11.05.2018

UPS und Arrival entwickeln neuen Elektro-Transporter

UPS kooperiert mit dem britischen Hersteller Arrival zur Entwicklung einer Pilotflotte von 35 elektrischen Lieferfahrzeugen, von denen der Logistik-Riese die ersten noch in diesem Jahr in London und Paris erproben will.

Die Arrival-Stromer bieten eine Reichweite von mehr als 240 km, was laut UPS deutlich mehr ist als bei anderen derzeit im Einsatz befindlichen E-Fahrzeugen. Auch der britische Postdienst Royal Mail testet bereits Elektro-Transporter von Arrival in drei verschiedenen Ausführungen.

Im Februar verkündete UPS bereits, zusammen mit der US-Firma Workhorse Pläne zum Bau eines E-Transporters zu schmieden. Im dortigen Fall ist die Rede von einem Fahrzeug mit einer angestrebten Reichweite von 160 Kilometern, das zu vergleichbaren Anschaffungskosten wie ein Lieferwagen mit Verbrennungsmotor zu haben sein soll. Darüber hinaus entwickelt der Logistikkonzern im Rahmen eines vom US-Bundesstaat New York geförderten Projekts zusammen mit Unique Electric Solutions (UES) eine Nachrüstlösung zur Elektrifizierung seiner Diesel-Lieferwagen. Von sich reden machte das Unternehmen im Dezember auch, als es 125 Exemplare des für 2019 erwarteten Elektro-Lastwagens Semi von Tesla vorbestellte. Es handelt sich dabei um den bisher größten Einzelauftrag für den Strom-Laster. Außerdem will der Logistik-Riese in den Staaten drei Fuso eCanter von Daimler Trucks einsetzen.

Soviel zu den USA, doch zurück nach Europa: Im März stellte UPS in London eine neue Ladetechnik mit Pufferbatterien vor, mit der eine ganze Flotte von E-Fahrzeugen gleichzeitig geladen werden kann. Im Zuge der Präsentation gab das Unternehmen auch bekannt, seine Flotte in der britischen Hauptstadt von 65 auf 170 elektrisch angetriebene Zustellfahrzeuge erhöhen zu wollen. Alles in allem verfügt der Paketdienstleister in Europa und den USA aktuell über gut 300 Elektro- und fast 700 Hybridfahrzeuge.

ups-pedelecs-cargo-bikes-lasten-pedelec-paris

In Paris erprobt UPS zu guter Letzt seit April im 2. Arrondissement die Zustellung mit speziellen E-Bikes, die um einen Anhänger verlängert werden. Der Test ist eine gemeinsame Initiative des Paketdienstleisters, der Stadt, der Arrondissement-Verwaltung und des Pariser Urban Lab – und eingebettet in ein übergeordnetes Stadtprogramm zur Entwicklung innovativer Lösungen für urbane Logistik.
postandparcel.info, businessgreen.com, pressroom.ups.com (E-Bikes in Paris)

– ANZEIGE –

Mennekes Eichrecht

Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/05/11/ups-und-arrival-entwickeln-neuen-e-transporter/
11.05.2018 08:39