12.08.2019 - 13:33

Solaris liefert 30 Elektrobusse nach Venedig

solaris-urbino-12-electric-venedig

Solaris vermeldet einen weiteren großen Auftrag aus Italien für Elektrobusse und Ladeinfrastruktur, dieses Mal aus Venedig. Der Betreiber ACTV SPA Venezia hat 30 elektrisch angetriebene Busse des Typs Solaris Urbino 12 electric bestellt.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die Strom-Busse sollen auf den Inseln Lido und Pellestrina eingesetzt werden, dort ersetzen sie konventionelle Diesel-Busse. Solaris soll auch die notwendige Ladeinfrastruktur liefern, konkret neun Schnellladestationen (Pantograf) sowie sechs stationäre und eine mobile Ladestation für die Ladung per Stecker. Damit steigt der Gesamtwert des Auftrags dem Unternehmen zufolge auf über 20 Millionen Euro.

Mit einer Batteriekapazität von jeweils 116 kWh hat sich ACTV für relativ kleine Batteriepacks entschieden, was in Hinblick auf die kurzen Fahrstrecken auf den beiden Inseln Sinn ergibt. Eine Reichweite nennt Solaris in der Mitteilung nicht. Die Antriebsleistung liegt bei 250 kW.

Statt in für den Einsatz unnötig große Batterien hat der ÖPNV-Betreiber aus Venedig offenbar in die Ausstattung investiert. Neben einer effizienten Klimaanlage haben die Italiener Sitze mit einer speziellen Anti-Graffiti-Beschichtung und ein aufwändiges Video-Überwachungssystem bestellt. Letzteres nimmt mit Kameras nicht nur den Innenraum auf, sondern bietet auch eine Rückfahrkamera für den Fahrer sowie eine Kamera für die Kontrolle des Pantografen. Alle Busse sollen samt der Infrastruktur „noch vor Ende 2020“ geliefert werden.

In den vergangenen Monaten hatte sich Solaris mehrere Großaufträge aus Italien gesichert. Unter anderem hatten Bergamo und Bozen einige polnische E-Busse angeschafft, Bozen hat zudem 12 Wasserstoffbusse bestellt. Modena und Parma haben im Juli 18 Oberleitungsbusse bei Solaris geordert. Der größte Auftrag kam aber aus Mailand: Der dortige ÖPNV-Betreiber ATM hat bis zu 250 Elektro-Busse bei dem Unternehmen aus Bolechowo bestellt.

Update 13.09.2019: Solaris kooperiert bei seinem jüngsten Auftrag aus Venedig wie zuvor schon bei einem Auftrag aus Brüssel mit der deutschen Firma Schaltbau Refurbishment. Der Spezialist aus Dinslaken liefert neun Schnelllader der Bauart SEB für die Streckenladung und wird auch das Depot mit passender Ladeinfrastruktur ausrüsten.
solarisbus.com, schaltbau-refurbishment.de (Update)

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/08/12/solaris-liefert-30-elektrobusse-nach-venedig/
12.08.2019 13:12