09.12.2019 - 12:21

China-Model-3: Subventionen für E-Autos mit koreanischer Batterie

tesla-model-3-china-2019-001-min

Die Aufnahme des in China produzierten Tesla Model 3 in die Förderliste der chinesischen Regierung wirkt sich auch für LG Chem positiv aus. Dadurch, dass Tesla hierbei offenbar auf Batterien von LG Chem setzt, gelangt erstmals seit 2016 ein E-Auto mit Batterien eines koreanischen Herstellers auf die begehrte Subventionsliste.

Mit der Aufnahme auf die Subventionsliste hat Tesla von der Regierung nicht nur die Zusage erhalten, dass das lokal gefertigte Model 3 förderfähig ist, sondern auch die noch ausstehende Erlaubnis zum Vertrieb der Fahrzeuge. Bislang hatte Tesla nur die Genehmigung der Produktion erhalten.

Dass LG Chem die Batterien für die in der Gigafactory 3 nahe Shanghai gebauten Fahrzeuge liefert, ist zwar immer noch nicht offiziell bestätigt, aber sehr wahrscheinlich. Nachrichtenagenturen hatten bereits im Sommer über die weit fortgeschrittenen Verhandlungen berichtet. Zuletzt hatte auch Panasonic als Batterie-Lieferant für die in den USA gebauten Tesla-Fahrzeuge die Entscheidung Teslas für LG Chem als Batterielieferant angedeutet. Panasonic-CEO Kazuhiro Tsuga sagte, dass es an Tesla liege zu entscheiden, ob für die im neuen Werk in Shanghai produzierten Fahrzeuge Batteriezellen aus der gemeinsam mit Panasonic betriebenen Gigafactory 1 in Nevada nach China exportiert oder in China produzierte Zellen anderer Hersteller eingesetzt werden. „Wir haben derzeit keine Pläne, in China eine Produktionsstätte für das chinesische Geschäft von Tesla einzurichten“, sagte Tsuga im November.

2016 hatte die chinesische Regierung beschlossen, nur noch E-Autos mit Akkus von heimischen Herstellern zu fördern. Im Model 3 aus der chinesischen Produktion würden dann zwar die Batteriezellen eines koreanischen Unternehmens verbaut, diese wurden jedoch sehr wahrscheinlich in China gefertigt. Laut den Berichten aus dem Sommer hatte LG Chem sein Werk in Nanjing umgebaut, um „einen anderen Typ von Autobatterie“ herzustellen. Das wäre für einen Tesla-Deal notwendig, denn LG Chem produziert derzeit vorrangig flache Pouch-Zellen, während Tesla ausschließlich Rundzellen verwendet. Die sogenannten 2170-Zellen (21 Millimeter Durchmesser, 70 Millimeter lang) werden aktuell nur im Model 3 und später auch im Model Y verbaut.
kbs.co.kr

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referentin/Referenten (m/w/d) (Master) (20200836_9346)

Zum Angebot

Senior HR Business Partner (m/w/d) Geschäftsbereich Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Development Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/09/china-model-3-subventionen-fuer-e-autos-mit-koreanischer-batterie/
09.12.2019 12:21