Schlagwort:

08.03.2017 - 14:22

Schleswig-Holstein: Lade-Offensive im Norden

Nachdem Schleswig-Holstein kürzlich bereits den Aufbau von öffentlichen Ladestationen an rund 80 landeseigenen Standorten in Aussicht gestellt hatte, legt die E.ON-Tochter HanseWerk nun nach und will mit Unterstützung durch das Bundesförderprogramm mindestens 70 weitere Ladepunkte in S-H installieren. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

WAVE Tour Germany

02.02.2017 - 13:50

Deutsche eHighways auf A1 und A5

Die beiden Autobahnabschnitte in Hessen und Schleswig-Holstein, auf denen Elektro-Lastwagen mit Stromversorgung über eine Oberleitung getestet werden sollen (wir berichteten), stehen jetzt fest: 

Weiterlesen
22.12.2016 - 16:43

KVG testet in Kiel Elektrobus

Die Kieler Verkehrsgesellschaft testet derzeit einen Elektrobus und will im Frühjahr eine zweite längere Testphase eines größeren E-Gelenkbusses folgen lassen. Ab November 2017 ist die Anschaffung von insgesamt zehn Hybridbusse geplant.  Derzeit rechnet die KVG damit, dass die komplette Flotte (aktuell 169 Busse) erst ab dem Jahr 2040 vollständig auf E-Antriebe umgestellt werden kann.
kn-online.de

– ANZEIGE –

Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

06.10.2016 - 07:18

Projekt Delta, Schleswig-Holstein, Multicity, NeMo, ChargeNow.

Datensicherheit beim Laden: Das Projekt Delta soll in den kommenden drei Jahren Anforderungen an den Datenschutz bei Mess- und Abrechnungsprozessen für eMobility-Nutzer bewerten und dazu Empfehlungen für Produkthersteller, Infrastruktur- bzw. Service-Anbieter sowie Normungsgremien erarbeiten. Projektpartner sind u.a. Innogy, PTB, DKE, TU Dortmund, FKFS und das Fraunhofer SIT.
elektroniknet.de, delta-elektromobilitaet.de (Projektseite)

Ladesäulen-Aufbau in Schleswig-Holstein kommt in Schwung: Im Zuge des im Juni gestarteten Zuschussprogramms für Städte und Gemeinden werden 34 Kommunen beim Bau von insgesamt 65 diskriminierungsfreien Ladesäulen mit mindestens 22 kW Ladeleistung gefördert. In das Projekt sind insgesamt 350.000 Euro geflossen, davon 300.000 Euro aus Landesmitteln.
stadt-und-werk.de, schleswig-holstein.de

Multicity nicht mehr rein elektrisch: Das Citroën-Carsharing in Berlin ist ab sofort kein reines Elektro-Sharing mehr. Zusätzlich zu den 250 Citroën C-Zero werden nun auch 100 Verbrenner angeboten. Als Begründung werden „gestiegene Mobilitätsansprüche“ angeführt. Für die Hauptstadt der Elektromobilität (Achtung: Ironie!) und ihre überteuerte Ladeinfrastruktur ein heftiger Nackenschlag!
autoflotte.de, newfleet.de

Mehr Interoperabilität dank NeMo: Das vom EU-Programm ‚Horizon 2020‘ geförderte Projekt NeMo (Hyper Network for electro-Mobility) bringt 19 Partner aus acht europäischen Ländern zusammen, um die Interoperabilität von eMobility-Dienstleistungen zu verbessern. NeMo ist auf drei Jahre angelegt.
itsinternational.com

— Stellenanzeige —
FORTUM_Logo-300x73Regional Sales Manager – Germany, Austria & Switzerland: Fortum Charge & Drive is the leading EV charging service provider in Norway and the Nordics and we are expanding. chargedrive.com We are now looking for a Regional Sales Manager.
For more information, please visit Fortum Career Pages.

DriveNow startet in Mailand: Am 19. Oktober legt der CarSharing-Zusammenschluss von BMW und Sixt auch in der zweitgrößten Stadt Italiens los. Zum Start werden in Mailand 480 Fahrzeuge von BMW und Mini verfügbar sein. 20 BMW i3 sollen erst im Laufe der kommenden Monate hinzukommen.
newfleet.de, biztravel.fvw.de

ChargeNow-Update aus Asien: BMW bietet seinen Lade-Service ChargeNow nun auch in Japan an. Besitzer der Elektro- und Hybridmodelle von BMW können diese dort an rund 14.000 Standorten des größten Ladenetzwerks NCS Network mit Strom versorgen. In Malaysia partnert BMW mit GreenTech, um Kunden Zugang zu den 95 Ladestationen des dortigen ChargEV-Netzwerks zu bieten.
japan.ahk.de, carlist.my

27.06.2016 - 08:10

Haifa, Schleswig-Holstein, Emil, StreetScooter, Carsharing, Minsk.

E-Carsharing in Israel: Die israelische Hafenstadt Haifa hat sich laut „Globes“ mit Car2go auf den Start eines Carsharing-Angebots gegen Ende des Jahres geeinigt, bei dem 120 Elektro- und 80 Hybridautos zum Einsatz kommen sollen. Israel Electric werde hierfür 120 Ladestationen in Haifa errichten. Laut dem Bericht ist auch in Tel Aviv ein Carsharing geplant, bei dem sogar ausschließlich E-Autos zum Einsatz kommen sollen. Warum geht das in Israel, aber nicht in Brüssel?
globes.co.il

Lade-Offensive in Schleswig-Holstein: Das e-werk Sachsenwald plant bis zum Jahr 2021 in seinem Einzugsgebiet über 30 Ladesäulen für Elektroautos. Sechs Säulen sollen im Oktober installiert werden, zwei in Reinbek und jeweils eine in Glinde, Barsbüttel, Oststeinbek und Wentorf. Der Energieversorger will mit der Roaming-Plattform ladenetz.de kooperieren.
abendblatt.de

Zuwachs für Emil: Die Braunschweiger Verkehrs-GmbH will für das Vorzeigeprojekt Emil (E-Mobilität mittels induktiver Ladung) zwei neue Elektro-Niederflur-Gelenkbusse mit integriertem, induktivem 200-kW-Schnellladesystem beschaffen. Hersteller können sich ab sofort bewerben. Die Auftragsvergabe soll noch in diesem Jahr erfolgen, die Inbetriebnahme bis Oktober 2017.
regionalbraunschweig.de

Stille Post in Cham: Die Deutsche Post bringt 14 StreetScooter im oberpfälzischen Landkreis Cham zum Einsatz. In Cham selbst sind bereits vier der E-Fahrzeuge in Betrieb gegangen, vier weitere sollen im August folgen; ebenso wie sechs StreetScooter, die in Bad Kötzting zum Einsatz kommen werden.
idowa.de, mittelbayerische.de

Neue Carsharing-Stromer in Österreich: St. Veit an der Glan (Kärnten) baut sein Carsharing-Angebot aufgrund der hohen Nachfrage aus und schafft zwei weitere E-Autos an. Auch im niederösterreichischen Baden wurde ein dritter Stromer zum Teilen beschafft. Beide Städte setzen auf den Renault Zoe.
kleinezeitung.at (St. Veit), meinbezirk.at (Baden)

Elektro-Ambitionen in Minsk: Weißrussland will mit einem Anreizprogramm mindestens 10.000 E-Fahrzeuge bis zum Jahr 2025 auf die Straßen bringen. Dazu sollen neben der Installation von Ladeinfrastruktur auch günstige Kredite und Stromtarife sowie staatliche Zuschüsse beitragen.
belta.by

18.05.2016 - 08:03

Schleswig-Holstein, Kalifornien, Colorado, Stuttgart, Fastned.

Ladesäulen-Prämie in Schleswig-Holstein: Das Energiewendeministerium und die gemeinnützige Gesellschaft für Energie und Klimaschutz (EKSH) stellen insgesamt 250.000 Euro für ein neues Zuschussprogramm bereit. Das soll Kommunen beim Ausbau von Ladeinfrastruktur unterstützen. Vorgesehen ist ein Zuschuss von 5.000 Euro pro Ladesäule mit mindestens 22 kW Ladeleistung. Anträge können ab Juni gestellt werden.
schleswig-holstein.de

EV-Promotion in Kalifornien: San Diego Gas & Electric (SDG&E) kündigt an, in den kommenden fünf Jahren 7,5 Mio Dollar in eine neue Kampagne für E-Fahrzeuge zu investieren. Diese soll als Zusatzinstrument zum geplanten Aufbau von 3.500 Ladestationen (wir berichteten) dienen.
greencarcongress.com, prnewswire.com

Noch mehr Ladesäulen für Kalifornien: Auch Southern California Edison startet sein Programm „Charge Ready“, das zunächst im Rahmen eines Pilotprojekts den Aufbau von 1.500 Ladestationen vorsieht. Später ist ein Ausbau auf bis zu 30.000 Ladestationen geplant.
greencarcongress.com

Doppel-Prämie: In Colorado erhalten Elektroauto-Käufer jetzt 5.000 Dollar Prämie – und das zusätzlich zur Bundesförderung in Höhe von 7.500 Dollar. Nicht schlecht, Herr Specht.
autoblog.com, electrek.co

E-Mobilität für Ordnungshüter: Die Stuttgarter Polizei hat acht weitere E-Autos in Betrieb genommen. Die fünf e-Golf und drei E-Smart fahren allesamt in ziviler Ausführung vor.
presseportal.de

Fastned partnert mit The New Motion: Ab sofort kann an den Schnellladern von Fastned auch die TNM-Ladekarte genutzt werden. Damit will Fastned vor allem mehr Kunden an seine Stationen locken.
thenewmotion.com

24.03.2016 - 09:13

Kanada, Kalifornien, Bolloré, Hohenlohekreis, Schleswig-Holstein, Mallorca.

Kanada auf Öko-Kurs: Das Land will in den nächsten fünf Jahren insgesamt knapp 7 Mrd kanadische Dollar in „grüne“ Projekte investieren. 62,5 Mio sollen allein in den Ausbau von Wasserstoff-Tankstellen und Ladestationen fließen, weitere 132,5 Mio in die Erforschung sauberer Technologien.
ctvnews.ca, businessgreen.com

Neue Lade-Offensive in Kalifornien: Pacific Gas & Electric und andere Partner wollen den Ausbau des kalifornischen Ladestationen-Netzwerks beschleunigen und zusätzliche 7.500 Standard-Ladepunkte sowie 100 DC-Schnelllader installieren. Die Aufsichtsbehörde CPUC muss aber noch zustimmen.
yubanet.com, centralvalleybusinesstimes.com, greenlining.org (PDF)

Bolloré expandiert nach Italien: Das französische Unternehmen hat sein Elektro-Carsharing nun auch in Turin gestartet. Unter dem Namen Bluetorino sollen dort innerhalb eines Jahres nach Pariser Vorbild rund 250 E-Autos bereitstehen und an 150 Ladestationen mit Strom versorgt werden können.
torinotoday.it, telenord.it (auf Italienisch)

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der „Fahrzeugschau Elektromobilität“ in Bad Neustadt a.d.S. am 16. und 17. April auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von den neuesten Innovationen.
www.siemens.de/electriccarAdvertisement

Elektrisch zur Laga: Im Rahmen der am 22. April startenden Landesgartenschau in Öhringen werden vier vom Land Baden-Württemberg geförderte E-Busse im Pendelverkehr unterwegs sein. Diese sollen anschließend vom Nahverkehr Hohenlohekreis im regulären Linienverkehr eingesetzt werden.
omnibusrevue.de

Selbsthilfe im Norden: Weil es immer noch an einer ausreichenden Anzahl öffentlicher Ladestationen mangelt, wollen E-Mobilisten aus Schleswig-Holstein nun selbst Abhilfe schaffen: Sie planen ein gemeinschaftlich finanziertes Netz aus privaten Schnellladesäulen, berichtet der NDR.
ndr.de (Video)

Touri-Steuer auf Malle: Auf Mallorca und den anderen Baleareninseln wird ab dem 1. Juli eine Touristensteuer in Höhe von bis zu zwei Euro pro Nacht und Person eingeführt. Die zusätzlichen Einnahmen sollen unter anderem der Installation von Ladestationen für E-Fahrzeuge zugutekommen.
touristik-aktuell.de

23.11.2015 - 08:38

ROEV Association, Schleswig-Holstein, E-Wald, Linz, Toyota.

Interoperabel laden in den USA: Mit der Gründung der ROEV Association will eine große Industrie-Koalition den anbieterübergreifenden Zugang zu öffentlicher Ladeinfrastruktur in den USA voranbringen. Mit von der Partie sind die Autobauer BMW, Nissan, Honda und Audi sowie die drei größten Ladenetzwerke CarCharging, ChargePoint und NRG EVgo. Das ist der Unterschied: In den USA kam erst die Infrastruktur und mit dem Markt folgt das Roaming. In Deutschland ist es genau andersrum.
autoblog.com, insideevs.com

Schleswig-Holsteins erster Schnelllader steht bei Tank und Rast an der Rastanlage Buddikate Ost. Auf lange Sicht ist im nördlichsten Bundesland die Errichtung 16 solcher Multicharger geplant.
shz.de

Elektromobilität für bayerische Kommunen: Die E-Wald GmbH kooperiert mit Bayerns größtem regionalen Netzbetreiber Bayernwerk, um für Kommunen speziell auf ihre Bedarfe zugeschnittene Elektromobilitäts-Pakete zu schnüren. Perspektivisch könnte auch das Tochterunternehmen Bayernwerk Natur zur Versorgung mit Ökostrom eingebunden werden.
mynewsdesk.com

Schnelllade-Premiere für Linz: Am Linz-AG-Standort in der Wiener Straße können ab sofort an insgesamt drei öffentlich zugänglichen Ladesäulen mit einer Gesamtladeleistung von 159 kW bis zu fünf Elektroautos gleichzeitig mit Strom versorgt werden.
nachrichten.at

Toyota i-Road-Test in Tokio: 100 Fahrer testen seit diesem Wochenende für ein Jahr die Zweisitzer-Version des wendigen, dreirädrigen Twizy-Konkurrenten im Stadtverkehr von Tokio. Daneben läuft im französischen Grenoble der Carsharing-Testbetrieb weiter.
greencarcongress.com

11.02.2015 - 09:31

Kalifornien, Schleswig-Holstein, Xiamen, Hai Phong.

Strom satt für E-Autos in Kalifornien? Der Energieversorger PG&E hat bei der kalifornischen Regulierungsbehörde beantragt, 25.100 neue Ladepunkte im Bundesstaat installieren zu dürfen, was den aktuellen Bestand mal eben vervierfachen würde. Falls die Genehmigung erteilt wird, will PG&E innerhalb von fünf Jahren 25.000 Level-2-Lader sowie 100 DC-Schnelllader aufstellen.
plugincars.com, greencarcongress.com, forbes.com

Strom-Doppel für Kieler Regierung: Schleswig-Holsteins Landesregierung hat neuerdings zwei e-Golf im Fuhrpark, die von allen Beschäftigten der Ministerien und der Staatskanzlei für Dienstfahrten genutzt werden können. Geladen wird an einer neuen Schnellladestation am Innenministerium.
welt.de, portal-21.de

Xiamen setzt auf E-Taxis: In der chinesischen Stadt Xiamen haben kürzlich 30 BYD e6 den Taxi-Dienst aufgenommen, 60 weitere sollen in Kürze folgen. An Strom dürfte es nicht mangeln: 50 Ladepunkte sollen in der Stadt errichtet werden, die ersten 20 stehen bereits.
whatsonxiamen.com

Touristen-Stromer in Vietnam: Hai Phong, drittgrößte Stadt Vietnams, will ab der kommenden Woche im Rahmen eines Pilotprojekts Touristen elektrisch befördern. Zum Start sollen 30 E-Fahrzeuge die Besucher bei gemächlichem Tempo (25 bis 30 km/h) zu den Attraktionen der Stadt bringen.
tuoitrenews.vn

— Stellenanzeige —
EBG-Compleo-LogoEBG compleo GmbH sucht ab sofort einen Account Manager Elektromobilität (m/w): Die EBG compleo GmbH ist ein führender deutscher Anbieter von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit Sitz in Lünen. Als Account Manager Elektromobilität (m/w) im Technischen Vertrieb akquirieren Sie Neukunden im In- und Ausland und übernehmen die Betreuung unseres bestehenden Kundenstammes. Neben einer technischen Ausbildung setzen wir Kommunikationsstärke und verhandlungssicheres Englisch voraus.
Alle Infos hier im PDF >>

05.01.2015 - 09:07

Happy New Year.

In Rendsburg hat am Neujahrsmorgen ein 27-Jähriger versucht, an einer Tankstelle sein Fahrzeug zu betanken. So weit, so normal. Einziges Problem: Der volltrunkene Mann war mit dem Radel da.
focus.de

11.12.2014 - 09:02

Schleswig-Holstein, GoELK, Wilhelmshaven, Pod Point, ZTE & Enel.

Schnelllader für Schleswig-Holstein: Die Landkreise Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg packen auf eigene Faust an, was derzeit bundesweit nicht wirklich voran kommt, und planen den Aufbau von Multi-Schnellladestationen entlang der A23 und B5. Eine Machbarkeitsstudie soll den Bedarf ermitteln und über geeignete Standorte Aufschluss geben.
stadt-und-werk.de

Zwischenbilanz „GoELK!“: Im Rahmen des im Mai 2013 gestarteten dreijährigen Forschungsprojekts werden in Berlin, Bayern und Niedersachsen E-Autos im gewerblichen Einsatz getestet. Die Hochschule Ruhr West liefert nun erste Ergebnisse mit überwiegend positiven Nutzer-Feedbacks.
idw-online.de, uni-protokolle.de

Frei parken in Wilhelmshaven? Die Fraktion der Unabhängigen Wählergemeinschaft im Stadtrat von Wilhelmshaven hat beantragt, Elektroautos im Stadtgebiet kostenlos parken zu lassen und an zentralen Punkten Ladestationen zu installieren. Man wünscht sich Vergleichbares allerorten.
wzonline.de

Crowd-finanzierte Ladepunkte: Via Crowdfunding wollte der englische Ladetechnik-Anbieter Pod Point Geld für den Ausbau seines Netzwerks an Ladepunkten einsammeln (wir berichteten) – und hat das auch geschafft: Die avisierte Marke von 1,2 Mio Pfund wurde bereits innerhalb weniger Tage erreicht.
bdaily.co.uk, seedrs.com

Neues eMobility-Bündnis: Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE hat mit Italiens größtem Energiekonzern Enel ein Rahmenabkommen geschlossen. Die frisch vermählten Partner wollen u.a. in den Bereichen innovativer Lade-Technologien für E-Autos und Smart Grids zusammenarbeiten.
portel.de, pressebox.de

US-israelische Kooperation: Die Energieministerien der USA und Israel fördern im Rahmen eines gemeinsamen Programms fünf israelische Projekte mit 4 Mio US-Dollar. Unter anderem werden Fridenson Logistics und ChargePoint bei der Entwicklung von Smart-Grid-kompatiblen Ladestationen unterstützt.
jewishbusinessnews.com

25.08.2014 - 08:03

Hessen, Schleswig-Holstein, Fell, Crossing Borders, Eden EV.

Elektrifizierte Handwerker: Das Wissenschaftsministerium Hessens zieht eine positive Zwischenbilanz des auf drei Jahre angelegten Pilotprojekts „erster! Das Handwerk fährt emobil“, das den Kauf von E-Fahrzeugen mit 4.000 bis 6.000 Euro fördert. 52 Frankfurter und Wiesbadener Handwerksbetriebe hätten bisher ihr Interesse bekundet und knapp die Hälfte der Fahrzeuge sei ausgeliefert.
fnp.de, frankfurt.de

Elektrisch pendeln im Norden: Vom 26. September bis zum 4. Oktober haben auch in Schleswig-Holstein Berufstätige die Möglichkeit, im Rahmen der Kampagne „ePendler“ Elektroautos auf ihrem täglichen Weg zur Arbeit zu testen. Interessenten können sich noch bis zum 15. September bewerben.
ependler-schleswig-holstein.de, emobileticker.de

E-Bikes für Bergwerk-Besucher: RWE hat dem ehemaligen Schiefer-Bergwerk Fell bei Trier zehn Pedelecs zur Verfügung gestellt. Sie können von Besuchern kostenlos ausgeliehen werden.
volksfreund.de

Neuer Schnelllader in Österreich: Im Rahmen des Verbundprojekts „Crossing Borders“, das an einer durchgängigen Schnellladeachse zwischen München, Salzburg, Wien und Bratislava arbeitet, wurde jetzt an der Autobahn-Raststätte Mondsee eine weitere Ladestation eröffnet. Ziel des Projekt ist auch ein grenzüberschreitendes Roaming- und Abrechnungssystem.
verbund.com, salzburg.com (mit Video)

Tesla-Verleih auf der Insel: Das in Buckinghamshire ansässige Startup Eden EV vermietet ab Jahresende zehn Tesla Model S an Unternehmen, weitere fünf Exemplare des Kaliforniers sollen 2015 folgen. Das Angebot könnte künftig auch auf Bristol und Manchester ausgedehnt werden.
fleetworld.co.uk, edenev.com

07.05.2014 - 08:06

Schleswig-Holstein, Porsche, Chrysler, Tesla, Daimler, Berlin.

Schleswig-Holstein beschließt E-Plan: Die „Landesstrategie für Elektromobilität“ sieht vor, dass für den Regierungs-Fuhrpark Elektroautos angeschafft und Ladepunkte installiert werden. Zudem wurde eine Anschlussfinanzierung für die Landeskoordinierungsstelle Elektromobilität beschlossen. Auch die Elektromobilität auf der Schiene soll in dem Nord-Bundesland gefördert werden.
schleswig-holstein.de

Stromanschluss für den 911-er: Wie Porsche-Chef Matthias Müller gegenüber dem „Westfalen-Blatt“ bestätigt hat, wird die kommende Generation des Klassikers 911 auch mit Plug-in-Hybridantrieb angeboten. Porsche wolle damit nicht nur die CO2-Emissionen senken, sondern „mit dem zusätzlichen E-Antrieb und dem dann möglichen Boosten extrem sportliches Fahren ermöglichen“, so Müller.
autohaus.de, presseportal.de

Auch Chrysler elektrifiziert: Fiat Chrysler hat für die kommenden drei Jahre zwei neue Modelle mit Plug-in-Hybridantrieb angekündigt. 2016 soll demnach ein Minivan und im Jahr darauf ein Crossover jeweils mit Stecker auf den Markt kommen.
detroitnews.com, greencarreports.com

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens: Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Elektro- und Hybridfahrzeugen auf der „Fahrzeugschau Elektromobilität“ in Bad Neustadt a.d.S. am 10. und 11. Mai auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und machen Sie eine Fahrt mit einem Elektroauto.
www.siemens.de/electriccar

Tesla weiter auf Namenssuche: Wie wird der angekündigte „Massen-Tesla“ denn nun heißen? Model E jedenfalls nicht, denn diese Modellbezeichnung hatte sich Ford schützen lassen (wir berichteten) und Tesla hat seine Registrierungsbemühungen für den Namen jetzt offiziell aufgegeben.
tsdr.uspto.gov via transportevolved.com

Nahezu ungetarnt wurde jetzt das T-Modell der neuen Mercedes C-Klasse abgelichtet. Die Kombi-Version wird im September auf den Markt kommen – später auch mit Plug-in-Hybridantrieb.
autozeitung.de

Bezirk stoppt Elektro-Monat: Gestern haben wir über die Pläne berichtet, das Helmholtz-Viertel in Berlin während des „Eco-Mobility Festival“ 2015 vier Wochen lang für Verbrenner zu sperren. Das ist leider schon wieder überholt: Das Bezirksamt hat das Festival gestern abgesagt. Der drohende Groll der Bewohner war den Bezirkspolitikern offenbar nicht geheuer.
tagesspiegel.de, morgenpost.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/07/05/eckernfoerde-sechs-ladepunkte-im-parkhaus-noorstrasse/
05.07.2017 16:31