14.12.2019 - 15:12

e.GO Moove stellt Cargo-Variante des e.GO Mover vor

e-go-moove-cargo-mover-concept-2019-01-min

Das Joint Venture e.GO Moove stellt die Cargo-Variante des e.GO Mover vor, die speziell für Lieferdienste und Handwerker konzipiert wurde. Neben dem elektrischen Antrieb werden die e.GO Mover optional auch über einen kompakten Brennstoffzellen-Range-Extender verfügen.

Das Joint Venture von ZF und e.GO Mobile will im nächsten Jahr die Homologation des e.GO Mover in den Fahrzeugklassen M2 (People Mover) und N1 (Güterbeförderung) abschließen. Im zweiten Quartal 2020 soll außerdem das neue Montagewerk in Aachen in Betrieb genommen und ebenfalls noch 2020 rund 250 e.GO Mover aus der Serienproduktion ausgeliefert werden. Für 2021 ist laut einer begleitenden Pressemitteilung dann bereits die Produktion von über 2.000 Exemplaren geplant.

Die Cargo-Variante des E-Nutzfahrzeugs soll dabei mit seinem Niedrigflurkonzept und seiner kubischen Bauweise vor allem bei Gewerbetreibenden punkten. Der Hersteller verspricht „einen überdurchschnittlich großen Innenraum und eine sehr gute Zugänglichkeit“. Wie bereits der erste Vertreter der Mover-Familie – der sogenannte People Mover – kann auch die Cargo-Variante auf Wunsch mit einem BZ-Range-Extender ausgestattet werden. Wir erinnern uns: Der bereits 2018 enthüllte People Mover wartet mit neun Sitz- und sechs Stehplätzen auf und soll (ohne Range-Extender) in der Lage sein, innerstädtisch bis zu zehn Stunden lang zu fahren.

Dabei gilt sowohl für Personenförder- wie auch Cargo-Variante: Die Plattform wird zulassungsfähig für das hochautomatisierte Fahren sein. Der heute zunächst rein manuell gefahrene e.GO Mover sei skalierbar bis zum Autonomie Level 4, heißt es dazu in der Mitteilung.

Unterdessen geben die Mutterkonzerne bekannt, dass sich mit der Vorstellung der Cargo-Variante des e.GO Mover die Eigentümerstruktur der 2018 gegründeten e.GO Moove GmbH ändert. Bis dato hielt ZF 40 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen. Anfang 2020 werde der Zulieferkonzern aus Friedrichshafen seine Anteile an der e.GO Moove GmbH in Aktien der e.GO Mobile AG tauschen, teilen die Partner mit. „Durch die Neuaufstellung sollen größere Synergien in der Zusammenarbeit beider Unternehmen geschaffen werden.“ Die gemeinsame Entwicklungsarbeit mit ZF als Hauptlieferant für den elektrischen Antrieb, Bremsen und Lenkung sowie Technologien für die Automatisierung werde jedoch fortgesetzt.
e-go-mobile.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Ingenieur (m/w/d) für Transformation in der Automobilwirtschaft und Mobilität

Zum Angebot

Inside Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot

2 Kommentare zu “e.GO Moove stellt Cargo-Variante des e.GO Mover vor

  1. Egon meier

    Dann warten wir mal auf den Serienstart irgendeines Movers.

  2. Roger Hobbs

    sexy…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/14/e-go-moove-stellt-cargo-variante-des-e-go-mover-vor/
14.12.2019 15:14