04.02.2021 - 14:43

Amazon beginnt Tests mit Rivian-Lieferwagen in LA

Amazon hat in Teilen von Los Angeles mit den ersten Tests des eigens für den eCommerce-Riesen entwickelten E-Lieferwagens von Rivian begonnen. Das Fahrzeug wird derzeit auf einigen Lieferrouten erprobt. Bis Ende des Jahres soll der E-Transporter in 15 weiteren Städten eingesetzt werden.

Details zu dem Test oder erste Erkenntnisse verrät Amazon in dem Blog-Beitrag nicht, wohl aber einige Eindrücke und Reaktionen zu den ersten Fahrten. „Wir lieben die Begeisterung der Kunden bisher – von den Fotos, die wir online sehen, bis zu den Autofans, die unsere Fahrer anhalten, um sich das Fahrzeug aus erster Hand anzusehen“, wird Ross Rachey, Direktor von Amazon Global Fleet and Products, in dem Beitrag zitiert.

Amazon hatte im Jahr 2019 100.000 Fahrzeuge bei Rivian bestellt, im Oktober 2020 stellte dann das Startup den E-Lieferwagen vor. Das Fahrzeug nutzt die Skateboard-Plattform von Rivian, auf der auch der E-Pickup R1T und das E-SUV R1S des noch jungen Autobauers basieren. Der Großauftrag für Amazon hat aber Priorität: Die beiden eigenen Modelle kommen erst nach dem Amazon-Lieferwagen auf den Markt.

Für den Lieferwagen habe man die Technologie von Rivian mit dem eigenen Wissen über Lieferlogistik kombiniert, so Amazon bei der Vorstellung des Fahrzeugs. „Wir haben durchdacht, wie die Fahrer ein- und aussteigen, wie sich der Arbeitsraum anfühlt und wie der Arbeitsablauf für die Paketzustellung aussieht“, sagte Rivian-CEO RJ Scaringe damals.

Technische Details zum Antrieb – die Rivian-Technik ermöglicht etwa Batteriepacks von bis zu 180 kWh – nennen beide Unternehmen auch in dem aktuellen Blog-Eintrag nicht. Amazon selbst begründet den Aufwand für die Eigenentwicklung in der Kooperation mit Rivian damit, dass es davor keine elektrische Liefer-Lösung gab, die sowohl den Bedürfnissen der Fahrer als auch der Logistiker entsprachen. Statt „Industrielösungen abzuwarten“, sei man die Partnerschaft mit Rivian eingegangen, „um den Weg zu einem elektrischen Lieferfahrzeug zu beschleunigen, das die Anforderungen erfüllt“.

Inzwischen entsteht aber ein Markt: Im Januar 2021 hatte General Motors seine neue Marke BrightDrop vorgestellt, die eMobility-Lösungen für die Logistik entwickeln soll. Bis Ende 2021 soll der Ev600, der erste E-Lieferwagen von BrightDrop, auf den Markt kommen und an den Erstkunden FedEx gehen.
aboutamazon.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobility Concepts (m/w/d)

Zum Angebot

Mitarbeiter (m/w/d) im Sales & Business Development-Team (SaaS)

Zum Angebot

B2B Sales Manager für E-Mobility Lade-Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/02/04/amazon-beginnt-tests-mit-rivian-lieferwagen-in-la/
04.02.2021 14:42