Schlagwort: E-Wald

23.08.2019 - 10:01

Statkraft kauft Infrastrukturanbieter E-Wald

Das Energieunternehmen Statkraft hat den Elektromobilitäts-Systemanbieter E-Wald gekauft. Mit der Übernahme des bayerischen Spezialunternehmens wollen die Norweger ihre Position auf dem Markt für Elektromobilität ausbauen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Move Ladenetz - Jetzt anmelden!

15.08.2016 - 07:21

Lkw mit Oberleitung, München, E-Wald, PHEV-Steuern, Neuseeland.

O-Lkw-Tests in Deutschland: Für Elektro-Lkw, die per Oberleitung mit Strom versorgt werden, sind hierzulande zwei Teststrecken in Vorbereitung, berichtet die „Badische Zeitung“ unter Berufung auf einen Sprecher des Bundesumweltministeriums. Sie sollen demnach noch in diesem Jahr festgelegt werden und in Bau gehen. Wo sich die Teststrecken befinden und wie lang sie sein werden, wollte das Ministerium noch nicht verraten, da das Vergabeverfahren noch nicht beendet sei.
badische-zeitung.de

200 Ladepunkte für München: Die Pläne zum Aufbau weiterer Ladestationen in der bayerischen Landeshauptstadt werden konkreter. Bis Ende 2017 sollen zusätzlich zu den 21 bestehenden Ladesäulen weitere 100 mit dann insgesamt 200 Ladepunkten für E-Fahrzeuge im Stadtgebiet errichtet werden, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“. 30 der neuen Ladesäulen seien bis Ende 2016 geplant.
sueddeutsche.de

E-Wald-Lader auch ohne Ladekarte nutzbar: Das bayerische Modellprojekt bietet Kunden ab sofort auch eine Prepaid-Option für seine rund 750 Ladepunkte an. Die Registrierung als Prepaid-Kunde erfolgt über eine neue Plattform, auf der auch Echtzeit-Infos zu den Ladestationen abrufbar sind.
Quellen: Newsletter per E-Mail, trp1.de (Video), charge.e-wald.eu (neue Plattform)

PHEV-Steuern nach Elektro-Reichweite: Das britische Finanzministerium plant eine Änderung bei der Festlegung von Firmenwagensteuern. Bei Fahrzeugen mit einem CO2-Ausstoß von unter 50 g/km soll zusätzlich zum jetzigen CO2-Faktor auch die Elektro-Reichweite zur Bemessung herangezogen werden.
evfleetworld.co.uk

Neuseeland schafft eMobility-Fonds: Die Regierung Neuseelands will die Anzahl der E-Autos im Land jedes Jahr verdoppeln und so bis zum Jahr 2021 zwei Prozent Marktanteil erreichen. Dafür werden nun 10 Mio Dollar an Fördermitteln u.a. für Ladeinfrastruktur- und Technologie-Projekte bereitgestellt.
nbr.co.nz

25.07.2016 - 07:34

USA, E-Wald, Neuwied, Sunstar Hotels, Fastned.

E-Offensive in den USA: Die Obama-Administration will kurz vor den Wahlen noch ein großes Maßnahmenpaket für mehr E-Autos auflegen. 4,5 Mrd Dollar schwere Kreditgarantien für neuartige Schnelllade-Infrastrukturen und nationale Ladekorridore sind geplant. Kommunen soll bei Flotten geholfen und die Marktumstellung mit segmentübergreifenden Initiativen beschleunigt werden.
greencarcongress.com, whitehouse.gov

E-Wald zu verkaufen: Das zum Jahresende auslaufende e-mobility-Projekt E-Wald macht den Weg frei für private Investoren. Die sechs an der GmbH beteiligten Landkreise beschlossen kürzlich, ihre Anteile zum Kauf anzubieten. Das Ziel von 150 realisierten Ladepunkten und 200 E-Autos wurde erreicht. Laut E-Wald-Chef Otto Loserth sei die Privatisierung schon länger geplant gewesen.
hogn.de

Superschnelllader in Neuwied: Die Stadtwerke Neuwied errichten in der Stadt in den kommenden Wochen zwei große Ladestationen mit einer Gesamtleistung von jeweils 200 kW. Acht Stellplätze sind davor geplant. Sie werden Teil des nationalen „Schnellladenetzes für Achsen und Metropolen“ (SLAM) und die Kosten von rund 70.000 Euro je Standort werden vom Bund mit bis zu 75 Prozent finanziert.
nr-kurier.de, lebendieges-neuwied.de

Hotelzimmer inkl. Autostrom: Sunstar Hotels aus der Schweiz verkündet, dass jetzt in sämtlichen Tiefgaragen seiner zwölf Standorte jeweils zwei Ladestationen zur Verfügung stehen. Diese können von Gästen mit Garagenplatz kostenlos genutzt werden.
lifepr.de

Preiskampf beim Schnellladen: Der niederländische Betreiber Fastned bietet den Autostrom an seinen 51 Schnellladern im Land nun für 19 Cent je kWh an – vorrausgesetzt man hat ein Abo für 24 Euro im Monat. Damit soll der Autostrom nicht teurer als im eigenen Hausstromtarif sein. Offenbar hat Fastned gewissen Druck, seine Schnellladestandorte mit Kunden zu füllen. Für die ist der Wettbewerb erfreulich.
fastned.de

— Textanzeige —
Summer-Sale-JobAds-NeuFachkräfte für Elektromobilität findet man nicht auf der Straße – sondern mit einer Stellenanzeige bei electrive.net. Und die gibt’s im Sommer besonders günstig! Für alle Schaltungen im Juli und August gilt unser SUMMER SALE. Damit gibt’s die Stellenanzeige M schon für 300 statt 499 Euro netto. Jetzt buchen und sparen! Alle Infos und SALE-Preise: electrive.net (PDF)

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

03.06.2016 - 07:53

E-Wald, Baden-Württemberg, Lübeck, WEB Windenergie, Neuseeland.

E-Wald zieht Bilanz: Mit 200 auf die Straße gebrachten E-Autos und 150 Ladestationen habe das Unternehmen die eigenen Ziele aus 2012 mehr als erfüllt, betont E-Wald-Chef Otto Loserth. Zudem habe man die Technik mit eigenen Forschungsprojekten weiter voran gebracht. Künftig müsse der Anbieter allerdings auf eigenen Beinen stehen – die Förderung laufe definifitv zum Jahresende aus.
hogn.de

Solzialstation setzt auf E-Autos: Als erste und einzige in Baden-Württemberg hat die Sozialstation Markgröningen ihren Fuhrpark komplett auf Elektroautos umgestellt. Acht Stromer stehen bereit und fünf der acht Parkplätze sind mit Ladestationen ausgerüstet. Das Bundesumweltministerium hat im Rahmen der InitiativE-BW finanziell geholfen, das DLR bei der wissenschaftlichen Auswertung.
swr.de

Lübeck erprobt E-Busmodelle: In der Hansestadt wird ab sofort eine Woche lang ein E-Bus von Bonzankya im Linienbetrieb getestet. Seine 250 Kilometer reichen für den Tagesbetrieb locker aus. In den kommenden Monaten sollen weitere E-Busse von anderen Herstellern erprobt werden.
hl-live.de, ln-online.de

E-Auto von Chefs Gnaden: Der österreichische Energieerzeuger WEB Windenergie hatte seinen Mitarbeitern seit Anfang des Jahres mit einem eigenen Konzept beim Erwerb eines Elektroautos geholfen. Das Angebot stieß auf recht großes Interesse: Bald fahren schon 14 Mitarbeiter elektrisch.
meinbezirk.at

E-Scooter für den Briefträger: Die Post in Neuseeland will in den nächsten zwei Jahren 500 elektrische Lieferfahrzeuge des norwegischen Herstellers Paxster in Betrieb nehmen. Die ersten 50 der kleinen Cargo-Scooter wurden bereits übergeben.
nzherald.co.nz, scoop.co.nz

Soul EV für Westküsten-Uni: Kia stellt sechs seiner elektrischen Autos für ein V2G-Projekt an der University of California, Irvine (UCI) bereit. Diese sollen dabei helfen, die nötigen Algorithmen für einen effizienten Anschluss der Autobatterien an das Stromnetz zu entwickeln und zu testen.
automotiveworld.com

23.11.2015 - 08:37

ROEV Association, Schleswig-Holstein, E-Wald, Linz, Toyota.

Interoperabel laden in den USA: Mit der Gründung der ROEV Association will eine große Industrie-Koalition den anbieterübergreifenden Zugang zu öffentlicher Ladeinfrastruktur in den USA voranbringen. Mit von der Partie sind die Autobauer BMW, Nissan, Honda und Audi sowie die drei größten Ladenetzwerke CarCharging, ChargePoint und NRG EVgo. Das ist der Unterschied: In den USA kam erst die Infrastruktur und mit dem Markt folgt das Roaming. In Deutschland ist es genau andersrum.
autoblog.com, insideevs.com

Schleswig-Holsteins erster Schnelllader steht bei Tank und Rast an der Rastanlage Buddikate Ost. Auf lange Sicht ist im nördlichsten Bundesland die Errichtung 16 solcher Multicharger geplant.
shz.de

Elektromobilität für bayerische Kommunen: Die E-Wald GmbH kooperiert mit Bayerns größtem regionalen Netzbetreiber Bayernwerk, um für Kommunen speziell auf ihre Bedarfe zugeschnittene Elektromobilitäts-Pakete zu schnüren. Perspektivisch könnte auch das Tochterunternehmen Bayernwerk Natur zur Versorgung mit Ökostrom eingebunden werden.
mynewsdesk.com

Schnelllade-Premiere für Linz: Am Linz-AG-Standort in der Wiener Straße können ab sofort an insgesamt drei öffentlich zugänglichen Ladesäulen mit einer Gesamtladeleistung von 159 kW bis zu fünf Elektroautos gleichzeitig mit Strom versorgt werden.
nachrichten.at

Toyota i-Road-Test in Tokio: 100 Fahrer testen seit diesem Wochenende für ein Jahr die Zweisitzer-Version des wendigen, dreirädrigen Twizy-Konkurrenten im Stadtverkehr von Tokio. Daneben läuft im französischen Grenoble der Carsharing-Testbetrieb weiter.
greencarcongress.com

11.11.2015 - 08:56

Luxemburg, Pod Point, The New Motion, E-Wald, Meyer Logistik.

Details zu Luxemburger Infrastruktur-Projekt: Die ersten 300 der 800 geplanten Ladestationen im Großherzogtum sollen bis Juli 2017 in Betrieb genommen werden, der Rest soll bis Juli 2019 folgen. Über die konkreten Aufstellorte wird noch diskutiert.
wort.lu

Pod Point sammelt wieder: Der britische Ladeinfrastruktur-Anbieter Pod Point startet eine neue Crowdfunding-Kampagne, über die 1,75 Mio Pfund für das weitere Wachstum eingenommen werden sollen. Das Unternehmen gibt an, bisher 200.000 Ladepunkte errichtet zu haben. Nun soll überall dort, wo länger als eine Stunde geparkt wird, nachgelegt werden.
cityam.com

TNM geht mit neuem Anteilseigner nach Frankreich: The New Motion hat mit der international tätigen Unternehmensgruppe Egis einen neuen Anteilseigner gewonnen und eröffnet darüber hinaus eine Niederlassung in Paris, um von dort aus den französischen Markt zu bespielen.
thenewmotion.pr.co

Neue E-Wald-Standorte: Das bayerische Modellprojekt E-Wald hat in den vergangenen Wochen drei neue E-Carsharing-Stationen eröffnet. Neben Furth bei Landshut kamen mit Heuchlingen in Baden-Württemberg und Gensingen in Rheinland-Pfalz zwei neue Standorte außerhalb Bayerns hinzu.
Quelle: Presseinfo per Mail

Lohnende Elektro-LKW: Meyer Logistik zieht nach zehn Monaten eine positive Bilanz für seine beiden 18-Tonner vom Typ E-Force, die für den Transport gekühlter Lebensmittel für Lidl und Rewe im Großraum Berlin eingesetzt werden. Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 88 kWh pro 100 Kilometer übertreffen die Elektro-LKW die Erwartungen an die Wirtschaftlichkeit.
verkehrsrundschau.de

29.07.2015 - 07:40

Kompendium Lithium-Ionen-Batterien, E-Wald.

Download-Tipp: Die Begleitforschung des Programms IKT für Elektromobilität II hat das „Kompendium Lithium-Ionen-Batterien“ entwickelt. Es soll möglichen Anwendern eine Einführung in den Themenbereich der Li-Ion-Akkus bieten und steht kostenlos zur Verfügung.
ikt-em.de (Infos), ikt-em.de (PDF-Download)

Hör-Tipp: Wie funktioniert das mit dem Ausleihen von Elektroautos im bayerischen Modellprojekt E-Wald eigentlich genau? Der Bayerische Rundfunk wollte es wissen und liefert einen Erfahrungbericht in Form eines knapp dreiminütigen Radiobeitrags.
br.de

22.07.2015 - 07:57

Deggendorf, Segeberg, Niederösterreich, Mobi Charger, London.

Niederbayerischer Elektro-Zuwachs: Der Landkreis Deggendorf hat im Rahmen des E-Wald-Projekts M.O.V.E. zehn Elektroautos (Nissan Leaf und Renault Zoe) im Empfang genommen. Der Landkreis wird die E-Fahrzeuge zur ÖPNV-Ergänzung nun an zehn Kommunen verteilen.
br.de, landkreis-deggendorf.de

Segeberg fördert Ladesäulen: Kommunen und kommunale Betriebe im Kreis Segeberg (Schleswig-Holstein) können für den Aufbau öffentlicher Ladestationen nun Zuschüsse in Höhe von 40 Prozent beantragen, maximal 2.000 € pro Standort. Bei geringer Finanzkraft der Gemeinde steigt die Förderquote auf bis zu 50 Prozent – verkehrsgünstige Lage und Abgabe von Ökostrom vorausgesetzt.
segeberg.de

Niederösterreich wirbt für E-Mobilität: Das österreichische Bundesland bietet ab sofort über die Energie- und Umweltagentur NÖ gemeinsam mit dem ÖAMTC Info-Material zu E-Autos an. Bis Ende Oktober sollen zudem zahlreiche Testevents in Gemeinden organisiert werden.
oekonews.at, noe.gv.at

Mobile Ladestation: Freewire kooperiert mit Siemens, um seine mobile Ladestation „Mobi Charger“ (wir berichteten) zu kommerzialisieren. In dem rollenden Stromspender, der bei LinkedIn im kalifornischen Mountain View getestet werden soll, kommen ausgediente Batterien von E-Autos zum Einsatz.
greencarcongress.com, automotive-business-review.com

Akku-Trouble in London: Bei einigen Hybrid-Doppeldeckerbussen, die seit 2012 in London fahren, gab es offenbar Probleme mit deren Batterie-Performance. Die sollen dazu geführt haben, dass die Busse zu 90 Prozent im Dieselbetrieb unterwegs waren. Transport for London räumt ein, dass es bei frühen Exemplaren der Routemaster-Busse Probleme gab. Die schwachen Akkus seien aber ersetzt worden.
airqualitynews.com

09.07.2015 - 07:49

Frankreich, Navy, E-Wald, R+V Versicherung.

Frankreich macht Ernst und will per Dekret noch in diesem Jahr alle Ladenetzwerke für Elektromobilität zur Interoperabilität verpflichten. Die größten Anbieter wie Bollore, EDF, Bouygues und Renault haben sich auf eine Roaming-Initiative verständigt. Die Plattform von Gireve soll helfen.
reuters.com

Navy will Flotte elektrifizieren: Die US-Navy will 300 bis 600 Elektro-Fahrzeuge für ihren Fuhrpark in Kalifornien anschaffen und veranstaltet nun ein Industrie-Forum, um sich Anregungen zu holen.
greencarcongress.com, fbo.gov

— Textanzeige —
Neuer Service für unsere Leser/innen: Wir haben unseren beliebten Branchenkalender für Elektromobilität noch nutzwertiger gemacht. Ab sofort können Sie die Termine mit einem Klick direkt als ics-Datei herunterladen und in Ihrem Kalender abspeichern. Probieren Sie’s doch gleich mal aus!
electrive.net/terminkalender

E-Wald legt aus: Das regionale eMobility-Projekt E-Wald hat vorgestern zehn Elektroautos an den Landkreis Passau für E-CarSharing in dessen Gemeinden übergeben. Gleiches ist ein paar Tage zuvor auch dem Landkreis Freyung-Grafenau widerfahren, wo zehn Nissan Leaf an die Gemeinden gingen.
pnp.de (Passau), hogn.de (Freyung-Grafenau)

R+V Versicherung unter Strom: Reichlich zufrieden mit dem Einstieg in die E-Mobilität ist der Versicherungskonzern. Zwei BMW i3 und zwei VW E-Load Up kamen in die Flotte. Und der vormals skeptische Fuhrpark-Chef sagt: „Tue den ersten Schritt und der zweite kommt ganz schnell hinterher.“
autoflotte.de

19.06.2015 - 08:19

ePendler, E-Wald, Osterholz, Dresden, Schweiz, Norwegen, TNT.

E-Pendeln an der Ostsee: Das Projekt ePendler kommt auch nach Mecklenburg-Vorpommern. Vom 28. August bis zum 5. September stellen BMW, Citroën, Mitsubishi, Renault, Audi und VW Pendlern mehr als 30 E-Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung. Bei den bisherigen Aktionen in Baden-Württemberg, Hessen, Schleswig-Holstein und Sachsen hatten sich mehr als 12.000 Menschen beworben.
presseanzeiger.de

E-Wald-Projekt M.O.V.E. gestartet: Mit der Übergabe von zehn Elektroautos an zehn Kommunen im Landkreis Straubing-Bogen fiel jetzt offiziell der Startschuss für das Projekt M.O.V.E. (Mobilität Ostbayern vernetzt – E-Wald) der Modellregion. Die E-Autos können von Bürgern, Unternehmen und Touristen gemietet und an ingesamt 140 E-Wald-Ladestationen mit Strom versorgt werden.
regio-aktuell24.de

Elektrisch zum ÖPNV: An sechs ÖPNV-Haltstellen im Landkreis Osterholz stehen dank eines Modellprojekts des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen jetzt Stellplätze mit Lademöglichkeiten für E-Bikes zur Verfügung. In einem weiteren Schritt sollen an den Standorten auch Elektroautos laden können.
weser-kurier.de, newstix.de

Die erste E-Buslinie Sachsens ist am Mittwoch in Dresden in Betrieb gegangen. Die Linie 79 ist 5,2 Kilometer lang und bedient vier Haltestellen. Der Elektrobus von Solaris verkehrt im 20-Minuten-Takt.
sz-online.de, newstix.de

Schweizer Lastenvelos: Gestern startete die Mobilitätsakademie zusammen mit dem Förderfonds Engagement Migros die Schweizer Lastenrad-Initiative Carvelo. Sie fördert den Einsatz von Lastenvelos mit und ohne E-Antrieb in der Schweiz.
carvelo.ch (PDF)

Elektrische Zustellung, Teil 1: Die norwegische Post wird ihre Flotte an elektrischen Zustellfahrzeugen im Laufe des kommenden Jahres um rund 300 Stromer von Renault und Nissan erweitern. In den vergangenen fünf Jahren hat „Posten Norge“ bereits mehr als 900 E-Fahrzeuge angeschafft.
postennorge.com

Elektrische Zustellung, Teil 2: Der Logistiker TNT nimmt im Rahmen des EU-Projekts FREVUE (Freight Electric Vehicles in Urban Europe) sieben E-Ducato in Amsterdam und Rotterdam in Betrieb. Sie ersetzen Dieseltransporter und sollen pro Jahr 24.000 Liter Sprit und 76 Tonnen CO2 einsparen.
postandparcel.info

11.05.2015 - 08:02

Aldi Süd, E-Wald, Lauterbach, Göteborg, Los Angeles, Duluth, Dubai.

Aldi startet Schnelllade-Aufbau: Aldi Süd hat die Kunden-Bedürfnisse verstanden und in Kooperation mit RWE in Düsseldorf seine erste Schnellladesäule in Betrieb genommen. Sie bildet den Auftakt für das Projekt „Sonne tanken“, in dessen Rahmen der Discounter schon „bis Mitte 2015“ insgesamt 50 Schnelllader (CCS, CHAdeMO, Typ 2) in Ballungsgebieten wie Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München aufbauen und Kunden während ihres Einkaufs kostenfrei und ohne Registrierung zugänglich machen will. Während eines halbstündigen Einkaufs wären schnellladefähige Stromer dann zu 80% voll.
handelsblatt.com, portal-21.de, aldi-sued.de (künftige Standorte)

Lade-News von E-Wald: Die bayerische Modellregion hat im April mit dem Aufbau von CHAdeMO-Schnellladern begonnen. Den ersten Standorten u.a. in Cham, Passau und Zwiesel sollen im Laufe des Jahres weitere folgen. Zudem kann über die Lösung „Charge Mobile“ jetzt an 27 E-Wald-Ladestationen bequem und ohne separate Anmeldung via QR-Code und Paypal geladen und bezahlt werden.
e-wald.eu: Übersicht Ladestationen, Charge Mobile

Gratis laden in Lauterbach: Die Stadtwerke im hessischen Lauterbach haben zwei Ladestationen mit Typ-2- und Schuko-Steckdose eingerichtet, die ab dem kommenden Freitag genutzt werden können. Die Stromabgabe ist vorerst bis zum 31. Mai 2016 kostenlos.
lauterbacher-anzeiger.de

Volvo elektrisiert Göteborg: Ab dem 15. Juni werden im schwedischen Göteborg drei rein elektrische Volvo-Busse in den regulären Linienbetrieb starten. Auf der Route 55 werden neben den drei Strom-Bussen, die u.a. kostenlosen Internetzugang bieten, auch sieben Volvo-Hybridbusse eingesetzt.
trendsderzukunft.de, volvogroup.com

Weitere neue E-Busse: In Los Angeles sind die ersten fünf von insgesamt 25 geplanten E-Bussen von BYD in Betrieb gegangen. Duluth im US-Staat Minnesota hat derweil sechs Elektrobusse des Herstellers Proterra gekauft. Und in Dubai startet eine neunmonatige Testphase mit einem Strom-Bus, die bei erfolgreichem Verlauf zu einer Elektrifizierung der Busflotte in der Wüstenstadt führen könnte.
shanghaidaily.com (Los Angeles), wdio.com (Duluth), gulfnews.com (Dubai)

— Textanzeige —
E-Rallye-Logo_2015„Ladies and Gentlemen, start your electrical engines“: Die Nordeuropäische E-Mobil Rallye hat noch wenige Startplätze frei. Wann: 06. bis 07.06.15 ++ Wo: Start/Ziel in Flensburg ++ Wie lang: 332 km ++ Aufladung mit: Typ 2, CCS, CEE, CHAdeMO ++ Wie viel: 390 € für Privat-Teams ++ Wie geht’s günstiger: Wenn Sie sich mit dem Stichwort „electrive.net“ innerhalb einer Woche anmelden, erhalten Sie eine Gutschrift in Höhe von 50 €. ++ Anmeldung: www.emobil-rallye.com

06.05.2015 - 07:43

E-Wald, Cham, RWE, E-Contest, Großbritannien, Island.

E-Autos für 38 Bürgermeister: Das ostbayerische Modellprojekt E-Wald stellt jetzt 38 Städten und Gemeinden im Landkreis Cham zwei Jahre lang 26 Stromer zur Verfügung. Während größere Kommunen ein eigenes E-Auto bekommen, müssen sich kleinere eines teilen. Im Gegenzug fördert der Landkreis mit 300.000 Euro die Beschaffungsinitiative „M.O.V.E.“ (Mobilität.Ostbayern.Vernetzt.E-Wald).
idowa.de, mittelbayerische.de

Ladelösung für Tankstellen: RWE Effizienz stellt eine auf Tankstellenbetreiber zugeschnittene eMobility-Gesamtlösung vor – einen „intelligenten“ Stromspender für Gleich- und Wechselstrom, der die geladene Strommenge direkt zur Abrechnung ins Kassensystem der Tankstelle überträgt. Vorteil für den Betreiber: Während der Strom fließt, kauft der Kunde womöglich fleißig Snacks.
auto-presse.de, rwe.com

Österreichisches eMobility-Testpaket: Der von Austrian Mobile Power ausgeschriebene Wettbewerb „E-Contest“ richtet sich an Gemeinden und Unternehmen, die sich noch bis zum 25. Juni bewerben können. Den Gewinnern werden im Herbst aus Mitteln des Klima- und Energiefonds temporär E-Fahrzeuge und Ladesäulen zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt.
futurezone.at, emobileticker.de

Sinkende Insel-Subventionen? Die britische Regierung will noch in diesem Monat prüfen, in welcher Form bzw. Höhe sie ihre 5.000-Pfund-Zuschüsse für die Anschaffung von E-Autos und Plug-in-Hybriden fortführen wird. Begründung: Man wolle verhindern, dass das Budget zu schnell aufgebraucht ist.
dailymail.co.uk

Stromspender für Island: Fortum hat vom isländischen Energieversorger On Power den Auftrag zur Lieferung seines bislang in Norwegen, Schweden und Finnland angebotenen Ladesystems Charge & Drive erhalten. Mindestens zehn Lader sollen bis zum Jahresende auf Island bereit stehen.
fortum.com

20.02.2015 - 08:21

E-Wald, Nissan, EVEN, SCE, Osnabrück, Herdecke, Eaton, Portland.

Exakte Reichweitenprognose: Die Technische Hochschule Deggendorf hat ein System entwickelt, das anhand der Berücksichtigung diverser Daten (Topographie, Straßennetz, Batterie-Ladezustand, Außentemperatur, Fahrverhalten) die Reichweite von Elektroautos auf den Kilometer genau berechnen können soll. Die dazugehörige „InCarApp“ wird nun in alle 180 Stromer des E-Wald-Projekts integriert.
idw-online.de, idowa.de

Aufruf zum Antriebstausch: Nissan sucht via Facebook ab sofort Autofahrer, die ihren Verbrenner 30 Tage lang gegen ein Elektroauto tauschen möchten. Wer sich erfolgreich bewirbt, erhält kostenlos einen Leaf oder e-NV200 vor die Tür gestellt – Nissan ChargeCard inklusive.
facebook.com via mein-elektroauto.com

Markenübergreifender Stromer-Shop: Die Firma EVEN hat im größten Einkaufszentrum Islands einen „Concept Store“ für E-Autos eröffnet, in dem Modelle von Renault, Nissan, Tesla und Kia angeboten werden. Bis zu 250 solcher Läden könnten in den kommenden drei Jahren in Europa entstehen.
autoblog.com

Gesteuertes Laden: Der Energieversorger Southern California Edison hat mit e-mobilen Mitarbeitern ein Pilotprojekt gestartet, für das 80 Ladepunkte installiert wurden. Es dient der Erforschung des Ladeverhaltens in Zeiten hoher Nachfrage und soll dieses über verschiedene Tarifmodelle steuern.
ocregister.com, greentechmedia.com

Regio-News: Der Landkreis Osnabrück hat im Rahmen des neuen Projekts „STROM.bewegt“ einen BMW i3 angeschafft, den Fahrschulen der Region nutzen können. Die Stadtverwaltung Herdecke (NRW) hat derweil einen Nissan Leaf, einen E-Smart sowie zwei E-Bikes in ihre Flotte aufgenommen.
landkreis-osnabrueck.de (Osnabrück), derwesten.de (Herdecke)

Skalierbarer Turbo-Lader: Eaton nimmt mit dem „DC hyper charger“ eine neue Ladestation in sein Angebot auf. Sie eignet sich für E-Busse, ist für Ladeleistungen zwischen 250 kW und 1 MW (!) skalierbar und wird bereits auf mehreren Buslinien in den USA eingesetzt.
chargedevs.com

E-Taxis für Oregon: Ein Taxiunternehmen in Portland will mit einer rein elektrischen Flotte durchstarten. Mit zwei Tesla Model S, zehn Nissan Leaf sowie einige Elektro-Vans geht’s los. Die Flotte soll sukzessive auf 50 E-Taxis aufgestockt werden, wobei das Unternehmen vor allem auf Tesla setzen will.
bizjournals.com

— Textanzeige —
logo_intellicar_200Konnektivität und Autonomes Fahren – Mit intellicar.de informieren sich Fachleute aus Industrie, Forschung und Politik schnell und einfach über die aktuellen Fortschritte. Der Newsletter „intellicar weekly“ fasst das weltweite Geschehen jede Woche kompakt zusammen. Mit einer Mail an abo@intellicar.de melden Sie sich kostenfrei an! Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier als Leseprobe: www.intellicar.de

05.02.2015 - 09:06

Großbritannien, Seoul, Connecticut, Sachsen-Anhalt, E-Wald.

Infos zu Insel-Stromern: Intelligent Car Leasing liefert eine umfangreiche Übersicht zu den von 412 britischen Kommunen eingesetzen Elektrofahrzeugen. Die schottische Stadt Dundee führt das Ranking mit 38 Stromern deutlich an, überhaupt sind schottische Städte auffallend weit vorne platziert. Insgesamt hat rund ein Drittel der britischen Kommunen mindestens ein E-Fahrzeug in der Flotte.
intelligentcarleasing.com via fleetpoint.org, transportevolved.com

Telefonzellen als Stromspender: Das südkoreanische Unternehmen KT Linkus hat in Kooperation mit der Stadt Seoul und der E-CarSharing-Firma Han Car ein Pilotprojekt zur Umrüstung von Telefonzellen zu Ladestationen gestartet. Deren drei wurden bislang umfunktioniert, weitere könnten folgen.
koreabizwire.com

Connecticut setzt auf Doppelantriebe: Der US-Bundesstaat will Ende März sein Express-Bussystem CTfastrak starten. Zum Einsatz sollen dann insgesamt 48 Diesel-Hybridbusse von Nova, New Flyer und Gillig kommen, die allesamt mit Doppelantrieben von Allison Hybrid ausgestattet werden.
greencarcongress.com, allisontransmission.com

Aktuelle Zahlen aus Sachsen-Anhalt: Mehr als 2.200 Hybrid-, aber weniger als 100 reine Elektrofahrzeuge sind derzeit in Sachsen-Anhalt gemeldet. Die Zahl der Ladepunkte ist mit 70 bis 80 auch recht überschaubar, allerdings sollen im Rahmen des Bundesforschungsprojekts „Elektromobilität Mitteldeutschland – Grüne Mobilitätskette“ in Halle mehr als 30 neue Ladepunkte entstehen.
volksstimme.de, heise.de

Outlander schnuppert Höhenluft: Ein Mitsubishi Outlander Plug-in absolviert ab sofort einen Wintertest im Bayerischen Wald. Er wird regelmäßig an „Deutschlands höchstem Ladepunkt“ an der Talstation des Großen Arber mit Strom versorgt. Der Stromspender gehört zum Verbundprojekt E-Wald.
e-wald.eu, mitsubishi-motors.de

— Textanzeige —
medienrot-seminar-flayerElektromobilität einfach vermitteln: Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens oder die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar „Storytelling in der Unternehmenskommunikation“ am 26. März 2015 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern und Profis aus der Medienbranche. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

22.12.2014 - 09:05

Tesla-Batterietausch, Dänemark, DIVA, E-Wald, USA.

Tesla testet Akku-Tausch: Noch in dieser Woche startet Tesla in Kalifornien mit ausgewählten Kunden ein Pilotprogramm zum Batterietausch, um die Technologie zu testen und die Nachfrage zu bewerten. Tesla ist zuversichtlich, die Zeit für den Austausch der Packs auf unter eine Minute senken zu können.
teslamotors.com, insideevs.com, greencarcongress.com

Dänemark legt nach: Die dänische Energieagentur „Energistyrelsen“ stellt weitere 31 Mio Kronen (knapp 4,2 Mio Euro) zur Förderung der Elektromobilität bereit. Das Geld soll u.a. in den landesweiten Aufbau von Ladestationen und Wasserstoff-Tankstellen fließen und dafür sorgen, dass in den nächsten Jahren rund 1.200 neue Elektroautos auf die dänischen Straßen kommen.
emobilitaetonline.de, kebmin.dk (auf Dänisch)

Marktstart für DIVA: e8energy startet in Kooperation mit Nissan den Vertrieb des DIVA-System, das einen Batteriespeicher mit einem bidirektionalen CHAdeMO-Ladegerät kombiniert. Als einer der ersten Kunden ist die Technische Hochschule Bari in Süditalien an Bord. Auch in Deutschland sollen schon im ersten Quartal 2015 mehrere DIVA-Anlagen in Betrieb gehen.
newfleet.de, mein-elektroauto.com, nissan-europe.com

Spontanes Laden bei E-Wald: Das bayerische Modellprojekt bietet ab Januar an ausgewählten Ladestationen für Spontannutzer und Durchreisende ein Smartphone-basiertes Bezahlkonzept an. Die Freischaltung für den Ladevorgang soll dabei via QR-Code, die Bezahlung via Paypal, Kreditkarte oder auf Rechnung erfolgen. Für eine letzte Beta-Testreihe sucht E-Wald noch Teilnehmer im Projektgebiet.
e-wald.eu

Subventionen für US-Ladestationen auch 2015: Der US-Kongress hat die Steuergutschrift für die Installation von Ladestationen jetzt über das Jahresende hinaus verlängert. Privatpersonen erhalten für den Kauf und die Installation Zuschüsse von bis zu 1.000 Dollar, Unternehmen von bis zu 30.000 Dollar.
greencarreports.com

17.12.2014 - 09:10

ELECTRIC, The New Motion, RWE, E-Wald, Genf, General Electric.

155 Schnelllader für Europa: Der im Rahmen des TEN-T Programms der EU geförderte europäische Schnellladekorridor „ELECTRIC“ (wir berichteten) wird nun in einer offiziellen Ankündigung mit Details gefüttert. Fünf Partner (ABB, Clever, Fastned, Öresundskraft und VDE) wollen bis Dezember 2015 insgesamt 155 Multi-Standard-Schnelllader an wichtigen europäischen Autobahnen errichten: 67 in Deutschland, 35 in Schweden, 30 in den Niederlanden und 23 in Dänemark.
prnewswire.com, abb.com

Neues Roaming-Bündnis: The New Motion kooperiert nun auch mit dem britischen Anbieter Charge Your Car. Rund 15.000 Ladepunkte von The New Motion in den Niederlanden, Deutschland, Österreich, Belgien und Luxemburg sowie rund 2.000 Ladepunkte von Charge Your Car in Großbritannien werden für die Kunden des jeweils anderen Anbieters zugänglich gemacht.
evfleetworld.co.uk, thenewmotion.pr.co, chargeyourcar.org.uk

WEMAG wird RWE-Partner: Die WEMAG aus Schwerin ergänzt das Lade-Netzwerk von RWE als bereits 80. Partner. In den vergangenen sechs Monaten kamen zehn neue Partner dazu, so RWE.
rwe.com

Neue Unterstützung für E-Wald: Nach Freyung-Grafenau und Deggendorf (wir berichteten) hat nun auch der Landkreis Regen seine Unterstützung in Höhe von 300.000 Euro für die geplante Anschaffung von rund 50 zusätzlichen E-Autos für das Modellprojekt E-Wald zugesagt. Drei Landkreise fehlen noch.
unserradio.de

E-Busse für Genf: Die bisher auf der Linie 36 in der Altstadt von Genf eingesetzten Busse werden durch zwei elektrische Exemplare des italienischen Herstellers BredaMenarinibus ersetzt, die Platz für jeweils 22 Passagiere bieten. Auch die Genfer Linien 32 und 35 sollen künftig elektrisch fahren.
thelocal.ch

Intelligentes Laden: General Electric hat eine Ladestation für große Bürogebäude entwickelt, von der zunächst fünf Exemplare bei FedEx in New York getestet werden. Die clevere Kiste berücksichtigt nicht nur die Netzauslastung, sondern auch Faktoren wie Wochen- und Urlaubstage und das Wetter.
wired.com

TdM-Auswertung-300x250-Gewerbestromer

12.12.2014 - 09:00

Otto Loserth, E-Wald GmbH.

Otto-Loserth„Die Landkreise profitieren von ihrer Unterstützung des Projekts. Es gibt ja sonst quasi keine Carsharing-Standorte in Niederbayern.“

Sagt Otto Loserth, Geschäftsführer von E-Wald. Er will für das Modellprojekt rund 50 weitere E-Autos anschaffen und hofft darauf, dass sich die sechs angeschlossenen ostbayerischen Landkreise mit jeweils 300.000 Euro daran beteiligen. Freyung-Grafenau und Deggendorf sollen bereits zugesagt haben.
br.de

21.10.2014 - 07:56

E-Wald, Bad Neustadt, Aalen, Walther-Werke, Malaysia.

Aussie-Schnelllader für E-Wald: Der australische Ladeinfrastruktur-Anbieter Tritium hat einen Deal mit E-Wald geschlossen. Das Modellprojekt wird als erster Kunde in Europa an seinen Standorten den „Veefil Electric Vehicle Fast Charger“ einsetzen, der sowohl CCS als auch CHAdeMO unterstützt.
electriccarsreport.com, reneweconomy.com.au

Letzte Förderung für Bad Neustadt: Das Technologie-Zentrum der Modellstadt Bad Neustadt wird für sein elftes und letztes Projekt mit 1,2 Mio gefördert. „Neemo“ soll ein Konzept und die Technik für die optimale Nutzung regenerativer Energieerzeuger und Speicher zum Laden von E-Autos entwickeln.
mainpost.de, br.de

— Textanzeige —
MENNEKES_eCarTecSonne inklusive! Die neuen AMTRON® Wallboxen können über das Heimnetzwerk mit einem Home Energy Management System z.B. zur Steuerung des Eigenverbrauchs einer Photovoltaikanlage verbunden werden. Die Bedienung erfolgt dank der Mennekes Charge App bequem vom Smartphone oder Tablet aus. Besuchen Sie uns auf der eCarTec vom 21. bis 23. Oktober in München! www.mennekes.de

Neue Ladepunkte in Aalen: Die Stadtwerke Aalen haben in zwei Parkhäusern und einer Tiefgarage insgesamt 16 Ladesäulen errichtet. Sie können ab sofort ohne Anmeldung genutzt werden.
schwaebische.de

Lade-Würfel für Elektroräder: Die Walther-Werke präsentieren auf der heute beginnenden eCarTec ihre E-Bike-Ladelösung CUBE 400, die sich z.B. für Kommunen, Hoteliers und Fahrradhändler eignen soll. Die „Cubes“ lassen sich übereinander stapeln und beinhalten eine Schuko-Steckdose sowie Stauraum, der etwa für das Ladegerät, den Rucksack oder den Fahrradhelm genutzt werden kann.
konzept-pr.de

Neuer Markt für BYD: Im Rahmen der IGEM 2014 in Kuala Lumpur wurde der erste E-Bus Malaysias vorgestellt. Er kommt – wie könnte es anders sein – von BYD aus China und hat in Malaysia schon erste Abnehmer gefunden. Panorama Melaka hat 40 und Sunway BRT 15 Exemplare des BYD K9 bestellt.
paultan.org

06.08.2014 - 08:06

OMV, E-Wald, Arizona, Griechenland.

OMV setzt auf H2: Rund 20 Millionen Euro will der Energiekonzern OMV in den kommenden Jahren in die Weiterentwicklung der Wasserstoff-Technologie investieren. In Österreich sollen der ersten H2-Tankstelle in Wien bis 2015 zwei weitere in Innsbruck und in Asten bei Linz folgen.
kurier.at, wiener-zeitung.at, tt.com

Vom Wald auf die Insel: Das im Bayerischen Wald angesiedelte Modellprojekt E-Wald bietet ab sofort auch auf Sylt E-Carsharing an. Acht Elektroautos (vier Mitsubishi i-MiEV und vier Nissan Leaf) stehen an Ausgabestationen in Kampen, List, Westerland und Wenningstedt zur Kurzzeitmiete bereit.
e-wald.eu

Zufahrt nur mit Stecker: Arizona hat neu definiert, welche Hybridmodelle die separaten Fahrspuren im Staat nutzen dürfen. Bisher konnten dort alle Hybriden fahren, nun werden nur noch Plug-in-Hybride und Range-Extender-Modelle wie der Volt und der i3 REx auf den HOV lanes zugelassen.
azdot.gov via azcentral.com

Gerade mal 25 Elektroautos sind derzeit in ganz Griechenland unterwegs. Damit sich das ändert, hat das Energieministerium nun einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der die Gründung eines Netzwerkes für Elektromobilität vorsieht, das u.a. eine öffentliche Promotion-Kampagne starten soll.
greekreporter.com

– Textanzeige –
SALEelectrive-Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?! zum 1/2 Preis im SALE: Bestellen Sie nur im August unsere Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?! – für nur 199 Euro netto statt 399! Erhalten Sie wertvolle Anregungen für Ihre Produkte und Dienstleistungen für privates Laden. Die Broschüre ist versandfertig und auf Rechnung bestellbar. Einfach Bestellformular ausfüllen, an uns faxen oder per Mail an studie@electrive.net ordern.
electrive.net (Infos zur Studie)

09.07.2014 - 08:12

eCab, Sachsen, Alphabet, Belectric, E-Wald, Fastned, Supercharger.

Strom statt Diesel? Das Forschungsprojekt „eCab“ von TU und Einstein Stiftung Berlin untersucht das Potenzial für E-Taxis in Berlin. Der Zwischenbericht zeigt, dass die täglich gefahrenen Kilometer einen Umstieg auf Elektrotaxis erlauben würden. Allerdings brauche es genügend Schnelllader und eine Lösung für das Problem des hohen Energiebedarfs für die Heizung bei kaltem Wetter.
tu-berlin.de

Behördliche E-Flaute: Seit 2009 wurden für alle sächsischen Landesbehörden zusammen nur 26 Elektroautos angeschafft, 10 davon für die Polizei. Das ist das Ergebnis einer Kleinen Anfrage der verkehrspolitischen Sprecherin der Grünen-Fraktion Eva Jähnigen. Da muss mehr gehen!
l-iz.de

Bayerisches Lade-Bündnis: Die BMW-Tochter Alphabet und der unterfränkische Ladeinfrastruktur-Anbieter Belectric Drive geben eine Kooperation bekannt. Die Flottenkunden von AlphaElectric können ab sofort die Ladelösungen von Belectric Drive samt Online-Funktionalität nutzen.
autoflotte.de, dmm.travel

E-Wald goes Rheinland-Pfalz: Über das ursprünglich im Bayerischen Wald angesiedelte Modellprojekt werden auch außerhalb Bayerns immer mehr E-Fahrzeuge zur Miete angeboten. So stehen nun auch im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) drei Nissan Leaf für’s E-CarSharing bereit.
e-wald.eu, ak-kurier.de

Holländisches Schnellladenetz wird konkret: 200 ABB-Schnelllader will das Startup Fastned an niederländischen Autobahnen aufstellen (wir berichteten). Damit dies wie geplant in den nächsten drei Jahren gelingen kann, geht Fastned nun offenbar zwecks Kapitalbeschaffung an die Börse.
sprout.nl (Niederländisch)

Neue Supercharger: Tesla hat jetzt auch in Schweden die ersten beiden Schnelllader errichtet und kündigt für Deutschland zwei weitere an – in Emsbüren und Mühldorf. Laut Tesla-Website sind derzeit 32 Supercharger in Europa fertig: zehn in Deutschland, neun in Norwegen, drei in Dänemark, je zwei in Schweden, Frankreich, Österreich und Holland sowie je einer in England und der Schweiz.
teslamotors.com

these_juli_300x250

04.04.2014 - 08:17

Hubject, ChargeLounge, Nissan, Mövenpick, Infineon, E-Wald.

eRoaming in Österreich: Wie angekündigt, ermöglichen jetzt vier österreichische Energieversorger das anbieterübergreifende Laden von Elektroautos. 150 Ladestationen von Kelag, Salzburg AG, illwerke vkw und Wien Energie sind ab sofort an das intercharge-Netzwerk von Hubject angebunden.
oekonews.at, stromfahren.at, ots.at

ChargeLoungeChargeLounge – die Lade-Oase: Das Fraunhofer IAO wird auf der Hannover Messe ein Konzept präsentieren, welches das Laden von E-Autos insbesondere auf Langstrecken neu definieren soll. Die „ChargeLounge“ ist einfach erricht- und wieder zerlegbar und besteht aus zwei Raumeinheiten: Die eine bietet drei AC/DC-Multilader für CCS, CHAdeMO, Tesla und Typ 2, die andere eine Lounge mit WLAN und Getränken für die Entspannung während der Wartezeit. Eine integrierte Pufferbatterie senkt die Anschlusskosten. Nach der Messe werden zehn Prototypen aufgebaut und im Feld getestet. 2015 soll der Rollout in D-A-CH starten, 2020 schon 600 ChargeLounges in Betrieb sein.
chargelounge.de

CHAdeMO-Erweiterung: Nissan will die Zahl der „Quick-Charger“-Standorte in Deutschland bei Händlern, Kooperationspartnern und Flottenkunden in den nächsten zwei Jahren auf rund 100 verdoppeln. Die Omexom Umspannwerke übernehmen Installation, Beratung, Wartung und Service.
dmm.travel, newfleet.de

E-Mobility in der Hotellerie: Das Mövenpick Hotel Berlin startet eine Studie zu tragfähigen Geschäftsmodellen für Elektromobilitäts-Dienstleistungen in Hotels, die ein Differenzierungsmerkmal darstellen und Zusatzerträge generieren könnten. Die Studie wird im Juli veröffentlicht.
touristiklounge.de, dmm.travel

i3 für Infineon-Mitarbeiter: Der Chiphersteller erweitert seinen Fahrzeugpool für das zusammen mit Alphabet angebotene Corporate Carsharing. Unter den aktuell für die Mitarbeiter verfügbaren 19 Autos befindet sich auch ein BMW ActiveE. Drei BMW i3 sollen ab dem Herbst zur Verfügung stehen.
autoflotte.de

Stolze 154 E-Fahrzeuge umfasst inzwischen das Angebot von E-Wald, dem Pilotprojekt für Elektromobilität im Bayerischen Wald. Insgesamt 26 Mio Euro wurden seit 2011 bzw. werden noch bis 2015 in die Modellregion investiert.
pressaktuell.de

— Textanzeige —
e8energyDie „Stecker-Streit“-Lösung von e8energy: e8energy präsentiert auf der MobiliTec 2014 vom 7. bis 11. April 2014 die flexible Lösung für öffentliche und intelligente DC-Schnellladestationen. Diskriminierungsfrei und effizient. E-Autofahrer wollen eine Ladestation ansteuern, an welcher sie ihr Fahrzeug laden können, egal welches Fahrzeug und egal welches Steckersystem oder welche geforderte Ladeleistung. (Halle 27, Stand L75)
www.e8energy.de

05.02.2014 - 09:06

Car2go, E-Wald, Erfurt, Österreich, Spielberg.

Car2go bekommt Zuwachs: Daimler wird ab dem Frühjahr auch die B-Klasse zur Miete anbieten, auch für längere Fahrten zwischen Städten. Der Probebetrieb von „Car2go black“ mit 200 Fahrzeugen startet noch in diesem Monat in Hamburg und Berlin. Eigentlich eine prima Gelegenheit, um perspektivisch an den Stationen Infrastruktur für die Elektro- und F-Cell-Varianten der B-Klasse aufzubauen.
handelsblatt.com, auto-medienportal.net

E-Wald gut ausgelastet: 95 der insgesamt 151 Elektroautos des Modellprojekts im Bayerischen Wald sind dauerhaft vermietet, 30 weitere stehen flexiblel zur Verfügung. Noch im Februar sollen weitere Standorte in Straubing, Bogen, Cham, Grafenau und Vilshofen installiert werden.
pnp.de

O-Busse für Erfurt: In der thüringischen Landeshauptstadt sollen ab 2016 wieder Oberleitungsbusse fahren. Derzeit wird ihr Einsatz auf der Linie 9 erprobt, die derzeit noch von gasbetriebenen Bussen bedient wird. Die sollen im Fall der Fälle ausgemustert werden.
thueringer-allgemeine.de

Fruchtbare Zuschüsse: In Österreich hat das klima:aktiv-Programm des Lebensministeriums mit Fördermitteln in Höhe von 10,8 Mio Euro bis dato 10.300 Elektrofahrzeuge mit auf die Straße gebracht. Überwiegend handelt es sich dabei um E-Zweiräder, doch der Anteil der Vierrädrigen wächst.
oekonews.at

Mit dem E-Bike zum F1-Rennen: Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz will für den Grand Prix in Spielberg 1.000 Fahrräder anschaffen, darunter auch E-Bikes. Besucher können damit von den Hotels zur Rennstrecke pendeln. Wenn das Spektakel vorbei ist, werden die Bikes an Gemeinden verschenkt.
kurier.at

— Textanzeige —
MediadatenÜber 6.000 Experten für Elektromobilität aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichen Sie treffsicher mit Textanzeigen oder Bannerwerbung bei electrive.net. Alle Werbeformen gibt’s in praktischen Paketen von 5 bis 20 Schaltungen. Alle Infos und Preise finden Sie in unseren Mediadaten für 2014. Jetzt herunterladen: www.electrive.net (PDF)

20.01.2014 - 09:08

Zwickau, E-Wald, New York, Breda, Düsseldorf.

Stromer-Verleih in Zwickau geplant: Die WHZ Zwickau will im Rahmen des Projektes „Elektromobilität vor Ort aus einer Hand in der Zukunft“ (ZemO) 20 mietbare E-Autos für die Zwickauer bereitstellen. Projektpartner sind die Sächsische Energieagentur, TÜV Rheinland und Autoservice Demmler.
fh-zwickau.de

Weitere E-Wald-Gemeinde: Die am Nationalpark Bayerischer Wald gelegene Gemeinde Hohenau hat eine Ladestation mit drei Stellplätzen errichtet und bietet ihren Bürgern nun ein Elektrauto zur Miete an. Es wurde vom Projekt E-Wald zur Verfügung gestellt, das neuerdings von Otto Loserth geleitet wird.
pnp.de (Hohenau), e-wald.eu (neuer Geschäftsführer)

E-Taxis in New York: Vor einem Jahr hatte Ex-Bürgermeister Bloomberg das Ziel ausgegeben, bis 2020 ein Drittel der New Yorker Taxiflotte zu elektrifizieren. Die Electric Taxi Task Force hat nun die Voraussetzungen hierfür geprüft und u.a. festgestellt, dass 350 Schnellladepunkte benötigt werden.
greencarreports.com, news.discovery.com

Rein elektrisch ab 2015: Weil die absolvierten Testfahrten so erfolgreich verliefen, will die niederländische Stadt Breda ihren Linienbusverkehr komplett auf E-Antriebe umstellen – und das bereits im kommenden Jahr. 34 Elektrobusse sollen künftig zum Einsatz kommen; welche genau – unklar.
eltis.org via emobilitaetonline.de

Radler-Luxustempel: In Düsseldorf soll das schönste und modernste Fahrrad-Parkhaus Deutschlands entstehen, das auch als „adäquate Unterbringungsmöglichkeit“ für die steigende Zahl an E-Bikes dienen soll. Auch für deren Fahrer wird gesorgt: Sie sollen sich vor Ort duschen und umziehen können.
derwesten.de

04.12.2013 - 09:05

München, E-Wald, Bergisch Gladbach, Juist, USA.

BYD-Elektrobus in München: Fahrgäste der Uni-Buslinie 153 zwischen Odeonsplatz, Universität und Hochschule München können ab heute Elektromobilität erfahren. Die Stadtwerke München und die Münchner Verkehrsgesellschaft testen nämlich einen Monat lang einen 12-Meter-Stromer von BYD.
newstix.de

E-Wald-Update: Seit dem 1. Dezember testen auch die hessischen Städte Bad Orb und Bad Soden-Salmünster Elektroautos des E-Wald-Projekts. Jeweils vier Nissan Leaf werden Bürgern oder Touristen zur preisgünstigen Ausleihe zur Verfügung gestellt.
gnz.de, fuldaerzeitung.de

Bergisch Gladbach bekommt Radstation: Der Bau einer neuen Station für Fahrräder am S-Bahnhof in Bergisch Gladbach (NRW) ist beschlossen. 256 Drahtesel sollen dort ein Dach über dem Kopf erhalten. Auch ein Radverleih ist geplant, ebenso wie Lademöglichkeiten für E-Bike-Akkus.
ksta.de, rundschau-online.de

Keine E-Fahrzeuge auf Juist: Die Nordseeinsel wird bis auf Weiteres autofrei – und damit eine Ausnahme-Erscheinung bleiben. Eine Umstellung von Pferde- auf Elektrokarren wird ad acta gelegt, da die größte Inselspedition einen entsprechenden Antrag zurückgezogen hat.
haz.de

US-Förderung endet: Mit dem Jahresende laufen in den USA die Subventionen für die Installation privater und betrieblicher Ladesäulen in Höhe von 30 Prozent der Kosten aus. Eine Verlängerung wurde bisher nicht verkündet, ist angesichts der US-Finanznot aber auch unwahrscheinlich.
greencarreports.com, autotrends.org

07.11.2013 - 09:20

Hamburg, KBA, E-Wald, Norderstedt, Großbritannien.

50 Elektro-Taxis für Hamburg: 50 Taxifahrer aus der Hansestadt sollen über ein Förderprogramm des Bundes dazu bewegt werden, ein Elektroauto oder einen Plug-in-Hybrid zu leasen. Wer das bis 31. März 2014 tut, kann 50 Prozent der Leasingkosten an den Bund abtreten. Die Hamburger Projektleitstelle HySolutions will zudem einen „Taxibeirat“ organisieren. Die TU Hamburg-Harburg begleitet das Projekt.
autobild.de

E-Zulassungen mit Fragezeichen: Die nach Baureihen aufgeschlüsselten KBA-Zulassungszahlen weisen für den Oktober 197 BMW i3, 125 Renault Zoe und 40 Nissan Leaf aus. Fragezeichen stehen hinter den E-Varianten von VW Up und Ford Focus, die nicht separat ausgewiesen werden. Tesla subsummiert das KBA gar noch unter „Sonstige“. Es wird Zeit für ein KBA-Update!
kba.de (PDF)

Energieautarkes Wohnen: In Norderstedt bei Hamburg wird derzeit ein Vorzeigeprojekt gestartet. 30 Häuser werden nahezu vollständig über PV-Anlagen und ein vor Ort befindliches Blockheizkraftwerk mit Energie versorgt. Als Zwischenspeicher kommt jeweils ein Nissan Leaf zum Einsatz.
energie-und-technik.de

E-Wald sucht neuen Geschäftsführer: Da Klaus Mairhöfer seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag aus privaten Gründen nicht verlängern wird, sucht das Modellprojekt zur Förderung der Elektromobilität im Bayerischen Wald derzeit nach einem qualifizierten, neuen Geschäftsführer.
pnp.de

Schwere Geburt für britische Stromer: Im Königreich wollen die E-Autos trotz üppiger Förderung nicht so recht ins Rollen kommen. 219 reine Elektroautos wurden im Oktober zugelassen, gerade mal 18 mehr als im Vorjahresmonat. Die Entwicklung bei den Plug-in-Hybriden ist sogar rückläufig.
smmt.co.uk

Radisson-Blu-Elektroauto-Banner

01.11.2013 - 09:14

E-Wald, FedEx, Kleve, Edinburgh, Donzdorf.

E-Wald mit neuer Leihstation: In Plattling (Landkreis Deggendorf.) wurde im Rahmen des Modellprojekts E-Mobilität im Bayerischen Wald jetzt gemeinsam mit der Deutschen Bahn die erste CarSharing-Station eröffnet. An drei Ladesäulen können die E-Fahrzeuge ausgeliehen werden.
pnp.de, db.com (Presseinformation)

Stromer für FedEx Brasilien: Der Logistik-Riese wird im Januar die ersten E-Fahrzeuge in Brasilien, genauer in Sao Paulo und Rio de Janeiro, in Betrieb nehmen. Zum Einsatz kommt dabei der Elektro-Kangoo von Renault. Für FedEx fahren weltweit bereits 161 reine Stromer und 365 Plug-in-Hybride.
oekonews.at, electriccarsreport.com

Kleve lädt solar: Auf dem Gelände der Stadtwerke Kleve (NRW) wurde eine Ladestation für E-Autos in Betrieb genommen, deren Strom von einer Photovoltaik-Anlage erzeugt wird. Die überschüssige Energie wird ins Klever Stromnetz eingespeist. Die Stadt arbeitet auch an solaren E-Bike-Ladern.
lokalkompass.de

E-Busse in Edinburgh: Der schottische Busbetreiber Lothian nimmt 20 Hybridbusse in seine Flotte auf. Die Volvo 7900 werden 2014 geliefert und sind bereits erfolgreich in Birmingham im Eisatz.
greenpacks.org

Elektrische Dienstautos für Donzdorf: Die Stadt Donzdorf im Landkreis Göppingen (BaWü) hat für ihre Angestellten zwei E-Smarts angeschafft, die diese künftig für Dienstfahrten nutzen können. Den Strom für die Ladesäule liefert ein Blockheizkraftwerk.
swp.de

08.10.2013 - 08:06

Tesla, E-Wald, E-MIL, Harz.

Tesla Model S mit CHAdeMO: Tesla wird im Laufe des Winters einen CHAdeMO-Adapter für sein Model S anbieten, der laut Tesla-Shop je nach Hardware-Konfiguration zwischen 1.000 und 2.900 Dollar kosten wird. Er eignet sich allerdings nur für das Model S, das in Nordamerika ausgeliefert wird.
shop.teslamotors.com via plugincars.com

E-Wald auch in Hessen: Acht Elektroautos vom Modellprojekt E-Wald werden seit Anfang Oktober in Osthessen eingesetzt. Sie stehen verschiedenen Nutzergruppen zum Test der Alltagstauglichkeit zur Verfügung. Gefördert wird das Projekt maßgeblich durch das Land Hessen.
oberhessen.de, kreis-anzeiger.de

Regionale Initiative: Die rheinland-pfälzischen Landkreise Mayen-Koblenz, Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell und Rhein-Hunsrück tun sich zusammen, um Einsatzmöglichkeiten für E-Fahrzeuge u.a. in den kommunalen Flotten auszuloten. Das Projekt „E-MIL“ startet jetzt in seine erste Phase.
rhein-zeitung.de

Strombetriebene Spritztouren: „MMS Concept“ aus Osterode im Harz will E-Motorräder bekannter machen und den Fremdenverkehr in dem Mittelgebirge ankurbeln. Dazu werden ab sofort Ausflüge mit Brammo-Bikes angeboten. Auch für Stromzufuhr ist gesorgt: 20 Ladepunkte stehen bereit.
haz.de

— Textanzeige —
Ihr Stand auf der eCarTec verdient eine Textanzeige bei electrive.net, dem Branchendienst für Elektromobilität! Laden Sie unsere über 5.600 Leser ein – schnell, direkt und günstig. Eine Textanzeige kostet nur 250 Euro, mit Logo nur 350 Euro netto. Einfach 350 Zeichen langen Text und Link (sowie ggf. Logo) an werbung@electrive.net schicken und wir platzieren Sie noch im Vorfeld der Messe!
www.electrive.net (Mediadaten als PDF)

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/08/23/statkraft-kauft-infrastrukturanbieter-e-wald/
23.08.2019 10:09