02.11.2020 - 16:06

318.694 Umweltbonus-Anträge bis Ende Oktober

Genau 34.212 Anträge auf den Umweltbonus verzeichnete das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Oktober – ein neuer Rekordwert. Denn in keinem anderen Monat sind seit der Einführung des Umweltbonus im Juni 2016 so viele Anträge gestellt worden.

Zum Vergleich: Im September dieses Jahres waren es 27.436 Anträge. Insgesamt gingen beim BAFA seit Jahresbeginn 154.115 Anträge auf die Kaufprämie ein. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies eine Steigerung um 156,7 Prozent.

Bis zum Stichtag 31. Oktober 2020 sind bei der Behörde seit der Einführung des Umweltbonus insgesamt 318.694 Anträge auf die Kaufprämie eingegangen, davon 194.896 für Batterie-elektrische Fahrzeuge, 123.625 für Plug-in-Hybride und 173 für Brennstoffzellen-Fahrzeuge.

Die Bearbeitung der Anträge soll künftig dank zweier neuer Verfahren schneller gehen. Zum einen kann für Unternehmen und Flotten künftig ein Sammelantrag für bis zu 500 gleiche Fahrzeuge eingereicht werden. Zum anderen tauschen das KBA und das BAFA künftig Daten direkt aus. Somit reicht im Antrag die Fahrzeugidentifikationsnummer, Dokumente wie der Fahrzeugbrief müssen nicht mehr gesondert beim BAFA eingereicht werden. So soll das Verfahren unter anderem für Leasingnehmer vereinfacht werden.

Neuigkeiten gibt es auch zum bisherigen Kumulationsverbot: Das Kumulationsverbot bei der Förderung von Elektroautos soll womöglich bald wieder abgeschafft. Das Bundeswirtschaftsministerium soll derzeit an einer neuen Richtlinie arbeiten, welche die Kombination des Umweltbonus mit anderen Förderungen bei der Anschaffung eines Elektroautos wieder ermöglicht. In Kraft ist diese überarbeitete Version aber noch nicht.

– ANZEIGE –

ZF

Im Oktober dieses Jahres konnte Volkswagen den größten Zuwachs bei den Anträgen verzeichnen. Insgesamt gingen für den deutschen Autobauer 5.180 Anträge beim BAFA ein. Auf dem zweiten Rang landete Renault. Die Franzosen konnten auf ihrem Konto 4.856 neue Anträge verbuchen. Mercedes-Benz landete hingegen mit 4.771 neuen Anträgen auf dem dritten Rang.

Mit Blick auf die einzelnen Modelle steht der Renault Zoe an der Spitze. Für das Modell der Franzosen gingen im vergangenen Monat insgesamt 4.458 Anträge ein. Dahinter folgt der Hyundai Kona Elektro mit 2.114 neuen Anträgen und der Volkswagen ID.3 mit 1.592 neuen Anträgen.

Anträge nach Hersteller und Modell

Hersteller Modell Anzahl (Gesamt)
Renault ZOE (BEV) 36.501
BMW i3 & i3s (BEV) 19.326
Volkswagen e-Golf (BEV) 19.195
Tesla Model 3 (BEV) 17.898
Mitsubishi Outlander (PHEV) 17.299
Smart Fortwo (BEV) 16.509
StreetScooter Work + Work L (BEV) 12.296
Hyundai Kona Elektro (BEV) 10.598
Audi A3 e-tron (PHEV) 10.354
BMW 225xe (PHEV) 7.918
Volkswagen e-up! (BEV) 7.680
Mercedes-Benz E 300 de & E 300 e (PHEV) 7.469
Smart Forfour (BEV) 7.403
Nissan Leaf (BEV) 7.062
Volkswagen Passat GTE (PHEV) 6.921
Mercedes-Benz A 250 e (PHEV) 5.893
Hyundai Ioniq Elektro (BEV) 5.677
Kia Niro (PHEV) 5.349
BMW 530e (PHEV) 4.475
Mercedes-Benz C 300 de & C 300 e (PHEV) 4.197
Ford Kuga (PHEV) 4.177
Audi Q5 TFSI e (PHEV) 4.045
Volkswagen Golf GTE & e-Hybrid (PHEV) 3.792
BMW 330e (PHEV) 3.429
Skoda Citigo e iV (BEV) 3.277
Kia e-Niro (BEV) 3.253
Mini Cooper S E Countryman (PHEV) 3.213
Kia Soul EV/e-Soul (BEV) 3.188
Hyundai Ioniq (PHEV) 3.026
Volvo V60 (PHEV) 2.862
Skoda Superb iV (PHEV) 2.730
Mini Cooper SE (BEV) 2.572
Opel Corsa-e (BEV) 2.446
Tesla Model S (BEV) 2.390
Volkswagen ID.3 (BEV) 2.290
Nissan e-NV200 (BEV) 2.252
Mercedes-Benz GLC 300 e & 300 de (PHEV) 2.113
Renault Kangoo Z.E. (BEV) 1.847
Mercedes-Benz E 350 e (PHEV) 1.822
Audi A6 TFSI e (PHEV) 1.755
Opel Grandland X Hybrid4 (PHEV) 1.754
Mercedes-Benz C 350 e (PHEV) 1.731
Toyota Prius (PHEV) 1.551
BMW X1 (PHEV) 1.528
Kia Ceed (PHEV) 1.414
Kia XCeed (PHEV) 1.323
BMW X3 (PHEV) 1.257
Volvo XC40 (PHEV) 1.099
Seat Mii electric (BEV) 1.032
Mercedes-Benz EQC (BEV) 1.007
Opel Ampera-e (BEV) 994
Peugeot e-208 (BEV) 953
Kia Optima (PHEV) 952
Peugeot iOn (BEV) 902
Mercedes-Benz CLA 250 e (PHEV) 873
Mazda MX-30 (BEV) 828
Volvo XC60 (PHEV) 770
Audi e-tron 50 quattro (BEV) 765
BMW X5 (PHEV) 757
Peugeot 3008 Hybrid4 (PHEV) 748
e.GO Life (BEV) 631
Citroën C-Zero (BEV) 614
Mercedes-Benz B 250 e Sportstourer (PHEV) 568
Mercedes-Benz eVito (BEV) 558
Ford Explorer (PHEV) 486
Peugeot 508 (PHEV) 466
Mercedes-Benz B 250 e (BEV) 452
Renault Captur (PHEV) 408
Mercedes-Benz GLE 350 de (PHEV) 405
Citroën Berlingo (BEV) 363
Honda E (BEV) 349
DS DS 7 Crossback E-Tense 4×4 (PHEV) 325
Peugeot Partner (BEV) 308
Polestar Polestar 2 (BEV) 297
Volvo XC90 (PHEV) 263
Mercedes-Benz GLA 250 e (PHEV) 259
Maxus EV80 Panel van (BEV) 217
Peugeot e-2008 (BEV) 213
Jeep Compass (PHEV) 196
Volvo V90 (PHEV) 182
Citroën C5 Aircross (PHEV) 176
Jeep Renegade (PHEV) 171
Audi e-tron Sportback 50 (BEV) 165
Audi A7 TFSI e (PHEV) 163
Audi Q7 TFSI e (PHEV) 159
Hyundai Nexo (FCEV) 154
Goupil G4 (BEV) 101
Jaguar I-Pace EV400 S (BEV) 100
DS DS 3 Crossback E-Tense (BEV) 92
Volvo S60 (PHEV) 86
Mitsubishi EV (BEV) 66
Renault Mégane (PHEV) 66
Volvo S90 (PHEV) 55
Ford Transit Custom (PHEV) 50
Volkswagen e-Crafter (BEV) 47
Citroën E-Mehari (BEV) 39
BMW X2 (PHEV) 36
Toyota RAV4 (PHEV) 34
Ford Focus (BEV) 25
Volkswagen ID.4 (BEV) 23
Hyundai ix35 Fuel Cell (FCEV) 19
MAN eTGE (BEV) 19
Piaggio Porter (BEV) 18
Ford Tourneo Custom (PHEV) 15
Renault Master Z.E. (BEV) 15
Volkswagen Abt e-Caddy (BEV) 15
Seat Leon e-Hybrid (PHEV) 13
Mercedes-Benz eSprinter (BEV) 12
LEVC TX (PHEV) 9
Mercedes-Benz EQV (BEV) 9
Ford C-Max (PHEV) 5
Aiways U5 (BEV) 3
Audi Q8 TFSI e (PHEV) 2
Citroën ë-Jumpy (BEV) 2
Zhidou D2S (BEV) 1
Opel Mokka-e (BEV) 1
Land Rover Range Rover Evoque (PHEV) 1

Top 10 Anträge nach Hersteller

Rang Hersteller Anzahl (Gesamt)
1 Volkswagen 39.963
2 Renault 38.837
3 BMW 38.726
4 Mercedes-Benz 27.368
5 Smart 23.912
6 Tesla 20.288
7 Hyundai 19.474
8 Audi 17.408
9 Mitsubishi 17.365
10 Kia 15.479

Anträge nach Art des Antragstellers

Antragsteller Anzahl (Gesamt)
Unternehmen 176.185
Privatperson 133.562
Körperschaft 2.024
Kommunale Betriebe 1.221
Unternehmen mit kommunaler Beteiligung 972
Verein 820
Eingetragener Verein, gemeinnütziger Investor 538
Kommunaler Zweckverband 204
Stiftung 178
Einzelunternehmer/in 2
Eingetragene Genossenschaften 1

Anträge nach Bundesland

Bundesland BEV PHEV FCEV Gesamt
Nordrhein-Westfalen 52.035 29.689 30 81.754
Bayern 36.914 21.939 29 58.882
Baden-Württemberg 31.076 20.217 20 51.313
Niedersachsen 16.260 10.682 14 26.956
Hessen 14.012 11.223 9 25.244
Rheinland-Pfalz 8.624 5.815 5 14.444
Schleswig-Holstein 7.554 3.728 5 11.287
Berlin 6.310 3.726 30 10.066
Sachsen 4.802 3.765 6 8.573
Hamburg 3.439 2.867 0 6.306
Brandenburg 3.706 2.547 8 6.261
Thüringen 3.667 2.278 3 5.948
Sachsen-Anhalt 2.257 1.794 10 4.061
Saarland 1.773 1.355 0 3.128
Mecklenburg-Vorpommern 1.520 1.167 2 2.689
Bremen 906 807 2 1.715
Sonstiges (Ausland) 41 26 0 67

Derweil hat das Bundesumweltministerium nun das angekündigte neue Förderprogramm „Sozial & Mobil“ gestartet. Unternehmen, die im Gesundheits- und Sozialwesen tätig sind und ihre Fahrzeugflotte auf Batterie-elektrische Neufahrzeuge umrüsten möchten, stehen bis Ende 2022 insgesamt 200 Millionen Euro zur Verfügung.

bafa.de (PDF)

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/11/02/318-694-umweltbonus-antraege-bis-ende-oktober/
02.11.2020 16:45