Schlagwort:

14.05.2019 - 10:15

Hyundai und Kia investieren 80 Mio Euro in Rimac

Hyundai und Kia pumpen zusammen 80 Millionen Euro in Rimac Automobili und starten mit den Kroaten obendrein eine strategische Partnerschaft. Vor knapp einem Jahr hatte bereits Porsche einen Anteil von zehn Prozent an Rimac Automobili übernommen.

Weiterlesen
29.09.2018 - 12:41

Pininfarina gibt Partnerschaft mit Rimac bekannt

Es gibt Neuigkeiten zu dem für 2020 geplanten elektrischen Supersportwagen PF0 von Pininfarina: Mit Rimac wurde eine Technologie-Partnerschaft für die Entwicklung von Batterie- und Antriebsstrang sowie Soft- und Hardware geschlossen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



14.03.2018 - 10:41

Rimac & Camel bauen China-Fabrik für E-Motoren

Die kroatische Elektroauto-Schmiede Rimac Automobili und die chinesische Camel Group wollen noch in diesem Jahr eine Fabrik für Elektromotoren und Batterien in China bauen. Das Werk in Xiangyang soll eine Jahreskapazität zur Produktion von 50.000 Einheiten haben. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

07.03.2018 - 11:01

Rimac-Hypercar C_Two schneller als Tesla Roadster

Der zweite Streich der kroatischen Elektroauto-Schmiede Rimac Automobili heißt C_Two und wurde nun auf dem Genfer Autosalon präsentiert. Beim Nachfolger des E-Hypercars Concept_One hat Rimac noch einiges an Power obendrauf gepackt. 

Weiterlesen
11.06.2017 - 16:04

Unfall: Richard Hammond schrottet Rimac Concept One

Bei Dreharbeiten für die Amazon-Serie „The Grand Tour“ hat Ex-„Top Gear“-Moderator Richard Hammond am Samstag einen sündhaft teuren Rimac Concept One geschrottet. Der Elektro-Sportwagen überschlug sich bei dem Unfall und brannte danach völlig aus. Hammond wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Weiterlesen
09.06.2017 - 09:57

Ex-”Top Gear”-Stars mit Rimac Concept One unterwegs

Jeremy Clarkson, James May und Richard Hammond, die allesamt eine Überdosis Benzin im Blut haben und ihr neues Format “The Grand Tour” produzieren, wurden in der Schweiz an einem 1000-Volt-Lader von EVTEC “erwischt”. Das tat auch Not, waren die Vollgas-Liebhaber doch u.a. mit einem Rimac Concept One unterwegs. 

Weiterlesen
06.06.2017 - 15:29

Neuer chinesisch-kroatischer E-Autobauer in Sicht?

Ursprünglich wollte der Geschäftsmann Karl Soong die erfolgreiche E-Autoschmiede Rimac für zwei Milliarden Dollar übernehmen, konnte die Eigner aber nicht überzeugen. Stattdessen plant er nun wohl eine eigene Fertigung im kroatischen Metković.

Weiterlesen
09.03.2017 - 14:15

Rimacs Concept_One mit 900 kW und 90 kWh

Die kroatische Elektroauto-Schmiede hat auf dem Genfer Autosalon ein Upgrade ihrer Elektro-Flunder Concept_One vorgestellt. Die Leistung wurde um 100 auf jetzt 900 kW erhöht, die Akku-Kapazität stieg von 82 auf 90 kWh. 

Weiterlesen
16.02.2017 - 12:07

Rimac liefert Akkus für Hybrid-Hypercar

Aston Martin hat jetzt die Zulieferer für seinen mit Red Bull entwickelten Hybrid-Supersportwagen AM-RB 001 bekannt gegeben, der ab 2019 in einer Auflage von maximal 150 Stück angeboten werden soll. Die wichtigste Info aus e-mobiler Sicht: Die kroatische Elektroauto-Schmiede Rimac wird das Batteriesystem beisteuern. Bosch wird für die Antriebssteuerung zuständig sein.
automobil-produktion.de, auto-motor-und-sport.de

04.02.2017 - 11:46

Rimac setzt weiter auf Exklusivität

Die kroatische Elektroauto-Schmiede Rimac arbeitet an einer leistungsstärkeren Rennstrecken-Version seines Concept One. Allerdings sollen nur zwei Exemplare des 1,6 Mio Dollar teuren Concept S gebaut werden. 

Weiterlesen
04.11.2016 - 08:16

BMW, Maut, Renault-Nissan, Rimac, Voltia, Daimler, Continental.

BMWi3-Protonic-Blue-300BMW knackt die 100.000: Der bayerische Autobauer hat nach eigenen Angaben drei Jahre nach dem Marktstart von BMW i im November 2013 weltweit über 100.000 rein elektrische Fahrzeuge sowie Plug-in-Hybride ausgeliefert. Der BMW i3 stehe aktuell bei über 60.000 Verkäufen, der i8 bei gut 10.000. Die restlichen rund 30.000 Plug-in-Hybride entfallen auf das Label BMW iPerformance. Ob die Bayern mit dieser Basis ihre Führungsrolle auch in Zukunft behaupten können, hängt vom Ausbau der Modellpalette ab. Und da wirkte die Führungsmannschaft um CEO Harald Krüger zuletzt eher mutlos.
dmm.travel, bmwgroup.com

Umweltfreundliche Autos sind womöglich der Steigbügelhalter für die Ausländer-Maut von Alexander Dobrindt. Das umstrittene Projekt könnte nun doch kommen, verhandelt wird auf höchster Ebene. Und wenn die geplante Steuerbelohnung heimischer Autofahrer an das Fahren umweltfreundlicher Autos gekoppelt werde, ist für die EU-Kommission die unzulässige Diskriminierung von Ausländern vom Tisch. Dabei zahlen etwa Elektroauto-Besitzer längst keine Kfz-Steuer mehr. Oh Herr, laß Hirn regnen..
spiegel.de, tagesschau.de, sueddeutsche.de

Low-Cost-Stromer für China: Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn hat nun erstmals verraten, was die für den chinesischen Markt geplanten besonders preisgünstigen E-Autos kosten sollen: Angestrebt wird ein Verkaufspreis von maximal 8.000 Dollar ohne Subventionen. Das wäre in der Tat eine Ansage!
autonews.com

Rimac plant Serienproduktion: Die kroatische Elektroauto-Schmiede Rimac will eine Fabrik zur Serienfertigung von Batterien und elektrischen Antriebssystemen bauen. Man befinde sich in den Endzügen einer Finanzierungsrunde und werde Näheres verraten, wenn alles in trockenen Tüchern ist.
poslovni.hr (auf Kroatisch) via total-croatia-news.com

— Stellenanzeige —
Stadtwerke_Logo_4cDie Stadtwerke Osnabrück AG sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in Mobilitäts- und Qualitätsmanagement. In dieser Funktion übernehmen Sie die konzeptionelle Entwicklung des betrieblichen Mobilitätsmanagements/-angebots. Darüber hinaus verantworten Sie die Projektkoordination von Förderprojekten und konzipieren Produkte im Bereich Carsharing. Alle Infos unter stadtwerke-osnabrueck.de oder direkt zum Bewerbungsformular.

E-Transporter auf Nissan-Basis: Die GreenWay-Abspaltung Voltia hat mit dem Maxi auf Basis des Nissan e-NV200 ein Elektro-Nutzfahrzeug mit einer Ladekapazität von acht Kubikmetern vorgestellt. Es bietet 140 km Reichweite und wird im Rahmen eines Full-Service-Pakets an Unternehmen verleast.
evobsession.com

Daimler-Speicher für US-Markt: Daimler will mit seinen stationären Energiespeichern der Tesla-Powerwall nun auch in den USA Paroli bieten. Die neue Firma Mercedes-Benz Energy Americas soll die Entwicklung und den Vertrieb der Speichersysteme für Haushalte und Unternehmen speziell für den nordamerikanischen Markt übernehmen und ab dem Frühjahr erste Produkte in den Staaten anbieten.
auto-medienportal.net, pv-magazine.de, daimler.com

Conti benennt Technikchef: Kurt Lehmann ist seit dem 1. November Corporate Technology Officer bei Continental und soll die Innovationskraft in den Bereichen Automatisierung, Elektrifizierung, Vernetzung und neue Mobilitätsdienstleistungen steigern. Lehmann ist als Urgestein schon seit 1986 für Conti tätig.
automobilwoche.de, automobil-industrie.vogel.de

18.08.2016 - 07:50

E-Roller im Selbstversuch, Rimac Concept One, Urlaubsbilder.

Lese-Tipp: Otto-H. Häusser macht den Selbstversuch und bewegt sich im Raum Stuttgart mal nur mit einem Elektro-Roller. Wie kommt ein eingefleischter Motorrad-Fahrer mit kleinem E-Motor und 45-km/h-Begrenzung wohl zurecht?
stuttgarter-zeitung.de

Video-Tipp: Der E-Supersportler Rimac Concept One ist sicherlich einer der schärfsten E-Flitzer auf den Straßen. Doch wie macht er sich gegen ein Tesla Model S P90D oder gar das Hybrid-Monster LaFerrari? Rennfahrer Archie Hamilton zeigt’s in seinem neuen Video.
youtube.com

Elektrische Urlaubsgrüße hat uns auch unser Leser Nick Heuser geschickt. Das Motto der Aufnahme, die im holländischen Utrecht entstanden ist: Strom durch die Wand!
facebook.com/electrive.net

24.02.2016 - 08:45

Volkswagen XL3, Rimac, Bee Bee, Mercedes, ICAO, Microlino.

Prius-Fighter aus Wolfsburg? VW entwickelt laut einem Bericht von „Auto Bild“ einen Konkurrenten für den Hybrid-Pionier Toyota Prius. Der für 2018 geplante XL3 werde eine eigenständige Karosserie erhalten und Designelemente des Ein-Liter-Kleinserienmodells XL1 übernehmen. Der Volkshybrid soll einen 140-PS-Benziner, einen E-Motor mit etwa 25 kW und einen kleinen Akku kombinieren, der wie sein Vorbild wenige Kilometer elektrische Fahrt ermöglicht. Avisierter Basispreis: rund 30.000 Euro. Wenn’s stimmt, wäre das die City-Alternative zum Diesel – und späte Anerkennung für den Erzrivalen.
autobild.de

Neues von Rimac: Die kroatische Stromer-Schmiede wird auf dem Genfer Autosalon die Serienversion ihres Concept One präsentieren, plant allerdings zunächst lediglich acht Exemplare. Firmenchef Mate Rimac deutet in einem Interview zudem ein weiteres Modell für Genf an, ohne jedoch Details zu nennen.
auto-motor-und-sport.de, carscoops.com (Concept One), total-croatia-news.com (Interview)

Retro-Stromer aus Frankreich: Der französische Hersteller Bee Bee Automotive präsentiert ein rein elektrisches Freizeitauto im Retro-Look. Der E-Motor des 660 Kilo leichten Bee-Bee XS leistet bis zu 20 kW, Akku-Pakete mit 7,2 oder 9,6 kWh sollen 80 bzw. 120 Kilometer Reichweite ermöglichen. Dank französischer Subventionen wird der Basispreis bei recht moderaten 21.180 Euro inkl. Batterie liegen.
avere-france.org (auf Französisch)

— Textanzeige —
AVDE_Ergebniskonferenz-2016Zellproduktion für Batterien – verliert Deutschland im internationalen Vergleich den Anschluss? Diskutieren Sie mit auf der Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität 2016 am 14./15. April in Leipzig. Kostenfreie Anmeldung unter www.Ergebniskonferenz-2016.de

E-Klasse als Offroad-Kombi: Die Mercedes E-Klasse wird laut „Auto Bild“ nach Limousine und T-Modell noch 2016 auch als „All-Terrain“-Kombivariante mit Allradantrieb und höhergelegter Karosserie auf den Markt kommen. Der neue E-Klasse-Ableger soll auch den Plug-in-Hybrid der Baureihe erben.
autobild.de

Akku-Verbot im Frachtraum: Im Laderaum von Passagierflugzeugen darf ab April keine Fracht mehr transportiert werden, die Lithium-Ionen-Akkus enthält. Das hat die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) beschlossen. Hintergrund der Entscheidung sind Sorgen um eine erhöhte Brandgefahr. Betroffen sei aber nur kommerzielles Frachtgut, für Passagiere ändere sich nichts.
tagesschau.de, golem.de, theguardian.com

Schweizer Strom-Isetta: Auf dem Genfer Autosalon wird das von der BMW Isetta abgeleitete E-Mobil Microlino (wir berichteten) Weltpremiere feiern. Eine Kleinserie des von Micro Mobility Systems und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften entwickelten E-Autos ist für Ende 2017 geplant.
nzz.ch, auto-wirtschaft.ch

22.02.2016 - 08:06

ubitricity, Rimac.

Video-Tipp I: Das RBB-Magazin ‚zibb‘ erklärt in einem aktuellen Beitrag das Konzept von ubitricity mit Ladepunkten in Laternen und einfache Abrechnung mit mobilen Stromzählern. Auch kritische Töne sind zu vernehmen, da die Berliner Firma in ihrer Heimatstadt nicht die nötige Unterstützung erhält.
rbb-online.de

Video-Tipp II: Dank Radnabenmotoren lassen sich die Räder von Elektroautos gänzlich unabhängig ansteuern. Der Elektroautobauer Rimac nutzt das All Wheel Torque Vectoring, um die Dynamik seines Sportlers zu steigern. Im Video erläutern die Kroaten, wie das Konzept umgesetzt wurde.
youtube.com via electricautosport.com

11.11.2015 - 08:57

Rimac, Wasserstoff-Tankstellen.

Video-Tipp: „Plug In Adventures“ hat auf dem Salon Privé im Blenheim Palace den kroatischen Elektro-Supersportwagen Rimac Concept_One in Augenschein genommen und lässt sich die technischen Hintergründe von einem Rimac-Verantwortlichen erklären.
electricautosport.com

Download-Tipp: Das California Governor’s Office of Business Development hat einen vielleicht ganz nützlichen Leitfaden für den Aufbau von Wasserstoff-Tankstellen veröffentlicht.
business.ca.gov

18.09.2015 - 08:48

E-Ford, GKN, Tesla, Rimac.

Smartwatch-App für E-Ford: Fahrer der Elektro- und Plug-in-Fahrzeuge des Herstellers können aus dem Handgelenk künftig Informationen zur Reichweite und zum Ladestand des Akkus abrufen, ihr Auto orten und verschiedene Fahrzeugfunktionen steuern. BMW hat’s vorgemacht.
golem.de

Neue GKN-eAchsen für Hybridautos: GKN hat eine neue elektrische Achstechnologie mit Drehmoment-Verteilung entwickelt, die Hybridfahrzeuge der nächsten Generation noch dynamischer und reaktionsschneller machen soll. In drei Jahren soll das System reif für die Massenproduktion sein
unternehmen-heute.de

— Textanzeige —
SAENA - 3. Dresdner FachkonferenzE-Bus ist sächsi. Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH lädt vom 10. bis 11. Dezember 2015 zur „3. Dresdner Fachkonferenz – Innovation Elektrobus“ nach Dresden in das Internationale Congress Center ein. Diskutieren Sie mit Experten aus Verkehrsunternehmen, Industrie, Forschung und Politik die neuesten Entwicklungen im Bereich Elektrobus. Hier geht es zur Anmeldung.

Lokales Lithium für Elon: Tesla könnte einen Teil seines Lithium-Bedarfs aus einer Mine in der Nähe der Gigafactory in Nevada decken. Das kanadische Bergbau-Unternehmen Pure Energy Minerals gibt jedenfalls an, eine entsprechende Vereinbarung mit Tesla getroffen zu haben.
fortune.com

Greyp-Bike auf der Überholspur: Rimac zeigt mit dem Greyp G12S eine Weiterentwicklung seines Super-E-Bikes. Dessen 1,5-kWh-Batterie sorgt für reichlich Schub. Im Straßen-Modus hat das Greyp G12S eine Reichweite von 120 km. Bremsenergie wird ebenfalls zurückgewonnen.
trendsderzukunft.de (mit Video)

17.07.2015 - 08:28

Rimac, Magna, Getrag, CIAM, SK Lithium, Effizienz von E-Autos.

Rimac-Akkus für Formel E? Williams, exklusiver Batterie-Lieferant für die elektrische Rennserie in der abgelaufenen und auch in der kommenden Saison, könnte Konkurrenz aus Kroatien bekommen: Wie „Electric Autosport“ berichtet, hat auch der kroatische Hersteller RImac Automobili gute Chancen, in der dritten und vierten Saison der Formel E als Akku-Zulieferer zum Zuge zu kommen.
electricautosport.com

Magna kauft Getriebe-Spezialisten: Der kanadisch-österreichische Autozulieferer Magna übernimmt für rund 1,75 Mrd Euro den schwäbischen Getriebe-Hersteller Getrag, der unter anderem Getriebe für Hybridfahrzeuge produziert. Zu den Kunden von Getrag gehören u.a. BMW, Daimler, Renault und Volvo.
handelsblatt.com, automobilwoche.de, presseportal.de

Chinesischer Batterie-Deal: Die CIAM Group, ein Ableger des chinesischen Elektrofahrzeug-Herstellers FDG Electric Vehicles, will die SK Lithium Battery Material Company übernehmen, welche Anodenmaterialien für Li-Ion-Batterien herstellt. Der Deal soll im September über die Bühne gehen.
businesskorea.co.kr

Zehn Prozent Leistungssteigerung: 2012 mussten E-Fahrzeuge laut „Fakten-Check Mobilität“ der Unternehmensberatung Horváth & Partners im Schnitt 12 kWh aufwenden, um 1.000 kg Masse 100 km weit zu fahren. 2014 lag der Wert bereits bei 10,7 kWh, bei neuesten E-Modellen bereits unter 9 kWh.
horvath-partners.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unser Fahrbericht zum VW Passat GTE.
electrive.net

02.06.2015 - 08:49

Hitachi Chemical, LG Chem, KTH & Stanford, Rimac.

Hitachi schielt auf Gigafactory: Hitachi Chemical will im Jahr 2018 ein US-Werk für die Produktion von Anodenmaterial für Li-Ion-Batterien von E-Autos errichten und hierfür rund 10 Mrd Yen (74 Mio Euro) investieren. Hitachi Chemical liefert derzeit u.a. Anodenmaterial für die Akkus des Nissan Leaf und hofft offenbar, künftig auch als Zulieferer für die Gigafactory von Tesla und Panasonic zum Zug zu kommen.
insideevs.com, nikkei.com

Neue Kundschaft für LG Chem: Die südkoreanischen Batterie-Profis beliefern künftig auch die chinesischen Elektrobus-Hersteller Nanjing Golden Dragon Bus und Dongfeng Commercial Vehicle mit seinen Zellen. LG Chem errichtet derzeit ein Werk im ostchinesischen Nanjing (wir berichteten).
electric-vehiclenews.com, koreatimes.co.kr

Strom aus der Karosserie? Forscher aus den USA und Schweden haben einen Ansatz entwickelt, um aus Zellulose Stromspeicher mit hoher Kapazität zu fertigen. Aus Holzfasern gewonnene Nanozellulose wird dabei zu einem Aerogel verarbeitet. Dieses soll sehr widerstandsfähig sein und auch neue Konstruktionsmöglichkeiten eröffnen: Es könnte etwa in E-Auto-Karosserien zum Einsatz kommen.
pressetext.com, kth.se

Megawatt-Flunder von Rimac bestätigt: Was wir letzte Woche als Gerücht vermeldeten, ist nun offiziell: Rimac bringt Ende Juni einen E-Rennwagen mit mehr als 1.000 kW zum Pikes-Peak-Bergrennen in Colorado. Der Name des E-Monsters: „Tajima Rimac E-Runner Concept_One“.
electricautosport.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag waren die frischen Testfahrt-Bilder vom Tesla Model X.
insideevs.com

27.05.2015 - 08:42

Rimac, Formel E, Kabelloser Radnabenantrieb, Shell Eco-Marathon.

Megawatt-Duell am Pikes Peak: Die kroatische Schmiede Rimac entwickelt laut „Electric Autosport“ einen E-Rennwagen mit mehr als 1.000 kW für den „Pikes Peak International Hill Climb“, der Ende Juni in Colorado stattfinden wird und an dem mit dem eO PP03 von Drive eO ein weiterer „Megawatt-Stromer“ teilnehmen wird. Gesteuert werden soll der Rimac-Bolide von Nobuhiro „Monster“ Tajima.
electricautosport.com

Einheits-Akku für die Formel E? Formel-E-Boss Alejandro Agag rät den Teams, für die dritte und vierte Saison gemeinsam eine Einheitsbatterie zu entwickeln. Damit könnte zu vertretbaren Kosten ein großer Technologiesprung gelingen, der die Attraktivität der Serie steigern würde. Ab der fünften Saison der Formel E (2018/19) könnte es dann einen Batterie-Wettbewerb zwischen den Teams geben.
motorsport-total.com, autosport.com

— Textanzeige —
FVA_E-Motive7. E-MOTIVE Expertenforum „Elektrische Fahrzeugantriebe“: Am 09. und 10. Juni 2015 präsentieren Spitzenreferenten aus dem E-MOTIVE Innovationsnetzwerk an der „BMW DRIVING ACADEMY“ in München/Maisach Trends und neueste Forschungsergebnisse. Melden Sie sich jetzt an und machen Sie eine Probefahrt in einem Elektroauto der BMW i-Serie. www.e-motive.net

Kabelloser Radnabenantrieb: Japanische Forscher haben das angeblich erste Radnabensystem für E-Fahrzeuge entwickelt, das den Strom aus der Batterie kabellos an die Radnabenmotoren überträgt. Zum Einsatz kommen eine Sende- und eine Empfangsspule im Abstand von zehn Zentimetern.
electric-vehiclenews.com

Effizienteste Stromer-Prototypen: Das TUFast Eco Team der TU München hat am Wochenende in Rotterdam den Shell Eco-Marathon Europe mit einer Reichweite von stolzen 863 Kilometern pro Kilowattstunde Strom die Wertung der batterieelektrischen Prototypen gewonnen. Bei den Wasserstoff-Prototypen siegte mit deutlichem Abstand das Eco-Runner Team der TU Delft mit einer Effizienz von 1.227 km/m3.
springerprofessional.de, shell.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser Rückspiegel mit einem kreativen Range Extender der Marke Eigenbau.
insideevs.com

18.11.2014 - 08:13

Mehr Kapital für Rimac.

Immerhin 11 Millionen Euro konnte Rimac Automobili jetzt von Investoren einsammeln. Die kroatische Elektroauto-Schmiede will das Geld für die Entwicklung und Vermarktung zukünftiger Sportwagen-Modelle und die Erhöhung ihrer Produktionskapazitäten einsetzen.
electricautosport.com, rimac-automobili.com

03.11.2014 - 09:11

Honda, Smart, BMW, Thailand, AMG & MV Agusta, Rimac.

Honda-Grace-HybridNeue Hybride für Japan: Honda bringt im Dezember einen neuen Hybrid-Kompaktwagen namens Grace auf den heimischen Markt. Infos sind bislang noch rar, es handelt sich vermutlich um einen Ableger des „City“, der in Indien, Thailand und Malaysia produziert wird. Toyota stellt derweil den Esquire für Japan vor, einen bis zu achtsitzigen Luxus-Van, der auch mit Doppelherz erhältlich sein wird.
autoevolution.com (Honda), greencarreports.com (Toyota)

Neuer E-Smart auf der IAA? Im September wird die Daimler-Tochter offenbar ihren Elektro-Stadtflitzer der neuesten Generation vorstellen. Der neue Smart Electric Drive geht dann 2016 in den Verkauf.
automobilwoche.de, techfieber.de

Ausblick auf BMW X3: „Auto Bild“ liefert einige Infos zum neuen BMW-SUV X3, der 2017 auf den Markt kommen soll. Er bekommt demnach auch einen Plug-in-Hybrid mit den üblichen 50 Kilometern E-Reichweite, der einen Zweiliter-Benziner (245 PS) mit einer 70 kW starken E-Maschine kombiniert.
autobild.de

— Textanzeige —
Gestalten Sie mit uns Ihre e-mobile Zukunft. Das Förderprojekt „InitiativE“ erleichtert Firmen in Berlin, Brandenburg und Baden-Württemberg den Einstieg in einen elektrischen Fuhrpark. Was benötigen Sie dafür? Welche Hürden gibt es? Welche Unterstützung gibt es? Nehmen Sie an der 5-minütigen Online-Umfrage der Berliner Agentur für Elektromobilität teil. Jetzt mitmachen unter www.emo-berlin.de/umfrage

Elektrifizierung in Thailand: Die National Science and Technology Development Agency (NSTDA) und die Loxley Public Company haben eine Vereinbarung unterzeichnet, um E-Fahrzeuge in Thailand voran zu bringen. Dabei geht es u.a. um die Forschung und Entwicklung an Batterien und Ladesystemen sowie um Elektrobusse, die in etwa zwei Jahren die heutigen CNG-Busse ersetzen sollen.
thainews.prd.go.th

Daimler-Einstieg in den Motorrad-Markt ist nun fix: Daimler steigt über seinen Werkstuner AMG mit 25 Prozent beim italienischen Motorradhersteller MV Agusta ein. Ob die Schwaben es mit ihrem Einstieg auch auf die kompakten Italo-Verbrenner für ihre Hybridantriebe abgesehen haben – unklar.
handelsblatt.com, reuters.com

Rimac-Kooperation in Deutschland: Der GreenTEC Campus im nordfriesischen Enge-Sande wird Anfang 2015 der erste europäische Besitzer des kroatischen Super-Stromers Rimac Concept One. Die Norddeutschen sollen Rimac bekannter machen – mittels Probefahrten auf ihrer Teststrecke.
mein-elektroauto.com, rimac-automobili.com

25.07.2014 - 08:03

Rimac-Power für Rollifahrer.

Der kroatische Hersteller, der mit seinem Super-Stromer Concept One für Furore sorgte, sieht noch viele weitere Einsatzgebiete für seine Technologien. So wurde jetzt auf Anfrage eines Rollstuhlfahrers kurzerhand dessen fahrbarer Untersatz mit Rimac-Batterietechnik gepimpt. Wir wünschen ein energiegeladenes Wochenende!
rimac-automobili.com

11.06.2014 - 08:57

Toyota, Ssangyong, Mini, Formel E, Rimac, Virto.

Toyota drückt aufs Tempo: Toyota will Mitte Dezember die Produktion seines ersten Serienmodells mit Brennstoffzelle aufnehmen und die ersten Exemplare noch in diesem Jahr ausliefern. Der Preis soll zum Start bei rund 8 Mio Yen (derzeit knapp 58.000 Euro) liegen. Die Japaner rechnet damit, den Preis bis zum Ende des Jahrzehnts in etwa halbieren zu können.
japantimes.co.jp, nbcnews.com, greencarreports.com

Ssangyong überrascht in diesen Tagen auf einer Messe in Seoul mit einer Elektro-Version des Korando mit Range Extender. Das SUV ist aber nur als Forschungsfahrzeug gedacht, eine Serienproduktion ist mangels ausreichender Ladeinfrastruktur in Südkorea derzeit noch nicht geplant.
yonhapnews.co.kr

Geht der Mini-Roadster in Serie? Weil die vor kurzem vorgestellte Studie Superleggera Vision (wir berichteten) so gut ankam, denkt Mini jetzt offenbar tatsächlich über die Serienproduktion nach. Ob der E-Antrieb aus der Studie auch im möglichen Serienmodell eingesetzt wird, ist aber noch unklar.
green-motors.de, sueddeutsche.de

— Textanzeige —
SummerSchool-TeaserDie Summer School »Elektrischer Antriebsstrang« vermittelt den TeilnehmerInnen vertiefende Kenntnisse im Bereich der elektrischen Antriebe. Als Highlight ist ein zweitägiger praktischer Anteil in die Summer School integriert. Der Intensivkurs findet vom 06. bis 17.10. statt. Hier anmelden: www.unibw.de

Übernahme in der Formel E? Lord Paul Drayson will Gerüchten zufolge noch vor dem Saisonstart aussteigen. Laut „Motorsport Total“ wird eine italienische Bietergruppe rund um den Ex-Formel-1-Piloten Jarno Trulli das Drayson-Team übernehmen. Über die Gründe für den Ausstieg ist nichts bekannt.
motorsport-total.com

Kroatisches Zugpferd: Den Organisatoren der am Freitag startenden Nordeuropäischen E-Mobil Rallye ist ein echter Coup geglückt. Das stärkste Elektroauto der Welt, der Rimac Concept One, wird die E-Rallye als Vorausfahrzeug anführen. Ein Team electrive ist übrigens auch dabei: Zwei Redakteure werden mit BMW i3 und mobilem CCS-Schnelllader von Designwerk um den Rallye-Titel kämpfen.
auto-medienportal.net

Holländische Segway-Abwandlung: Der von M-Products auf der Hannover Messe präsentierte elektrische Stehroller mit drei Rädern namens Virto hat die europäische Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr erhalten. In Nordamerika fehlt die Straßenzulassung derzeit noch.
greencarcongress.com, m-products.nl

02.06.2014 - 08:22

McLaren, BMW, Rimac, Shanghai, Peking, Berlin, Porsche.

McLaren will elektrifizieren: Der P1 soll nicht das letzte straßentaugliche Hybrid-Kraftwerk der Briten bleiben. Wie CEO Mike Flewitt ankündigt, will McLaren künftig alle Modelle mit E-Unterstützung ausrüsten, darunter zwei oder drei „Mainstream Cars“. Auch ein rein elektrisches Modell sei denkbar.
edmunds.com, autoblog.com

Weiterer China-Stromer von BMW? Der Einführung des i3 in China und dem unter dem Joint Venture BMW Brilliance vorgestellten Zinoro 1E könnten weitere E-Modelle für den chinesischen Markt folgen. Laut BMW-Chef Norbert Reithofer wird derzeit eine Erweiterung der Zinoro-Palette geprüft.
automobil-produktion.de

Rimac-Kleinserie rückt näher: Vier Investoren aus Asien wollen offenbar in Kürze umgerechnet rund 13 Mio Euro in die kroatische Sportwagenschmiede investieren. Damit könnte die für 2015 avisierte Kleinserie des Elektro-Supersportwagens Concept One in die Tat umgesetzt werden.
autobild.de

— Textanzeige —
eDrive-Testing-Lösung von HBMWebinar zur Effizienzsteigerung elektrischer Antriebe: Wie lässt sich die Effizienz elektrischer Antriebe steigern? Registrieren Sie sich für das HBM-Webinar ‚Efficiency Testing on Electrical Drive Trains‘ (in englischer Sprache) am 5. Juni! Hier erfahren Sie, wie durch Live-Leistungsberechnung sowie die zeitgleiche und dynamische Erfassung mechanischer und elektrischer Signale eine erhöhte Aussagekraft bei Leistungstests und Wirkungsgradmessungen von elektrischen Antrieben erzielt werden kann. Hier können Sie sich kostenfrei registrieren.

Deutsch-chinesische Kooperation 1: Die Regierung von Shanghai hat eine Partnerschaft mit BMW vereinbart. Der i3 soll Bewohnern auf einem Erprobungsgelände für Testfahrten angeboten werden. 50 öffentliche Ladestationen sind im Rahmen des Projekts geplant – natürlich passend für den i3.
automobil-produktion.de

Deutsch-chinesische Kooperation 2: Im Rahmen der „Electric Mobility Conference“ in der chinesischen Hauptstadt wurde verkündet, dass Peking und Berlin künftig in Fragen der Elektromobilität zusammenarbeiten wollen. Dabei soll es u.a. um den Aufbau von Ladeinfrastruktur in Peking gehen.
tagesspiegel.de, berlin.de

Brand in E-Porsche: Ein auf Elektroantrieb umgerüsteter Porsche 911 hat während einer Fahrt in Oberösterreich Feuer gefangen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Ursache soll eine Überhitzung des E-Motors gewesen sein, die Flammen hätten demnach erst später auf die Batterie übergegriffen.
orf.at, krone.at

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/05/14/hyundai-und-kia-investieren-80-mio-euro-in-rimac/
14.05.2019 10:15