22.09.2020 - 10:40

VW bietet US-Kunden des ID.4 spezielles Lade-Angebot

Volkswagen hat lange vor dem US-Marktstart des ID.4 für seine dortigen Kunden ein spezielles Lade-Angebot verkündet. Kunden des VW ID.4 in den USA werden ohne zusätzliche Kosten drei Jahre lang unbegrenzt an den DC-Stationen von Electrify America laden können.

Die Volkswagen-Tochter, die als Auflage in der Folge des Dieselskandals gegründet wurde, hat bislang über 2.000 Schnelllader an mehr als 470 Standorten in den USA aufgebaut und will ihr Netz bis Ende dieses Jahres auf rund 3.500 DC-Stationen an 800 Standorten erweitern. Die Schnelllader ermöglichen Leistungen von bis zu 350 kW – also mehr als der ID.4 kann.

„Der ID.4 wurde entwickelt und zu Preisen angeboten, um die Herzen von SUV-Besitzern zu gewinnen, die einfach bereit sind, elektrisch zu fahren – und sich wieder in Volkswagen zu verlieben“, sagt Scott Keogh, CEO der Volkswagen Group of America. „Mit den drei Jahren Schnellladung ohne zusätzliche Kosten durch Electrify America beseitigen wir alle Hindernisse für Käufer von Kompakt-SUV, die elektrisch fahren möchten.“

Marktbeobachter sehen in der Ankündigung auch eine Positionierung des ID.4 gegen das Tesla Model Y – das Tesla-eigene Supercharger-Netz gilt auch in den USA als großer Vorteil der Elektroautos in Kalifornien. Electrify America hatte im Juni einen wichtigen Meilenstein bei dem Ausbau seines Schnellladenetzes erreicht: Ein erster Schnellladekorridor, der beide Küsten des Landes verbindet, wurde fertig gestellt. Die „Cross-Country-Route #1“ erstreckt sich über elf Bundesstaaten und mehr als 2.700 Meilen (4.350 Kilometer) zwischen Los Angeles und Washington D.C.. Ein weiter südlich gelegener Korridor von Jacksonville in Florida entlang der Golf-Küste durch Texas und bis in den Raum San Diego soll noch im September fertig gestellt werden.

– ANZEIGE –

Frenzelit

Zudem überrascht der Zeitpunkt der Ankündigung etwas, denn bis der ID.4 in den USA verkauft wird, wird es noch etwas dauern. Das US-Werk Chattanooga wird derzeit noch für die MEB-Produktion erweitert, die Fertigung des ID.4 soll erst 2022 anlaufen. Das hat Marken-CEO Ralf Brandstätter kürzlich in einem Skype-Call mit Journalisten bestätigt. Unklar ist, ob Volkswagen einige ID.4 aus Zwickau oder China vor dem Produktionsstart in Chattanooga in die USA exportieren wird. In der Mitteilung von Electrify America ist vom „2021 ID.4“ die Rede – ab 2022 dürfte in den USA aber der ID.4 des Jahrgangs 2023 gebaut werden.

Bei dem kostenlosen Schnellladen für ID.4-Kunden dürfte es sich um eine reine US-Kooperation handeln. Für Europa müssen die Kunden des E-SUV wohl mit den bekannten Konditionen des „WeCharge“-Diensts vorlieb nehmen. Je nach gewähltem Tarif kostet die Kilowattstunde an den hiesigen Ionity-Schnellladern zwischen 30 und 79 Cent.
electrifyamerica.com

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

10 Kommentare zu “VW bietet US-Kunden des ID.4 spezielles Lade-Angebot

  1. Robert

    Toll US-Kunden werden verhätschelt und in Old Germany werden schweineteure Preise aufgerufen
    da sieht man eben wo der Kunde noch König ist und wo er nur lästig ist

  2. Northbuddy

    “Kunden des VW ID.4 in den USA werden ohne zusätzliche Kosten drei Jahre lang unbegrenzt an den DC-Stationen von Electrify America laden können.”

    Ist das nicht schön…. was bei Kunden in den USA nicht alles geht, was bei uns unmöglich ist.

    • Michel

      “„Kunden des VW ID.4 in den USA werden ohne zusätzliche Kosten drei Jahre lang unbegrenzt an den DC-Stationen von Electrify America laden können.“

      Ist das nicht schön…. was bei Kunden in den USA nicht alles geht, was bei uns unmöglich ist.”

      Ne, bei uns darf man dann als VW Kunde ein Abo abschließen, um zu normalen Preisen bei Ionity laden zu dürfen… Ich finde diese Abo-Kram eine riesige Frechheit, genauso wie die Diskriminierung an Ladesäulen (nicht nur aber insbesonder bei Ionity).

      LG

      Michel

  3. Tommy

    🙂 Ach VW. Ich habe Tränen in den Augen, rieche schon den Shitstorm, und lehne mich jetzt mit Popcorn zurück.

  4. Gerd

    Die Konkurrenz durch Tesla ist in D einfach noch nicht groß genug.
    Aber das wird schon 😉

  5. Heiner

    Das war’s endgültig für mich mit VW. Erst bei meinem Tiguan Diesel beschissen worden und jetzt noch sowas

    • StromSchleuder

      Dann kauf doch einen Tesla Model Y aus deutscher Produktion. 😉

  6. notting

    “Bei dem kostenlosen Schnellladen für ID.4-Kunden dürfte es sich um eine reine US-Kooperation handeln. Für Europa müssen die Kunden des E-SUV wohl mit den bekannten Konditionen des „WeCharge“-Diensts vorlieb nehmen. Je nach gewähltem Tarif kostet die Kilowattstunde an den hiesigen Ionity-Schnellladern zwischen 30 und 79 Cent.”
    Das Schwestermodell von Skoda ist doch bereits bestellbar. Dort bekommen man zur Option mit mehr CCS-Ladepower (nicht beim kleinsten Akku verfügbar) auch noch 1 Jahr Ionity gratis dazu. Das hätte man erwähnen können. Kann mir nicht vorstellen dass man die Billigmarke Skoda soviel besser dastehen lässt.
    Auch wenn ich nicht gezwungen sein will auch noch für Ionity draufzahlen zu müssen obwohl der Enyak nicht >150kW kann und somit genauso schnell an den günstigeren 150kW-Säulen div. anderer Anbieter laden kann.

    notting

    • notting

      Sorry, Enyaq.

      notting

  7. Simon Saag

    Ach ja, an alle Nörgler, die jetzt wieder was von Ungerechtigkeit schreien:
    Schauen wir uns einfach die Märkte an: In D ist die VAG Platzhirsch, die Leute werden den ID.4 auch so kaufen. In den USA ist VW eher eine Nischenmarke, die großen Volumen verkaufen da andere. Somit ist VW in den USA zu solchen Aktionen gezwungen. Wohl in etwa damit vergleichbar, wenn so jemand wie Mazda für den MX-30 gratis DC-Laden anbieten würde.

    Dazu kommt: Electrify America ist halt anders aufgestellt als in Europa Ionity. JV-Partner wie Mercedes und BMW werden sich bedanken, wenn die Ionity-Säulen nicht mit den Hersteller-Tarifen und den Preisen bei anderen EMP “freigeblockt” werden, sondern wenn da lauter ID.3 und ID.4 alle Ladepunkte belegen. Und bei der Geiz-Mentalität wird da auch am DC-Lader nicht bei 80 Prozent abgebrochen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/09/22/vw-bietet-us-kunden-des-id-4-spezielles-lade-angebot/
22.09.2020 10:58