26.05.2021 - 09:42

GM will wohl Ultium-Fahrzeuge in China bauen

General Motors will die Ultium-Plattform für seine Elektrofahrzeuge offenbar über sein Joint Venture mit SAIC künftig auch in China produzieren. SAIC-GM hat lokalen Medien zufolge kürzlich eine strategische Partnerschaft mit der Stadtregierung von Wuhan geschlossen.

Gemäß dieser Vereinbarung soll die Ultium-Plattform in der Hauptstadt der Provinz Hubei gefertigt werden. Ein Zeitplan für den angeblichen Produktionsbeginn oder die Kapazität der Fertigung wird in den Berichten aber nicht genannt. Einen Kommentar seitens des Joint Ventures oder von General Motors aus den USA zu dem Bericht gibt es nicht.

Als erstes Ultium-Fahrzeug soll das SUV Cadillac Lyriq Anfang 2022 in China auf den Markt kommen, gefolgt von Elektroautos der Marken Buick und Chevrolet. Möglicherweise wird es sich zunächst um importierte Fahrzeuge handeln, wenn erst jetzt eine Vereinbarung mit den verantwortlichen Behörden zur Fertigung unterzeichnet wurde. Der Lyriq wird in den USA im GM-Werk Spring Hill im Bundesstaat Tennessee gefertigt.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, wolle SAIC-GM bis 2025 über 50 Milliarden Yuan (rund 6,4 Milliarden Euro) unter anderem in die Elektrifizierung investieren und mehr als zehn in China hergestellte Elektromodelle auf Ultium-Basis einführen. Mögliche Modelle – auch der oben genannten Marken Buick und Chevrolet – werden noch nicht genannt.

ZF

Laut dem Medienbericht aus Wuhan soll für die Fertigung eine lokale Lieferkette aufgebaut werden, über 95 Prozent der Teile in den Ultium-Fahrzeugen sollen angeblich aus lokaler Produktion stammen. Damit solle die Einführung der Plattform der Autoindustrie in Wuhan helfen, die Transformation zu beschleunigen.

Für General Motors würde eine so hohe lokale Fertigungsquote eine enorme Umstellung bedeuten. Die für Elektroautos wichtigen Batteriezellen werden für die Ultium-Modelle nicht von einem Zelllieferanten eingekauft, sondern in einem Joint Venture mit LG Energy Solution in zwei eigenen Batteriefabriken in den USA gefertigt. Ob GM und LGES eine solche Fabrik auch nahe Wuhan bauen wollen oder ob GM doch auf Zellen eines anderen Lieferanten zurückgreifen wird, ist nicht bekannt.

In Wuhan ist SAIC-GM seit 2015 aktiv und baut dort bereits drei New Energy Vehicles, genauer gesagt die BEV-Versionen des Chevrolet Menlo und Buick Velite 6 sowie die PHEV-Version des Buick-Modells.
gasgoo.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/26/gm-will-wohl-ultium-fahrzeuge-in-china-bauen/
26.05.2021 09:32