elektrischen Vorfeldbussen vom Typ eCobus 3000 vorgestellt, die ab November die Diesel-Busse ersetzen werden. In den kommenden Jahren sollen auch die restlichen neun Diesel-Busse abgelöst werden.
stuttgarter-nachrichten.de, flughafen-stuttgart.de

Universal-Ladekarte: Der ACE bietet seinen Mitgliedern ab sofort in Kooperation mit The New Motion kostenlos die Ladekarte „Power Me“ an, die europaweit über 25.000 Ladestationen abdeckt. Regelmäßige Gebühren fallen nicht an, dafür aber eine Servicegebühr von 35 Cent je Ladevorgang.
auto-medienportal.net, ace-online.de

— Stellenanzeige —
MENNEKES sucht eine/n Marketing Konzeptioner/inMENNEKES sucht eine/n Marketing Konzeptioner/in (Elektromobilität) mit Kreativität und Organisationstalent für die Erarbeitung von crossmedialen Konzepten für nationale und internationale Kommunikationsmaßnahmen und deren eigenständige Umsetzung in unserem Geschäftsgebiet Elektromobilität. Weitere Infos finden Sie hier.

E-Carflex in Düsseldorf: Das eMobility-Projekt E-Carflex-Business in Düsseldorf geht in die nächste Runde. Ab heute können die rund 10.000 Mitarbeiter der Stadt 31 E-Fahrzeuge nicht nur dienstlich, sondern auch in ihrer Freizeit nutzen. Die Stadtwerke bauen derweil ihr Ladenetz aus.
rp-online.de

E-Bus für Crailsheim: Voraussichtlich ab Februar 2016 wird auf den Stadtbuslinien in Crailsheim ein Elektrobus zum Einsatz kommen und einen Dieselbus ersetzen. Weitere E-Busse könnten folgen.
swp.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/09/28/charin-fortschritte-bei-lkw-ladestandard-ab-2-mw/
28.09.2019 21:45