07.07.2021 - 12:34

eMobility update: Stellantis E-Transporter, Webasto und Green-G zeigen E-Kleinlaster, Fastned, DHL

Willkommen zum „eMobility Update“. Das sind die Themen, welche die Welt der Elektromobilität heute bewegen: Stellantis baut E-Transporter in Großbritannien ++ Webasto und Green-G zeigen E-Kleinlaster ++ Fastned erhält Zuschlag für 10 flämische Autobahn-Standorte ++ DHL Express setzt E-Lieferwagen in Berlin ein ++ Und Volocopter erhält Hersteller-Lizenz ++

#1 – Stellantis baut E-Transporter in UK

Das Vauxhall-Werk Ellesmere Port, welches derzeit noch den Opel Astra produziert, wird zum Elektro-Standort: Der Mutterkonzern Stellantis will die Fabrik zum Produktionsstandort für Batterie-elektrische Nutzfahrzeuge und Pkw-Modelle machen. Von dort kommen also künftig Stromer für die Marken Vauxhall, Opel, Peugeot und Citroën. Stellantis wird umgerechnet rund 117 Millionen Euro in den Standort investieren. In der britischen Fabrik sollen in erster Linie die elektrischen Hochdachkombis und ihre Pkw-Ableger gebaut werden. Konkret sind das der Combo-e Cargo für Opel und Vauxhall, der Peugeot e-Partner und der Citroën ë-Berlingo bei den Nutzfahrzeugen sowie der Combo-e Life, e-Rifter und ë-Berlingo bei den Pkw. Ende kommenden Jahres soll die Produktion der insgesamt acht Modelle anlaufen.

#2 – E-Kleinlaster ecarry

Und nun zu einem weiteren Elektro-Nutzfahrzeug: Der deutsche Zulieferer Webasto und der italienische Spezialist Green-G haben einen kleinen Elektro-Laster namens ecarry vorgestellt. Dieser wurde speziell für urbane Dienstleistungen entwickelt. Das Kommunalfahrzeug soll mit zwei Batterie-Optionen für bis zu 250 Kilometer Reichweite angeboten werden. Beim ecarry handelt es sich allerdings nicht um ein Leichtfahrzeug der Klasse L7e, stattdessen verfügt der Stromer über eine Straßenzulassung der Klasse N1. Laut Webasto soll das Fahrzeug ähnliche Abmessungen wie ein konventioneller Kleintransporter aufweisen. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei bis zu 3,5 Tonnen, die Höchstgeschwindigkeit bei 80 km/h. Während Fahrzeug und Antrieb von Green-G stammen, hat Webasto sein Knowhow bei Batterie und Klimatisierung in das Fahrzeug eingebracht.

#3 – Fastned plant 10 Autobahn-Standorte

Fastned hat 10 neue Standorte für Ladeparks an belgischen Autobahnen zugewiesen bekommen. Das flämische Mobilitätsministerium hat dem holländischen Schnellladeanbieter den Zuschlag erteilt. Die zehn neuen Standorte verteilen sich grob auf Gebiete im Städtedreieck Gent, Antwerpen und Brüssel. Fastned wird dort Parks mit Ladepunkten im Leistungsbereich von bis zu 300 kW realisieren. Bezuschusst wird der Ladeinfrastrukturspezialist dabei mit 600.000 Euro aus dem europäischen Benefic-Topf, einer Infrastruktur-Förderung für umweltfreundliche Fahrzeuge und Schiffe. Im Februar wurde dafür der dritte Projektaufruf mit einem Budget von 1,77 Millionen Euro gestartet. Fastned erhält davon also einen beachtlichen Anteil.

#4 – DHL: E-Lieferwagen für Berlin

DHL Express hat im Zuge seines deutschlandweiten Infrastrukturprogramms rund 31 Millionen Euro in eine neue Basis in Berlin Tempelhof investiert. Zudem beliefert der Logistiker seine Kunden dort künftig auch mit 61 vollelektrisch betriebenen Fahrzeugen. Wie die Paket-Tochter der Deutschen Post mitteilt, habe der Neubau in Tempelhof kürzlich den Betrieb aufgenommen. Die hochmoderne Sortieranlage für 6.000 Packstücke pro Stunde sei auf weiteres Wachstum vorbereitet. Bei den 61 elektrischen Zustellfahrzeugen handelt es sich um Mercedes-Benz eSprinter. Die E-Fahrzeuge verfügen über einen elf Kubikmeter großen Laderaum und seien „für die Zustellung großer Sendungsmengen im Berliner Stadtzentrum besonders gut geeignet“. Für welche Version des eSprinter Kastenwagen sich DHL Express entschieden hat, geht aus der Mitteilung des Unternehmens nicht hervor.

#5 – Volocopter erhält Hersteller-Lizenz

Das deutsche Startup Volocopter hat von der europäischen Flugsicherheits-Agentur EASA die Hersteller-Lizenz erhalten. Möglich wurde das durch die Teil-Übernahme des langjährigen Volocopter-Produktionspartners DG Flugzeugbau, der bereits über diese Zertifizierung verfügte. DG Flugzeugbau hat neben den Prototypen für Volocopter auch Segelflugzeuge und Motorsegler gebaut. Volocopter übernimmt auch 40 Mitarbeiter der Flugzeug-Produktionssparte. Die verbleibenden Teile des Unternehmens werden in die neu gegründete Gesellschaft DG Aviation überführt. Mit der Hersteller-Lizenz erhofft sich Volocopter einen Vorteil im Wettrennen mit anderen Anbietern, die ersten kommerziellen Flugtaxi-Dienste anbieten zu können.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >> oder als RSS-Feed >>

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/07/emobility-update-stellantis-e-transporter-webasto-und-green-g-zeigen-e-kleinlaster-fastned-dhl/
07.07.2021 12:05