11.01.2019 - 11:03

Honda lässt dem VE-1 weiteren Stromer für China folgen

Honda plant bis zum Jahr 2025 mehr als 20 elektrifizierte Modelle für den chinesischen Markt. Nach dem bereits vorgestellten ersten Elektro-Modell VE-1 soll noch in diesem Jahr ein zweiter Stromer für den Einsatz in Carsharing-Diensten folgen. Details nennen die Japaner vorerst nicht.

Zudem werden in diesem Jahr laut „Gasgoo“ gemeinsam vom Joint Venture Dongfeng Honda und Honda Motor China Technology entwickelte Elektro-Modelle auf den Markt kommen. Darüber hinaus sind weitere mit Hondas Hybridantrieb Sport Hybrid i-MMD (Intelligent Multi-Mode Drive) ausgestattete Modelle sowie im kommenden Jahr auch ein auf dem i-MMD basierendes Plug-in-Hybridsystem geplant.

Wir erinnern uns: Im November rückten die Japaner erstmals den VE-1 ins Rampenlicht der Guangzhou Auto Show – Hondas erstes Elektro-Modell für den chinesischen Markt. Bei dem Kompakt-SUV auf Basis des Honda HR-V handelt es sich um die Serienversion der im April auf der Auto China vorgestellten Studie Everus EV Concept. Der VE-1 soll u.a. beim chinesischen E-Carsharing Reachda eingesetzt werden, an dem Honda selbst beteiligt ist. Reachda setzt bis dato vor allem auf E-Autos von Changan.

Ende Oktober machte Honda zudem den geplanten Bau eines gemeinsamen China-Werks mit GAC zur Produktion von Elektroautos und Plug-in-Hybriden publik. Die Fertigungsstätte soll über Kapazitäten für 170.000 Fahrzeuge jährlich verfügen. Geplant ist offenbar auch, dass das Joint Venture dort das elektrische Kompakt-SUV Trumpchi GS4 von GAC produziert und über Honda vertreibt, damit der japanische Autobauer schnell auf die nötigen Stückzahlen für die im kommenden Jahr in China in Kraft tretende E-Auto-Quote kommt. Es handelt sich allem Anschein nach um die Kopie eines so gut wie identisch lautenden Deals zwischen GAC und Toyota.
insideevs.com, autonews.gasgoo.com

– ANZEIGE –

ELECTRIFIC - fahr smarter, lade grünerDie erste App für Elektrofahrer, mit der die Elektromobilität hält, was sie verspricht: Entwickelt von einem EU Forscherteam zeigt sie an, wo und wann man auf einer Strecke “grün” laden kann – also mit hohem Anteil erneuerbaren Stroms. Über eine Verlosung können 100 Nutzer, die “grün” laden, Gutscheine bekommen.
Hier geht’s zur App >>

Stellenanzeigen

Senior Battery Systems Engineer (m/w/d)

Zum Angebot

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/01/11/honda-laesst-dem-ve-1-weiteren-stromer-fuer-china-folgen/
11.01.2019 11:03