Schlagwort: Skeleton Technologies

– ANZEIGE –

Move Ladenetz - Jetzt anmelden!

04.08.2016 - 08:04

Skeleton Technologies, ExxonMobil, JB Straubel, Alu-Luft-Akku.

Graphen-Supercaps vor Serienstart: Skeleton Technologies hat in einer Finanzierungsrunde 13 Mio Euro eingesammelt und will seine Superkondensatoren auf Graphen-Basis nun in den Massenmarkt bringen. Insbesondere in Asien sollen zudem neue Kundenkreise erschlossen werden. Wichtiger für den Standort Deutschland: Bei Dresden soll eine Fabrik mit Produktionstart Anfang 2017 entstehen.
pressebox.de

Exxon auf neuen Wegen: Der US-Mineralölkonzern ExxonMobil investiert 15 Mio Dollar in eine gemeinsame Forschungsinitiative mit der University of Texas in Austin. Die Projekte befassen sich u.a. mit erneuerbaren Energien und Batterietechnologien. Wie sich die Zeiten doch ändern…
greencarcongress.com

Tesla-CTO investiert branchenfremd: Mitgründer und CTO JB Straubel hat sich in einer Finanzierungsrunde an einem Energiespeicher-Hersteller für Kühlsysteme beteiligt, dem Startup Axiom Exergy. Grund: Er „mag Speicher sowieso viel lieber als Autos“. Oder sind effiziente Kühltruhen das nächste große Ding?
electrek.co, yahoo.com

Stabilere Alu-Luft-Akkus: Ein Forscherteam aus Israel und Russland berichtet über erhebliche Verbesserungen der Leistung von Aluminium-Luft-Batterien. Möglichen machen soll dies die Zugabe eines Extrakts von Flachsstroh zu den alkalischen Elektrolyten, was die Anodenkorrosion unterdrücke.
greencarcongress.com

06.07.2016 - 06:23

Hybrid-Luftschiff, FEV, Optimierte Anoden, Strem Chemicals.

Flying-Whales-LuftschiffHybrides Schwerlast-Luftschiff: Die französische Firma Flying Whales arbeitet an der Entwicklung eines Hybrid-Luftschiffs namens LCA60T, das Lasten von bis zu 60 Tonnen transportieren können soll. Ins Projekt involviert ist auch die Firma Skeleton Technologies, die sich an der Entwicklung des Hybrid-Antriebssystems mit kleinen Diesel- und Elektromotoren sowie Ultrakondensatoren beteiligt.
elektromobilitaet-praxis.de

FEV entwickelt E-Antriebe in China: Der Engineering-Dienstleister FEV hat ein neues Zentrum für Fahrzeug- und Antriebsentwicklung in Peking eröffnet. Im FEV Beijing Vehicle Development Center soll auch an Elektroantrieben, Batterien und Brennstoffzellen gearbeitet werden.
springerprofessional.de

Optimierte Anoden: Forscher des Paul Scherrer Instituts und der ETH Zürich haben ein einfaches und kostengünstiges Verfahren entwickelt, um die Leistung herkömmlicher Lithium-Ionen-Akkus deutlich zu steigern. Der Clou besteht den Wissenschaftlern zufolge in der vertikalen Anordnung der Graphitflocken schon bei der Herstellung der Anode. Unter Laborbedingungen konnte die Ladekapazität teilweise verdreifacht werden, in der Praxis erwarten die Forscher eine Steigerung um etwa 30 bis 50 Prozent.
laborpraxis.vogel.de, pro-physik.de

Kommerzialisierte Akku-Forschung: Das Argonne Labor des US-Energieministeriums hat diverse Lizenzen für Batterie-Materialien an die Spezialchemie-Firma Strem Chemicals vergeben. Letztere will daraus neun Lösungsmittel und Additive herstellen und über ihr Netzwerk kommerzialisieren.
chargedevs.com, greencarcongress.com

29.01.2016 - 09:18

AVL, Google, Skeleton Technologies, WePod.

Fahrzeug-Testzentrum in Bietigheim-Bissingen: Der Grazer Entwicklungsdienstleister AVL hat bei Stuttgart ein 50 Mio Euro teures Testzentrum eröffnet. An neun Prüfständen können Motoren, Komponenten und Gesamtsysteme getestet werden – auch für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Bei Bedarf ist eine Aufstockung um weitere 16 Prüfstände möglich.
automobilwoche.de, automobil-industrie.vogel.de

Google-Autonomes-ElektroautoGoogle-Stromer in der Steiermark? Wie das österreichische „Wirtschaftsblatt“ meldet, will der steirische Autocluster AC Styria mit Google Tests in der Alpenrepublik durchführen. Für Google ist Österreich vor allem aufgrund von Szenarien attraktiv, die der Internetriese für seine fahrerlosen Autos in Kalifornien nicht oder nur kaum vorfindet: Schnee, Gebirge und Kurven mit engen Radien.
wirtschaftsblatt.at

Frisches Geld für Skeleton-Supercaps: Skeleton Technologies hat ein Investment in Höhe von vier Mio Euro von KIC InnoEnergy erhalten. Mit dem Kapital will Skeleton die Weiterentwicklung der auf Graphen basierenden Energiespeicher-Technologie seiner Ultrakondensatoren vorantreiben und neue Anwendungsbereiche in Fahrzeugen, Industrieanlagen und intelligenten Stromnetzen erschließen.
greencarcongress.com

Straßen-Premiere für autonomes Elektro-Shuttle: Im niederländischen Wageningen wurde gestern erstmals auf öffentlichen Straßen ein autonom fahrendes Elektro-Shuttle getestet. Der mit der TU Delft entwickelte WePod beförderte zunächst sechs Passagiere auf einem 200 Meter kurzen Straßenabschnitt. Künftig könnte eine 6 km lange Strecke des ÖPNV mit dem WePod bedient werden.
theguardian.com, reuters.com

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

23.09.2015 - 07:29

Fraunhofer ILT, BASF, Prius, Skeleton Technologies.

Leichte Batteriepakete durch Spezialschweißen verspricht das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT: Auf der IAA haben die Forscher innovative Prozesse zur Herstellung von ultraleichten Batteriegerüsten und zum effizienten Verbindungsschweißen von Speichern vorgestellt. Diese Technologien würde man natürlich am liebsten in einer deutschen Batterieproduktion sehen.
springerprofessional.de

Plastikstecker für Hochvoltkomponenten in Elektro- und Hybridautos hat der Chemieriese BASF als neues Geschäftsfeld für sich aufgetan. Spezielle Polyamide und Polybutylene sollen besonders hohen Anforderungen an die Brandsicherheit, Farbstabilität und elektrische Isolierung nachkommen.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
Mennekes_Textanzeige_HomeCharge up at Home! Mit der AMTRON® Heimladestation volle Sonne tanken: Einfache Anbindung an die eigene Photovoltaikanlage und komfortable Bedienung per Charge App. Lassen Sie sich von frischen E-Mobility-Ladelösungen inspirieren. Besuchen Sie uns auf der IAA in Frankfurt in der „New Mobility World“ Halle 3.1! www.mennekes.de

Effizienzsieger Prius Plug-in: Im kürzlich vorgestellten EcoTest vom ADAC konnte allein der Stecker-Hybrid von Toyota alle fünf Sterne einheimsen. Zwar lag sein Verbrauch an Benzin und Strom wie bei den Konkurrenten deutlich über den offiziellen Angaben. Dennoch ging er mit einem Konsum von 3,6 Litern und 3,7 kWh auf 100 km insgesamt am effizientesten mit der Energie um. Nun sind Details online.
adacemobility.wordpress.com (Infos), adac.de (Tabelle & Details)

Ultrakondensatoren bestromen Mini-Panzer: Auf der Militärtechnik-Messe DSEI stellt ein estnischer Hersteller ein Hybrid-Kettenfahrzeug aus. Besonderheit sind die hocheffizienten Kondensatorspeicher von Skeleton Technologies. Als Teilsystem tragen die Hochleistungszellen zur Verringerung des Energieverbrauchs um angeblich bis zu 40 Prozent bei.
produktion.de

27.08.2015 - 08:00

KIT, Skeleton Technologies, Samsung SDI, Aquametals.

Echtzeit-Telemetrie für Stromer: Das KIT stellt im Rahmen des ELISE-Projekts ein System zum verzögerungsfreien Erfassen und Austauschen wichtiger Fahrzeugdaten vor. Das Elektroniksystem misst die Parameter in Echtzeit und kommuniziert diese auf Wunsch an die Umwelt. So kann die autonome Ladeeinheit etwa mit verschiedenen Ladeinfrastrukturen die Ladeparameter abstimmen. Das Gesamt-Ökosystem zwischen Nutzer, Auto, Ladesäule und Dienstleistern soll so verfeinert werden.
idw-online.com

Rekuperation für LKWs: Skeleton Technologies und Adgero wollen Hybridtechnik nun verstärkt in den Güterverkehr bringen. Ein System aus E-Maschine, starken Kondensatoren und Regeltechnik soll Bremsenergie zwischenspeichern und zum Beschleunigen nutzen. Laut Skeleton könnte der Verbrauch um bis zu 25 Prozent sinken und das System so binnen drei Jahren amortisieren.
myinforms.com

E-Bikes mit 100 km Reichweite: Samsung SDI stellt auf der Eurobike ein 500 Wh starkes Batteriepaket für Elektrofahrräder vor. Der große Speicher soll die maximale Reichweite auf 100 km vergrößern. Zusammen mit dem Topmodell zeigen die Südkoreaner sechs modular aufgebaute Batteriepakete.
greencarcongress.com

Gigafactory zieht Batterie-Recycler an: In direkter Nähe zur Mega-Batteriefabrik von Tesla baut Aquametals eine Verwertungsanlage für alte Lithium-Ionen-Speicher. In Tahoe Reno (Nevada) entsteht das Werk für rund 30 Mio Dollar. Im kommenden Jahr soll es in Betrieb gehen. Aquametals erwähnt Tesla zwar nicht direkt, der Abnehmer für die Materialien scheint lagebedingt dennoch klar.
autoblog.com

06.08.2015 - 08:07

Honda, Überschall-Flugzeug, Quanten-Akkus, Skeleton Technologies.

E-Autos als Katastrophenhelfer: Honda startet in Japan zusammen mit der Tottori University einen Feldversuch mit seinem „Power Exporter Concept 9000“. Der Inverter soll es möglich machen, externe Geräte mit bis zu 9 kW zu versorgen. Vision: Elektroautos sollen in Japan als fahrende Energiequelle dienen, um etwa bei Naturkatastrophen ausreichend Strom für medizinische Instrumente zu liefern.
japan.ahk.de

H2-Überschalljet: Airbus hat ein neues Überschall-Flugzeug patentieren lassen. Es soll mit Mach 4,5 oder umgerechnet 5.512 km/h mehr als doppelt so schnell wie die ausgemusterte Concorde werden – und mit Wasserstoff betankt werden.
elektronikpraxis.vogel.de, aerotelegraph.com, theguardian.com

Schneller laden mit Quanten-Akkus? Wie Physiker in einem aktuellen Bericht beschreiben, könnte sich die Ladedauer von Batterien mit Quantentechnik stark verkürzen lassen. Bisher ist das allerdings noch sehr theoretisch, da dem Design solcher Quanten-Akkus noch einige Hindernisse im Weg stehen.
elektromobilitaet-praxis.de, phys.org

Graphen-Supercaps: Skeleton Technologies bietet wie berichtet neuartige Superkondensatoren auf Graphen-Basis an. Sie werden derzeit als Starthilfe für schwere Lkw empfohlen, könnten künftig aber auch in E-Autos zum Einsatz kommen – wenn ihre Energiedichte noch deutlich erhöht werden kann.
green.wiwo.de

03.07.2015 - 08:01

Batterie-Hochburg, Schwarmdirigent, Karmic Koben, Skeleton Technologies.

USA wollen Batterie-Hochburg werden: Das US-Energieministerium rechnet sich gute Chancen aus, die USA neben Asien zum Top-Standort für die Batterie-Zellproduktion zu entwickeln. Maßgeblichen Anteil am erwarteten Relevanz-Sprung hat die Gigafactory von Tesla, die dem Report zufolge auch die vor- und nachgelagerten Marktbereiche (chemische Grundstoffe, Weiterverarbeitung) beflügeln werde.
chargedevs.com, energy.gov

Schwarmdirigent im Einsatz: In Hamburg Wilhelmsburg steht ein Mehrfamilienhaus mit Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und Blockheizkraftwerk im Keller. Lichtblick verteilt per Schwarmdirigent überschüssige Energie auf eine stationäre Batterie im Keller und zwei Elektroautos. Ein Überblick.
industr.com

— Stellenanzeige —
rabbit_logo_mit_schriftelectrive.net sucht Verstärkung: Du interessierst dich für Elektromobilität, Automatisierung und Vernetzung? Möchtest Dich mit flotter Schreibe in den Zukunftsthemen der Automobilindustrie austoben? Dann suchen wir genau Dich für unsere Branchendienste electrive.net und intellicar.de für folgende Aufgaben: Tägliche Online-Recherche, Verfassen kurzer Nachrichten-Meldungen, Betreuung unserer Social-Media-Kanäle.
Alle Infos zur Stelle findest Du hier!

E-Bike aus dem Silicon Valley: Das Karmic Koben ist aus einer Crowdfunding-Kampagne (260.000 US-Dollar via Kickstarter) hervor gegangen. Das Entwickler-Team aus Palo Alto konzentriert sich auf eine kompakte und leichte Antriebseinheit mit 2 Kilo leichtem Akku bei 300 Wh Kapazität. Ein Prototyp mit 250-Watt-Motor von Bafang soll nur 16,3 Kilo wiegen. Auch ein S-Pedelec soll ebenfalls kommen.
elektrobike-online.com, karmicbikes.com

Skeleton Technologies stellt eine neue Serie (SC4500, 4500F) mit zylindrischen Ultracaps vor und führt den signifikanten Energiedichte-Sprung (auf 9.6 Wh/kg) auf seine neue Materialmischung zurück.
heise.de, greencarcongress.com

04.06.2015 - 08:14

JOSPEL, Skeleton Technologies, Helmholtz-Zentrum Berlin, Saietta.

EU-Forschung für mehr Reichweite: Eine energieeffiziente Klimatisierung für Elektroautos entwickeln soll das jetzt vorgestellte Projekt JOSPEL, das mit 6,7 Mio Euro im Rahmen des EU-Programms Horizon 2020 gefördert wird. Zielsetzung: Die Energiemenge, die für den Komfort der Insassen verwendet wird, soll im Vergleich zu heutigen E-Fahrzeugen um mindestens 50 Prozent gesenkt werden.
greencarcongress.com, europa.eu (Infos zum Projekt)

Geld für Supercap-Produktion: Skeleton Technologies hat in einer neuen Finanzierungsrunde knapp 10 Mio Euro von Investoren eingesammelt. Die Firma mit Haupsitz im sächsischen Bautzen will das Geld nutzen, um die Produktion ihrer Superkondensatoren auf Graphen-Basis zu steigern.
greencarcongress.com, skeletontech.com

Akku-Elektroden realistisch simulieren: Um Materialsysteme für Batterie-Elektroden auf Basis realer Strukturparameter am Computer zu modellieren, haben Forscher des Helmholtz-Zentrums Berlin, der Brigham Young University (USA) und der Uni Freiburg einen neuen Ansatz entwickelt: Sie kombinierten Synchrotron-Tomographie-Aufnahmen, die dreidimensionale Strukturen mikrometergenau abbilden, mit Elektronenmikroskopie-Aufnahmen, die in einem kleinen Ausschnitt sogar Nanostrukturen auflösen.
helmholtz-berlin.de

Hochvolt-Bike von der Insel: Die britische Saietta Group, die unter anderem E-Antriebe herstellt, macht mit einem Teaser-Foto Appetit auf ein futuristisches Elektromotorrad, das den Codenamen NGS (Next Generation Saietta) trägt. Nähere Infos sollen in den kommenden Monaten folgen.
newcarnet.co.uk

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der Lese-Tipp über die E-Motoren von Siemens, die seit seit mehr als 90 Jahren die E-Boote vom Königssee antreiben – und jetzt ausgetauscht werden.
elektromobilitaet-praxis.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/08/23/skeleton-technologies-liefert-ultrakondensatoren-fuer-mannheimer-strassenbahnen/
23.08.2019 14:44