24.07.2020 - 11:03

Tesla verklagt Rivian wegen Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen

Der Elektroautohersteller Tesla hat eine Klage gegen das Startup Rivian eingereicht, in der die Kalifornier dem Konkurrenten vorwerfen, Geschäftsgeheimnisse gestohlen zu haben. Tesla sieht ein „alarmierendes Schema“ zur Abwerbung von wichtigen Mitarbeitern.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Das bereits vor einem Gericht in San Francisco eröffnete Verfahren richtet sich auch gegen vier frühere Mitarbeiter von Tesla, die mit vertraulichen Daten zu Rivian gewechselt sein sollen. Offen ist dabei, um welche Technologien es geht – die Batterie, E-Antriebe, Software oder das autonome Fahren.

Rivian dementiert die Vorwürfe. In einer Stellungnahme schreibt das Unternehmen, dass die Anschuldigungen „im Widerspruch zu Rivians Unternehmenskultur, Ethos und Richtlinien“ stünden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Tesla gegen ehemalige Mitarbeiter vorgeht, die angeblich Geschäftsgeheimnisse mit zu Konkurrenten genommen haben sollen. In einem Fall soll ein zum chinesischen E-Auto-Startup Xpeng abgewanderter Mitarbeiter Daten zum autonomen Fahren gestohlen haben.

– ANZEIGE –

GP Joule

Tesla und Rivian arbeiten beiden an elektrischen Pickup-Trucks, ein zumindest in den USA sehr lukratives Segment. Der Tesla Cybertruck ist mit seinem futuristischen Design zwar ein anderes Konzept, wird aber direkt mit dem Rivian R1T konkurrieren. Beide Fahrzeuge sollen 2021 auf den Markt kommen, andere Autobauer – etwa Ford mit einem elektrischen F-150 oder General Motors mit dem GMC Hummer EV – und Startups – etwa Lordstown Motors mit dem Endurance und Nikola mit dem Badger – wollen ebenfalls große E-Pickups auf den Markt bringen.

„Ich möchte klarstellen, dass wir die ersten Einheiten verwenden werden, um unsere eigene Fracht zu befördern, wahrscheinlich hauptsächlich zwischen Fremont und Reno, was eine fantastische Teststrecke ist. Wir werden beweisen, dass wir eine sehr gute Zuverlässigkeit haben.“

Update 04.10.2021: Nachdem Tesla im vergangenen Jahr Rivian wegen des angeblichen Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen über die Abwerbung von Mitarbeiter verklagt hatte, folgt nun der nächste Vorwurf: Von Tesla zu Rivian abgewanderte Mitarbeiter seien „auf frischer Tat ertappt“ worden, als sie von Tesla die Kerntechnologie für Batterien der nächsten Generation gestohlen hätten.
spiegel.de, automobilwoche.de, insideevs.com, electrek.co (beide Update)

– ANZEIGE –

CampusForum

Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/24/tesla-verklagt-rivian-wegen-diebstahls-von-geschaeftsgeheimnissen/
24.07.2020 11:39