04.06.2019 - 15:33

H2Bus: Neues Konsortium für Brennstoffzellen-Busse

wrightbus-fcev-streetdeck-fuel-cell-bus-brennstoffzellenbus

Die Firmen Everfuel, Wrightbus, Ballard Power Systems, Hexagon Composites, Nel Hydrogen und Ryse Hydrogen schließen sich zum Konsortium H2Bus zusammen, um den Einsatz von 1.000 BZ-Bussen in europäischen Städten sowie die hierfür nötige Infrastruktur zu wettbewerbsfähigen Preisen zu realisieren.

Die Partner gehen davon aus, dass mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen-Busse die kostengünstigste Lösung für emissionsfreie Busse sein werden. Ihr Entwicklungsziel: Der Preis für einen Einzeldeckerbus mit Brennstoffzelle soll nach der Förderung durch die EU unter 375.000 Euro liegen, der Wasserstoffpreis zwischen fünf und sieben Euro pro Kilogramm und die Wartungskosten bei 30 Cent pro Kilometer.

In Deutschland liegt der Preis an den Wasserstoff-Tankstellen derzeit bei 9,50 Euro pro Kilo. Um die Kosten zu senken, will das Konsortium laut Everfuel-CEO Jacob Krogsgaard eine eigene Wasserstoff-Wertschöpfungskette einrichten. „Wasserstoff kann effizient aus erneuerbarem Strom erzeugt und in Wasserstoffanhängern mit hoher Kapazität an Busdepots verteilt werden“, so Krogsgaard. „Hier kann ein Wasserstoffbus in fünf Minuten betankt werden. Dies ist vergleichbar mit Diesel.“

Günstigere Fahrzeuge soll unter anderem Wrightbus beisteuern. Das Unternehmen will deshalb sein Produktangebot um einen Doppeldeckerbus, einen 12-Meter-Einzeldeckerbus und einen Gelenkbus erweitern. „Es ist unerlässlich, dass sich kommerzielle Akteure zusammenschließen, um die echte emissionsfreie Mobilitätsgesellschaft zu verwirklichen“, sagt David Barnett, Business Development Director bei Wrightbus. „Der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektrobus ist der ideale Ersatz für fossile Lösungen, ohne die Reichweite, die Betriebsfähigkeit oder die Kosten zu beeinträchtigen.“

Die ersten 600 Wasserstoff-Busse werden wie berichtet mit 40 Millionen Euro aus dem EU-Programm Connecting European Facilities (CEF) gefördert. Bis 2023 sollen jeweils 200 H2-Busse in Dänemark, Lettland und Großbritannien eingesetzt werden.
h2bus.eu (PDF), greencarcongress.com

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/04/h2bus-neues-konsortium-fuer-brennstoffzellen-busse/
04.06.2019 15:42