02.02.2021 - 10:52

ESWE Wiesbaden nimmt 21 eCitaro in Betrieb

Die ESWE Verkehrsgesellschaft in Wiesbaden hat auf dem Omnibushof in der Gartenfeldstraße 21 neue Batteriebusse sowie 56 stationäre Ladesäulen in Betrieb genommen. Zum Einsatz kommen 21 Mercedes-Benz eCitaro mit Festkörperbatterie, welche die bisherigen zehn Batteriebusse ergänzen.

Bis zum Ende des ersten Quartals 2021 werden alle 56 im Jahr 2019 bestellten eCitaro auf die Linie gehen – dann wird auch jede der installierten Ladesäulen genutzt werden. „Damit die große Zahl neuer Batteriebusse zuverlässig fahren kann, musste ESWE Verkehr eine Kraftanstrengung für die Ladeinfrastruktur bewältigen“, sagt Verkehrsdezernent Andreas Kowol laut der Mitteilung. „Ich danke der Stadtverordnetenversammlung, dass sie umfangreiche Mittel für die neuen Busse bereitgestellt hat und sich so zur Verkehrswende bekennt.“

Die in Wiesbaden ausgelieferten eCitaro sind auch die ersten mit der Festkörperbatterie – die ersten ausgelieferten Exemplare hatten noch herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien mit Flüssig-Elektrolyt an Bord. 41 der 56 Fahrzeuge werden jedoch über die Festkörperakkus verfügen. Die neuen Batterien kommen auf bis zu 441 kWh und sollen selbst im Winter 200 Kilometer Reichweite ermöglichen.

Im Juli 2019 hatte der niederländische Anbieter Heliox mitgeteilt, dass man die Ladeinfrastruktur für die Wiesbadener E-Busse bereitstellen werde. Heliox hat die 56 Ladesäulen installiert und war auch für den Mittelspannungsnetzanschluss verantwortlich. Die Niederländer übernehmen laut dem Auftrag auch Service und Wartung der Anlagen.

– ANZEIGE –

EA Elektro Automatik

Bis Ende 2021 werden insgesamt 120 Batteriebusse von Daimler für ESWE Verkehr zur Verfügung stehen. Zugleich werden ebenso viele Ladesäulen im Betriebshof entstehen. Bereits 2017 hatte die ESWE angekündigt, den ÖPNV in Wiesbaden ab 2022 vollständig emissionsfrei betreiben zu wollen. Bis dahin soll die gesamte Flotte von 220 Bussen auf Elektroantriebe umgestellt werden.

Elektroantriebe bedeutet hier aber nicht nur Batterie-elektrisch: Im Januar hatte der Wiesbadener ÖPNV-Betreiber auch zehn Brennstoffzellen-Busse bei dem portugiesischen Hersteller CaetanoBus bestellt. Die Exemplare des Typs H2.CityGold sollen im vierten Quartal 2021 ausgeliefert werden.
eswe-verkehr.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter (m/w/d) E-Mobilität

Zum Angebot

Software-Spezialistin / -Spezialist E-Moblität für Ladestationen SW

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “ESWE Wiesbaden nimmt 21 eCitaro in Betrieb

  1. Marcel B.

    Gott sei Dank keine windigen Wasserstoff-Busse. Diese sind auch nur Elektrobusse und benötigen 4x so viel Strom und sind 3x so teuer und sehr wartungs- und Kostenintensiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/02/02/eswe-wiesbaden-nimmt-21-ecitaro-in-betrieb/
02.02.2021 10:59