Schlagwort:

29.05.2018 - 10:20

Österreich: Ehemalige EMIL-Ladestationen nun öffentlich

Die Salzburg AG wandelt die Ladestationen des ehemaligen elektrischen Carsharing-Projekts EMIL in öffentliche Ladestationen um. Sieben EMIL-Lader im österreichischen Bundesland Salzburg sind bereits umgebaut und können ab sofort öffentlich genutzt werden. Eine achte Station befindet sich gerade in der Umrüstung. 

Weiterlesen
06.12.2017 - 15:48

Neuer Anlauf für E-Carsharing EMIL in Salzburg

Die Salzburg AG stellt zum Jahresende den Betrieb des Carsharings-Angebots EMIL ein, da es nicht ausreichend viele Nutzer für die Elektroautos gab, um den Service profitabel zu betreiben. Doch ein Nachfolge-Projekt ist bereits geplant.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

EPT

27.06.2016 - 08:10

Haifa, Schleswig-Holstein, Emil, StreetScooter, Carsharing, Minsk.

E-Carsharing in Israel: Die israelische Hafenstadt Haifa hat sich laut „Globes“ mit Car2go auf den Start eines Carsharing-Angebots gegen Ende des Jahres geeinigt, bei dem 120 Elektro- und 80 Hybridautos zum Einsatz kommen sollen. Israel Electric werde hierfür 120 Ladestationen in Haifa errichten. Laut dem Bericht ist auch in Tel Aviv ein Carsharing geplant, bei dem sogar ausschließlich E-Autos zum Einsatz kommen sollen. Warum geht das in Israel, aber nicht in Brüssel?
globes.co.il

Lade-Offensive in Schleswig-Holstein: Das e-werk Sachsenwald plant bis zum Jahr 2021 in seinem Einzugsgebiet über 30 Ladesäulen für Elektroautos. Sechs Säulen sollen im Oktober installiert werden, zwei in Reinbek und jeweils eine in Glinde, Barsbüttel, Oststeinbek und Wentorf. Der Energieversorger will mit der Roaming-Plattform ladenetz.de kooperieren.
abendblatt.de

Zuwachs für Emil: Die Braunschweiger Verkehrs-GmbH will für das Vorzeigeprojekt Emil (E-Mobilität mittels induktiver Ladung) zwei neue Elektro-Niederflur-Gelenkbusse mit integriertem, induktivem 200-kW-Schnellladesystem beschaffen. Hersteller können sich ab sofort bewerben. Die Auftragsvergabe soll noch in diesem Jahr erfolgen, die Inbetriebnahme bis Oktober 2017.
regionalbraunschweig.de

Stille Post in Cham: Die Deutsche Post bringt 14 StreetScooter im oberpfälzischen Landkreis Cham zum Einsatz. In Cham selbst sind bereits vier der E-Fahrzeuge in Betrieb gegangen, vier weitere sollen im August folgen; ebenso wie sechs StreetScooter, die in Bad Kötzting zum Einsatz kommen werden.
idowa.de, mittelbayerische.de

Neue Carsharing-Stromer in Österreich: St. Veit an der Glan (Kärnten) baut sein Carsharing-Angebot aufgrund der hohen Nachfrage aus und schafft zwei weitere E-Autos an. Auch im niederösterreichischen Baden wurde ein dritter Stromer zum Teilen beschafft. Beide Städte setzen auf den Renault Zoe.
kleinezeitung.at (St. Veit), meinbezirk.at (Baden)

Elektro-Ambitionen in Minsk: Weißrussland will mit einem Anreizprogramm mindestens 10.000 E-Fahrzeuge bis zum Jahr 2025 auf die Straßen bringen. Dazu sollen neben der Installation von Ladeinfrastruktur auch günstige Kredite und Stromtarife sowie staatliche Zuschüsse beitragen.
belta.by

24.07.2015 - 08:30

London, Schnellladenetz A23/B5, e-go, CCS, EMIL, Umweltarena.

Stromstoß in London: Bürgermeister Boris Johnson hat einen „ULEV delivery plan“ verkündet, der eine Reihe von Maßnahmen beinhaltet, um den Verkauf von E-Fahrzeugen anzukurbeln. Geplant sind u.a. 150 Schnellladestationen bis 2018 und 300 E-Busse bis 2020. Auch mit der Feuerwehr und den Car Clubs wurden Vereinbarungen zur Flotten-Elektrifizierung geschlossen. Taxiunternehmer sollen mit einem 65 Mio Pfund schweren Förderprogramm ermutigt werden, auf E-Taxis umzusteigen.
independent.co.uk, london.gov.uk, tfl.gov.uk (komplettes Programm als PDF)

Schnellladenetz Westküste/Unterelbe: Der Aufbau eines Netzes von Schnellladern für Elektroautos entlang der Achse A23/B5 zwischen Hamburg und der dänischen Grenze kommt voran. Eine jetzt veröffentlichte Machbarkeitsstudie ermittelt den Bedarf und gibt Aufschluss über geeignete Standorte in den vier Kreisen Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg.
kreis-pinneberg.de, rek-a23-b5.de (Machbarkeitsstudie als PDF)

Start für e-go: Am Dienstag fiel im Rahmen der Tesla Lounge in Trossingen der Startschuss für e-go, ein im Rahmen des Ideenwettbewerbs für Elektromobilität in Baden-Württemberg entstandenes kommunales Modellprojekt. Ziel ist es, die letzte Meile der Mobilitätskette im ländlichen Raum per Elektro-CarSharing und der Anbindung an den ÖPNV und andere Mobilitätssysteme zu schließen.
unternehmen-heute.de

20 Prozent mehr CCS-Lader in sechs Wochen: Mehr als 1.200 CCS-Ladepunkte gibt es laut „CCS Charge Map“ bereits in Europa. Die 1.000-er Grenze war erst vor sechs Wochen geknackt worden.
ccs-map.eu via insideevs.com

EMIL bietet BMW i3: Die Flotte des Salzburger E-CarSharing wurde jetzt um zwei BMW i3 erweitert. Zudem steht mit der neuen Ausleihstation am Campus Urstein der Fachhochschule Salzburg jetzt der erste EMIL-Standort außerhalb des Stadtgebiets zur Verfügung.
elektroautor.com, fahre-emil.at

Elektrische Testfahrten in der Schweiz: Die Umweltarena Spreitenbach stellt neben diversen anderen Elektrofahrzeugen jetzt auch den E-Cruiser Johammer J1 und den E-Scooter BMW C evolution für Probefahrten zur Verfügung. Darüber hinaus kann auch eine Mobilitätsausstellung besucht werden.
moneycab.com, cleantech.ch, umweltarena.ch

15.12.2014 - 09:36

Leipzig, Dortmund, Braunschweig, Agility, Schweiz, Bolloré.

Leipzig plant Elektro-Sharing: Die Stadt Leipzig will an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet Stationen zum Ausleihen von Elektroautos und E-Bikes aufbauen, berichtet die „Leipziger Volkszeitung“. Dazu sei auch ein Ausbau der Ladeinfrastruktur geplant.
lvz-online.de

Neuer Elektro-Lkw in Dortmund: Tedi Logistik hat im Rahmen des Projekts „Elektromobile urbane Wirtschaftsverkehre“ (ELMO) einen zweiten E-Lkw in Betrieb genommen. Die in Zusammenarbeit mit der niederländischen Firma Emoss entwickelten Strom-Laster beliefern zweimal täglich Tedi-Märkte im Umkreis von rund 70 Kilometern um die Firmenzentrale in Dortmund.
mm-logistik.vogel.de

Emil wird gelenkig: Christoph M. Schwarzer liefert einen lesenswerten Hintergrundbericht zum Braunschweiger „Emil“-Projekt mit induktiv geladenen E-Bussen. Noch vor Weihnachten werden neben dem seit März getesteten 12-Meter-Bus vier 18 Meter lange Gelenkbusse in den Alltagsbetrieb gehen.
heise.de

Agility setzt auf E-Autos: Der Logistikdienstleister Agility ersetzt sieben konventionelle Fahrzeuge seiner Firmenwagenflotte durch Elektroautos. Sechs BMW i3 werden künftig in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München und Stuttgart eingesetzt, für Hannover wird ein E-Smart angeschafft.
nordic-market.de

Tesla elektrisiert Skigebiete: Die Kalifornier haben ihr Supercharger-Netzwerk in der Schweiz von vier auf sechs Stationen ausgebaut. Die neuen Standorte in St. Moritz und Martigny ermöglichen Model-S-Fahrern schnelle Strom-Zufuhr auf ihren Wegen in die Skigebiete in der Schweiz und Italien.
onvista.de, prnewswire.co.uk

Bolloré in London: Das französische Elektro-CarSharing Autolib startet voraussichtlich im September 2015 auch in London. 200 bis 250 knallrote BlueCars sollen anfangs die Herzen der Briten erobern.
autocar.co.uk

– ANZEIGE –



04.07.2014 - 08:04

WiMobile, share, Hamburg, Konstanz, EMIL, Stockholm, Dänemark.

E-CarSharing kommt an: Das Forschungsprojekt „WiMobile“ (u.a. DriveNow, Flinkster) will herausgefunden haben, dass Elektroautos im CarSharing in Berlin und München ähnlich häufig gebucht werden wie die Verbrenner. Reichweiten-Bedenken gebe es praktisch nicht. Auch die Teilnehmer des Forschungsprojekts „share“ in Stuttgart und Köln (u.a. Car2go) bewerten E-Autos sehr positiv.
car-it.com (WiMobile), oeko.de (share)

Hanseatische „Innovationslinie“: Die Hamburger Hochbahn will auf der Linie 109 zwischen Innenstadt und Alsterdorf ab Mitte Dezember nur noch elektrisch betriebene Busse einsetzen. Ab 2020, so der übergeordnete Plan, sollen ausschließlich emissionsfreie Busse angeschafft werden.
newstix.de

Frei parken am Bodensee: Die Energieagentur Kreis Konstanz und der Landkreis Konstanz haben ihre „blaue Plakette“ inzwischen fast im gesamten Kreis durchsetzen können. Bis auf eine Gemeinde haben alle Kommunen zugesagt, Fahrern von E-Autos die Parkgebühren zu erlassen.
suedkurier.de

Elektro-Zuwachs für Salzburg: Das E-CarSharing EMIL integriert sieben VW e-Up in seine Flotte, die seit heute ab 3,90 Euro pro Stunde angemietet werden können. Im Laufe des Sommers sollen weitere drei Exemplare des Stromers aus Wolfsburg folgen.
fahre-emil.at

Schwedischer Praxistest: Im Herbst werden acht Volvo-Hybridbusse mit Schnellladevorrichtung als Teil des EU-Projekts ZeEUS (Zero Emission Urban Bus System) ihren Betrieb im regulären Linienverkehr von Stockholm aufnehmen. Sie sollen zwei Jahre lang auf der Linie 73 verkehren.
auto-medienportal.net

Neue Ladepunkte für Dänemark: E.ON will bis zum Jahresende 13 neue „diskriminierungsfreie“ Ladestationen entlang dänischer Autobahnen errichten. 12 der Stationen sollen den Korridor zwischen Kopenhagen und Aarhus abdecken, eine weitere ist an den Farøbroerne-Brücken geplant.
cphpost.dk

Bushersteller aufgepasst: Die Basler Verkehrs-Betriebe wollen ab 2017 in der Gemeinde Riehen fünf E-Busse einsetzen. Zunächst einmal sollen aber diverse Fahrzeuge getestet werden. Eine Ausschreibung für Hersteller, die Testbusse zur Verfügung stellen möchten, startet morgen.
basellandschaftlichezeitung.ch

these_juli_300x250

13.05.2014 - 08:40

EMIL Salzburg.

Mehr als 1.000 Kunden zählt inzwischen das Salzburger E-Carsharing EMIL. Da etwa zehn Prozent davon Studenten sind, wurde jetzt eine Ausleihstation direkt vor einem Studenten-Wohnheim errichtet.
salzburg24.at, grueneautos.com

10.04.2014 - 08:09

Induktives Laden im Linieneinsatz, Forschungsprojekt E-Scooter.

Video-Tipp: Ende März startete in Braunschweig der erste Elektrobus, der mit Bombardier-Technik induktiv geladen wird, in den Linienbetrieb (wir berichteten). Sat1 Regional widmet dem Vorzeigeprojekt jetzt einen kurzen Beitrag.
sat1regional.de

Studien-Tipp: Das Forschungsprojekt „E-Scooter“ hat seit 2009 die Markteinführung selbiger in der Schweiz wissenschaftlich unterstützt und die Auswirkungen der Roller auf Energie, Umwelt und Mobilitätsverhalten analysiert. Der Abschlussbericht des Projekts steht nun zum Abruf bereit.
ikaoe.unibe.ch (Infos zum Projekt), ikaoe.unibe.ch (Schlussbericht als PDF)

27.11.2013 - 09:56

Leipzig, Große Koalition, Emil, Bremen, Kalifornien, Schottland.

Lade-Laternen für Leipzig: Wissenschaftler der Uni für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) entwickeln im Rahmen des E-Schaufensters ein Ladesystem für Straßenlaternen. Ein kleiner Rechner steuert die Lade- und Entladevorgänge sowie die Rückspeisung ins Netz; der Zugang erfolgt via Smartphone-App, Ladekarte oder über ein TAN-Verfahren. Auch die Leipziger Stadtwerke sind an Bord.
lvz-online.de, idw-online.de

Billiges Geld für E-Autos: Die Große Koalition plant wie gestern berichtet zinsgünstige Kredite für die Anschaffung von Stromern über die KfW-Bank. Konkrete Beträge wurden nicht genannt. Zudem soll die Infrastruktur für Strom und Wasserstoff ausgebaut und die Flotte des Bundes elektrifiziert werden.
manager-magazin.de

Emil ist verspätet: Der Braunschweiger Vorzeige-E-Bus „Emil“ (Elektromobilität mittels induktiver Ladung) startet erst im Februar 2014 und nicht schon im Dezember. Um vor der Premiere auf Nummer sicher zu gehen, installiert die Verkehrs-AG jetzt ein Gebläse, das die Ladeplatte frei von Schnee und Eis halten soll. Die Tests vier weiterer E-Gelenkbusse verschieben sich in den Frühsommer.
gifhorner-rundschau.de

Bremen erprobt neuen E-Bus: Die Bremer Straßenbahn AG testet zur Adventzeit einen Elektrobus von Rampini, der über ein Ladesystem von Siemens verfügt. Dieses ist auf dem Fahrzeug installiert und macht neben der Ladung per Oberleitung auch eine Steckerladung möglich.
newstix.de

Neue H2-Förderungen: Die kalifornische Energiekommission stellt weitere 29,9 Mio Dollar für den Ausbau der Wasserstoff-Infrastuktur bereit. Und Schottland hat offenbar gute Aussichten auf eine 1,2-Mio-Förderung der EU für Brennstoffzellenbusse und die Errichtung von H2-Tankstellen.
greencarcongress.com (Kalifornien), hydrogenfuelnews.com & aberdeencity.gov.uk (Schottland)

17.07.2013 - 08:40

Emil, Hessen, London Executive, UPS, E-Boote.

Emil teilt Renault Zoe: Das Salzburger E-CarSharing-Projekt EMIL nimmt vier neue Renault Zoe in seine Flotte auf. Zudem wurde eine neue Ausleihstation gegenüber der Naturwissenschaftlichen Fakultät in Betrieb genommen, mit der gezielt Studenten angesprochen werden sollen.
fahre-emil.at via emobileticker.de

Elektropioniere des Handwerks: Die Hessische Landesregierung und die Städte Frankfurt/Main und Wiesbaden haben ein Förderprogramm zur Elektrifizierung der Flotten von Handwerksbetrieben aufgelegt. Bis zu 200 Elektrofahrzeuge sollen dadurch in den beiden Städten zum Einsatz kommen.
strom-bewegt.hessen.de

Chauffeurdienst mit Doppelherz: Die Londoner Mietwagenfirma London Executive hat angekündigt, ein Drittel ihrer Flotte durch den E 300 BlueTEC Hybrid von Mercedes zu ersetzen. Das Unternehmen betreibt in der englischen Hauptstadt 460 Luxus-Karossen – und muss zangsläufig umdenken.
fleetnews.co.uk

UPS testet E-Transporter: Vor kurzem berichteten wir über die Firma Elektrofahrzeuge Schwaben, die alte Transporter elektrifiziert. Nun will UPS sieben davon in einem Flottenversuch in Karlsruhe testen. In Herne war das Logistikunternehmen mit der Alltagstauglichkeit bereits sehr zufrieden.
grueneautos.com

Bürger wollen E-Boote: Eine Bürgerinitiative will umweltschädliche Boote mit Verbrennungsmotoren von den Feldberger Seen in Mecklenburg-Vorpommern verbannen. 4.000 Unterschriften wurden bereits gesammelt, damit künftig nur noch Boote mit Elektro-Motoren zugelassen werden.
nordkurier.de

05.06.2013 - 08:17

Post-Pedelec, Mission Motors, Continental, Airbus, Emil.

– Marken + Nachrichten –

Streetscooter entwickelt neues Post-Pedelec: Gemeinsam mit der Streetscooter Research GmbH und dem Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen will die Post ein neues E-Fahrrad für Zusteller entwickeln. Die Post hat seit dem Jahr 2000 bereits ein Drittel ihrer Fahrradflotte elektrifiziert, sieht aber Raum für Verbesserungen. Streetscooter rechnet im Herbst mit ersten Prototypen des Lasten-Pedelecs.
aachener-nachrichten.de, maschinenmarkt.vogel.de

Elektro-Superbikes mit Straßenzulassung: Mission Motors bringt sein elektrisches Renn-Motorrad Mission R in zwei Straßen-Versionen auf den Markt. Die Leistungsdaten haben es in sich: 120 kW, 181 Nm, 225 km/h und bis zu 225 km Reichweite. Der Preis auch: Das Top-Modell kostet rund 45.000 Euro.
plugincars.com, technologicvehicles.com, electric-vehiclenews.com

Niedersachsen überprüft Pedelecs auf technische Mängel: Das Land will damit auf die „alarmierenden“ Ergebnisse jüngster Tests reagieren. Hersteller wie Flyer, Winora und Fischer äußern derweil weiter Unverständnis und verlangen unisono die Offenlegung der Testmethoden der Stiftung Warentest.
heise.de (Niedersachsen), bike-eu.com (Flyer), emobilserver.de (Winora), emobilserver.de (Fischer)

BMW, Karriere, Jobs, Stellenmarkt

Durchhänger beim Zoe: Renault musste in Frankreich nach dem erfolgreichen Start des Zoe im April (748 Verkäufe) einen Dämpfer hinnehmen. Im Mai wurden nur 483 Exemplare des Stromers verkauft. In Deutschland und Österreich startet der Zoe dieser Tage und es ist von einer guten Nachfrage zu hören.
motornature.com

Texas bremst Tesla-Shops: Tesla darf seine Stromer in Texas nicht wie geplant ausschließlich in Eigenregie an die Kunden verkaufen, statt über freie Händler. Die Legislative in dem US-Bundesstaat sprach sich gegen einen Alleingang aus, die nächste Chance für eine Neubewertung hat Tesla erst 2015.
hybridcars.com, autoweek.com

Toyota Auris Hybrid im Fahrbericht: Christoph M. Schwarzer hat den 2013er Toyota Auris Hybrid getestet. Er zieht – abgesehen von der Fahrwerksabstimmung – ein positives Re­sü­mee und liefert interessante Zahlen: 46 Prozent der Auris-Käufer greifen zum Hybrid, nur zehn Prozent zum Diesel.
zeit.de

– Zahl des Tages –

Das Kraftfahrt-Bundesamt meldet einen Zuwachs von 79 Prozent bei den Zulassungen von Elektroautos im Mai. Hybridautos legten demnach um 46,3 Prozent zu, obwohl die Absatzzahlen insgesamt rückläufig sind. Vorläufige Einordnung: Die Alternativen wachsen, während der Gesamtmarkt schrumpft.
handelsblatt.com, tah.de (vorletzter Abs.)

– Forschung + Technologie –

Details zum Antrieb des Renault Zoe hat Continental veröffentlicht: Immerhin liefern die Deutschen den kompletten elektrische Antriebsstrang. So leistet der E-Motor auf Dauer 43 kW und in der Spitze 65 kW. Kupferspulen auf Stator und Rotor lassen ihn zugleich auch als Generator und Transformator fungieren.
car-it.com, auto-reporter.net

Wasserstoff im Luftverkehr: Airbus und Altran arbeiten an einem Hybridsystem für Flugzeuge, das Brennstoffzellen anstelle von Lithium-Akkus zur Stromversorgung nutzt. Noch ist es Theorie, doch hätte Wasserstoff mehrere Vorteile, da etwa Wasser als Nebenprodukt für die Toiletten genutzt werden könnte.
eco-way.ch

Elektrisches Air-Taxi: AirBerlin und WheelTug wollen gemeinsam die Elektrifizierung der Luftfahrt vorantreiben. So hat WheelTug bereits einen E-Antrieb entwickelt, mit dem ein Jet ohne laufende Triebwerke vom Gate zur Piste fahren kann. Das System wartet bloß noch auf die Zertifizierung.
presseportal.de

Induktions-Forschung im Emsland: Die INTIS GmbH in Lathen erprobt ein System zur Ladung von Elektrofahrzeugen über in die Straße eingelassene Induktionsspulen. Das zur Hälfte vom BMWi finanzierte System soll ab dem Jahresende erstmals an Fahrzeugen getestet werden.
noz.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser wortgewaltiges Video-Interview mit Andreas Knie.
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)

– Zitat des Tages –

Reiner-Korthauer„Wichtiger ist, in der Technologie am Ball zu bleiben. Die Mobilität wird sich wandeln. Wir sehen schon jetzt eine verstärkte Hybridisierung bei den Fahrzeugen, und das könnte der Weg zum reinen Elektroauto sein.“

Reiner Korthauer, Geschäftsführer des Fachverbandes Transformatoren und Stromversorgungen im ZVEI, will weiter die Forschung fördern und nicht die Endprodukte. Das Millionen-Ziel bis 2020 ist ihm nicht ganz so wichtig.
welt.de

– Flotten + Infrastruktur –

Induktivladung für Linienbusse: Im Rahmen des Bundesforschungsprojekts „Emil“ wurde gestern die erste induktive Ladestation für Elektrobusse im öffentlichen Raum installiert. Ende 2013 startet die Testphase und Anfang 2014 soll ein erster Elektro-Bus in Braunschweig den Linienverkehr aufnehmen. Projektpartner sind Bombardier, BS-ENERGY, TU Braunschweig und die Braunschweiger Verkehrs-AG.
newstix.de

Das Stromnetz an die Grenzen bringen will das Projekt My Electric Avenue in Großbritannien: Gesucht werden Gruppen von zehn Nachbarn, die an einem Versuch zur Massenladung teilnehmen möchten. Indem mehrere Elektroautos gleichzeitig geladen werden, soll die Netzstabilität geprüft werden.
thegreencarwebsite.co.uk

H2-Schnellinstallation in Dänemark: H2 Logic hat in Kopenhagen eine neue Wasserstoff-Tankstelle aufgebaut. Die „CAR-100“ wurde speziell für eine schnelle und kostengünstige Errichtung entwickelt. Vom Beginn der Installation bis zur ersten Betankung vergingen gerade einmal 48 Stunden.
h2logic.com (mit Zeitraffer-Video)

Ladestatus-Test im CarSharing: Eine On-Board-Unit des österreichischen Unternehmens AMV Networks soll in der Lage sein, den Akku-Ladestand von Elektroautos exakt und fortwährend zu ermitteln. Das System wird in der CarSharing-Flotte der Österreichischen Bundes-Bahnen in der Praxis erprobt.
nachrichten.at

— Textanzeige —
news aktuell, PR Award 2013Machen Sie mit beim PR-Bild Award 2013! Zeigen Sie Ihre besten Fotos! Die dpa-Tochter news aktuell sucht Bilder mit Aha-Effekt, Bilder zum Schmunzeln und Bilder, die besonders kreativ informieren. Sechs Kategorien und sechs Chancen für Ihren Sieg. Unsere Sonderkategorie heißt in diesem Jahr: Tourismus & Freizeit. Einreichungen noch bis zum 14. Juni unter www.pr-bild-award.de.

– Service –

Lese-Tipp: Wohin will Audi? Das fragt sich Jürgen Pander und dokumentiert die wechselhafte Strategie beim Antrieb. Der proklamierte „Vorsprung durch Technik“ sei eher ein „Vorsprung durch Rhetorik“.
spiegel.de

Klick-Tipp: Das „Handelsblatt“ zeigt mögliche infrastrukturelle Lade-Lösungen in einer Galerie. Es geht um Visionen wie induktive oder solare Autobahnen, aber auch erprobte Konzepte etwa für E-Busse.
handelsblatt.com

– Rückspiegel –

Cramper-Van heißt das kleinste Wohnmobil der Welt bei den Briten scherzhaft. Krämpfe kann man dabei nicht nur von den beengten Verhältnissen bekommen, sondern auch vom Pedalieren. Das Pedal Bedzz wird nämlich wie ein Fahrrad- oder eher Tretboot angetrieben. Warum es nicht elektrisch fährt – unklar.
autobild.de, youtube.com (Video)

26.11.2012 - 07:35

Audi, Renault, Coda, BioRace, Emil, Fraunhofer IAO.

– Marken + Namen –

Audi R10 als Diesel-Hybrid? Das Drama um den Audi R8 e-Tron ist noch nicht ganz verdaut, da geistern Gerüchte über einen Hybrid-Flitzer aus Ingolstadt durchs Netz. Die Rede ist von einem Audi R10, der mit den Hybrid-Genen des Le-Mans-Rennwagens R18 e-Tron quattro (siehe Bild) ausgestattet sein könnte. Zudem hat Audi offenbar eine Art teilelektrisiertes Ein-Liter-Auto auf der Basis des A1 in der Mache.
autocar.co.uk (R10), autocar.co.uk (Ein-Liter-Auto)

Bundesrat winkt Steuervergünstigungen durch: Die Verlängerung der Steuerfreiheit für Stromer von fünf auf zehn Jahre hat der Bundesrat am Freitag abgenickt. Sie gilt für E-Autos, die zwischen dem 18. Mai 2011 und 31. Dezember 2015 zugelassen wurden/werden. Ab 2016 sind wie bisher fünf Jahre frei.
autohaus.de, newfleet.de

Hybrid-Offensive von Renault? Offenbar arbeiten die Franzosen an mehreren bezahlbaren Hybrid-Modellen. Genauere Angaben oder Daten zur Präsentation von Fahrzeugen gibt es aber noch nicht.
technologicvehicles.com

Coda unter Druck: Dem US-Startup fehlt offenbar noch Geld, um die Produktion seiner E-Limousine hochzufahren, berichtet Matthias Hohensee für die „WirtschaftsWoche“ aus Kalifornien. Dabei hat Coda seit 2009 schon 230 Mio Dollar eingesammelt. Nun soll ein weiterer Investor aufgetrieben werden.
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 48/2012, Seite 12

VW Jetty Hybrid im Fahrbericht: Jens Meiners und Thomas Günnel loben „mehr als konkurrenzfähige“ Fahrleistungen der Kombination aus Turbo-Benziner und Hybrid-Modul. Als einziger Makel wird die ruckende Rekuperationsbremse genannt. Dennoch sei der Jetta dem Toyota Prius überlegen.
automobil-industrie.vogel.de

– Zahl des Tages –

Stolze 50,2 Mrd Euro will VW in den kommenden drei Jahren in Innovationen investieren – Rekord. So langsam wird auch klar, wofür das Geld verwendet wird: Rund eine Milliarde fließt beispielsweise ins VW-Werk in Baunatal, wo u.a. ein Hybridgetriebe produziert werden soll.
automobilwoche.de (Überblick), hna.de (Baunatal)

– Forschung + Technologie –

Elektro-Rennwagen von Domteknika: Die Schweizer haben eine kühne Vision eines Rennwagens entwickelt, der auf drei Rädern und rein elektrisch unterwegs sein soll. Die Batterien reichen für 30 Minuten Rennspaß, der E-Motor leistet 80 kW und die Karosserie soll recycelbar sein. Da passt es auch ins Bild, dass Domteknika das Konzept BioRace nennt.
technologicvehicles.com

Emil startet in die Umsetzungsphase: Das Förder-Projekt „Elektromobilität mittels induktiver Ladung“ zur Einrichtung einer elektrischen Buslinie mit automatischer Ladung in Braunschweig will im Frühsommer 2013 den ersten E-Bus auf die Straße schicken. Vorab gibt’s schon mal ein neues Logo.
newstix.de, braunschweiger-verkehrs-ag.de

Induktives Laden von E-Fahrzeugen zeigt auch die University of British Columbia (UBC). Und zwar am Beispiel eines Forschungsprojekts auf dem Campus in Vancouver. Dort sind vier kabellose Ladestationen für kleine Nutzfahrzeuge installiert. Und sie funktionieren, wie ein Video zeigt.
green.autoblog.com (mit Video), ev-olution.org

Elektro-Sound im Praxistest: In Stuttgart haben rund 70 Blinde und Sehbehinderte Bekanntschaft mit zwei E-Autos von Daimler gemacht. Ob der für einige erschreckenden Lautlosigkeit wünschen sie sich ein unverkennbares Geräusch. Die Vereinten Nationen arbeiten an einer internationalen Lösung.
stuttgarter-nachrichten.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war die Meldung zum Audi A5, der mit der nächsten Generation Ende 2015 auch als Plug-in-Hybrid mit rund 50 km Elektro-Reichweite kommen soll.
welt.de

– Zitat des Tages –

„Ich bin überzeugt, dass die Batteriedichte und damit die Fahrleistung von heute ungefähr 100 bis 120 Kilometern verdoppelt werden kann. Und schrittweise wird der Elektroantrieb dann deutlich attraktiver, wenn es um CO-freie Stadtmobilität geht.“

Bis dahin schwenkt Audi-Chef Rupert Stadler auf die Konzernstrategie ein und setzt auf Plug-in-Hybride mit rund 50 km E-Reichweite.
suedkurier.de

– Flotten + Vertrieb –

BaWü-Landesfuhrpark im E-Check: Jedes dritte Fahrzeug der zentralen Fahrbereitschaft des Landes könnte problemlos ein elektrisches sein. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer IAO, das im Auftrag des Landes den Fuhrpark untersucht hat. Nun sollen weitere Teile des Fuhrparks analysiert werden.
e-mobility-21.de

Nissan e-NV200 als Taxi: Die Japaner wollen ihren E-Transporter ab 2013 in Barcelona als Taxi einsetzen. Die Wahl der spanischen Stadt kommt nicht von ungefähr, denn die Elektro-Version des NV200 rollt ganz in der Nähe vom Band.
focus.de, hybridcars.com

CarSharer schaffen ihre Autos ab: CarSharing-Nutzer verkaufen über kurz oder lang ihre eigenen Privatautos, hat eine Umfrage des Bundesverbands CarSharing unter rund 2.800 Neukunden ergeben. Man darf gespannt sein, ob sich dieser Trend auch beim Elektro-CarSharing fortsetzen wird.
newfleet.de

E-CarSharing von Toyota nimmt Gestalt an: Die ersten vier Verleihstationen des neuen Service Ha:mo (Harmonious mobility network) wurden gerade in Betrieb genommen. Dort gibt’s den Toyota COMS.
technologicvehicles.com (mit Video)

— Textanzeige —
Kraftstrom für Ihren Mediaplan: Mit Textanzeigen, Bannerwerbung oder Stellenanzeigen bei „electrive today“ landen Sie auf den Bildschirmen von über 3.900 Fach- und Führungskräften mit dem Fokus Elektromobilität. Profitieren Sie von unserer Reichweite und nehmen Sie „electrive today“ in Ihren Marketingplan 2013 auf. Hier gibt’s die Mediadaten zum Download: www.electrive.net (PDF)

– Service –

Video-Tipp I: Den Audi A1 mit Range Extender von Mahle zeigt ein neues Video. Allerdings wird die Technik des Demonstrationsfahrzeugs ohne Ton vorgestellt.
youtube.com (Video, 1:48 Minuten)

Video-Tipp II: Thomas Scherer, Executive Vice President R&D/Production bei Kostal Kontakt, erklärt eine Ladelösung, bei der die Stromzufuhr automatisch über ein System am Nummernschild abläuft.
energie-und-technik.de (Video, 2 Minuten)

– Rückspiegel –

Spritsparen am Oldie-Stammtisch: Die Kollegen von „Auto Bild Klassik“ haben die Großväter der Straße auf ihren Spritverbrauch hin untersucht. Und siehe da: Unter den Benzinvernichtern von damals gibt es sogar Kostverächter – etwa den Mercedes 190 oder den Opel Kapitän.
autobild.de

01.06.2012 - 06:50

Citroën, Berlin Tegel, Patrick Schnell, E-Busse, Tatort.

– Marken + Namen –

Citroën nennt Preise für E-Carsharing: Die 100 Citroën C-Zero, die ab dem Sommer in Berlin zur Verfügung stehen, können ab zwei Euro je angefangene zehn Minuten angemietet werden. Die Ausleihlogistik organisiert die DB Rent, eine Ausweitung auf weitere deutsche Städte ist geplant.
autohaus.de

Technologiepark in Berlin Tegel ist frühestens in 20 bis 30 Jahren fertig, so die Prognose der künftigen Betreiber. Wenn auf dem Flughafen keine Flieger mehr verkehren – was ja nun doch etwas länger der Fall ist – sollen in Tegel Elektromobilität und Energietechnik erforscht werden.
welt.de

— Textanzeige —
Elektromobilität für Stadtwerke: Geeignete Konzepte und Lösungen stellen wir regionalen Energieversorgern auf den E2day(s) am 20. & 21. Juni in Aachen vor. Erleben Sie spannende Vorträge von Experten wie Dr. Lars Thiesen (Adam Opel AG), Dirk Arnold (BMWi), Marco Piffaretti (Protoscar AG), Ulrich König (InnoZ GmbH) und Prof. Dr. Adolf Müller-Hellmann (VDV).
Jetzt anmelden: www.e2days.de

Details zum Lexus ES 300h: Die noble Hybrid-Limousine kommt mit 200 PS Gesamtleistung daher und kurze Strecken können auch rein elektrisch gefahren werden.
hybridcars.com, greencarreports.com

Schwere Zeiten für US-Batteriehersteller: A123 Systems kämpft weiter mit den Folgen fehlerhafter Batterien und hat deshalb diese Woche eine Warnung ausgesprochen. Die Förderung der Batterie-Produzenten durch die US-Regierung hat bisher nur halb so viele Jobs hervorgebracht, wie erwartet.
gigaom.com, wsj.com, forbes.com

BAIC’s E150 EV kommt Ende 2012: Die elektrische Version des E150 von BAIC soll Berichten aus China zufolge gegen Ende des Jahr auf den chinesischen Markt kommen. Eine Akkuladung soll für bis zu 150 km reichen. Käufer bekommen für 220.000 Yuan (34.725 Dollar) auch einen Home Charger dazu.
autonews.gasgoo.com

– Zahl des Tages –

Rund 9.000 Leaf-Einheiten will Nissan im laufenden Jahr in Europa verkaufen und damit den Absatz verdreifachen. Im vergangenen Jahr konnten die Japaner 3.000 Stromer an den Mann bringen.
autonews.com

– Forschung + Technologie –

Patrick Schnell glaubt an die Brennstoffzelle: „Es gibt einen Business Case für Wasserstoff-Infrastruktur“, sagt der Leiter Netzentwicklung von TOTAL Deutschland im Video-Interview mit electrive.net. Bei Ladesäulen für Elektroautos werde das hingegen „viel schwerer sein“. Wann es genügend H2-Tankstellen in Deutschland geben wird, und warum Patrick Schnell besonderen Dank für Daimler und Linde empfindet, verrät der TOTAL-Mann im Interview.
electrive.net (Video 4:56 Minuten), youtube.com (mobile Version)

Elektrobusse mit induktiver Ladetechnik sind in Italien schon seit zehn Jahren unterwegs. In Genua und Turin haben zusammen 30 Fahrzeuge längst bewiesen, dass die Technologie alltagstauglich ist.
nytimes.com

Zukunftswerkstatt Mobilität in Saarbrücken will Informatik mit Konstruktionstechnik verbinden und geht aus einer Kooperation zwischen der Uni des Saarlandes und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz hervor. Im Fokus stehen Prototypen und Konzepte für die Mobilität der Zukunft.
atzonline.de, s-o-z.de

Beschaffungsstrategien für E-Motoren: Eine kürzlich hier schon erwähnte Studie von Frost & Sullivan geht davon aus, dass 30 bis 40 Prozent der Fahrzeug-Hersteller elektrische Traktionsmotoren bei steigender Verbreitung von Elektro- und Hybridfahrzeugen selbst produzieren werden.
car-it.automotiveit.eu, focus.de, frost.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Meldung über die Erklärung von BYD zu dem tragischen Unfall mit einem Elektro-Taxi in China.
automobilwoche.de

– Zitate des Tages –

„Ohne eine Anstoßhilfe wird die Elektromobilität nicht in Schwung kommen.“

Glaubt Grünen-Chef Cem Özdemir und spricht sich deshalb für Kaufanreize in Form von KfW-Darlehen oder Prämien aus – wohlwissend, dass letztere kaum finanzierbar sind.
kfz-betrieb.vogel.de

„Bis 2030 wird es gelingen, dass E-Autos wirklich auf dem Markt ganz stark sind und in echtem Wettbewerb zu anderen Antriebsarten stehen.“

Daran glaubt, Antonio Tajani, EU-Kommissar für Industrie und Unternehmertum, in einem lesenswerten Interview aus der ADAC-Reihe „Die Mobilität der Zukunft“.
„ADAC Motorwelt“, Ausgabe Juni, Seiten 30-34

– Flotten + Vertrieb –

Münsteraner Tatort-Duo wirbt für Yaris-Hybrid: Ein schlagfertiges Duo hat sich Toyota für die Kampagne rund um den Start des Yaris Hybrid eingekauft. Frank Thiel alias Axel Prahl zeigt seinem Tatort-Gegenpart Professor Karl-Friedrich Boerne alias Jan Josef Liefers im TV-Spot, was E-Beschleunigung ist. Der Werbespot ist Teil eines groß angelegten „Hybrid-Sommers“ von Toyota.
horizont.net, wuv.de (beide mit Video)

Städtische Flotten bald elektrisch? Für die Flottenmanager der großen deutschen Städte ist Energieeffizienz inzwischen wichtiger als der Kaufpreis, ergibt eine Umfrage im Auftrag des TÜV Süd. Über 30 Prozent prüfen demnach den Einsatz von Elektrofahrzeugen für Personen- und Kurierfahrten.
automobilwoche.de

Netzwerk von Schnellladestationen in UK: In den kommenden Monaten wird ein neues Netzwerk von Schnellladesäulen in Großbritannien installiert. So können Besitzer von E-Autos bald lange Autobahn-Strecken zurücklegen. Die Schnelllader stehen auf den Rasthöfen von „Roadchef Motoway Services“.
thegreencarwebsite.co.uk

Zwei neue Ausleihstationen für EMIL: Das E-Carsharing in Salzburg verfügt seit gestern über zwei weitere Standorte. Damit können Nutzer die zehn E-Autos inzwischen schon an sieben Orten ausleihen.
oekonews.at

– Service –

Lese-Tipp: Gibt es den Zweikampf der Stromlieferanten nach dem Motto Batterie versus Brennstoffzelle? Ein „Zeit“-Artikel nimmt das Thema gründlich und mit vielen Stimmen aus der Branche unter die Lupe.
zeit.de

Termine der kommenden Woche: Lange Nacht der Wissenschaften (02. Juni, Berlin) ++ AMI (02.-10. Juni, Leipzig) ++ Erlebniswelt Mobilität – Bezahlbare E-Mobilität (04.-06. Juni, Aachen) ++ Antriebe Mobilität Innovationen – was treibt uns morgen an? (05. Juni, Leipzig) ++ MCC-Kongress Elektromobilität (05./06. Juni, Düsseldorf) ++ Woche der Umwelt (05./06. Juni, Berlin) ++ Transports Publics (05.-07. Juni, Paris) ++ eMob in Progress (06. Juni, Aachen).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Million-Dollar-Baby: Die Parkplatznot in Manhattan treibt seltsame Blüten. Dort bieten mehr als ein Dutzend Interessenten für eine 3,66 Meter breite und 7 Meter lange Garage um die Wette. Der Preis dürfte wohl bei deutlich über einer Million Dollar landen. Hoffentlich ist eine Ladebox inklusive!
spiegel.de

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/05/29/oesterreich-ehemalige-emil-ladestationen-nun-oeffentlich/
29.05.2018 10:20