Schlagwort:

14.03.2019 - 14:30

Sechs Konsortien wollen Zellfabrik in Deutschland bauen

Sechs Konsortien haben bisher Anträge für die Fördermittel zum Aufbau einer Batteriezellfertigung eingereicht. Darunter befinden sich prominente Namen wie BASF, VW, PSA, BMW und Northvolt. Unterdessen steigt e.Go-Mobile-Chef Günther Schuh aus dem Konsortium aus, das eine Zellfabrik nach NRW bringen will. 

Weiterlesen
13.03.2019 - 18:37

eMOTION #1 mit VW, e.GO Mobile, Energie 360° und BMW

Heute feiern wir Premiere: Mit eMOTION, der neuen eMobility-Show von electrive.net, wollen wir künftig jede Woche auf Sendung gehen! Wir starten mit spannenden E-Fahrzeugen und ihren Machern vom Genfer Autosalon. Mit dabei sind VW, e.GO Mobile, Energie 360° und BMW.

Weiterlesen
06.03.2019 - 11:17

e.GO Mobile zeigt Serienversion des e.GO Life in Genf

Das Aachener eMobility-Startup e.GO Mobile hat in Genf erstmals das Serienmodell des e.GO Life präsentiert. Der E-Kleinwagen geht nach erfolgreicher Homologation Mitte März im neuen Werk in Aachen in Serie. Das Modell ist nur eines von mehreren, das e.GO Mobile vor Ort ins Rampenlicht rückt.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



04.03.2019 - 22:55

e.GO Mobile will Elektro-Baukasten von Volkswagen nutzen

Spannende News vom Genfer Autosalon: Am Vorabend der Messe hat Volkswagen bekanntgegeben, seinen Elektro-Baukasten MEB für externe Hersteller zu öffnen und bereits einen Partner gefunden zu haben. Erster Nutzer werde das Aachener Start-up e.GO Mobile sein. Derweil gibt’s auch die ersten Bilder des ID. BUGGY.

Weiterlesen
19.02.2019 - 11:22

e.GO bringt Life als Sportversion und E-Shuttle e.GO Lux

Das Aachener Elektroauto-Startup e.GO Mobile kündigt für den Genfer Autosalon zwei neue Fahrzeuge an: Der e.GO Life Concept Sport ist eine Sportversion des Kleinwagens e.GO Life, der im März 2019 in Serie geht. Der e.GO Lux ist ein Elektrobus, der für Privatfahrten gedacht ist. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –



04.02.2019 - 10:06

Kommt eine deutsche Batteriezell-Fabrik nach NRW?

Die Pläne für eine Batteriezellen-Fabrik deutscher Unternehmen nehmen offenbar Gestalt an. Angetrieben vom Aachener Professor Günther Schuh, hätten sich mehrere Unternehmen zusammengetan, darunter StreetScooter, e.GO Mobile und die BMZ Group, die das Batteriezell-Konsortium TerraE übernommen hat. 

Weiterlesen
31.12.2018 - 15:03

Unser Blick voraus – Diese Elektroautos kommen 2019

BEV only. Das Autojahr 2019 bringt so viele elektrische Neuheiten, dass wir die Plug-in-Hybride aus Platzmangel wegfallen lassen. Allen Verzögerungen und Lieferschwierigkeiten zum Trotz verbessert sich das Angebot an Batterie-elektrischen Pkw kontinuierlich. Das Wichtigste zeigt unser Jahresvorausblick!

Weiterlesen
16.12.2018 - 14:29

e.GO Mobile gründet Tochter / Neue Vorstandsbesetzung

Das Aachener eMobility-Startup e.GO Mobile baut sein Management-Team weiter aus. Die bisherigen e.GO-Vorstände Dr. Christian Steinborn und Win Neidlinger übernehmen u.a. die Geschäftsführung der neuen Tochter e.GO Capital. Zudem wird Theodor Determann neuer Finanzchef.

Weiterlesen
17.10.2018 - 14:44

e.GO Mobile und Proton kreieren BZ-Range Extender

Das Aachener Elektroauto-Startup e.GO Mobile und die auf Brennstoffzellensysteme spezialisierte Puchheimer Firma Proton Motor Fuel Cell wollen noch in diesem Jahr ein Joint Venture namens e.GO REX gründen, an dem e.GO Mobile die Mehrheit halten wird.

Weiterlesen
08.10.2018 - 11:10

Auslieferung des e.GO Life verzögert sich weiter

Die Auslieferung des e.GO Life verzögert sich weiter. Nachdem die ursprünglich für Oktober geplanten ersten Lieferungen zuvor bereits auf Dezember verlegt wurden, heißt es nun, dass alle bisherigen Vorbesteller ihren e.GO Life erst „zwischen April und September 2019“ erhalten werden. 

Weiterlesen
06.08.2018 - 14:35

e.GO: Wallbox und Servicepaket für Flottenbetreiber

Wenn das Start-up e.GO Mobile Ende des Jahres mit den Auslieferungen seines Debütstromers e.GO Life beginnt, soll auch das Ladeequipment bereit stehen: Reservierungen für den Heimlader namens e.GO Wallbox home können ab sofort eingereicht werden.

Weiterlesen
14.07.2018 - 11:08

e.GO Mobile eröffnet erstes Elektroauto-Werk in Aachen

Das Startup e.GO Mobile hat das erste Werk zur Produktion seines E-Stadtautos e.GO Life eröffnet. Nach dem Anlauf der Produktion sollen an dem Standort im Einschichtbetrieb jährlich 10.000 Fahrzeuge von Band laufen. Die Auslieferungen werden Ende des Jahres beginnen. 

Weiterlesen
27.06.2018 - 11:35

Serienproduktion des e.Go Mover wirft Schatten voraus

Der Automobilzulieferer ZF und die Aachener RWTH-Ausgründung e.GO Mobile haben jetzt ihr angekündigtes Joint Venture e.GO Moove gegründet und für 2019 den Start der Serienproduktion elektrischer und autonomer People- und Cargo-Mover in Aachen vorgesehen.

Weiterlesen
23.04.2018 - 12:20

e.GO Mobile und Microsoft feilen an Cloud-Lösungen

e.GO Mobile präsentiert im Rahmen der nun gestarteten Hannover Messe am Microsoft-Stand seinen autonom fahrenden Elektro-Kleinbus e.GO Mover sowie erste cloud-basierte Mobilitätslösungen und Szenarien für den zukünftigen Innenstadtverkehr.

Weiterlesen
06.12.2017 - 11:20

e.GO Mobile kooperiert mit Zulieferer REHAU

Das Aachener Elektroauto-Start-up e.GO Mobile hat eine strategische Partnerschaft mit dem Automobil-Zulieferer REHAU geschlossen. Dabei geht es um die Weiterentwicklung des e.GO-Projektes und eine Zusammenarbeit am geplanten e.GO Mover. 

Weiterlesen
13.11.2017 - 15:08

Caritas wird Großkunde von e.GO Mobile

Die Caritas wird wie bereits vermutet Großkunde von e.GO Mobile. Über 50 Orts- und Regionalverbände der Caritas sowie eigenständige Sozialstationen mit über 3.000 Pflegefahrzeugen haben laut „Domradio“ verbindlich erklärt, auf E-Fahrzeuge umzusteigen. 

Weiterlesen
11.10.2017 - 19:00

Vorbestellungen für den E-Kleinbus e.GO Mover starten

Im Rahmen der Nvidia GPU Technology Conference in München hat e.GO Mobile seine Markteinführungspläne für den elektrischen Kleinbus e.GO Mover bekannt gegeben: 2019 soll die Serienproduktion starten. Vorbestellungen sind aber schon jetzt möglich. 

Weiterlesen
05.10.2017 - 18:50

e.GO will Produktion in NRW massiv ausbauen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens will den Ausbau der Elektromobilität forcieren und hierfür ein Gremium mit allen relevanten Akteuren einsetzen. Das hängt vor allem mit e.GO zusammen: Denn das Unternehmen will gleich vier Werke bauen und 2.000 neue Jobs schaffen. 

Weiterlesen
18.09.2017 - 11:16

e.GO Life kommt in mehreren Leistungsvarianten

Der e.GO Life wird in insgesamt drei statt bisher nur zwei Leistungsvarianten angeboten. Damit geht e.GO Mobile auf Kunden ein, die sich mehr Motorleistung gewünscht hatten. Und verabschiedet sich nun von der 48-Volt-Technologie aus dem Bosch-Baukasten. 

Weiterlesen
10.07.2017 - 14:46

Erste Probefahrt im e.Go Life (mit Video)

Klein, leicht, elektrisch und günstig – all das will das Elektroauto e.Go Life aus Aachen sein. Wir konnten im Rahmen der Bosch Mobility Experience auf dem Beifahrersitz zu einer ersten Probefahrt mit einem Prototypen starten. Und haben ein grundsolides E-Fahrzeug erlebt.

Weiterlesen
19.05.2017 - 11:26

ZF und e.GO Mobile bauen autonomen E-Kleinbus

Der Automobilzulieferer ZF und die Aachener RWTH-Ausgründung e.GO Mobile gründen ein Gemeinschaftsunternehmen. Ziel des Joint Ventures namens e.GO Moove mit Sitz in Aachen ist die Entwicklung, Produktion und der Vertrieb eines autonomen und elektrischen People- und Cargo-Movers. 

Weiterlesen
25.04.2017 - 15:51

e.GO Mobile: NRW fördert Produktionsstandort in Aachen

Das elektrische Stadtauto e.GO Life, welches seine Premiere auf der CeBIT feierte, wird in Aachen im TRIWO Technopark in Serie produziert. Die Errichtung der Produktionsstätte fördert das Land NRW mit 2,6 Mio Euro aus dem Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm NRW. 

Weiterlesen
11.11.2016 - 08:41

Mini, VW Golf, Porsche, Bosch, e.GO, Singulato, Zero Motorcycles.

Mini-Countryman-Plug-in-Hybrid-2017Plug-in-Countryman in LA: Der neue Mini Countryman wird wie erwartet nächste Woche als Weltpremiere auf der Los Angeles Auto Show präsentiert. Er kommt als erstes Modell der Marke auch als Plug-in-Hybrid und hört dann auf die Bezeichnung Mini Cooper S E Countryman ALL4. Bis zu 40 km E-Reichweite sind versprochen, was im Alltag wohl eher runde 30 bedeutet. Erste Pressebilder zeigen den kleinen Plug-in bereits unverhüllt.
newfleet.de, carscoops.com, press.bmwgroup.com

Update für den Golf: VW hat heute offiziell das Facelift des Golf vorgestellt. Optisch tut sich nicht viel, auch bekommt der GTE leider keine höhere elektrische Reichweite. Der neue e-Golf mit 35,8 kWh großem Akku (wir berichteten) für bis zu 300 km Reichweite wird erst auf der LA Auto Show gezeigt.
heise.de, auto-motor-und-sport.de, volkswagen-media-services.com

Porsche bringt langen Plug-in-Panamera: Die Zuffenhausener stellen ihren neuen Panamera in LA als Langversion namens Panamera Executive vor. Die 15 Zentimeter längere XL-Variante wird ebenso wie der Standard-Panamera für mindestens 115.050 Euro auch als Plug-in-Hybrid angeboten.
autobild.de, automobilwoche.de

Bosch leistet Support für e.GO: Der Zulieferer übernimmt für das Spinoff der RWTH Aachen, das an einem Mini-Stromer für runde 12.500 Euro arbeitet, den After-Sales-Service. Dabei geht’s um In-Car-Fahrzeugdiagnose, Werkstatt-Technik und die Reparatur über das Bosch Werkstatt-Netzwerk.
auto-medienportal.net, bosch-presse.de

— Textanzeige —
GridUndCoMandantenfähige Abrechnungssoftware für Ladeinfrastrukturen: Die Grid & Co. GmbH stellt ein skalierbares Softwareframework für Ladeinfrastrukturen bereit, welches in Echtzeit steuert und vernetzt und in bestehende Prozesse integriert. Die Nutzungsdaten werden an ein nachgeschaltetes Backend übergeben oder direkt verrechnet. www.GridundCo.de

Aus Zhiche wird Singulato: Nun gibt es Klarheit über den vermeintlich neuen E-Auto-Hersteller Singulato aus China, der sich angeblich eine 600 Mio Dollar schwere Finanzierung gesichert hat. Es handelt sich dabei schlichtweg um den neuen englischsprachigen Namen des chinesischen Herstellers Zhiche Auto. Neben der Marke wurden auch gleich zwei Konzept-Stromer vorgestellt – mit Flügeltüren.
carnewschina.com

Zero Motorcycles kündigt für seine 2017er Modellreihe mehr Drehmoment und Leistung an. Die Weiterentwicklung des Z-Force-Antriebs umfasse interne Permanentmagnetmotoren mit höheren Temperaturschwellen und leistungsfähigeren Ampere-Controllern. Die neuen Modelle sind ab diesem Monat bei den europäischen Zero-Händlern erhältlich und kosten zwischen 12.190 und 18.290 Euro.
emobilserver.de, auto-medienportal.net

24.03.2015 - 08:56

e.GO Mobile, Apple & BMW, Bosch, China, Foxconn, Tesla, Cadillac.

E-Autos aus Aachen: Das StreetScooter-Spinoff e.GO Mobile (wir berichteten) plant zunächst einen elektrischen Zweisitzer auf Basis des StreetScooter C16. Er soll rund 10.000 Euro kosten und wie der Renault Twizy in der Quad-Klasse zugelassen werden, aber so sicher sein wie ein Pkw. Zudem steht eine größere Version für rund 14.000 Euro mit mehreren Leistungsstufen auf der Agenda. Auch ein Vertrieb im Ausland mithilfe von Lizenznehmern, etwa in den USA, Mexiko und China, ist vorstellbar.
welt.de

Neue Spekulation zum iCar: Wie könnte eine Zusammenarbeit von Apple und BMW konkret aussehen? Brancheninsider Georg Kacher skizziert als wahrscheinlichstes Szenario eine runderneuerte Evolutionsstufe des BMW i3 ab etwa 2018 mit mehr Leistung und Reichweite – und deutlich niedrigeren Kosten. Möglich machen soll es ein Wechsel von Karbon auf einen flexiblen Materialmix und eine Serienproduktion (evtl. bei Magna Steyr) mit einer Stückzahl von rund 200.000 Einheiten pro Jahr.
sueddeutsche.de

Bosch schafft Motorrad-Sparte: Der Zulieferer will mit seinem neu gegründeten Produktbereich „Two-Wheeler and Powersports“ künftig noch stärker im Motorradmarkt mitmischen. Zum Angebot sollen laut Bosch unter anderem auch Antriebssysteme für Elektro-Motorräder gehören.
springerprofessional.de, handelsblatt.com

— Textanzeige —
INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015 in Stuttgart: Elektrofahrzeuge lohnen sich schon bald wirtschaftlich – ein wichtiges Signal für Unternehmen! Denn die Zukunft der Elektromobilität liegt in ihrer gewerblichen Nutzung (z.B. Flotten, Elektrobusse, Kurier- und Paketdienste). Diskutieren Sie mit im Fachforum „Anwendungen“ beim INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015 in Stuttgart, 23./24. April.
www.innovationstraum2015.de

Bewegung in China: Die Regierung hat geänderte Regeln zur Produktion von E-Fahrzeugen durch branchenfremde Anbieter erlassen. Erste Lizensierungen könnten noch 2015 starten. Fast zeitgleich verkündet Foxconn, die wie berichtet E-Autos für unter 15.000 Dollar anbieten wollen, Kooperationen mit der chinesischen Internet-Firma Tencent und dem chinesischen Autohändler Harmony Auto.
wantchinatimes.com (Produktion); evertiq.com, cio.com (Foxconn)

Tesla-Produktion in Fernost? Laut Medienberichten bereitet auch Tesla derzeit eine Produktion seiner Elektroautos in China vor. In der vergangenen Woche sollen bereits Gespräche über ein mögliches Joint Venture mit der Lifan Group und Changan Automobile stattgefunden haben.
wantchinatimes.com, dailykanban.com, cqnews.net

Cadillac CT6 noch 2015: Laut Mark Reuss, GM-Vizepräsident für Produktentwicklung, wird die neue Oberklasse-Limousine Cadillac CT6 gegen Ende des laufenden Jahres auf den Markt kommen. Bereits vor einigen Monaten war bestätigt worden, dass der CT6 auch als Plug-in-Hybrid angeboten wird.
auto-motor-und-sport.de

11.02.2015 - 09:52

BMW, e.GO Mobile, Mahindra, VW, Fiat.

Neuer i-BMW schon zur IAA? Branchen-Insider Georg Kacher versorgt uns mit weiteren Details zum „Tesla-Fighter“ von BMW, der ab 2018 als i5 oder i7 angeboten werden soll und schon zur IAA 2015 als Studie gezeigt werden könnte. Laut Kacher wird das auf der 5er-Langversion basierende Modell mit zwei E-Motoren und einem Verbrenner ca. 400 kW Systemleistung bieten, vor allem auf elektrisches Fahren ausgelegt sein und in der Basisversion knapp unter dem Tesla Model S eingepreist werden.
carmagazine.co.uk

StreetScooter-Spinoff: In Aachen wird derzeit offenbar eine Firma zur Vermarktung des elektrischen Kleinwagens von StreetScooter gegründet. Bei dem auf der Website der e.GO Mobile AG abgebildeten Stromer handelt es sich unverkennbar um den StreetScooter „C16“. Laut Impressum ist die Firma in Gründung, als Vorstand wird Günther Schuh, einer der Gesellschafter von StreetScooter, genannt.
ego-ag.com via achener-nachrichten.de

Indischer Stromer für Europa: Mahindra bereitet für die zweite Jahreshälfte 2015 die Markteinführung einer modifizierten Version seines Elektro-Kleinwagens e2o für Europa vor. Mehr Leistung, Reichweite und Sicherheit sind versprochen. Erste Crashtests in Spanien verliefen offenbar positiv.
thehansindia.com

RWE— Textanzeige —
Besuchen Sie RWE eMobility auf der E-world energy & water in Essen vom 10.02.15 bis 12.02.15. Dort präsentieren wir Ihnen unter anderem die RWE eStation smart multi. Unsere Lösung für kombinierte Ladetechnik aus Gleich- und Wechselstrom mit bis zu 50 kW. Schon ab 19.800 € zzgl. MwSt.. Die RWE eStation smart multi – für alle, die mehr wollen!

Plug-in-Golf für Eidgenossen: Der Golf GTE steht ab sofort auch bei den Schweizer Händlern zum Kauf bereit. Die Preise starten bei 39.100 Schweizer Franken, inklusive des (im veränderten Wechselkurs zum Euro begründeten) sogenannten „Swiss Netto Bonus“.
autosprint.ch, infoticker.ch

Stromanschluss für Fiat 500X? Der neue Fiat 500X könnte Spekulationen zufolge auch mit E-Antrieb angeboten werden – wenn auch nur als „compliance car“ in Kalifornien. Der Grund für diese Annahme ist ein jüngst erspähtes Testfahrzeug, das offenbar über keinen Auspuff verfügt.
greencarreports.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/03/14/sechs-konsortien-wollen-zellfabrik-in-deutschland-bauen/
14.03.2019 14:30