06.09.2021 - 14:17

StoreDot kündigt Rundzelle im Format 4680 an

Der israelische Batterieentwickler StoreDot hat eine zylindrische Zelle im Format 4680 vorgestellt, die nach Angaben des Unternehmens in zehn Minuten vollständig geladen werden kann und 2024 in Produktion gehen soll.

Damit erweitert StoreDot die zur Auswahl stehenden Zellformate für seine schnellladenden „XFC-FlashBattery“ mit Silizium-dominanter Anode. Neben den bereits angekündigten Pouch- werden nun auch zylindrische Zellen realisiert. Beide Formate befinden sich nach Angaben der Israelis bei Produktionspartner EVE Energy im Scale-up-Prozess und sollen 2024 für die Massenproduktion bereit sein.

StoreDot bezeichnet sich selbst als ein Pionier und Marktführer bei extrem schnellen Batterietechnologien. Mitte 2019 demonstrierte das Unternehmen die vollständige Ladung eines elektrischen Zweirads in nur fünf Minuten. Anfang des Jahres machte es die Entwicklungsmuster seiner ersten Batteriegeneration verfügbar. Und im Mai ging StoreDot eine strategische Rahmenvereinbarung mit besagtem chinesischen Batteriehersteller EVE Energy ein. Erst dieser Tage meldete StoreDot zudem seine sogenannte „Booster“-Ladetechnologie zum Patent an und machte eine Kooperation mit dem vietnamesischen Autobauer VinFast publik.

Der XFC-Akku soll „bei gleichen Kosten eine 50 Prozent kürzere Ladezeit ermöglichen“, wiederholt das Unternehmen regelmäßig. So auch in der aktuellen Mitteilung. Dort heißt es: „StoreDots XFC-Batterien bieten eine 50 Prozent kürzere Ladezeit bei gleichen Kosten.“ Parallel arbeitet der Batterieentwickler nach eigenen Angaben bereits an einer Feststoff-Version seiner Batterie (von StoreDot XED genannt: „Extreme Energy Density Solid State“), die 2028 in die Massenproduktion gehen soll.

Nun soll die XFC-Technologie aber erst einmal auf andere Zellformate übertragen werden – gelungen ist dies nun nach Angaben von StoreDot für das zylindrische Zellformat 4680. Beim Entwicklungsprozess seien „eine Reihe erheblicher Herausforderungen“ gelöst worden. „Das zylindrische Zellformat 4680 erfordert eine einzigartige Anpassung der Chemie, um den höheren Innendruck auszugleichen, Gas freizusetzen und potenzielle Leckagen zu vermeiden“, deutet das israelische Unternehmen an.

– ANZEIGE –

INSYS

StoreDot gibt an, die Entwicklung an zylindrischen Zellen bereits seit mehr als drei Jahren voranzutreiben – zusammen mit der Universität Warwick in Großbritannien, StoreDots strategischem Partner BP und unter Einbeziehung „von Experten aus der ganzen Welt“. Die Arbeit sei durch fünf Patente im Bereich des Zelldesigns geschützt. Tests in der unternehmenseigenen Anlage sollen „vielversprechend niedrige Innenwiderstände ergeben haben“.

„Das Ziel, eine zylindrische Zelle in nur 10 Minuten extrem schnell aufzuladen, stand von Anfang an auf der Technologie-Roadmap von StoreDot“, sagt Doron Myersdorf, CEO von StoreDot. „Es ist von großer Bedeutung, dass wir den Herstellern von Elektrofahrzeugen mit unserer XFC-Technologie eine Auswahl an Zellformaten anbieten können, die die derzeitigen Hindernisse für den Besitz von Elektrofahrzeugen überwinden: Reichweite und Ladeangst.“ Sowohl die Zylinder- als auch die Pouch-Zellen seien so konzipiert, dass sie sicher, zuverlässig und stabil sind und voraussichtlich bis 2024 in großem Maßstab produziert werden können, so Myersdorf. „Wir befinden uns in fortgeschrittenen Gesprächen mit einer Reihe von globalen Automobilherstellern und planen, sie mit verschiedenen XFC-Zellen zu beliefern (…).“

Zu den bekanntesten Befürwortern 4680er Batteriezellen gehört bekanntlich Tesla. Die Kalifornier wollen Zellen dieses Formats in geplanten Zellenwerken in Grünheide in Deutschland sowie Austin im US-Bundesstaat Texas selbst fertigen. Daneben dürfte das Unternehmen 4680-Zellen auch hinzukaufen. Tesla-Partner Panasonic soll ebenso an deren Entwicklung arbeiten wie die südkoreanischen Batteriehersteller Samsung SDI und LG Energy Solution.

Die Bezeichnung 4680 bezieht sich übrigens auf die Abmessungen: Der Durchmesser der Rundzelle beträgt 46 Millimeter, die Zelle ist 80 Millimeter lang. Die neuen Zellen sollen nicht nur Reichweite und Leistung der E-Autos verbessern, sondern pro Kilowattstunde günstiger ausfallen und auch die Investitionskosten in ihre Fertigung deutlich senken.
prnewswire.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/06/storedot-kuendigt-rundzelle-im-format-4680-an/
06.09.2021 14:13