18.04.2019 - 10:55

Tesla: Auch Model S und X künftig mit 2170er Zellen?

tesla-model-s-model-x-elektroauto

Das geplante Update von Tesla für das Model S und Model X fällt womöglich umfangreicher aus als angenommen. So werden die beiden Modelle wohl nicht nur neue Motoren und ein Interieur-Upgrade erhalten, sondern auch die 2170er Batteriezellen, die bereits im Model 3 eingesetzt werden.

Das will „Electrek“ von Quellen mit Zugriff auf den neuesten Softwarecode von Tesla erfahren haben. Bereits vor eineinhalb Wochen kamen Gerüchte auf, wonach Tesla unter dem Codenamen „Raven“ an einem Antriebs-Upgrade arbeitet, von dem sich die Kalifornier mehr Effizienz für die beiden großen Fahrzeuge Model S und Model X versprechen.

Jetzt ist also zusätzlich von der Umstellung auf die 2170er Zellen die Rede. Neben der dadurch bedingt höheren Energiekapazität würde das neue Batteriepaket es dem Model S und Model X auch ermöglichen, wie das Model 3 von der maximalen 250-kW-Ladeleistung der neuen Supercharger-Generation zu profitieren. Panasonic fertigt die 2170er Akkuzellen seit Juni 2017 in der Gigafactory 1 in Nevada. Bis dato setzt Tesla bei den beiden großen Fahrzeugmodellen auf die weit verbreiteten 18650er Batteriezellen.

Das folgende YouTube-Video zeigt das Innenleben besagter 2170er Zelle und demonstriert die Unterschiede zum derzeitigen Zellaufbau von Model S und X. Film ab und noch der Hinweis: Bitte nicht nachmachen!

Schließlich enthält die neue Software laut „Electrek“ auch einen Code für das Laden via CCS – gut möglich also, dass nach dem Model 3 auch das Model S und Model S einen entsprechenden Ladeport enthalten. Mutmaßlicher Einführungszeitpunkt für die Hardware-Upgrades ist Juni dieses Jahres.
electrek.co

– ANZEIGE –

ELECTRIFIC - fahr smarter, lade grünerDie erste App für Elektrofahrer, mit der die Elektromobilität hält, was sie verspricht: Entwickelt von einem EU Forscherteam zeigt sie an, wo und wann man auf einer Strecke “grün” laden kann – also mit hohem Anteil erneuerbaren Stroms. Über eine Verlosung können 100 Nutzer, die “grün” laden, Gutscheine bekommen.
Hier geht’s zur App >>

Stellenanzeigen

(Junior) Sales Manager im technischen Vertrieb – B2B E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Tesla: Auch Model S und X künftig mit 2170er Zellen?

  1. Mirko

    „Neben der dadurch bedingt höheren Energiekapazität würde das neue Batteriepaket es dem Model S und Model X auch ermöglichen, wie das Model 3 von der maximalen 250-kW-Ladeleistung der neuen Supercharger-Generation zu profitieren.“:

    Wie kommt man auf diese Schlussfolgerung?
    Die größeren Zellen haben zwar absolut eine höhere Kapazität, aber in den vorhandenen Bauraum passen weniger davon. Die effektive Kapazität wird vielleicht um 5-10% steigen für ein paar Jahre Batterieentwicklungs-Fortschritt (aber das hätte man auch mit neuer Chemie im alten Zellformat großteils geschafft).

    Auch die 250kW Ladeleistung haben nichts mit dem Zellformat zu tun, und sind wohl eh nur ein Marketing-Gag: Wenn das Modell 3 nach 250 Vollzyklen bereits auf 90kW gedrosselt wird, dann wird ähnliches auch für S und X gelten (hochrechnen anhand der jeweiligen Kapazität).
    https://teslamag.de/news/tesla-limitiert-supercharger-ladegeschwindigkeit-wenn-man-zu-viele-schnellladungen-vornimmt-13977

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/04/18/tesla-auch-model-s-und-x-kuenftig-mit-2170er-zellen/
18.04.2019 10:55